Wangen-, Abdeckplatten- und Griffmulden-Problem

AstiOdi

Mitglied
Beiträge
114
Hallo @all

next125 Küche, Hersteller: Schüller

Nach vielen Problemen -aufgrund falscher Übertragung von Maßen in die Planungssoftware- musste die ursprüngliche Highboard-Variante demontiert und die Seite komplett neu geplant werden.

Die Highboards sind nun nach Neubestellung endlich vergangenen Montag montiert worden mit folgender, neuer Problematik:

  1. Wangen und Abdeckplatte wurden in 13 mm Materialstärke geplant. Durch den Zug der Schrauben, verformen sich diese irgendwie „rund“ und stehen an den Enden hoch. Montageteam erklärte, das läge an dem nur 13 mm starken Material, bei 16 mm wäre das nicht passiert (lt. KFB hat Schüller aber überhaupt keine 16 mm im Lieferprogramm). Hat jemand eine Idee, wie das Problem gelöst werden könnte?
  1. Das Material der Fronten ist bei den Highboards FENIX . Im Rahmen der Neuplanung dieses Bereiches wurde mir mitgeteilt, dass Schüller Wangen/Abdeckplatte nicht in 13 mm FENIX im Lieferprogramm hat und diese mit einer Lackoberfläche geplant werden müssen. Es wurde mir versichert, dass ich keinen optischen Unterschied feststellen würde (den haptischen hatte ich vernachlässigt, weil ich das bei den Wangen nicht so extrem wichtig fand), zusätzlich wurden meine Bedenken hinsichtlich der schlechten Reinigungseigenschaften von dunklen, matten Lackoberflächen zerstreut - denn es handele sich ja nur um Wangen … Nun ist aber genau das eingetreten, ich sehe den Unterschied deutlich. FENIX wirkt im Erscheinungsbild irgendwie „samtiger“, ich empfinde die Optik auch farblich leicht abweichend und die Reinigung war ein Graus. Habe gestern die Küche von außen gereinigt, die FENIX-Fronten waren ein Kinderspiel, aber der Lack war unterirdisch. Weiß gerade nicht, wie ich mit diesem Punkt umgehen soll/kann, wenn die Teile nicht im Lieferprogramm enthalten sind, hat sie vielleicht ein anderer Hersteller im Programm? Schüller hat sie wohl in 5 mm, mir wurde gesagt, die könnten aufgrund der Griffmulden nicht verbaut werden - stimmt das?
  1. Griffmulden: an den Außenseiten sind L-Profile und mittig ein C-Profil verbaut. Dadurch steht die Front vom Kühlschrank auf der C-Profilseite weiter vor als die anderen. Muss an dieser Stelle überhaupt ein C-Profil vorhanden sein, denn von dieser Seite aus ist nichts zu öffnen, man muss also in diese Richtung nicht hineingreifen können (der Kühlschrank hat Rechtsanschlag). Sofern es tatsächlich am C-Profil liegt, müsste dieses Problem doch mittels Tausch gegen ein L-Profil zu lösen sein - der sehe ich das falsch?


Wäre für Lösungsvorschläge dankbar. Sollte das Thema hier falsch sein (war nicht ganz sicher) dann kann es natürlich gerne verschoben werden.


Gruß
Astrid
 

Anhänge

  • IMG_7557.jpeg
    IMG_7557.jpeg
    157,5 KB · Aufrufe: 115
  • IMG_7556.jpeg
    IMG_7556.jpeg
    155,4 KB · Aufrufe: 112
  • IMG_7502.jpeg
    IMG_7502.jpeg
    131,7 KB · Aufrufe: 114
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben