Küchenplanung U-Küche für EFH, ca. 3x4m, mit Tresen

ChrisTina NL

Mitglied

Beiträge
8
Hilfe für U-Küche für EFH, ca. 3x4m, mit Tresen

Liebes Planungsteam und Forum,

seit zwei Jahren recherchieren wir nun hier, haben schon viel gelernt und planen an einer neuen Küche, um diese hier im Planungsforum vorzustellen. Wir erhoffen uns ein wenig Hilfe bei der Konkretisierung , Fragen der Umsetzbarkeit (wo kriegen wir das überhaupt so?) und natürlich viele tolle Tipps aus dem großen Erfahrungsschatz hier im Forum.

Außerdem bin ich ein bisschen ratlos, bei welchem Küchenhersteller (bzw. Küchenstudio , das mit den jeweiligen Firmen arbeitet) ich mit unseren Vorstellungen nun am ehesten wg. konkreter Anfragen starten sollte. Oder ist es legitim, es einfach an ganz viele zu verschicken (in Zeiten von Corona wäre der digitale Weg ja vorzuziehen...).

Wir konnten 6 Jahre in der Bestandsküche probe-wohnen, die wir vom Vorbesitzer übernommen, ab- und verändert wieder aufgebaut und immer ein bisschen erweitert haben.

Daraus hat sich unser hier vorgestellter Entwurf entwickelt.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 189,175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 96,5

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 96,5
Fensterhöhe (in cm): 225
Raumhöhe in cm: 253
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, ggf. Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: snacken, vorbereiten, quatschen

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Allesschneider (z.B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen täglich, viel Schnibbelei, für viel Vorbereitung und Teig nurtzen wir den Thermomix (bzw Monsieur Cuisine von Lidl), sämtliche Backwaren/Brot/Brötchen machen wir selber (auch, aber nicht nur mit Backautomaten), viel im Backofen. Morgens eher Müsli.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens einer von uns, manchmal auch mit Gästen.

Spülen und Müll

Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein, ich habe lediglich mit Next125 Raster mal geplant, mich bei LEICHT in die Materialien eingelesen, sowie Rotpunkt und Siematic mal genauer angeschaut, insb. bezogen auf mögliche Holzfronten.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wir konnten 6 Jahre in der Bestandsküche probe-wohnen, die wir vom Vorbesitzer übernommen, ab- und verändert wieder aufgebaut und immer ein bisschen erweitert haben.

Konzept:
Wir möchten eine Küche ohne klassisches Küchenhochschrank-Feeling, sondern Wohnfeeling. Keine Hoch- und Oberschränke, allerdings für Kühlschrank und Hochbaubackofen müssen sie sein. Und wir finden diese versenkten Regal-Nischen so schön.

Lösung/Vorentwurf:
Die einzige fensterlose und somit durchgehende Wand wird (fast) raumhoch „aufgedickt“ und darin eine Regalnische versenkt. Die Hochschränke für Kühlschrank und Backofen „stecken“ darin, gehen aber nicht bis OK-Küche

Konzept Offene Regale:
Bei uns gibt es einige Elemente, die einfach draußen stehen müssen (alternativ räum nur ich sie ständig weg, dann lieber draußen einen Platz, wo sie auch hingehören), ebenfalls erprobt, inkl. Putzaufwand. Darauf können auch schön mal Wohnelemente wie Bilder, Bücher, Vase oder Kerze platziert werden.

Relingsystem:
Die Arbeitsplatte soll immer möglichst frei bleiben, stattdessen möchte wir die Wände mit einem Relingsystem bespielen. Das gefällt uns insb. mit der Kombination den Regalen, da es flexibel und auch mal veränderbar ist.
__________________________________

Arbeitsplatte:
Höhe APL 965mm (erprobt, ist prima). Übertiefe wäre schön, aber schwierig und teuer. Die Höhe entspricht den Fensterbänken (die alten Fenster sollen vor Kücheneinbau erneuert werden), hier stellt sich die Frage, ob die APL durchlaufen kann, oder angestückelt werden kann, ob das ein Preistreiber ist und welcher Hersteller das überhaupt macht.

Sockel :
Am liebsten nur 5cm, wie bei Next 125, und in anderer Farbe als die Fronten.

Fronten und Griffe:
Von grifffrei bin ich wieder ab, da es hier aufgrund der heterogenen Schrankaufteilung nicht wirkt. Am schönsten finde ich zurzeit kurze Aufsatzgriffe, raffiniert positioniert.

Spüle:
2 große, am liebsten Etagon-Waschbecken (erprobt, geliebt! ohne Abtropffläche)

Herd:
Es wird wahrscheinlich Induktion, aber v. a. liebäugel ich mit einem integrierten Dunstabzug, damit die Seite offen und der Blick vom Tresen zum Fenster nicht durch eine Abzugshaube versperrt bleibt (insg. sähe es einfach toll aus, wenn da keine wäre..). Wenn, dann Umluft (wir haben einen Kamin, und müssten ohne hin das Fenster öffnen, wenn wir sie betreiben, Nachteile und Kosten für Filter sind uns bewusst. Intensives Kochen bzw. Braten wie Steak und Reibekuchen, findet allerdings bei uns auf einem riesigen Gasgrill und Außenküche im Garten statt).

Hochschränke:
Zurzeit stehen Backofen und Kühlschrank nebeneinander, wahrscheinlich nicht so ideal - zur größten Not käme noch ein ggf. 30er Hochschrank mit Schubladen hinter Drehtür in Frage, grundsätzlich wäre mir aber mehr Platz in der Nische daneben wichtiger (und sähe auch von den Proportionen her besser aus).

Aufsatzschrank:
Aus dem Maß Hochschrank abzüglich 96,5 cm OK APL ergibt sich das Restmaß für den Geräteschrank links neben der Spüle. Hier habe ich noch kein Herstellerraster gefunden, von es aufgeht, da es ja immer Raster abzgl. Stärke APL ist... Ggf. muss hier eine Sonderlösung oder eine Zwischenblende hin. Ob der Schrank Rolltor (müsste dann möglichst auch weiß sein!) oder vl Schlupftüren bekäme und was überhaupt möglich ist, steht ebenfalls noch in den Sternen.

Materialien:
Knackpunkt wird die APL sein, denn die Spülen sollen unbedingt Oberkanten-bündig verbaut werden. Wenn das Material und zugehörige Farbe stehen, müssen die restlichen Fronten und Rückwände dazu passen.
Zurzeit tendieren wir zu Schichtstoff (ich habe aber auch schon normale Schichtstoffplatten mit Oberkanten bündig eingebauter Spüle hier im Forum schon gefunden) und Furnier für die Holzelemente. Wir haben ausführlich vor uns Nachteile studiert, es wird aber auch davon abhängen, was wir wo überhaupt bekommen (z. B. wenn es das eine wahre Raster nur dort oder dort gibt, sind wir auch von den angebotenen Materialien abhängig...).
Wunderschön finde ich übrigens Kanten in in Holz(-Optik), so als wäre die Türe aus Holz und die Fläche farbig beschichtet. Aber dann müssen die Kanten vom Holz natürlich auch zu den Holzfronten und Holzrückwänden (und dem Tresen) passen - das wär ein Traum.

Vielen DANK!

Preisvorstellung (Budget): 20.000 (ca. 6500 für Geräte, 13.500 für den Rest), es sind 10,70 lfdm Küche (Ecke zu Ecke) und 8,3 lfdm Arbeitsplatte zzgl. Tresen. Von da aus würden wir gucken, welche Wünsche wegfallen müssten oder was man vereinfachen kann.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss EG.jpg
    Grundriss EG.jpg
    128,4 KB · Aufrufe: 85
  • Küche 2021 b2.jpg
    Küche 2021 b2.jpg
    155 KB · Aufrufe: 84
  • Schnittansicht Kochen.jpg
    Schnittansicht Kochen.jpg
    138,5 KB · Aufrufe: 87
  • Schnittansicht Spüle.jpg
    Schnittansicht Spüle.jpg
    139,7 KB · Aufrufe: 84
  • Schnittansicht Wand.jpg
    Schnittansicht Wand.jpg
    170,4 KB · Aufrufe: 80
  • Überlegungen Material.jpg
    Überlegungen Material.jpg
    216,8 KB · Aufrufe: 83
  • Vogelperspektive Entwurf.jpg
    Vogelperspektive Entwurf.jpg
    133,9 KB · Aufrufe: 82
Zuletzt bearbeitet:

DolceVita

Mitglied

Beiträge
78
Mir ist aufgefallen, dass in deiner Draufsicht (b2.jpg) zwei Spülmaschinen eingetragen sind. Ich gehe davon aus, dass du beim 45er Schrank eher MUPL meintest statt Spülmaschine ? :-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.987
Wohnort
Ruhrgebiet
Aus meiner Sicht lässt sich das mit jedem guten KFB und vielen Küchenherstellern realisieren.
Ich fürchte nur Ihr müsst euer Budget aufstocken.
So eine Planung mit Furnierfronten/Compactarbeitsplatten und dieser Geräteausstattung,sowie
individueller Regallösungen und Nischenverkleidung würde ich eher auf (mind) 25-30000.-Euro
einschätzen.
 

Moira

Mitglied

Beiträge
82
@DolceVita
Ich glaube, das ist die derzeitige Küche. In der Erklärung daneben steht, dass es aufgrund des koscheren Kochens der Vorbesitzer:innen zwei GSP gab.
 

DolceVita

Mitglied

Beiträge
78
@Moira oh Achso. Sowas höre ich zum ersten Mal - wenn man koscher kocht braucht man eine separate SpüMa ... man lernt nie aus :-)
 

Moira

Mitglied

Beiträge
82
Ich bin neulich auf das Thema der koscheren Küche gestoßen, als ich bei einem Kühlschrank gesehen habe, dass es eine Sabbat Funktion gibt. Am Sabbat darf man ja zb kein Licht anmachen und beim Kühlschrank geht ja sonst automatisch Licht an.

Ich denke zwei Spülmaschinen und Spülbecken benötigt man, weil bestimmte Speisen (und damit auch die Gefäße, die damit in Berührung kommen) nicht vermischt werden dürfen. Also Milchprodukte und Fleisch beispielsweise. Man kann also nicht die Tasse, aus der man Milch getrunken hat, im selben Spülbecken waschen wie die Pfanne, in der man das Fleisch gebraten hat.
 

ChrisTina NL

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Mir ist aufgefallen, dass in deiner Draufsicht (b2.jpg) zwei Spülmaschinen eingetragen sind. Ich gehe davon aus, dass du beim 45er Schrank eher MUPL meintest statt Spülmaschine ? :-)
Hallo Dolce Vita,

vielen lieben Dank für die Antwort!
Es waren tatsächlich zwei... in der Küche wurde koscher gekocht, daher zwei Spülbecken, zwei SpüMas (große und kleine, die kleine war schon ausgebaut, daher weiß ich nur das Maß der Lücke), 2 Herde, 2 Backöfen, 2 Dunstabzugshauben ;-).

Liebe Grüße,
ChrisTina
 

ChrisTina NL

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Aus meiner Sicht lässt sich das mit jedem guten KFB und vielen Küchenherstellern realisieren.
Ich fürchte nur Ihr müsst euer Budget aufstocken.
So eine Planung mit Furnierfronten/Compactarbeitsplatten und dieser Geräteausstattung,sowie
individueller Regallösungen und Nischenverkleidung würde ich eher auf (mind) 25-30000.-Euro
einschätzen.
Liebe Bibi,
vielen Dank für die Rückmeldung!
Wahrscheinlich hast Du recht, speziell an den Materialien müssen wir dann wohl noch justieren. Ich werde mir jetzt auch mal eine Liste erstellen und Geräte bepreisen, dann bekomme ich vielleicht ein besseres Gefühl, wieviel in die Materialien fließen kann. Für die Größenordnung Mehrpreis wg. individueller Regallösung und Nischenverkleidung habe ich noch gar kein Gefühl und erhoffe mir hier dazu zu lernen. Kann hier jemand vl einschätzen, wieviel ich spare, wenn ich die z. B. ganz weglasse und in Eigenregie einbaue?!
(Rückwände und Regalbretter, nebst Elektro), die Wange von Kühlschrank und Aufsatzschrank müsste natürlich trotzdem auf Sicht geplant werden...

Danke und einen schönen Abend,
ChrisTina
 

ChrisTina NL

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ich bin neulich auf das Thema der koscheren Küche gestoßen, als ich bei einem Kühlschrank gesehen habe, dass es eine Sabbat Funktion gibt. Am Sabbat darf man ja zb kein Licht anmachen und beim Kühlschrank geht ja sonst automatisch Licht an.

Ich denke zwei Spülmaschinen und Spülbecken benötigt man, weil bestimmte Speisen (und damit auch die Gefäße, die damit in Berührung kommen) nicht vermischt werden dürfen. Also Milchprodukte und Fleisch beispielsweise. Man kann also nicht die Tasse, aus der man Milch getrunken hat, im selben Spülbecken waschen wie die Pfanne, in der man das Fleisch gebraten hat.
Ganz genau !
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben