Muldenlüfter, Tischaube oder Deckenlüfter

Dieses Thema im Forum "Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik" wurde erstellt von 35P, 23. Mai 2016.

  1. 35P

    35P Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    5

    Hallo!

    Ich habe eine Wohnung gekauft die sich gerade im Bau befindet, heißt ich habe noch ziemlich viel Spielraum in der Gestaltung.
    Bei der Küche bin ich mir nicht sicher welche Lüftungslösung ich nehmen soll.

    • Abluft ist sicher
    • Ausgang über die Decke und über die Mauer unterhalb des Fensters möglich

    Folgende Varianten, wären bei mir möglich:

    Deckenhaube(mit Trockenverbau und Ausgang über die Decke, bin im Dachgeschoss), siehe Bild Deckendunstabzug-Ausgang Decke. Gefällt mir aber ehrlich gesagt nicht weil da so ein Klotz an der Decke hängt. Weiters ist bei einer Raumhöhe von 2,50m die Kopffreiheit auch fast wieder dahin mit dieser Konstruktion. Für mich die uninteressanteste Varaiante.
    Deckenhaube seitlich oberhalb des Fensters rauszuführen ist leider nicht drinne(Küche und Küche2) da das Fenster bis zur Decke geht.

    Tischaube:
    Vorteil: Gleichzeitig Spritzschutz beim Braten
    Nachteil: Angeblich schlechte Abluftleistung, Motor sollen sehr schnell spinnen(fährt nicht vollständig aus oder ein)

    Muldenlüfter:
    Von Bora sollen diese Systeme angeblich sehr gut funktionieren, würde da zum Basic oder Classic tendieren(gravierender Unterschied?)
    Gibt aber auch etwas von HKT, heißt Downdraft Blizzard. Ist etwas günstiger als Bora, würde mich interessieren ob es hier Unterschiede gibt?


    Vielen Dank für eure Hilfe!
     

    Anhänge:

  2. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Sowohl Deckenhauben als auch Muldenlüftugen funktionieren bei richtiger Planung und Montage ohne Probleme.
    Gerade wegen des Fensters würde ich in deinem Fall eine Muldenlüftung wählen.
    Alle Systeme von Bora sind uneingeschränkt zu empfehlen. Den von dir genannten Hersteller kenne ich nicht.
     
  3. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Es gibt noch weitere Hersteller von Muldensystemen die gut funktionieren. Ich bin auch gerade in der Entscheidungsphase und von diversen Seiten wurden folgende Systeme als gut empfunden und sind mit Bora vergleichbar:

    Bora Basic
    Homeier Mistral/Mistral+/Mistral Slim
    Novy One
    Oranier KFL 2094

    Demnächst kommt noch ein System von der BSH-Gruppe (Bosch Siemens Neff) und Miele will im Herbst auch was eigenes vorstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2016
  4. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    das stimmt so nicht. Die Oranier ist auch eine Downdraft, dass wars dann aber fast mit der Vergleichbarkeit.

    Bei Bora handelt es sich, ebenso bei den beiden Novy, um Muldenlüftungen.
    Die Novy One ist mit der Bora Basic vergleichbar, ja. Die Bora Classic aber eher mit der Novy Up_Side.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2016
  5. 35P

    35P Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    5
    Ich komme aus Österreich, vielleicht gibt es HKT in Deutschland nicht. Ist ein großer Händler für alle möglichen Küchengeräte, was ich weiß kaufen die bei vielen Herstellern ein.

    Danke für eure Tipps, mir gefällt das Oranier KFL 2094 sehr gut. Die Insel ist mit Unterschränken Tiefe 60 geplant. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich an die Schränke hinten dran noch etwas anbauen soll um dort da Gebläse und die Abluftleitung Richtung Mauer zu verbauen oder die Laden ab der Herdplatte bis zum Fenster kürzen soll. Was würdet Ihr empfehlen?

    Zwischen der Insel und der Küchenzeile sind es zur Zeit knapp über 100cm Abstand. Nach dem Tisch der an die Insel gestellt ist sind es noch ungefähr 120cm Platz. Sollte/kann ich hier noch verringern um die Insel tiefer zu machen und dann die Lüftungstechnik hinter den Schubladen zu verstecken?
     
  6. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Hier in diesem Beitrag findest du Links zu Youtube Videos über das Orianier inkl. eines über die Montage und die möglichen Schubladen unter dem Kochfeld.
    ORANIER KFL 2094, HOMEIER, BORA BASIC oder FALTEC PIANO

    Man kann das Oranier statt wie normal 5cm auch 10cm von der Vorderkante einbauen und dann tiefenreduzierte 50cm US statt der 60cm US verwenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2016
  7. 35P

    35P Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    5
    Leider finde ich dem Thread keine Links zu Videos? Oder habe ich etwas übersehen...

    Das mit den "tiefenreduzierten US" verstehe ich leider nicht ganz. Was für einen Unterschied macht das, bzw. welchen Vorteil habe ich davon?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Mai 2016
  8. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Sorry, hatte den falschen Link reinkopiert, ist jetzt korrigiert

    Wenn man das Oranier 5cm von der Arbeitsplattenkante entfernt (Standard) verbauen will darf der Unterschrank mit allen Schubladen/Auszüge nur ca 38cm tief sein. Nimmt man aber die ca. 50cm tiefen Unterschränke und baut das Kochfeld 10cm von vorne aus gemessen ein, dann steht der Lüfterkasten nur ca. 10cm über die Rückseite der Unterschränke heraus. Wenn man jetzt z.B. eine 110cm breite Kochinsel hat, dann kann man hinter dem Unterschrank des Kochfeldes noch einen ca. 40cm tiefen Schrank verbauen.

    Vorteil ist daß man alle Schubladen unter dem Kochfeld nutzen kann.

    Schau die mal die Videos zu der Montage in 8 Minuten, der Schrankausstattung und das von der Messe Area30 an dann wird es klarer.
     
  9. 35P

    35P Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    5
    Stört der Lüfterkasten dann im Kochfeldkasten gar nicht(weil du meintest man könne dann die Schubladen ganz nutzen)?

    Kenne mich da nicht so gut aus, aber welche Arbeitsfläche nimmt man dann?

    Die Frage ist halt ob der Platz hinter dem Tisch dann nicht zu knapp wird. Wären dann nur noch ungefähr 90 cm?

    Edit: Die Idee ist echt gut von dir, nur bringt mir der 40er Kasten hinten dran leider nicht so viel, weil an der Seite der Tisch dazu gestellt wird.

    Wenn ich den Lüfterkasten "normal" in dn 60er Kasten verbaue und die Schubladen dementsprechend kürze, wie sieht es dann mit dem Luftkanal aus?
    Kann man den bei den IKEA Sockeln in der Sockelleiste verlaufen lassen?
    Wenn ich das richtig sehe geht bei Oranier der Abluftausgang hinten weg, wäre es auch möglich den Kasten einfach um 180° zu drehen und die Abluft dann nach unten und den Sockel entlang zu führen?
     
  10. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Die Abluftführung im Sockel ist generell möglich. In der Regel werden Flachkanäle von Naber verbaut / empfohlen, diese sind 9cm hoch.
    Generell kann man sagen: eine Muldenlüftung sollte von einem Profi geplant und montiert werden, es gibt einiges zu beachten.
     
  11. 35P

    35P Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    5
    Was meinst du damit? Also was ist denn zu beachten?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neff Muldenlüfter - Erfahrungen? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 29. Sep. 2016
Neuer Bosch Muldenlüfter Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 9. März 2016
Muldenlüfter von Airone Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 22. Okt. 2015
Muldenlüfter : Classic von BORA oder URS von OF-Menden Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Apr. 2015
Fettablagerung bei Muldenlüfter Teilaspekte zur Küchenplanung 7. März 2015

Diese Seite empfehlen