Passt Miele Weinkühlschrank 6422 iG zu Siemens Studioline

PhilippSeefahrer

Mitglied
Beiträge
10
Liebes Forum,

bisher war ich ein stiller Mitleser und habe mir viele hilfreiche Tipps anlesen können. Derzeit sind wir in der Planung für unsere neue Küche (Haus von ca. 2000, vor wenigen Jahren übernommen) und arbeiten mit einem ganz tollen Küchenbauer zusammen.

Eine Frage konnte aber bisher nicht beantwortet werden, vielleicht kann mir hier jemand helfen?

Ich möchte Elektrogeräte der Siemens Studioline kaufen, das steht für mich eigentlich schon fest.
Gleichzeitig träume ich von einem Weinkühlschrank (Miele Modell 6422 iG). Dieser soll neben den beiden Siemens Studioline Geräten installiert werden. Es sollen zwei Kompaktbacköfen (der untere mit Mikrowellenfunktion, der obere mit Dampfgarfunktion) daneben installiert werden.

Kann mir jemand sagen, ob die Schwarztöne, bzw. der Oberflächenglanz dieser beiden Produktlinien zusammenpasst? Hat jemand schonmal solche Geräte nebeneinander gesehen?

Vielen Dank vorab für jeden Kommentar dazu!

VG Philipp
 
Hallo Bibbi,

Da es von der Größe zu zwei Kompaktgeräten passt, bin ich erstmal davon ausgegangen, dass es auch zu zwei Kompaktgeräten von Siemens passt. Mit dem Küchenplaner sind wir noch nicht bei diesen Details angekommen, aktueller Stand ist die Grobplanung der Ballerina Küche. Geräte kommen als Nächstes, davor wollte ich mich aber hier schlau machen.

MfG Philipp


PS: das angehängte Bild zeigt das Arrangement aus einer Werbeanzeige als Orientierung. In diesem Fall ausschließlich mit Miele Geräten.
 

Anhänge

  • IMG_0082.jpg
    IMG_0082.jpg
    65,6 KB · Aufrufe: 62
M.W. hat die studioLine das gleiche schwarze Glas, wie die normale Linie.

Bei mir steht ein 45 cm Ofen von Miele auf einer schwarzen Siemens Wärmeschublade.
Da kann ich keinen großartigen Unterschied erkennen.

Ist auch immer eine Frage der jeweiligen Lichtverhältnisse.
Selbst gleiche Oberflächen, vor allem hochglänzende, können unterschiedlich wirken, je nachdem wie das Licht darauf fällt.
 
Hier mal ein Maßbild.
Selbst bei Miele Geräten ist eine Maßdifferenz von 6mm mit einen entsprechendem Miele Zwischenboden zu überbrücken damit es wie 1 Gerät aussieht.
 

Anhänge

  • miele.jpg
    miele.jpg
    24,8 KB · Aufrufe: 44
Der Kantenschliff ist bei den aktuellen Miele und Siemens studio line zumindest identisch, beides 4mm-Glas, matt mit leichter Rundung geschliffen.
Die Kompaktgeräte sind genormt, rein maßlich passt das dann mit den Siemens-Geräten auch, evtl. muß im Zwischenraum etwas gebastelt werden, der darf nicht andersfarbig herausschauen.
Was für Miele spricht, ist die Möglichkeit, die Öfen grifflos zu nehmen-das macht die Zusammenstellung richtig schön.
Qualität ist ohnehin besser, zumindest ab der 6er-Elektronik sehen die Miele doch auch recht gut aus.
 
@Evaelectric würdest Du hier ein Foto teilen? Das fände ich sehr spannend zu sehen, da es gerade um die beiden Hersteller geht!

VG

Ich versuchte gerade ein Foto zu machen.
Da die glänzenden Oberflächen der niedrig eingebauten Geräte alles spiegeln, kann man die Farben auf dem Foto nicht vernünftig vergleichen-Sorry.

So wie auf dem von dir verlinkten Foto mit den Mielegeräten.
Da sieht das Schwarz auch nicht überall gleich aus.

Die Öfen und Dampfbacköfen von Miele sind besser, aber auch teurer.
So gesehen finde ich mich Mozarts Tipp gut, wenn der Preis nicht kriegsentscheidend ist.

ABER die Sache könnte Haken haben.
Wenn der von dir ausgesuchte Siemens Ofen mit MW Pyro haben soll, gibt es das von Miele nicht.
Auch keine 300 Grad Max. Temp. sondern "nur" 250 Grad.

UND in 45 cm gibt es die schwarzen, grifflosen Geräte nicht mit der oben genannten "6er Elektronik" also mit MTouch S.

Nur die, um bei Mozarts Formulierung zu bleiben, 4er Elektronik. Diese MW Kombi hat keine z.B. Ober-/Unterhitze.
Ist quasi ein Heißluftofen mit MW und Grill.

Will man die O-/U-Hitze müsste es dann die 8er Elektronik sein und dann liegt man mit dem DGC 7840 HCX Pro und dem H 7840 BMX über 8000,-.
Ändert aber nichts daran, dass man dann immer noch keine Pyro und eine etwas reduzierte Maximaltemperatur hat.

Zum Vergleich. Die 6er gibt es mit Griff in Schwarz.
DGC 7640 HC Pro + H 7640 BM lägen knapp unter 7 K.
 
@Evaelectric:

Das ist eine schwierige Entscheidung, da mir durchaus bewusst ist, in welchen Dimensionen ich mich da bewege.
rechts vom 90 cm Miele Kühlschrank (6422 iG) sollen zwei Kompaktgeräte eingebaut werden. Meine Favoriten sind derzeit als unteres Gerät der Siemens iQ 700 Einbau-Kompakt-Backofen mit Mikrowelle CM978GQB1 (unten da besser erreichbar für die Kinder, die meines Erachtens in den kommenden Jahren häufiger die Mikrowellenfunktion nutzen werden) und als oberes Gerät der iQ700 Einbau-Kompakt-Dampfbackofen CS958GCB1.

Alternativ könnte man von Miete folgende Geräte verbauen DGC 7840 HC Pro und H 7840 BM im Design der PureLine. Vom Design her passt es (und siehe da, der Aspekt kommt als erstes in Betracht, den entsprechenden Stellenwert hat es am Ende auch...) aber die Preise sind erheblich höher! Vor allem wen man den realen Marktpreis und nicht die UVP des Herstellers als Maßstab ansetzt.

Schwierig....
 
Warum eigentlich studio line?
Der optische Unterschied ist ja mittlerweile gering.
Linie wäre noch mal deutlich günstiger.
 
Bei 5,x K landest du auch bei den Siemens Geräten im Fachhandel.

Einmal weil es studioLine ist und weil die Geräte noch rel. neu sind.
Beides mindert mögliche Rabatte.

Der Siemens Ofen mit MW kann bis 300 Grad und hat Pyrolyse .
Gibt es, wie gesagt, von Miele nicht.
Obendrein haben die Öfen mit MW von Miele einen Garraum aus Edelstahl der nicht so einfach zu reinigen ist.
Genau wie der DGC, der jetzt wenigstens eine spezielleReinigungshilfe hat.

Rein funktionell ist der Siemens Ofen besser. Beim Dampfbackofen liegt Miele vorn.

Ich würde mich, wenn ich diese Einbausituation hätte, wohl für die Siemens Kombi neben dem Kühler von Miele entscheiden.
Allerdings habe ich eine sehr ausgeprägte Putzphobie und für mich ist ein Leben mit Ofen ohne Pyro zwar möglich, aber sinnlos. ;-)
 
@Evaelectric
Hahaha... das mit dem Putzen kann ich nur zu gut nachvollziehen! Habe vor einiger Zeit bei unserem alten Mielebackofen die Pyrolysefunktion entdeckt und bin hin und weg! Wahnsinnsergebnisse!

Ich glaube nicht, dass ich die Differenz hinsichtlich der Leistung der einzelnen Geräte ausschöpfen werde, daher gehe ich davon aus, dass beide meine Anforderungen übererfüllen. Ich freue mich allerdings darauf, dass die beiden Geräte so viele neue Funktionen mit sich bringen, dass es nicht langweilig wird!

Das Design der ganz schwarzen Oberflächen mti den von vorn unsichtbaren, aber andererseits sehr gut nutzbaren Griffe zum Öffnen der Geräte finde ich bei Siemens klasse.

Interessant wäre auch zu wissen, welche Steuerung (die großen Displays) welche Vorzüge am Ende hat. Allerdings bin ich dahingehend davon überzeugt, dass beide Geräte mich glücklich machen werden und nichts vermisst wird.

Die Entscheidung wird also am Ende durch das Design und sekundäre Funktionen entschieden :-)
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben