soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von weißchen, 9. Feb. 2014.

  1. weißchen

    weißchen Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    6

    Hallo allerseits,

    Tolles Forum hier, ganz nebenbei!

    Es geht bei mir um folgendes. Ich habe im November 2013 eine Küche Hochglanz-Weißlack bei einem Küchenhändler bestellt und diese wurde im Januar montiert. Die Küche ist von Nobilia. Eine Anzahlung habe ich geleistet. Soweit so gut. Da ich mit einigen Dingen nicht ganz zufrieden bin und ich abwarten wollte, ob ich mich dran gewöhne oder evtl. doch reklamieren soll, habe ich die Restzahlung noch nicht geleistet. Weil ich immer noch recht unschlüssig bin, was die Reklamation angeht – ich weiß nicht, ob ich zu kleinlich bin – wende ich mich an Euch mit der Frage, ob ihr meine gleich folgende Auflistung für reklamationswürdig haltet. Bei der Abnahme ist mir fast alles nicht aufgefallen.


    1. leichte Abweichung des Farbtons an den Oberschrank-Klappentüren, was mir erst vll. nach zwei Wochen aufgefallen ist. Also die Klappen sind zweiteilig und die untere Hälfte ist etwas dunkler
    2. die Griffleisten – genau in Augenhöhe – sind nicht gleichdick. Ich stell am besten ein Foto ein. Wenn sie an den Unterschränken so wären, würde das nicht auffallen. Könnte ich gut mit leben.
    3. Ich habe mir als Eckschrank für oben und unten die Variante mit Einlegeböden, die um die Ecke laufen gewählt. Das heißt, es gibt am Eckschrank zwei Türen, die man hintereinander öffnen muss, um ran zu kommen. Jetzt sind schlauerweise die Türen so eingebaut (eigentlich liegt es nur an der Anschlag-Leiste, die an die 2.-schließende Tür geschraubt wird), dass ich am Oberschrank zuerst die rechte Tür, am Unterschrank zuerst die linke Tür öffnen muss. Jedesmal muss ich überlegen, welche Tür zuerst aufgeht.
    4. Dann ist am Türanschlag oben innenseitig von Anfang an etwas Lack abgeplatzt gewesen.
    5. Ich bin während der Montage nicht gefragt worden, obwohl anwesend, auf welche Höhe der Innenboden des Eckunterschranks soll. (Wie bei den meisten anderen auch nicht, aber die kann ich selber leicht ändern) Jetzt krieg ich meine Küchenmaschine nicht rein.
    6. zwei Obertüren schließen nur, wenn ich fest dagegen drücke – Habe das bei Montage-Abnahme leider nur mündlich bemängelt – mit der Reaktion es müsse so sein – hatten wohl keinen Bock mehr
    7. ich habe die Front Weißlack ohne Anleimer gewählt. Ich benötige für die Oberschränke ein Seitenteil. Dies ist an der Unter- und Oberkante mit Anleimer ausgeführt. Wenn man zur Küche reinkommt, läuft man direkt drauf zu.
    8. Die bestellte Arbeitshöhe von 94 cm wurde nicht eingehalten. Ist bei ca. 91 cm. Ist jetzt nicht sooo tragisch, mir geht’s da mehr ums Prinzip
    9. Ich habe zusätzlich Einlegebretter bestellt, so dass zwei Böden in einem Schrank sind. Es ist jeweils ein Brett um drei cm weniger tief als das andere und das wo ich jeden cm brauche. Einen technischen Grund gibt es nicht, das hab ich geprüft.
    10. Zwischen Arbeitsplatte und Spüle ist ein Spalt. Zwar wurde die Arbeitsplatte an den Schnittkanten mit einer Alufolie beklebt, Aber Wasser und Schmutz kann wunderbar in den Spalt eindringen und vor sich hin modern.
    11. Schließlich haben mir die Monteure einen Fleck so ca. 5 x 10 cm an der Wand hinterlassen. Vermute, die wollten ihn mit Wasser entfernen und haben ihn schön mit Wasser verrieben. Bei der Abnahme hat sich der größere Monteur schön davor postiert, damit ich ihn nicht sehe. Habe mich noch nicht an den Fleck rangetraut, weil ich die Wände mit ner Ökofarbe gestrichen habe.

    Was meint ihr, soll ich meckern?

    Danke euch für eure Meinungen!

    Liebe Grüße
    weißchen


    Thema: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung - 278416 -  von weißchen - PICT0378.jpg Thema: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung - 278416 -  von weißchen - PICT0379.jpg Thema: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung - 278416 -  von weißchen - PICT0375.jpg Thema: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung - 278416 -  von weißchen - PICT0389.jpg Thema: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung - 278416 -  von weißchen - PICT0391.jpg Thema: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung - 278416 -  von weißchen - PICT0393.jpg Thema: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung - 278416 -  von weißchen - PICT0394.jpg Thema: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung - 278416 -  von weißchen - PICT0392.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9. Feb. 2014
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Ich habe mal den doppelt und dreifachen Thread gelöscht ;-)

    EDIT:
    Und die Beschreibung habe ich durchnumeriert, dann kann man leichter Bezug nehmen und muss nicht alles zitieren.
     
  3. weißchen

    weißchen Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    ehm... danke! Ist mir nicht aufgefallen. Wollte eigentlich nur editieren. Habe vermutlich wieder Tomaten auf den Augen.:-[
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Reklamieren solltest du, schleunigst und schriftlich, und am besten mit Fotos für die Punkte 1, 2, 4, 7, 10 und 11. Dazu auch Fotos hier einstellen.

    Meine Meinung zu den Punkten:
    Punkt 1, 2, 4, 7, 10 und 11 das muss man sehen

    Punkt 3 - Eckschränke unterschiedliche Türöffnungsrichtung ... ärgerlich und nicht mitgedacht, aber ich denke, da wirst du dich dran gewöhnen

    Punkt 5 .. Der Boden ist wohl nicht verstellbar? War dazu irgendetwas mit dem KFB vereinbart? Ich würde es trotzdem mal reklamieren.

    Punkt 6.. Das sollte eine Einstellungssache sein, reklamieren

    Punkt 8 ... Arbeitshöhe bestellt 94 cm (geht das aus deinen Auftragsunterlagen hervor?) Wenn ja, hätte ich das längst moniert. 3 cm Höhenunterschied finde ich zuviel und ich hätte mich mit 91 cm nicht abgefunden.

    Punkt 9 .. Zusätzliche Einlegebretter sollte genauso tief sein wie die normalen Einlagebretter

    - - - Aktualisiert - - -

    Dann editiere bitte nochmal in diesem Thread, hänge dort die Bilder an, bzw. schreibe gleich hier einen Beitrag im Thread mit den Bildern.

    Evtl. Text, den du noch angepaßt hast, bitte auch hier noch schreiben. Den jetzt vierten Thread lösche ich.
     
  5. weißchen

    weißchen Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Vielen Dank, Kerstin für deine Tips! und das so schnell :-) !!!

    Habe die Fotos eingestellt. Den Farbtonunterschied kann ich auf den Fotos nicht erkennen, habe sie trotzdem eingestellt.

    Der Eckschrankboden lässt sich schon verstellen. Aber ist verdammt schwierig, weil der Boden aufgrund seiner Größe recht schwer ist, neue Löcher für die Halterungen gebohrt werden müssten und kein Mannsbild im Haus ist. Außerdem müsste der zweite Boden dann vermutlich auch Stück weit versetzt werden. Obendrein muss man in den Schrank kriechen, um die Löcher zu bohren und die Halterungen zu versetzen. KFB: der war eine Woche krank und ließ sich vertreten. Ich weiß nicht mehr, bei welchem von beiden ich gesagt habe, dass für die Küchenmaschine die Höhe passen muss.

    Einer von beiden sagte mir übrigens auch, dass es kein Problem wäre, die Fronten mit Glasreiniger zu reinigen. Im Nachhinein las ich dann, in den Unterlagen, die mir erst nach Unterschrift ausgehändigt wurden, dass Lackoberflächen nicht mit Glasreiniger bzw. lösungshaltigen Mitteln gereinigt werden dürfen >:D. Tja....

    Meine Schwester kennt den Chef des Hauses. Ich habe ihn auch kurz kennengelernt. Er hat den Verkauf/Beratung natürlich an seinen Verkäufer weitergeleitet. Sollte mich erstmal telefonisch an ihn wenden, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Feb. 2014
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.995
    Ort:
    München
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Bei optischen Geschichten gibt es eine 1m Regel: wenn man den Fehler in 1 Meter Abstand und bei normaler Stehhaltung nicht sieht, dann ist es kein Mangel.

    Meine persönliche Meinung:
    1. Wenn du es erst nach zwei Wochen gemerkt hast, ist es akzeptabel und stellet keine Funktionseinschränkung dar.
    2. Sollte ausgetauscht werden.
    3. Evtl kann ein cleverer Monteur die Anschlagleiste umschrauben. Wenn nicht: damit leben.
    4. Reklamieren
    5. Den cleveren Monteur bitten, das Brett auf die richtige Höhe zu montieren.
    6. Den cleveren Monteur bitten, die Klappen zu justieren.
    7. Lackierte Wangen müssen gegen Aufpreis extra vereinbart werden, und ich weiß nicht einmal, ob Nobilia die anbietet. Wenn in deiner Auftragsbestätigung nicht "lackiert" bei den Wangen steht, hast du schlechte Karten, das zu reklamieren. Doof aber, wenn dein KFB das Thema nicht angesprochen hat.
    8. Das wäre für mich ein wirklicher Reklamationsgrund. Allerdings ist es natürlich schwierig, diesen Fehler wieder auszubügeln. Mir fällt dazu eine Preisminderung ein, oder Austausch der Arbeitsplatte gegen eine extradicke AP mit 8cm, was aber zu einer Arbeitshöhe von 95cm führen würde.
    9. Reklamieren
    10. Reklamieren. Wenn da tatsächlich Wasser eindringen kann, dann modert das nicht nur, dann kann deine AP aufquellen.
    11. Blöd, aber da würde ich es selber mal mit einem Schmutzradierer probieren und dann nochmal drüberstreichen.

    Es gibt also einige Punkte zum Reklamieren und um nochmal einen (cleveren ;-)) Monteur kommen zu lassen.
    Man kann über alles reden, aber mach es nach dem Telefongespräch schriftlich, und wenn keine Reaktion folgt, mach es schriftlich mit Fristsetzung.

    Ein Einbehalt der ausstehenden Summe sollte nur in etwa in der Höhe der Summe erfolgen, die zu reklamieren ist.
     
  7. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    1. Kommt auf den Lichteinfall an, halte z.B. eine helle Leuchte direkt auf die Front
    ob es dann immer noch Unterschiede gibt.

    2. Ist der Unterschied messbar? (Kommt normal aus einer Produktion,daher fast nicht möglich)

    5. Du warst anwesend und hast den Monteuren nicht gesagt, das die Höhe für Küchenmaschine passen muss und die Löcher nachgebohrt werden müssen, evtl.
    steht das nicht auf ihrem Auftrag also werden sie es nicht wissen und ausführen.
    -Kann ja aber immer noch gemacht werden

    6. Klappentüren müssen sehr genau und exakt eingestellt werden damit sie sauber
    schliessen- kann und muss erledigt werden

    4. Mit Tupflack ausbessern lassen oder reklamieren und neu bestellen

    8. Steht die Arbeitshöhe und die Sockelhöhe auf Deinem Auftrag und stimmt sie mit
    Deiner Küche überein?

    9. Dann sind es die falsche Einlegeböden.

    10. Unter der Spüle ist eine Dichtung die relativ dick aufträgt das bewirkt das die Spüle einen Spalt zur APL hat- aber durch die Dichtung kann nichts durchdringen.
     
  8. weißchen

    weißchen Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Danke für eure Antworten! :-) Ihr seid Klasse! *2daumenhoch*

    Ja, ich war zwar anwesend, aber stand nicht die ganze Zeit dabei, weil ich noch anderes zu tun hatte, nicht nerven wollte und einer der Monteure eh irgendwie mit dem linken Fuß aufgestanden sein muss (falls nicht immer so übellaunig drauf). Wäre an sich kein Problem gewesen, mich zu fragen. Er hat mich beim Oberschrank gefragt, wie die Böden rein sollen - bin leider davon ausgegangen, dass er fragen wird, wenn er beim Eckschrank angekommen ist, wie es da sein soll... Eckschrank ist halt nicht so leicht zugänglich.... dann spart sich das Fragen vll. gern mal?

    Es gab ja auch eine Art Qualitätsfragebogen, den sie mir zum Schluß zum abhaken gegeben haben... da war auch abgefragt, ob eine Besprechung vor der Montage stattgefunden hat.... Ich habe nein angekreuzt, was auch der Wahrheit entspricht. Die Frage lässt darauf schließen, dass es eine Vorbesprechung hätte geben müssen.
    Insgesamt gehe ich schon davon aus, dass die Leute, die die Erfahrung mitbringen, wissen sollten, worüber sie sich zu erkundigen haben.

    Das mit den unterschiedlichen Griffleisten rührt wahrscheinlich daher, dass verschiedene Chargen in "einem Topf" gelandet sind. Ich werde versuchen, das nachzumessen.

    Die Arbeitshöhe und die Sockelhöhe hat der Verkäufer handschriftlich im Auftrag eingetragen.

    Die Wange ist im Auftrag mit "Lack Hochglanz 25 mm" beschrieben. Von Anleimer bzw. Kante steht nichts dabei.

    Ist die Dichtung direkt an der Spüle angebracht? Ich habe nur beobachten können, dass der Monteur den gesägten Ausschnitt mit Alufolie beklebt. Bin dann aber wieder meinen eigenen Sachen nachgegangen, weiß daher nicht, ob eine zusätzliche Dichtung angebracht ist.

    Werde mich morgen mit dem Chef in Verbindung setzen und werde am besten ein weiteres Drittel überweisen...

    Danke euch und :n8:
     
  9. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Ob die Spüle ausreichend dicht aufliegt, kannst Du mit einem Zettel aus dem Zettelkasten testen: das Blatt darf sich nicht widerstandslos unter dem Spülenrand durch schieben lassen.
     
  10. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Ich bin Laie und kann dich voll verstehen. Auch uns ist es so ergangen, dass wir Mängel erst im Nachhinein sahen. Das ist vollkommen normal, da man im Stress ist und man gar nicht weiß, wo man überhaupt gucken muss.

    Die nachträgliche Reklamation per Mail, war aber auch kein Problem.

    Ganz schlecht wäre es, wenn es eine Rechtsprechung geben würde, dass man tatsächlich am Tage des Aufbaus alles sehen müsste...

    Einige Dinge waren uns aber auch nicht bewusst, und dann muss man halt mit Ihnen leben.


    Bei deinen Griffleisten sieht es eigentlich so aus, als ob die Front nicht ausgerichtet wäre.

    Bei der Spüle denke ich auch, dass da Dichtungsmaterial darunter ist. Dann dürfte nix passieren.

    Wir haben sogar eine Aufsatzspüle ohne Dichtung. Nachdem ich richtig erschrocken war und die Spüle wackelte, haben die die festgezurrt und ist wohl nur das Klebeband darunter.

    Wenn dir was komisch vorkommt, immer nachhaken und dich nicht vom KFB abwimmeln lassen und hier im Forum nachfragen. Die Spezis wissen am besten Bescheid.
     
  11. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Eigentlich steht der Eckschrank und die weiteren Unterschränke als erstes Element in einer Küche. Warum sollte er dann nach der Hängeschrankmontage danach fragen?

    Zur Wange: Die Wange ist bestimmt lackiert, nur wenn es Strangware ist, dann wird diese abgelängt und mit Kante versehen. Somit ein produktionstechnischer Prozess und auch ein preislicher. Für mich kein Reklamationsgrund im Kücheneinstiegsbereich.

    Auch gibt es bei Nobilia keine kommisionsgebundene Fertigung aus einer Charge. Dieses machen nur Premiumhersteller, welche die Fronten vorher begutachten, zuordnen bzw. zur Küchenfertigung erst lackieren.

    Alles andere wurde ja schon beantwortet.
     
  12. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.303
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Wenn in dem Eckschrank unten eh nur die Löcher für die beiden Böden vorgegeben waren
    warum sollte er dann fragen auf welcher Höhe du die Böden haben willst?
    Was anderes wäre es wenn da zig Lochreihen wären und die Böden in jeder erdenklichen Höhe eingebaut werden könnten.
    In meiner neuen Küche waren in den Hängeschränken auch mehrere Löcher und in den Unterschränken nur Löcher in einer Höhe.

    LG
    Sabine
     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.995
    Ort:
    München
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Ich hab mal eine Video-Aufbauanleitung für Küchen von Ikea gesehen. Da rieten sie, mit den Hängeschränken anzufangen, weil man ohne Unterschränke doch noch viel besser da oben an die Wand hinkommt.
    Vielleicht haben die Monteure das Video auch gesehen? *rofl*
     
  14. Oldenburger76

    Oldenburger76 Spezialist

    Seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    447
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    ich kenne keinen Lieferanten der Lackwangen als Strangware hat !!?? Lackwangen werden zu 95% einseitig mit kante oder allseitig mit kante lackiert !!
    neuerdings gibt es auch lackwangen mit gelaserter kante...die kosten nur ein drittel von der konventionellen handarbeit !!

    ich diesem fall denke ich einfach mal, das der verkäufer die wangen auf kunststoff glänzende wangen geändert hat, da sich hier 90% der kunden ja nicht beschweren !

    ich würde das reklamieren !

    hat die wange den gleichen glanzgrad wie die front oder sieht die wange leicht wellig von der oberfläche aus ?
     
  15. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Die Ausführung der Wangen müsste eingentlich in der Auftragsbestätigund eindeutig definiert sein.Die sind normalerweise einzeln aufgeführt.
    LG Bibbi
     
  16. weißchen

    weißchen Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Danke erstmal für die Antworten!

    Die Griffleistendicke ist um einen halben mm unterschiedlich. Die Klappe ist, so wie es aussieht, vermutlich auch nicht optimal justiert.

    In der AB steht, dass die Front-Kantenausführung in Lack ist. Bei der Wange: "Wangen/Riegel : Lack weiss hochglanz" - Sonst nichts, in der genaueren Beschreibung/Auflistung sind die Wangen nicht erwähnt.
    Die Wange sieht eher nach Lack als nach Folie aus.

    @ cooki, bodybiene:
    Wieso sollte der Monteur nicht fragen, welche Höhe für mich die geeignete für eine oder zwei Einlegeplatten ist? Ist doch meine Küche, nicht seine! Insbesondere bei einem wuchtigen und schwer zugänglichen Teil für den Eckschrank? Das war jetzt rhetorisch zurück gefragt. Übrigens - für die Oberschränke hat er zusätzlich Löcher bohren müssen. Es ist also egal, ob Löcher bereits vorhanden oder nicht. Die Reihenfolge des Arbeitsablaufs, ob erst Ober- oder Unterschränke montiert werden, ist mir dabei letztendlich wurst.

    Ergänzend: Ich bin leider davon ausgegangen, dass die Höhe auf jeden Fall passen wird (im Küchenstudio hatte ich die Höhe verglichen, da passte es), sonst hätte ich gleich zu Anfang was gesagt. Außerdem hatte ich das einem der KfB ja mitgeteilt - wär sein Job gewesen, das zu erfassen und weiterzugeben. Und der hat wahrscheinlich gedacht, da sind ja Löcher, das kann man ja bei der Montage einstellen. Hehe! Hätte mich der Monteur gefragt, dann hätte es bei mir "geschnackelt" dass es da Variationsmöglichkeiten gibt und Platz für meine Küchenmaschine sein muss, dann wäre das jetzt kein Thema. Habe nämlich nicht permanent an den Platzbedarf für meine Küchenmaschine gedacht. Gefühlt war die Höhe für mich ok. Die Platte ist grademal um einen guten cm zu niedrig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Feb. 2014
  17. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.846
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Unterschiedlich dicke Griffe sind unschön, das würde ich reklmieren. Wenn der Monteur dann zum Austauschen kommt, würde ich ihn bitten, den Einlegeboden höher einzubauen.

    Zu den Wangen kann ich nichts sagen...
     
  18. weißchen

    weißchen Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung

    Reklamation läuft.

    Danke liebe Leute für die Antworten bisher. Haltet ihr eine Gutschrift von 150 Euro wegen der Arbeitsplatte für angemessen? Der Aufwand, den die Firma hätte, um hier nachzubessern wäre wohl schon höher, nehme ich an. Was meint ihr? Ansonsten ist die Firma schon bemüht. Ich hoffe nur, dass ich das auch noch nach der Nachbesserung sagen kann.

    Liebe Grüße

    weißchen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Siemens LC97BC532. Wie hoch soll die DAH hängen? Einbaugeräte 3. Nov. 2016
7,5qm Küche soll neu gestaltet werden Küchenplanung im Planungs-Board 9. Okt. 2016
mangelhafte DAH montiert - Hersteller soll reparieren Montagefehler 8. Aug. 2016
Status offen IKEA Küche soll es werden in erstem Eigentum Küchenplanung im Planungs-Board 28. Juni 2016
Frontendschungel....was sollen wir nehmen? Küchenmöbel 27. Apr. 2016
eine winzige Wohnküche... soll jetzt verlegt und offen werden Küchenplanung im Planungs-Board 1. März 2016
Welchen Backofen soll ich kaufen? Einbaugeräte 23. Feb. 2016
Sollte man die Küche online kaufen ? Haustechnik 23. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen