ORANIER KFL 2094, HOMEIER, BORA BASIC oder FALTEC PIANO

Dieses Thema im Forum "Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik" wurde erstellt von kopra2002, 12. März 2016.

  1. kopra2002

    kopra2002 Mitglied

    Seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    3

    Hallo, nachdem ich jetzt lange hier gelesen habe, möchte ich nun meine Frage an euch stellen. Für unsere neue Küche suche wir eine Lösung für ein Kochfeld mit Kochfeldabzug.

    Ein neuen Thread mach ich auf, weil ich speziell auf das neue Feld von Oranier KFL 2094 eingehen will, da ich es favorisiere. Hat jemand mit diesem Feld schon Erfahrung, live gesehen oder getestet?

    Das Homeier System habe ich schon gesehen und getestet, dies macht mir einen sehr funktionalen wertigen, langlebigen und edlen Eindruck.

    Bora Basic BFIA macht ebenfalls einen guten Eindruck, jedoch stört mich die verbaute Mitte und das sehr viel Kunststoff verbaut ist. Alles was über das Basic hinaus geht sprengt leider mein Budget.

    Alternativ wurde mir Faltec Piano angeboten, worüber ich aber leider noch gar keine Infos habe und auch keine finde.

    Kennt jemand von Euch die Systeme oder hat schon Erfahrungen gesammelt. Wie gesagt interessiert mich speziell das Oranier KFL 2094, auch gerne im Vergleich zu den anderen genannten.

    Gruss & Danke

    MP
     
  2. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Das Bora Basic ist super und funktioniert einwandfrei. Die verarbeiteten Kunststoffe sind hochwertig - was man u.a. daran sieht, dass sie in den Geschirrspüler dürfen.

    Wir verkaufen sowohl die Bora Systeme als auch die von Novy (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|), zu den anderen kann ich nicht viel sagen.

    Die Verarbeitung des Oranier ist aber m.M.n. als etwas klapprig einzustufen.
     
  3. kopra2002

    kopra2002 Mitglied

    Seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    3
    Danke für deine Antwort!

    Wieso klapprig?
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    Vielleicht kannst du die Oranier ja mal zur Herstellerseite verlinken.
     
  5. kopra2002

    kopra2002 Mitglied

    Seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    3
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    bzw.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  6. Küchen-Spezi

    Küchen-Spezi Mitglied

    Seit:
    11. Apr. 2016
    Beiträge:
    3
    Das Oranier KFL 2094 ist der einzige Muldenlüfter auf dem Markt mit dem hervorragenden Fettabscheidegrad A.... und genau dafür sind Dunstabzugshauben da, um den fetthaltigen Kochdunst von den Möbeln fern zu halten!
    Zudem hat Oranier für den Umluftbetrieb mit den günstigsten, langlebigsten und effektivsten Aktiv-Kohle-Filter (Geruchsbindung: 82%) auf dem Markt.

    Diese Aussage kann ich absolut nicht bestätigen. Auch die Rückmeldung der Kunden ist zu 100% positive bezüglich Bedienung, Komfort und Reinigung. Seit Einführung des Produktes Ende Februar 2016 habe ich bereits 11 Stück verkauft.

    Auch die niedrige Geräuschentwicklung gegenüber anderen Produkten ist besonders zu erwähnen. Dies liegt vor allem an der hohen Strömungsgeschwindigkeit des Oranier KFL, die bereits in der ersten Stufe deutlich höher liegt als bei anderen Herstellern.

    Inzwischen gibt es ja einige Anbieter solcher System (Kochfeld mit integriertem Dunstabzug) auf dem Markt. Vergleicht man aber alle Leistungsdaten und Ausstattungsmerkmale miteinander, hat das Oranier definitiv die Spitzenposition.
    • Topfpositionserkennung
    • automatische Brückenschaltung
    • temperaturgeregelte Stufen
    • temperaturgesteuerte Grillfunktion
    • doppelte Boostfunktion
    • Flächeninduktion (Oktagonspulen)
    • ...

    Zudem ist Oranier ein deutscher Hersteller und hat auch einen funktionierenden Kundendienst!! Das KFL wird auch im Werk Haiger produziert.

    Ein ganz großer Mehrwert des Oranier KFL ist die Möglichkeit einer Schublade direkt unter dem Kochfeld und das barrierefreie Kochen, sowie die extrem gute Sliderbedienung.

    Das war jetzt zwar sehr viel Information zum KFL, und ich verkaufe auch Bora, Homeier und Gutmann, aber die Kunden entscheiden sich seitdem ich das Oranier KFL in der Ausstellung habe immer für dieses.

    Aber mach dir doch einfach selber ein Bild. Entweder suchst du dir einen Händler der es zeigt oder schau dir die Videos auf You-Tube an.
    • |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    MFG
     
  7. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Natürlich ist die Fettabscheidung eine der Hauptaufgaben einer Dunstabzugshaube. Über die (sehr geringe) Aussagekraft des Labels wurde hier schon oft diskutiert. Einige Hauben sind trotz höherer Einstufung sicher besser als manche mit 'A' gewertete Haube. Genauso ist es bei Muldenlüftern.

    Deine Aussagen zum Umluftfilter kann ich so nicht bestätigen. Weder ist es der langlebigste noch ist er der günstigste. Zur Effektivität kann ich mangels Praxiserfahrung nichts sagen, ich finde nur die Regeneration im GSP ... interessant.

    Die Lautstärke ist als zufriedenstellend zu bezeichnen, sie ist weder besonders leise im Vergleich zu Konkurrenzprodukten noch besonders laut.
    Eine niedrige Lautstärke kann nicht an hoher Strömungsgeschwindigkeit liegen, das aber nur am Rande ;-)

    Die von dir aufgeführten Punkte
    sind positiv, allerdings bieten diese Punkte auch einige Wettbewerber. Es ist also keinesfalls so, dass das Alleinstellungsmerkmale wären.
     
  8. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.394
    Ort:
    Lipperland
    @Küchen-Spezi, wo liegt das Oranier denn Preislich? Kannte ich bis dato noch gar nicht.
    Hört sich schon Interessant an.
     
  9. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Optisch ist das Oranier sehr gelungen, die Glasabdeckung der Mulde wirkt in meinen Augen viel eleganter als die Metall-Abdeckung der Homeier Downair Mistral oder die runde Plastikabdeckung der Bora Basic.
    Auch die Anordnung der Kochfelder nebeneinander wie bei den Panoramakochfeldern ist interessant.

    Messevideo Area30 2015:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Beim MediaMarkt Online ist ein Preis zu finden:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    EVP 3399€
    Online: 2999€

    Andere Online-Anbieter nennen EVP's von 3959€ und einen Online-Preis um die 2050-3300€

    Jetzt fehlt nur noch der Preis für den Umluftfilter P220.
    Online habe ich als günstigsten Preis 65€/Stück gefunden, benötigt werden 2 Stück.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Das wären dann 130€ für max. 3 Jahre, beim Bora Basic kosten die beiden Filter auch ca. 130€, halten aber nur ein Jahr.

    Mit den vielfältigen Funktionen (Flex-Induktion) ist der Preis finde ich sehr günstig. Vor allem wenn man es mit dem ähnlichen Bora Basic BFIU/BFIA für EVP 4581,50€ vergleicht.

    Einen Nachteil sehe ich darin daß man zwar alle Auszüge des 60cm tiefen US nutzen kann, diese aber alle nur 35cm tief sein dürfen.
    Da ist das Bora Basic besser, da geht nur der oberste Auszug komplett und vom nächsten Raster nur eine Teilhöhe verloren.

    Ergänzung!!!
    Wie in dem folgenden Montagevideo zu sehen ist kann man bei einer Kochinsel oder einer übertiefen APL die Motoreinheit auch versetzt nach hinten montieren womit man dann normale 60er oder auch tiefenreduzierte 50cm US benutzen kann und weniger Stauraum verliert.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich bin mal gespannt wie der ab Mitte Mai erhältliche Siemens/Bosch Muldenlüfter aussehen wird und was der dann kostet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Apr. 2016
  10. Küchen-Spezi

    Küchen-Spezi Mitglied

    Seit:
    11. Apr. 2016
    Beiträge:
    3
    Hallo...

    in einer anderen Diskussionsrunde habe ich bereits einige Ausführungen zum Thema Energielabel und Lautstärke, sowie möglicher Schubladenausstattung genannt:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/unterhaltungen/oranier-kfl-2094.20750/#message-27591

    Da gebe ich dir völlig recht, die Lautstärke am Wrasenkörper wird vor allem durch die Bauform beeinflusst. (Bei Abluft kann auch eine fehlerhafte Kanalverlegung zu erhöhten Geräuschen führen!) Die Lüftungstechnik ist eine Physik für sich!
    Aber 59dB für das Oranier gegenüber 66dB für das Bora ist nicht nur zufriedenstellen, sondern hervorragend. Alle ca. 6dB verdoppelt sich die Lautstärke!
    Die höhere Strömungsgeschwindigkeit und niedrigere Geräuschentwicklung bei höheren Lüfterstufen des Oranier-Moduls kommt durch die perfekt umgesetzte Bauform des Wrasenkörpers und Anordnung der Luftkanäle.

    Den Labeln europäischer Hersteller kann man aber durchaus vertrauen. Die Label sind optisch in der Ausstellung eine Kreuz, aber richtig erklärt ein Gütesigel. Sonst würden nicht alle Hersteller nachziehen, was Berbel und Oranier bereits seit Jahren haben.

    Die von mir weiter oben genannten Ausstattungsmerkmale lassen sich unter anderem auch bei Novy und O+F finden. Aber eben nicht mit gleicher Leistung des Lüfters und den Vorteilen des Gesamtsystems, wie bei Oranier. Vom Preis ganz zu schweigen!


    Zu den Filtern:
    Es gibt bestimmt immer etwas billigeres auf dem Markt, aber mir fällt im Moment kein Anbieter ein der zu diesem Preis einen Aktivekohlefilter der ca. drei Jahre hällt ein. Zudem ist die Angabe der dréi Jahre von Oranier auch meiner Meinung nach als Sicherheitsangabe zu verstehen. Könnte mir vorstellen, das die Dinger sogar länger halten.
    Die Regenerierung empfehle ich im ca. 65-70`heissen Wasserbad. Dies ist nach meinem Empfinden energetisch sinnvoller, als eine Regeneration im Backofen bei hohen Temperaturen.
    Ich bin kein Chemiker, aber ich versuche den Unterschied zu erklären:
    • Backofen: hier wird durch die Hitze die Oberfläche des Kohlegranulats geöffnet und die Geruchspartikel wandern somit ins Innere des Granulats.
    • Wasserbad: hier werden die Geruchspartikel von der Oberfläche des Granulats "abgewaschen".
    Fazit: Bei der Oranier-Variante wird weniger Energie eingesetzt und ich könnte mir vorstellen, dass die Filter auch länger Ihre Geruchsbindungsfähigkeit behalten.


    Hierzu nachmal der Hinweis auf die andere Diskussionsrunde und mein Profilbild!

    MfG
     
  11. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Schön, dass du erkannt hast, dass Lüftungstechnik Physik ist, da kann ich dir nur Recht geben....

    Die Energieeffizienzlabel führen zwar zu Vergleichbarkeit, allerdings ist die Messung des Fettabscheidegrades mehr als schlecht. Dahingehend kann man das Label vergessen.

    Dann Fazit hinsichtlich des Umluftfilters ist etwas oberflächlich und so nicht richtig.

    Ich weiß nicht auf welche Diskussionsrunde du verweist, aber: private Unterhalten hier im Forum sind, wie der Name schon sagt, privat. Also hilft dein Link leider nicht.
     
  12. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    So ich will mal nachdem ich fast alle für mich in Frage kommenden Modelle live und teilweise in Aktion sehen konnte meinen Erfahrungsbericht dazu abliefern. Durch Zufall war ich in einem Möbelhaus das gerade seine Bad/Küchen-Abteilung in einem extra Gebäude neu eröffnet hat und dem entsprechend alle aktuell neuen Küchen und Geräte da hatte.

    ohne Livebetrieb, also nur in der Küchenausstellung verbaut:

    -Miele CSDA Combiset
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Optisch sofort durchgefallen, diese Aufsatz-Dominokochfelder mit den Knebeln gehen garnicht

    -Blaupunkt (Häcker) OEM-Variante der Airforce Aspira Slim
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Abdeckung sehr wackelig, die muss zudem manuell und schwer gängig geöffnet werden. Kein Gasdruckdämpfer wie bei Homeier und Oranier.
    Test der Lautstärke und Bedienung war leider nicht möglich

    -Homeier Mistral Umluft
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Der Edelstahlrahmen finde ich live irgendwie gar nicht so hochwertig wie es auf den Bildern den Anschein machte.
    Abdeckung auch nicht so hochwertig wie ich gedacht hatte, geht relativ schwer auf und der Spalt zum entnehmen der Schale ist nicht sehr gross.
    Leider kann ich auch hier über die Lautstärke nichts sagen. Ist aber wegen der Optik, dem Platzbedarf und den oft schon genannten Problemen bei zu großen Kochfeldern (>60cm) auch aus dem Rennen. Auch mit ein Grund ist daß das bisher Favorisierte Neff Kochfeld mit Twistpad in der neuen Variante ein totaler Rückschritt ist.


    In Aktion:

    -Bora Basic BIU
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Design und Optik topp. Aber die Bedienung mit +/- Tasten geht garnicht Toucherkennug sehr schlecht. Zudem ist die rote LED-Anzeige sehr schwach und fast nicht zu erkennen. Lautstärke ok, aber nur Mittelmaß. Nachteil der teure und nicht regenerierbare Umluftfilter. Zudem keine Flächeninduktion.

    -Bora Basic BFIU
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Alle Vor/Nachteile wie beim anderen Bora Basic. Aber die Bedienung mit dem runden Slider ist schonmal deutlich besser und es hat Flächeninduktion. Aber man muss wenn man was verstellen will immer wieder erst das entsprechende Kochfeld auswählen. Toucherkennung Mittelmaß

    -Novy One
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Gleich vorweg, die größte Entäuschung!!!
    Absolutes Ausschlusskriterium, die Lautstärke geht garnicht!!!!!!!!!!!!!!
    Klingt wie eine Turbine :(
    Dann noch der ausfahrbare Turm, dachte das ist ein Vorteil, aber der stört nur, ist immer im Weg, gerade bei den großen Pfannengriffen. Da ist die flache Abdeckung der Bora Basic bzw. sind die aufklappbaren Teile von Oranier Blaupunkt und Homeier deutlich effektiver.
    Zudem wirkt alles sehr billig und wackelig, dem Teil würde ich auf Dauer keine zuverlässige Funktion zutrauen.
    Bedienung des Kochfeldes und Funktionalität dafür Topp. Dazu aber gleich an anderer Stelle weiter unten mehr.

    -Oranier KFL 2094
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Topp !!!
    Das hätte ich nicht erwartet. Gerade das günstigste Set hat mich am meisten überzeugt. Verarbeitung vor der hier immer wieder gewarnt wurde, absolut Highend. Kein Vergleich zu der Novy One. Die Abdeckung exzellent und passgenau verarbeitet, Optisch eine Augenweide. Zudem öffnet sich die Abdeckung super leicht durch einfachen Druck darauf (Gassdruckdämpfer). Lüftung startet erst wenn die Abdeckung offen ist, auch das perfekt gelöst. Abnehmen der Abdeckung um den Fettfilter heraus zu nehmen total einfach und sehr große Öffnung um die Fettschale darin auszuwischen. Wenn man dochmal tiefer reinigen will auch da kein Problem die zwei Bleche herauszunehmen, auch wenn man die wegen ihrer Länge nicht in die GSP tun kann, aber das ist denke ich sehr selten notwendig, wenn überhaupt.

    Jetzt aber das Highlight der Oranier - Lautstärke, einfach genial !!! Mit Abstand und zwar deutlich das leiseste System von allen. Selbst das hochgelobte Bora kann dagegen nicht antreten. Die höchste Stufe 4 ist gerade mal so laut wie etwa die mittlere Stufe 2 des Bora Basic! Stufe 1 und 2 sind eigentlich garnicht zu hören :-)

    Die Kochfeldkanten sind auch sehr schön abgerundet und somit unempfindlich wenn das KFL statt flächenbündig in Aufsatzmontage eingebaut wird. Die optionalen Seitenschutzleisten braucht man garnicht und die sehen zudem auch sehr billig aus. Diese hatte ich letztens in einem Möbel-SB in einem nomarlen Oranier-KFL verbaut gesehen und die waren schon in der Ausstellung sehr verkratzt, also auf jeden Fall weglassen.

    Jetzt zu der Bedienung und den Funktionen des KFL. Das ist absolut identisch zu dem Novy One und zwar 100%. Das kommt daher daß die verbaute Technik vom gleichen Zulieferer kommt. Übrigens ist diese Technik auch zu 95% in den Miele Flexinduktionsfeldern verbaut, dort nur mit weniger Funktionen, aber höherem Preis ;-)
    Die Technik ist vom Marktführer EGO aus Oberderdingen, hier bei mir direkt um die Ecke, quasi vor der Haustür, genauso wie Blanco die übrigens zum gleichen Mutterkonzern (Blanco-Stiftung) gehören:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Die beste Flexinduktion derzeit. Auch kleine Töpfe am Rand werden perfekt erkannt. Genial zudem die automatisch Topferkennung und die damit verbundene Anzeige am entsprechenden Slider, sowie die autom. Brückenfunktion, keine extra Aktivierung wie bei den Mitbewerbern. Perfekt die 4 getrennten Slider, somit für jede Kochzone einen eigenes Bedienelement, schneller kann man kein anderes Kochfeld bedienen, auch nicht mein bisher immer Favorisiertes Neff Twistpad. Für Touchbedienung auch eine sehr gute Erkennung, viel besser als beim Bora, auch mit nassen Fingern, selbst getestet. Perfekt auch die weissen und blauen LED-Anzeigen, immer und auch bei starkem Lichteinfall hervorragend abzulesen. Super auch die drei festen Leistungsstufen 42/65/94 Grad für z.B. Warmhalten oder Wasser aufkochen und natürlich auch die wieder ganz einfach zu bedienen.
    Im Vergleich zum Novy sehe ich zudem die Markierungen der Slidertouchfläche und der Kochfeldzonen als großen Vorteil. Damit weiss man wo man touchen muss und die Kochfeldzonen sind nicht so empfindlich für Kratzer wie bei dem optisch cleaneren Novy Design.
    Als großen Vorteil sehe ich auch den bis zu 5 mal auswaschbaren Umluftfilter der somit bis zu 3 Jahren hält und dann nur 2x69€ kostet. Bora liegt in dem gleichen Zeitraum beim bis zu 6 fachen !!!

    Mein KFB hat auch schon öfters die normalen Oranier Kochfelder FLI verbaut und bisher keine negativen Erfahrungen damit. Er empfiehlt dies den Kunden auch als besseres und zudem preisgünstigeres Modell im Vergleich zum Miele Kochfeld, daber die Kunden wollen einfach meistens eher die bekanntere Marke, trotz weniger Funktionen ;-)

    Für mich steht jetzt defintiv fest, es wird das Oranier KFL 2094 :-)
    Es zeigt sich immer wieder das es zwar von Vorteil ist sich vorher gut zu informieren, aber den Live-Eindruck kann man damit nicht ersetzen. Ich hätte nie gedacht das ich von der Novy One in der Realität so enttäuscht bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2016
  13. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Vielleicht hätte man auch mal ein Bora Classic oder Professional mit in den Vergleich nehmen sollen. Desweiteren würde ich mir auch mal den Platzbedarf anschauen.
     
  14. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Die Bora Classic und Professional hatte ich schon vor längerem bei meinem KFB live und in Auktion (Bora Kochvorführung) erleben können. Die sind auch topp und in der Preisklasse würde ich auch zu Bora tendieren. Aber die sprengen unsere Budget und ich bin auch generell nicht bereit sovie Geld für eine Kochfeld/Dunstabzugskombi hinzulegen. Das Geld investiere ich dann lieber z.B. in einen DGC

    Den Platzbedarf habe ich in meinen Vergleichen natürlich auch berücksichtigt aber hier in meiner Auflistung nicht erwähnt weil das dann den Rahmen dann komplett gesprengt hätte, meine Bericht wurde eh schon viel länger als ich geplant hatte.

    Alle Systeme haben da natürlich Vor- wie auch Nachteile. Entweder man verliert den obersten Auszug, oder man muss tiefenreduzierte Unterschränke verwenden.
    Bei mir wird das Oranier in einer 110cm tiefen Kochinsel verbaut werden. Dabei wird auf der Kochfeldseite ein tiefenreduzierter 50 tiefer US verbaut und das Oranier um 5cm auf 10cm statt der üblichen 5cm Vorderkantenabstand weiter nach hinten versetzt, dann passt das genau und man hat einen mit allen Auszügen gut nutzbaren US. Auf der dahinterliegenden Seite kommt dann ein 39 tiefer normaler US ohne Auszüge. Dazwischen ist dann Luft für die 23cm breite Motoreinheit des Oranier.
     
  15. Landmadl

    Landmadl Mitglied

    Seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Lkr. Rosenheim
    Konntest Du auch das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| mal testen?
    Das hab ich mal live erlebt, als wir uns noch mehr für Downair-Systeme interessierten. Fand ich auch sehr ansprechend, qualitativ hochwertig und relativ leise.
     
  16. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Nein das kannte ich noch nicht und habe es bisher auch nirgens gesehen. Die Marke ist mir auch völlig unbekannt. Wo hattest du das Teil denn Teil live gesehen?

    Der Kochfeldteil scheint zum Großteil identisch zm Oranier Novy und Miele zu sein. das ist schonmal gut. Die Anordnung entspricht sogar komplett dem Oranier, scheint also das identische EGO Grundmodul zu sein.

    Der Aufbau der Lüftungseinheit ist auch ähnlich dem Oranier, auch der Platzbedarf der Motoreinheit ist ziemlich gleich. Deshalb könnte die Lautstärke ähnlich gering sein.

    Das Kochfeld und der Abzug sind aber getrennte Einheiten, da ist finde ich die integrierte Variante beim Oranier etwas schöner, aber das sind nur unwichtige Details.
     
  17. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    dein Vergleich ist in vielen Punkten schwammig und die Kritikpunkte, insbesondere an der Novy One, kann ich nicht nachvollziehen. Eine hohe Lautstärke ist wahrscheinlich auf eine nicht fachgerechte Montage zurückzuführen.
    Das bei einem ausfahrbaren Teil etwas hoch steht, liegt in der Natur der Sache.

    Die Touchbedienung ist übrigens bei vielen Kochfeldern gleich, etwaige Unterschiede sind nur subjektiv wahrgenommen ;-)
     
  18. Küchen-Spezi

    Küchen-Spezi Mitglied

    Seit:
    11. Apr. 2016
    Beiträge:
    3
    Bevor man irgendetwas als schwammig bezeichnet empfehle ich sich mal selbst das Oranier KFL anzuschauen.
    Zur Novy One: Mit 70dB (Herstellerangabe) ist dieses ganze 11dB lauter als das Oranier! Da hilft auch eine "schwammige" Aussage zum Einbau nichts! Das ist fast 3mal so laut!!!
    Der Turm in der Mitte ist tatsächlich Geschmackssache.
    Zu den Touchsensoren: Da gibt es durchaus immense Unteschiede von der Empfindlichkeit und Steurungstechnik. Auch das verwendete Ceranglas trägt dazu mit bei.
     
  19. chammp

    chammp Mitglied

    Seit:
    15. Aug. 2016
    Beiträge:
    2
    Hi Leute,

    ich buddel den etwas älteren Thread hier grade nochmal hoch, weil mir bei Ralfs(?) Vergleich noch etwas gefehlt hat...

    Wie war es denn um die Abzugsleistung dieser Lüftung bestellt? Also, wie gut hat das Teil niedrige/mittlere/hohe Töpfe/Pfannen erfasst? Mussten die eher hinten stehen?

    Danke und Gruß
    Markus
     
  20. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.056
    Beim Oranier stehen die Töpfe nebeneinander.(Panoramakochfeld)
    Abgesaugt wird hinten.
    Ich finde es gut.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Oranier Dunstabzugshaube Modula Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 2. Jan. 2015
Erfahrung mit Oranier Dunstabzugshaube Alessa 60 E Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 18. Dez. 2014
Induktionsfeld: Miele, Küppersbusch oder Oranier Einbaugeräte 9. März 2014
Oranier vs Siemens Kochfeld Einbaugeräte 9. Feb. 2014
Erfahrungen mit Oranier Meba 60 Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 29. Jan. 2014
Oranier FLI 2088 SL+ Einbaugeräte 12. Juli 2013
Oranier FLI 2068 SL+ Einbaugeräte 23. Apr. 2013
Erfahrungen mit Flint 90.8 S / Oranier Lito 90 S ODER Emily Nova 90 /Lenoxx Passat ?? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 13. Apr. 2013

Diese Seite empfehlen