Neue Küche für Doppelhaushälfte

modry

Mitglied
Beiträge
8
Hallo liebe Küchen-Forum-Gemeinde,

schon seit Anfang des Jahres lesen meine Frau und ich in diesem super Forum mit und haben uns wertvolle Tipps für unsere Küchenplanung eingeholt. Und zwar nur vom mitlesen :-)
Da wir jetzt aber relativ konkrete Vorstellungen haben und es jetzt bald akut wird (Rohbau ist fast fertig), haben wir uns entschlossen und Küchenplanung mit Euch zu teilen und hoffen noch auf den ein oder anderen Kniff, um die Küche noch besser gestalten zu können.

Folgende Vorstellung zur Küche haben wir:
  • Offenes Konzept zum Wohnzimmer hin, Herd zur rechten Wand hin gerichtet mit schrägem Dunstabzug (Abluft).
  • Ausreichend Schrankkapazitäten(Platz sollte soweit möglich genutzt werden). Macht es Sinn, wenn auch zu Lasten der Optik, die Hochschränke bis zur Decke zu ziehen und mehr Stauraum zu bekommen und weniger Schmutzflächen?
  • Ein Side-by-Side kühl/Gefrierkombi an der Aussparung zum Küchendurchgang. Über dem Side-by-Side dachten wir ebenfalls an Schrankkapazitäten.
  • Wir haben 3 Ecken. Die Ecke links von der Spüle( welche unterm Fenster sein wird) ist eine tote ecke für die Küche, so dass wir diese erst ab einer Höhe von 1,10 nutzbar von der Küchenseite her machen wollen. D.h. Der Teil unterhalb der 1,10m wird von der Garderobe her zugänglich sein, der Teil überhalb 1,10m bis zur Decke wird von der Küche aus nutzbar sein. Die Ecke rechts vom Fenster sollte einen Le-Mans-Schrank beinhalten. Die Ecke vorne in der Küchenbar sollte von vorne zugänglich sein. Hoffe meine Ausführungen sind nachvollziehbar und verständlich.
  • Helle Materialen, moderner Stil. Im Moment tendierend in die Richtung lackierte Fronten in matt. Wir haben ein Kleinkind und ein weiteres in Planung.
  • Schränke/Auszüge/Schubladen sollten grifflos sein bzw. sehr dezent
  • Arbeitsplatte sollte bündig sein mit Spüle und Kochfeld. D.h. es kommt für uns Stein in Frage und Vollkern/HPL.
  • Höhe der Arbeitsfläche 92/93 cm
  • kleine Sitzmöglichkeit/Küchenbar im vorderen Bereich, eher aufliegend auf der Arbeitsplatte als freistehend
  • Beleuchtung/LED unter den Hochschränken
  • Geräte: Induktionskochfeld, schräge Dunstabzugshaube, Side-by-Side, Backofen, Spülmasschine und mikorwelle.
  • Die Mikrowelle kann auch gerne versteckt sein in einem der Schränke. Bspw. im Schrank links vom Fenster.
Anbei der Grundriss des EG mit Küche sowie ein Detailplan der Küche. Die Längen und Breiten sollten hoffentlich erkennbar sein.

Zudem noch erste Vorstellungen zu unserer Küche. Zwei unterschiedliche Vorstellungen bzgl. der Stauflächen. Einmal mit Schränken rund um die küchenbar (Bild 1) und einmal mit Stauraum bis zur Decke und über Eck (Bilder 2 und 3).

Wir sind gespannt auf Eure Meinungen und, ob Ihr irgendwelche tollen Verbesserungsvorschläge für uns habt.

Vielen vielen Dank schon vorab für Eure Unterstützung!!! Fortschrittsmeldungen und Bilder der fertigen Küche gibt es dann definitiv, versprochen!

Lg
modry

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 168
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 139
Fensterhöhe (in cm): 80
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Frühstück werktags
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): alles mögliche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: idR zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Rational, Leicht oder Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Boosch wird bevorzugt, Samsung by Side-by-Side (sind aber offen)
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Mela

Premium
Beiträge
7.725
:welcome:

im Küchen-Forum.

Leider sind die Zahlen auf deinem Grundriss nicht zu lesen und bei deinem Grundriss Küche fehlen die Maße des Fensters sowie der Abstand zur Wand planrechts und planlinks.

Gefälliger finde ich die Planung mit der blauen Arbeitsplatte. Warum einen LeMans ?
Habt ihr euch grifflos gut überlegt? Mit kleinen Kinder finde ich, dass du immer am wischen der Fingerabdrücke bist.
 

modry

Mitglied
Beiträge
8
Hallo Mela,

vielen lieben Dank. Hab die Pläne ausgetauscht. Sind jetzt alle Maße drin, aber dafür kleiner. Hoffe es ist praktikabel :-)

LeMans gefällt meiner Frau damit Kochtöpfe verstaut werden können und natrülich um den Raum nutzen zu können.
Grifflos ist eher wegen der Optik. Wir dachten nicht an eine Tipp-Funktion, sondern an eine Griffleiste. Aber halt ohne augeschraubte/aufgesetzte Griffe.


Lg modry
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ne, so wird das nichts. Was ich erkenne ist, dass die Aussenwand planrechts bis zum Fenster 315.5cm lang ist und der Abstand von der Aussenwand zu der kurzen Wand planlinks unten 243cm. Im Alno ist dieses Mass 234cm

Von der Wand planrechts oben sind es 106.5cm zum Fenster, welches 113.5cm breit ist. Aber was danach kommt, sprich, wie breit der Raum planoben ist, erkenne ich nicht.

Es würde helfen, wenn du einen pdf Plan anhängst, eine kleine Handskizze mit den Maßen zu erstellen. Dein ALNO Plan reicht dafür nicht aus. Schnell verrutscht mal was und man hat kann nirgendwo das richtige Masse finden.

Es ist schade, dass ihr euch erst jetzt meldet, wenn der Rohbau steht, zumal ihr schon lange mitlest. Man kann oftmals den Raum küchenfreundlicher mit kleinen räumlichen Änderungen planen.
 

modry

Mitglied
Beiträge
8
Hallo Evelin,

vielen lieben Dank für Deine Hilfe. Das mit den Maßen habe ich jetzt hoffentlich richtig eingetragen im Alnoplaner. Hatte bspw. die Blenden vergessen und deshalb die tragende Wand planuntenlinks zu weit in den Raum reingesetzt.

Die Größe des Raums planoben ist 3,18 m. Wobei die ersten 75cm von links für die Küche erst ab einer Höhe von 1,10m nutzbar sind. Deshalb auch die Wand im Alnoplaner-Bild (siehe Bild2_neu). Die nicht nutzbare Fläche wird ein Kinderwagenabstellplatz werden.
Den Grundriss habe ich oben im 2. Post angehängt. Bei einer handschriftlichen Skizze könnte ich glaub leider keine weiteren Infos liefern.

Das mit dem Rohbau stimmt natürlich. Da haben wir leider nicht dran gedacht, sorry. Ich hoffe aber trotzdem, dass wir noch eine gute Küche hinbekommen?

Danke Euch und lg
modry
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
also den BO wollte ich nicht da in der Wand, wenn ich an der Spüle stehe, bläst mir die heisse Luft um die Ohren.

Die Planung in #7 ist so eng, dass 2 Personen sich fast nicht darin aufhalten können. der Freiraum ist ca 1 x 2m. Wenn jemand am Kohfeld steht, kann niemad den Schrank neben der Spüle oder der Halbinsel öffnen.

Wenn jemand an der Spüle steht, kann niemand den Auszug der Halbinsel öffnen.

Die 122cm wo ein kühlgerät + etwas anderes stehen soll ist zu schmal, denn deine Maße sind Rohbaumaße oder? Zwischen Wand und Schrank brauchst du eine Blende.
 

modry

Mitglied
Beiträge
8
Das mit dem Platz im U ist natürlich vollkommen richtig. Wieviel sollten Deiner/Eurer Meinung nach ausreichend sein, wenn wir zu zweit kochen wollen?
Da es unsere erste eigene Küche ist, sind wir da leider etwas unerfahren.

Meine maße habe ich aus der Werkplanung. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht weiß ob dabei bereits die finalen Maße oder die Rohbaumaße eingetragen sind. Ich denke aber, dass es sich um Rohbaumaße handelt.

Das mit dem BO ist richtig. Einzige Möglichkeit die ich aber dabei sehe (und welche ich auch schon mal durchdacht habe) wäre auf Standgerät zu verzichten und dafür einen Einbaukühlschrank zu nehmen. Das Standgerät hätte ich aber gern, da es meiner Meinung nach mehr Kühl/Gefrieplatz hergibt bei niedrigerem Preis (hab mir einen Samsung ausguckt für ca. 1.100 Euro) und ich einen Wasserspender haben kann.
Würdest Du/Ihr noch andere Möglichkeiten sehen?

Gerne kann ich Tipps, wie bspw. andere Position des BO, mal im Alnoplaner eintragen. Dann können wir es uns gemeinsam besser vorstellen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
meistens raten wir von einem SBS ab, da der Stauraum schmal auf beiden Seiten ist (Pizzakarton passt nur schräg in den Gefrierfach). Ausserdem ist das Gemüse/Obst "am Boden" und du musst dich bücken und sie sind etwas lauter.

Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33

Es ist auch schade, dass ihr das Fenster so hoch gesetzt habt. Ansonsten hätte man die Fensterbrüstung mit der AP integrieren können und man hat extra Abstellfläche. Beispiel ist Magnolia's Küche.

Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33

Am Fenster sind jetzt planlinks
Blende
GSP
80er US mit Spüle
40er MUPL

nach der toten Ecke planrechts
60er US
80er US
das Kochfeld sitzt auf beiden US, wenn es breiter als 60cm wird.

unter die tote Ecke, die folgt, kann man rückseitig einen 60er US mit Tür einbauen, für die Dinge, die man einmal im jahr braucht.

Die Halbinsel ist ein 80er US.

In die Wand planlinks hochgeaut passen 2 x 130cm hohe Schränke, im unteren bereich mit Auszügen, weiter oben Fachböden.

Für Kühlschrank und BO Schrank ist der Platz etwas knapp. Da solltest du mal nachfragen, ob die 10er Wand ein paar Zentimeter nach planoben verschoben werden kann, wenn 122cm Rohbau ist.

Vielleicht hat aber jemand im Forum für diese Ecle eine andere Lósung parat.

Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33 Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33 Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33 Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33 Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33 Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33 Neue Küche für Doppelhaushälfte - 335756 - 5. Mai 2015 - 01:33
 

modry

Mitglied
Beiträge
8
Hallo Evelin,

vielen lieben Dank. Leider war ich auf Geschäftsreise und konnte erst jetzt wieder an unsere Küchenplanung ran.

Mit den Vor- und Nachteilen eines SBS haben wir uns ausgiebig befasst (insbeondere ich). Die Vorteile (Stauraum, Wasseranschluss, Volumen) überwiegen bei uns deutlich. Bspw. gibt es bei uns keine Tiefkühlpizza.

Das mit der Fensterbrüstung können wir leider nicht mehr ändern, es passt aber schon so. Direkt vor dem Fenster führt ein Weg vorbei und es muss ja nicht jeder auf unsere Arbeitsplatte draufschauen können...

Deine Vorschläge habe ich mal aufgefriffen (siehe auch die Anhänge):
- Den MUPL habe ich bei meiner Frau ggü dem Le-Mans durchsetzten können. Ein Teilerfolg :-)
- Die Wand planlinks können wir verschieben nach oben. Habe ich mit dem Bauleiter bereits besprochen, danke für den Tipp mit den Rohbaumaßen.
-Den Platz im U habe ich jetzt mal auf 1,10 m geschätzt. Wenn wir noch weiter gehen können wir von der Vorderseite her keine Schränke für Geschirr machen. Denkst du/ihr dass 1,10m im U reichen?

Was hältst du/ihr von den Hochschränken, welche zwischen Küchentheke und Esszimmerfenster heruntergehen? Durch diese erhalten wir verdammt viel Stauraum, was uns sehr entgegen kommen würde.

Im Moment wären wir mit der Planung wie im Anhang ganz zufrieden. Sehr Ihr irgendwelche No-Go's?

Das nächste wäre dann der Küchenhersteller. Um ins 6er Raster zu kommen, habe ich mich mal auf Häcker Systemat und Rational fokussiert. Ich habe schon vorgefragt bei Küchenstudios vor Ort und würde am WE die vereinbarten Termine nutzen und dort die Pläne hier durchgehen. Habt Ihr irgendwelche Hinweise was ich beachten könnte?

Vielen Vielen Dank von einem Küchnovizen - aber die Arbeit macht Spaß :-)
modry
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
im Grunde sieht dein Plan aus, wie am Anfang. In der Küche ist kaum Platz zum Drehen, fast kein Platz um einen Auszug zu öffnen, wenn noch jemand in der küche steht.

Die Halbinsel muss witer nach unten. Der 30er HS bietet wenig Stauraum.

Die HS nach der Insel planrechts sind optisch schön, aber eure Küche hat dafür keinen Platz. Ihr braucht erst mal Platz in der Küche zum Bewegen.

Wenn du in meinem Plan die Theke weglässt und mindertiefe US stellt, habt ihr auch Platz für das bessere Geschirr oder was auch immer. Damit verlierst du aber den US unter der toten Ecke. Ausserdem wäre es sinnvoll, wenn zumindest der 80er Halbinsel US übertief ist, dh 70-75cm tief, hängt vom Hersteller ab. Das bietet auch extra Stauraum.

Das Dilemna ist, die Küche ist zu breit und zu kurz für einen Zweizeiler. In der Regel sind Zweizeiler die praktischere Form, was die Nutzung von Stauraum und Bewegungsabläufe betrifft. Bei einem 2 Personenhaushalt mag es noch gehen, ab sobald kleine Füsse sich auch in der Küche tummeln, wird's eng.
 
Oben