Ohne Abtropffläche - wo legt ihr handgewaschene Töpfe/Bleche ab?

Dieses Thema im Forum "Spülen und Zubehör" wurde erstellt von divisi, 25. Sep. 2014.

?

Ich brauche...

  1. keine Abtropffläche.

    13 Stimme(n)
    48,1%
  2. eine kleine Abtropffläche.

    6 Stimme(n)
    22,2%
  3. eine große Abtropffläche.

    8 Stimme(n)
    29,6%
  4. ...mehr Platz für das Abbtropfen, als mir die Abtropfflächen handelsüblicher Spülbecken bieten.

    0 Stimme(n)
    0,0%

Blanco Spülenkonfigurator

  1. divisi

    divisi Mitglied

    Seit:
    12. Okt. 2013
    Beiträge:
    38

    Hallo,

    (Zuallerst: Die neue Küche, die ich seit etwa einem Jahre habe, ist meine erste mit Geschirrspülmaschine, bis dahin nur händisches Geschirrspülen.)

    Von Anfang an zweifelte ich daran, ob es eine gute Idee ist eine Küche mit nur kleinen Ablageflächen bei der Spüle zu kaufen. Erschwerend kam hinzu, dass wir eine Eckspüle in Edelstahl haben wollten und es dafür keine Spülbecken mit "größeren" Ablageflächen gibt. Aber mir wurde gesagt heutzutage bräuchte man keine Abtropffläche, da sowieso alles von der Maschine gewaschen wird; und in Foren fand ich Beiträge, die dieses bestätigten.

    Ich habe jetzt in etwa solches:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Früher war es so eins:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich behaupte nicht man könne bei dem rechteckigen Spülbecken ein halbes Schwein auf die Abtropffläche legen, aber beispielsweise ein Kuchenblech passte dort ziemlich genau drauf. Beim jetzigen Spülbecken ist es vielleicht ein halbgroßer Topf + Kleinkram.

    Eine Frage an die Leute, die meinen man bräuchte keine Abtropffläche: Wo legt ihr denn handgeschwaschene Gegenstände ab?

    Erst kürzlich habe ich vier oder fünf Töpfe handgewaschen, weil zwei Töpfe auch nach zweimaliger Spülmaschinenwäsche nicht richtig sauber waren (Flecken/Film - waren mit der Handwäsche dann sehr leicht zu entfernen). Man kommt also scheinbar gar nicht drumherum auch mal etwas per Hand abzuwaschen.

    Ich finde noch schlimmer verhält es sich mit Backblechen: Man bekommt ja nur zwei oder drei Bleche in die Maschine - wenn man denn überhaupt mal mehrere in Benutzung hatte - und die Maschine "nudelt" dann elend lange darauf herum, wohingegen ich ein Blech, je nach Verschmutzung, in wenigen Minuten abgewaschen habe.

    Handwäsche ist ja nicht schlimm, ich frage mich jetzt nur immer wieder, wo ich mit dem klitschnassen Zeugs nun eigentlich hin soll. Bleche und Töpfe lege ich auf dem Herd ab, insofern nicht in Benutzung, oder ich breite mir ein Geschirrtuch aus und lege die Sachen dort ab. Praktisch finde ich diese Lösungen aber nicht. Stellt irgendwie auch ein Rückschritt gegenüber früher dar.

    Es würde mich wirklich sehr interessieren wie ihr das macht und ob ich von euch etwas lernen kann.

    Wer mag, kann ja auch gern an der Umfrage teilnehmen. Ich fänd nett mal zu sehen was dabei herauskäme.
     
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich habe seit Februar keine Abtropffläche und vermisse sie nicht.
    Wenn ich etwas von Hand spüle, lege ich es kurz in die Abtropfschale und trockne dann direkt ab. Ein Backblech reinige ich und trockne es direkt ohne es irgendwo abzulegen ab. Ich wechsele halt das Geschirrtuch sollte es zu nass sein.

    Ich reinige allerdings wenig von Hand. Als da wären: Messer, Pfannen und gusseiserne Töpfe, Backbleche und meine Teigschüssel. Meine GSM reinigt und trocknet ausgezeichnet. Allerdings läuft sie fast nur auf 70 Grad, da dort das Programm etwas kürzer ist.
     
  3. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.627
    Eckspüle ist ein Sonderfall,da auch immer Quellgefahr (bei Schichtstoffplatten)im Bereich der Eckverbindungen besteht.Für Gerade Spülen gibt es mobile Abtropfflächen
    die man anlegen kann,leider nicht mehr für Eckspülen.

    LG Bibbi
     
  4. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Wenn ich was nicht sofort abtrocknen mag lege ich ein Geschirrtuch aus und darauf die Sachen ab. Manchmal stelle ich es auch auf der Ceranplatte ab, da sie einen umlaufenden Rand aus Metall hat.
    Eine Abtropfe vermisse ich nicht, erstens kann man die wegen der Rillen nicht für andere Sachen nutzen und ausserdem abwischen und trocknen muss man sie auch da immer das Wasser drauf stehen bleibt.
    Ich finde mehr APL viel besser.
     
  5. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    Ich habe zwar eine normal große Abtropfe (ohne Rillen!), aber trockne Bleche, Pfannen und Töpfe immer gleich ab, bzw. verdonner einen meiner Männer dazu ;-); ich hasse das, wenn das Zeugs da lange rum steht; wenn es mal arg viel an *Gedöns* zum Abtropfen ist, lege ich halt ein Handtuch dazu.
     
  6. divisi

    divisi Mitglied

    Seit:
    12. Okt. 2013
    Beiträge:
    38
    Danke für die Beteiligung. Finde ich gut, dass einige an der Umfrage teilnahmen.

    Pfannen, gusseiserne Töpfe, Backbleche und Teigschüssel verstehe ich, aber warum wäschst Du Messer per Hand ab? Vielleicht dann wenn Du rohes Fleisch geschnitten hast und Keime entstehen würden?

    Interessant. Ich bin mir bei dem Programm des Geschirrspüler nicht sicher, ob es vielleicht noch besser eingestellt werden könnte. Ich las irgendwo, dass das 70°C-Programm vermutlich sauberer macht, aber durch die Aufheizphase/n mehr Energie verbraucht. Aber wenn die Maschine schneller fertig ist, wie Du schreibst, gleicht sich das vielleicht etwas aus(?). Wir nutzen hier eigentlich immer das Automatikprogramm, ich glaube das geht bis 60 oder 65°C, aber nicht das Ökoprogramm.
    ...Schade eigentlich, dass man an der Maschine nicht einstellen kann, welches Programm nach dem Einschalten vorgewählt ist. Aber jetzt weiche ich vom Thema ab. ;D

    Aha, "mobile Abtropfflächen" kenne ich gar nicht, ist aber, wie Du sagst, für mich (leider) nicht relevant.

    Ja, die Quellgefahr sehe ich auch. Zwar achten wir darauf den Bereich immer gleich abzuwischen - was ziemlich nervt, ehrlich gesagt - aber über die Zeit hinweg wird die Arbeitsplatte dort wohl zuerst kaputt gehen. Ich hoffe, dass das nicht gleich in den ersten paar Jahren passiert.

    Ja, habe ich vorhin auch wieder so gemacht. Das geht eigentlich auch ganz gut. Aber ideal ist es nicht, denke ich.
     
  7. divisi

    divisi Mitglied

    Seit:
    12. Okt. 2013
    Beiträge:
    38
    Wir haben Geschirrspüler wie gesagt noch nicht sehr lang und von daher sind wir gewohnt, dass Berge Geschirr eigentlich immer in der Küche stehen. ;D Spaß beiseite: Mit Geschirrspüler, ist das Arbeiten in der Küche schon sehr viel angenehmer. Gar kein Vergleich zum Selberwaschen und den Bergen an Geschirr, die sich immer relativ schnell ansammelten.
     
  8. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich meine natürlich meine Arbeitsmesser, da ich nicht will, dass sie stumpf werden.
    Die Messer des Essbestecks kommen in die GSM. Allerdings haben sie teilweise von der neuen Maschine her Flugrost und demnächst werde ich neues Besteck kaufen.

    Ich habe gerade die Laufzeiten der Programme nachgesehen:
    eco (ist voreingstellt) 3,15 Std.
    Automatic 45-65 Grad 2,40 Std.
    70 Grad 2,15 Std.

    Ich habe eine relativ große Spüle und bei mir sammelt sich keine oder nur gaaanz wenig Feuchtigkeit auf der Arbeitsfläche, so dass ich keine Angst habe, dass die Arbeitsplatte quillt. Allerdings ist es auch keine Eckspüle.
     
  9. divisi

    divisi Mitglied

    Seit:
    12. Okt. 2013
    Beiträge:
    38
    Messer laufen Gefahr in der Spülmaschine stumpf zu werden?

    Ja, diese Werte zeigt die Maschine an. Soweit ich weiß variiert aber das Automatik-Programm doch noch etwas. Meine Maschine hat wohl einen Sensor, der den Verschmutzungsgrad überprüft und es kann vorkommen, dass ein Spülgang eher fertig wird. Die Zeit bei Automatik, ist wohl eher ein Richtwert.

    Die Naht bei der Eckspüle ist besonders behandelt worden, vermutlich wasserfester Leim. Wie gut oder schlecht das ausgeführt wurde, wird sich in den kommenden Monaten oder Jahren zeigen. Ich habe dabei aber eigentlich nur eine einzige Sorge: Sollte die Arbeitsplatte vor ihrer Zeit einen "Abgang" machen, bekomme ich vielleicht nicht mehr das gleiche Material und somit nichts passendes zur weiteren Küche. Das wäre ein Desaster. Also das Austauschen der Arbeitsplatte an sich fänd ich eigentlich nicht so wahnsinnig schlimm, anderes Material hingegen schon.
     
  10. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Lies einmal hier:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    oder google einfach einmal.
     
  11. divisi

    divisi Mitglied

    Seit:
    12. Okt. 2013
    Beiträge:
    38
    Danke. Ich weiß nicht was die Ratschläge des Herstellers bedeuten sollen. Liest sich, als sollen die Messer möglichst lange aussehen wie neu. Dass ein Werkzeug jedoch ab und zu mal getauscht werden muss, ist doch nicht ungewöhnlich.

    ...Mich würde eher interessieren, wie mein neuer Flachbild nicht nur 2 bis 4, sondern 15 Jahre hält. Vermutlich nicht anschalten, nicht wahr?? ;D
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Nee, die Schneide richtig scharfer Messer ist nur wenige Atome dick. Durch Wasserstrahlen im GSP erodieren diese Schneiden und werden schneller stumpf als beim schonenden Handspülen. Das hat zur Folge, dass früher ein professioneller Grundschliff erforderlich ist, was natürlich die Lebensdauer eines Messers verringert. Wir reden hier natürlich nicht von Messern im unteren zweistelligen Eurobereich, sondern von solchen, die auch mal mehrere Hundert Euronen kosten können.
     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    Ich bin auch von Abtropfe auf keine Abtropfe umgestiegen und vermisse sie überhaupt nicht.
    Die wenigen Dinge, die ich per Hand abwasche, werden auf ein Frottee-Küchenhandtuch gelegt und (meistens) sofort abgetrocknet und weggeräumt.
     
  14. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    OT: beim Fernseher hilft es, wie überall, Qualität zu kaufen ;-)

    Ein |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| hält länger als ein Ding einer "Marke", die gerade von einem Supermarkt erfunden wurde :cool:
     
  15. divisi

    divisi Mitglied

    Seit:
    12. Okt. 2013
    Beiträge:
    38
    Wie lange hält denn ein Grundschliff bei täglicher Maschinenwäsche, wie viele Grundschliffe kann man mit einem Messer machen und um welche Zeit verkürzt sich dadurch die Lebensdauer?

    Naja, ich stütze mich bei den "Haltbarkeitszahlen" nicht auf persönliche Erfahrungen mit billigen Geräten, sondern Testberichte in Zeitschriften. Anzunehmen man kauft mit teureren Geräten bessere Qualität, soll ein Märchen sein, da in billigen und teuren Geräten die gleichen Bauteile verwendet werden.

    ...Haus, Auto, Konsumelektronik - welcher Hersteller und welche Produkte garantieren dir denn 100% Qualität und Langlebigkeit??

    "Ein Ding einer Marke eines Supermarktes"? Was hat das denn zu bedeuten?
     
  16. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    naja, die Fernsehgerätebranche war eine der ersten Sparten, in der man anfing Marken zu erfinden und dann damit zu werben.

    Und das in billigen und teuren Produkten die gleichen Bauteile sind, ist
    Natürlich sind überall Widerstände, Elkos, Transistoren, Chips etc. verbaut, aber da gibt es Unterschiede. Es macht einen extremen Unterschied, ob man ein elektronisches Bauteil am Limit betreibt (was zu schnellerem Ableben führt, aber im Einkauf spart) oder im "grünen Bereich".
    Und wer das nicht glaubt, möge vorbeikommen, dann schrauben wir mal 2 Fernseher auf - was bei den billig-Geräten nicht geht, die haben gar keine Schrauben. Die sind verpresst und nicht zerstörungsfrei zu öffnen....


    Aber genug zum Thema TV Geräte ;-)
     
  17. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    @divisi Wärst du bitte so nett und gehst einfach auf anteorten und zitierst nicht ständig. Das hemmt den Lesefluss ungemein.

    LG
    Sabine
     
  18. divisi

    divisi Mitglied

    Seit:
    12. Okt. 2013
    Beiträge:
    38
    Wie bitte?! Das ist ja mit Abstand das Kauzigste, was mir je in einem Forum vorgeworfen wurde. Wenn Du nicht in der Lage bist Foren so zu nutzen wie sie angedacht sind, dann klick bitte einfach weiter, wenn Du künftig Beiträge von mir siehst. Unglaublich! >:D

    Nimm Du doch erst mal Deine unnütz wackelnde Kuh aus Deiner Signatur. Hast Du einen Schimmer was solche Gifs beim Tabbed Browsing mit einer CPU machen können?

    ...3670 Beiträge und kann nicht mit einem Forum umgehen. Hat man da noch Worte.

    Naja, wenn Du das so befiehlst. Schreib das beim nächsten Mal über Deinen Beitrag, dann kann ich mir sparen Deine Thesen zu lesen - wenn ich doch sowieso nicht darauf antworten darf. :rolleyes:
     
  19. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    @divisi Vielleicht solltest du mal drüber nachdenken wie du dich hier gerade im Forum benimmst.

    In diesem Forum ist es üblich nicht jeden Satz zu zitieren. ich war sogar noch so höflich und habe "bitte" und "nett" geschrieben.

    Und Moebelprofis hier so anzugehen...... Vielleicht solltest du mal vor der eigenen Haustür kehren bevor du anderen vorwirfst nicht zu wissen wie man mit einem Forum umgeht.
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    divisi, Du scheinst nicht zu realisieren, dass Du hier Newbee bist. Nimm Dich zurück und passe Dich den Gepflogenheiten dieses Forums an.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Abtropffläche mit oder ohne Rillen? Spülen und Zubehör 30. März 2014
Spüle mit oder ohne Abtropffläche Spülen und Zubehör 14. Feb. 2010
Tip gesucht - Granitspüle 60er Schrank, ohne Abtropffläche Spülen und Zubehör 5. Nov. 2009
Eckige 45er "Granit"-Spüle ohne Abtropffläche gesucht!!! Spülen und Zubehör 21. Okt. 2009
Spüle mit oder ohne Abtropffläche? Spülen und Zubehör 21. Juli 2009
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Einbaubackofen ohne Schnick-Schnack gesucht Einbaugeräte 31. Okt. 2016
Insel Arbeitsplatte - max. Überstand ohne Stützbein Küchenmöbel 9. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen