1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Meine 1. Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Alexa!, 19. Sep. 2012.

  1. Alexa!

    Alexa! Gast


    Hallo liebe Forumsleser,

    seit Tagen lese ich begeistert die vielen Forumsbeiträge und möchte nun auch gerne "mitmachen".
    Ich plane aktuell eine neue Küche (zum 1. Mal...) für meinen Neubau und versuche nach einigen nicht zufriedenstellenden Besuchen im Möbelhaus mir selbst erstmal einen Plan zu machen, was ich am besten wo platziere.
    Die Küche ist nicht sehr groß und natürlich habe ich ein paar Wünsche, was unbedingt drin sein sollte.
    Für jeden Tipp bin ich sehr dankbar!
    Es handelt sich um eine offene Küche in U-Form. Rechte Wand 2,20 m lang, obere Wand 2,775 m lang (mit einem Fenster), linke Wand 3,30 m lang.
    Die rechte Seite würde ich gerne möglichst deckenhoch gestalten, um den Platz auszunutzen.
    Auf der linken Seite möchte ich mit einer Art Tresen auf Höhe der Arbeitsfläche abschließen (als Raumtrenner zu sehen und "Schnippel-Arbeitsfläche", ohne dass Barhocker daneben stehen werden, da daneben direkt der Essbereich mit Stühlen angrenzt).

    In der Reihenfolge von rechts nach links habe ich platziert:

    1. Apothekerschrank (hätte ich sehr gerne!)
    2. Kühl-Gefrier-Kombi (integriert, mit 0-Grad-Zone)
    3. Hochschrank inkl. Backofen und Dampfgarer
    4. tote Ecke, darüber ein Jalousienschrank (gibt es den eigentlich nie mit 60 cm Tiefe?! So würde ich wohl Platz verschenken, hätte ihn trotzdem sehr gerne, für Toaster, Wasserkocher etc.)
    5. Geschirrspüler
    6. evtl. kleiner Auszugsschrank 15 cm (da noch etwas Platz ist, ist das evtl. eine gute Alternative für Spülmittel? Alternativ irgendwo eine Blende setzen oder das Eckkarussell vergrößern auf 90*90?)
    7. Spüle inkl. Unterschrank (Spülablage links am besten als Rechtshänder?)
    8. Eck-Karussell 80*80 (gerne auch 90*90, aber dann wird glaube ich der Platz an der linken Wand für die weiteren Küchenmöbel zu eng)
    9. Unterschrank mit Auszügen (80 cm breit oder 90 cm breit?)
    10. Induktionskochfeld 80 cm inkl Unterschrank mit Auszügen (80 cm breit oder 90 cm breit? Die Möbel 9. und 10. sollten denke ich am besten gleich breit sein, damit es gut aussieht)
    11. Unterschrank, der dann in eine Theke übergeht
    12. Theke auf Höhe der Arbeitsplatte (= Unterschrank mit Auszügen)


    Als "obere" Küchenmöbel kommen hinzu (nur auf linker Seite):

    13. Oberschrank zum Aufklappen (mit Milchglas wäre toll, abhängig von Unterschränken ob 80 oder 90 cm breit?)
    14. noch einmal ein Oberschrank zum Aufklappen (abhängig von Unterschränken ob 80 oder 90 cm breit?)
    15. Dunstabzugshaube 90 cm (auf welche Leistung sollte man achten, wenn man Abluft hat?)
    16. evtl. ein oder zwei Regalbretter als Abschluss (bin mir unsicher, ob es ohne Regalbrett blöd aussieht, wenn man vom Wohn-/Essbereich auf die Küche schaut und vor allem direkt den Dunstabzug von der Seite sieht. Deshalb wäre es mir auch wichtig, dass der Dunstabzug möglichst "hübsch" aussieht und natürlich auch sehr gut funktioniert, wir können Abluft nutzen.)

    Soviel zu meinen bisherigen Ideen... Die bisherigen Beratungen haben mich stückchenweise weitergebracht, aber ich habe noch nicht das Gefühl, dass der Plan schon richtig durchdacht ist.

    Als Front stelle ich mir eine weiße Hochglanzfront vor (hier habe ich schon gelernt, dass wohl Lack die beste Lösung ist). Außerdem wünsche ich mir eine dunkle Granit-Arbeitsfläche (fast schwarz), bin mir jedoch unsicher, welche Dicke wohl geeignet ist. Hier habe ich schon 3 oder 4 cm empfohlen bekommen, aber auch 5 cm mit Glasfaserunterbau... Wie ich das sehe, ist die Granitfläche wohl nicht ganz durchgängig, sondern müsste bei dieser Arbeitsflächengröße gestückelt werden.
    Als Spüle könnte ich mir gut eine untergebaute Edelstahl-Spüle mit Naturstein Tropftasse vorstellen, habe jedoch Angst, dass der Granit hier dann etwas bruchanfällig ist.
    Bei den Geräten bin ich mir auch unsicher, tendiere aktuell zu Siemens (StudioLine). Hat schon jemand Erfahrung mit dem integrierten Bratenthermometer gemacht?
    Meine geliebte Jura-Kaffeemaschine sollte auch einen schönen Platz bekommen. Momentan denke ich an die linke Ecke neben dem Fenster.

    Was meint ihr so zu meiner bisherigen Planung?
    Ich hoffe die angehängten Pläne reichen aus. Mit dem Alnoplaner bin ich trotz Hilfelektüre nicht ganz zurecht gekommen, deshalb habe ich den Plan mit einem alternativen Programm erstellt...

    Viele Grüße
    Alexa




    Checkliste zur Küchenplanung von Alexa!

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 168 cm, 178 cm
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 93
    Fensterhöhe (in cm) : 133
    Raumhöhe in cm: : 248
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Sitzplatz, Tresen zum Stehen und Schnippeln gedacht
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : mind. 90 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Es soll eine qualitativ gute und richtig schöne elegante Küche werden, Hochglanz weiße Lackfront, dunkle Granitarbeitsplatte
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : evtl. Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Meine 1. Küche

    Hallo Alexa und :welcome: im Forum. Sind ja schonmal viele Wünsche...

    Dann hab ich schon so Einiges gesehen, was wir eigentlich immer gerne rausschmeißen, weil Platzverschwender, unnötige Preistreiber oder sonstwie unpraktisch. Das wären:
    - Apothekerschränke -> besser sind Schränke mit Innenauszügen
    - Eckschränke (Rondelle, LeMans, MagicCorner), insbesondere 80er Eckrondelle -> Platzverschwendung zu Lasten besser nutzbarer Auszugschränke
    - Glashängeschränke -> geht nur mit ordentlich eingeräumtem Geschirr, sonst sieht es schnell unordneltich aus.
    - 15cm schmale Schränkchen als Platzhalter. Teuer und unnötig. Da zieht man lieber eine Zeile etwas vor und hat eine tiefere AP.

    Hast Du den Tote Ecken sind gute Ecken Thread schon gelesen?
    Wie wäre es mit Müll direkt unter der Arbeitsfläche statt unten im Spülenschrank?

    Dann zur Arbeitshöhe: bei Eurer Größe kann man gut auf mind. 94cm gehen. Was genau heißt hier 93cm Brüstungshöhe? So, dass man eine 3cm dicke AP anstatt Fensterbank ins Fenster laufen lassen könnte oder ist das die Höhe des Mauerwerks? Sind die Fenster schon drin?
    Probiert mal die Arbeitshöhe mit dicken Schneidbrettern oder Büchern als Unterlage eine Weile aus.

    Warum soll Lack wohl das Beste sein? Sobald da lackierte Wangen ins Spiel kommen, kann das richtig teuer werden. Schichtstoff ist viel robuster und zugleich günstiger. Sind Kinder geplant?

    Außerdem solltest Du vielleicht erstmal die Wunschgeräte finden und deren mittleren Internetpreis raussuchen. Danach hast in etwas das Budget für's Holz. Ich könnte mir vorstellen, dass dann ein teurer Rolloschrank oder der Apotheker sowieso rausgeflogen wären. ;-)

    Granitplatten in 3cm Stärke sind vollkommen ok. Eine Abtropfe bei der Spüle braucht es dann überhaupt nicht mehr. Leg einfach ein Geschirrtuch unter und gut is. Das kann man flexibel auf beiden Seiten haben oder weglassen. Gibt nochmal ein bischen mehr Arbeitsfläche.
     
  3. Alexa!

    Alexa! Gast

    AW: Meine 1. Küche

    Hallo tantchen,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort und Tipps :-)

    Wegen der Fensterhöhe habe ich mal den Werksplan angehängt, so bin ich auf die 93 cm gekommen. Die AP in die Fensterbank laufen zu lassen, würde mir gut gefallen!

    Ein Küchenberater hat mir erklärt, dass von der Wertigkeit Folie, dann Acryl, dann Schichtstoff, dann Lack kommen würde und somit Lackfronten das "beste" und optisch Schönste wären... Ob das so ist, kann ich nicht beurteilen. Uns ist auf jeden Fall wichtig, dass die Fronten in Hochglanz sind.

    Den Tote Ecken-Thread habe ich gelesen --> regt definitiv zum Nachdenken an!
    Rechts macht die tote Ecke glaube ich bei mir durchaus Sinn, links wäre vielleicht ein 90er-Karussell eine ganz gute Lösung. Das 15cm-Schränkchen ist hiermit gestorben ;-)

    Ich habe mal versucht, im angehängten neuen Plan das Ganze mit einer tieferen AP (75 cm) auf der linken Seite einzubauen, so ganz gibt das der Planer jedoch nicht her.
    Das mit dem Tresen habe ich auch nicht hingekriegt, da finde ich keinen passenden Unterschrank...deshalb steht da jetzt so eine verlorene Ecke. Eigentlich stelle ich mir den Tresen so vor, dass ich von der Esszimmerseite links vom Tresen eine Schranktür nutzen kann, der Rest des Tresens ist dann nur von der Küche aus durch Auszüge o.ä. nutzbar.

    Wie groß müsste denn eurer Meinung nach der Durchgang sein? Gibt es da Erfahrungswerte, wie man bequem durchgehen kann, ohne dass es sehr beengt wirkt? Ist mind. 1 m realistisch? Ich glaube das halte ich aktuell noch nicht ein.

    Das mit den Glashängeschränken verstehe ich. Optisch gefällt es mir ganz gut, wenn nur die untere Seite aus Milchglas ist, dann wirkt das Ganze nicht so wuchtig. Gedacht ist es für Gläser bei mir. Unordentlich soll es natürlich nicht aussehen. Das werde ich nochmal überlegen!

    Müll direkt unter der AP wäre toll, aber ich glaube direkt unter der Spüle geht das nicht, oder? Und daneben ist ja der Geschirrspüler, der dort auch glaube ich ganz gut platziert ist (Geschirr kurz abwaschen, dann einräumen...). Und mehr Platz bleibt eigentlich nicht, ganz nach links wäre mir dann zu weit weg von der Spüle.
     
  4. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Meine 1. Küche

    Hallo Alexa!

    Da ist ein kleiner Denkfehler bei dir. Geschirr muß man nicht vorspülen bevor man es in den GSP stellt. Grobe Reste werden in den Müll gestrichen und wenn ich wirklich mal einen Klecks Ketchup mehr auf dem Teller habe wische ich das mit dem Zewa runter.

    Überleg mal was du an Wasser verplemperst wenn du auch noch vorspülst (was ja meist auch noch unter fließendem Wasser passiert). Dann kannst du eh gleich mit der Hand abwaschen.

    Deine Wäsche steckst du doch auch einfach in die Waschmaschine. Oder wäscht du sie im Waschbecken vor? ;-)

    P.S. Also wichtiger ist die GSP in die Nähe vom Müll zu bringen, nicht unbedingt in die Nähe der Spüle. Die Schläuche sollten lang genug sein.


    LG
    Sabine
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Sep. 2012
  5. kouzina

    kouzina Mitglied

    Seit:
    13. Sep. 2011
    Beiträge:
    258
    AW: Meine 1. Küche

    Hallo, ich habe eine ziemlich ähnliche Küchensituation zumindest von der Form her siehe [h=1]U- oder L-Küche bitte um Tipps & Meinungen[/h]ich war auch irgendwann bei einer übertiefen Kochzeile angekommen, fand ich richtig toll, die grösseren US & tiefere APL, was der grosse Haken jedoch bei mir war, war eine gute DAH-Lösung zu finden, weil die normalen DAH bei tiefen Kochzeilen eben nur noch einen relativ kleinen Teil des Kochfeldes abdecken!
    Wenn ihr eventl. eine Deckenhaube wählt dann ist's wieder ok!
    Unser Durchgang wird nun ca.95cm breit sein, da haben wir aber auch ewig hin&herüberlegt, weil mit der Übertiefe wären es auch nur knapp 80cm gewesen, das war auch ein Grund, warum ich mich schweren Herzens von der Übertiefe verabschiedet habe.
     
  6. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Meine 1. Küche

    @kouzina
    Wegen der DAH.... Ich habe gestern eine von Neff erleben dürfen die für Übertiefe meiner Meinung nach auch geeignet wäre. Abluftvariante!

    LG
    Sabine
     
  7. kouzina

    kouzina Mitglied

    Seit:
    13. Sep. 2011
    Beiträge:
    258
    AW: Meine 1. Küche

    Meinst du wirklich? Die ist doch von der Tiefe her sogar noch schmaler als normale Wandhauben. Ich kann's mir nicht vorstellen, ich hab sie aber auch noch nicht erlebt!
    Für mich kommt's sowieso nicht mehr in Frage. Meine Küche ist bestellt :-)
     
  8. Alexa!

    Alexa! Gast

    AW: Meine 1. Küche

    @Sabine: Danke für den Hinweis mit dem GSP! Würdest du dann den Müll rechts von der Spüle unter der AP platzieren in einem Auszugsschrank?
    Und wohin dann mit dem GSP? Auf die linke Seite?
    Dachte nur, das es auf der linken Seite am besten aussieht, wenn zwei gleich breite Unterschränke nebeneinander stehen, z.B. zwei 80er oder zwei 90er. Das wäre für den Müll wohl etwas überdimensioniert, oder?

    @Kouzina: Danke, ich habe gerade deinen Thread gelesen! Wann wird deine Küche denn aufgebaut? Ich bin gespannt auf das Endergebnis!!
    Ich bin auch kein Mensch, der sofort beim ersten Berater unterschreibt...ich glaube es werden noch ein paar Nächte grübeln angesagt sein...allzu viel Zeit bleibt mir jedoch auch nicht mehr für meine Entscheidung.
    Ich denke mal, dass U-Form mit Hochschränken rechts sinnvoll sind bei meiner Grundrisssituation.
    Welche DAH hast du nun gewählt? Die Falmec Quasar weiß 90 cm, von der du mal geschrieben hast, gefällt mir sehr gut. Wir hatten uns auch schon mal eine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| angeschaut. Ich bin mir jedoch unsicher, ob die wirklich für Abluft geeignet ist und nicht zu laut ist.

    Freue mich auf weitere Tipps *top*
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Meine 1. Küche

    Zu Deinen Plänen:
    Mit Zeile vorziehen hatte ich die komplette Zeile gemeint. Du hast da ja wieder ein Rondell drin und dann diese Stufe. Das geht gar nicht!

    Müll unter der AP wird immer in einem separaten Schrank gemacht, z.B. einem 30er. Das wiederum könntest Du in der Spülenzeile machen, indem das 80er Rondell und der 15er verschwinden. Gäbe bei einem 80er Rondell dann 15cm (20 Türe = 5cm Eckblende + 15cm Rest) - also Platz für einen 30er ziwschen Spüle und GSP.

    Oder in der Kochzeile, indem anstatt dem Rondell der 30er direkt an die Tote Ecke gesetzt wird. Dann kannst ja ggf. den 15er zu einem Handtuchhalter machen, ohne großartig Auszugsinnenleben.

    Außerdem wirst Du bei dieser Küchengröße garantiert nicht merken, wenn zwei Schränke 10cm unterschiedlich breit sind! So weit kannst Du gar nicht von der Zeile wegstehen, dass irgendwelche Unsymmetrien groß auffallen würden.

    Für den breiteren Durchgang: Lass den Apotheker weg! Den bräuchtest Du mit übertiefen Schränken überhaupt nicht mehr, da man darin wesentlich einfacher zugänglichen Stauraum dazugewinnt.

    Mein Vorschlag unter den Voraussetzungen:
    - Platz unter der Decke vor dem Rolladenkasten = 30cm
    - Abluftführung über die Garage raus möglich
    - Brüstungshöhe lt. Plan nur 84cm Rohbau, dazu offenbar ein Fenster mit Unterlicht -> Arbeitshöhe von locker 93-94cm möglich.
    - Alles mit einem Hersteller, der auch 6 Raster innormaler Arbeitshöhe bietet (!)

    Diesmal mit Kochen vor dem Fenster (wieder vonrechts unten gegen Uhrzeigersinn):
    - 60er mit unten Auszügen und drüber Kühlschrank z.b. 122er Nische.
    - 60er Backofen und Dampfgarer
    - Tote Ecke 5x5cm Blende, den Rolloschrank würde ich erstmal weglassen, das würde nicht ins Budget passen

    Dann die Fensterzeile mit übertiefen Schränken in 75cm AP-Tiefe + zusätzlich AP ins Fenster laufen lassen:
    - 60er Auszüge übertief
    - 80er Auszüge mit 80er Kochfeld drauf, auch übertief
    - Deckenabhängung in Höhe des Rollokastens mit Einbauspots und Deckenabzugshaube. Externer Motor in der Abhängung neben der Haube oder gleich draußen über der Garage.
    - Tote Ecke 5 x 5cm Blende

    Spülenzeile leicht vorgezogen in 65cm Tiefe:
    - 90er Auszüge
    - 60er Spülenschrank
    - 30er Müll unter der AP
    - 60er GSP
    - Eckblende 5x5cm bzw. Wange
    - IN der halbtoten Ecke vom Wohnzimmer her den separaten Gefrierschrank. So oft braucht man den ja nicht. Oder der kommt gleich in einen HWR..
    - Den Tresenfortsatz mit einem 60er um 90° gedreht, öffnend in Richtung Hochschränke.
    => Das ist wichtig! Damit kann man den GSP offen stehen lassen, ohne dass die Klappe irgendwelchen Auszügen im Weg wäre und ohne, dass eine Auszugfront immer an die GSP-Klappe knallt,wenn diese mal nur angelehnt ist. Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung. Ich habe meinen Müllschrank auch nochmalumgebaut und gedreht. Jetzt ist es perfekt. ;-)
     
  10. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Meine 1. Küche

    So und jetzt rechne mal:
    Stauraum eines Apothekers ist grob gesehen 30 x 60 x 200cm. Abziehen kannst da mindestens 20%, weil die Ebenen nicht - wie bei Auszügen - bis oben hin befüllt werden können. Heißt, wir haben hier knapp 0,3m³

    Unterschränke in zus. 140cm Breite, 78cm Höhe und 75er Tiefe haben ein Plus von 15cm Tiefe. Heißt hier konkret 0,17m². Damit hast schonmal den halben Apotheker reingeholt. Noch dazu besser zugänglich.
    Das Rondell ist zu vernachlässigen, weil man das mit je 15cm mehr Stauraum in einem breiten Schrank auf je 3-4 Ebenen beidseitig der Toten Ecke fast wieder reinholt. Auch besser zugänglich.

    Mal abgesehen davon, dass Du so eine richtig schön tiefe AP vor dem Fenster hast und die Spülenzeile mit 65cm auch nochmal ein bischen komfortabler wäre. 5cm machen komischerweise schon viel aus, wie ich mal festgestellt habe.

    Achja, der Lack:
    Ich hatte gefragt, ob Ihr Kinder wollt, weil Lack nunmal recht empfindlich ist und nicht grade Bobbycar-tauglich. Nimm lieber Schichtstoff. Oder lass das zumindest immer als Vergleich rechnen. Je nach Anbieter (mit Blockverrechnung oder ohne) kann das schon einen großen Unterschied machen.

    Im Übrigen denke ich, dass 15.000 für Lack und Granit und Rolloschränke UNd noch Geräte schon knapp sein könnten.
     
  11. Alexa!

    Alexa! Gast

    AW: Meine 1. Küche

    @Andrea: Wow, danke, das gibt mir ganz neue Denkanstöße...
    In meinem 2. Planentwurf war ich davon ausgegangen, dass nur die linke Seite eine tiefere AP bekommt, das Rondell wollte ich mal mit 90x90 drinlassen, aber der Onlineplaner hat mir dann diese komische Ecke reingebaut... so sollte es natürlich "live" nicht bleiben, ich konnte es nur nicht anders einzeichnen.

    Kochen vorm Fenster kam mir noch gar nicht in den Sinn. Vielleicht blöde Frage, aber spritzt mir dann nicht das Fenster immer voll? Und kann dann da trotzdem ein abgeschrägter kopffreier Dunstabzug/Wandhaube hin? Die hängt doch sonst vorm Fenster...? Oder habe ich einen Denkfehler :-[? Oder geht nur eine in der Deckenabhängung versteckte Abzugshaube?

    Ich werde mal versuchen, deinen Vorschlag auf Papier zu skizzieren (mein Onlineplaner geht leider nicht mit abweichenden AP-Tiefen...), um mir das irgendwie besser vorstellen zu können.
    Thema Abzug über der Garage: So wie ich das jetzt verstehe, wäre das natürlich nur sinnvoll, wenn die Dunstabzugshaube links hinkommt. Wenn die Haube planoben vors Fenster kommt, würde man den Abzug doch dann dann am besten dort über dem Fenster platzieren (Hinweis: noch ist der Rohbau beeinflussbar, sollte also grundsätzlich machbar sein).

    Zum Lack: Kinder sind noch nicht da, können aber schon noch kommen ;-). Ich werde mir gerne Schichtstofffronten als Vergleich rechnen lassen, danke für den Hinweis mit der Empfindlichkeit!!
     
  12. Alexa!

    Alexa! Gast

    AW: Meine 1. Küche

    @Andrea: Hilfe, habe ich einen Denkfehler oder hast du meine linke Wand verlängert...?

    Von links oben nach unten war doch dein Vorschlag:
    - tote Ecke nimmt ca. 75 cm weg
    - Auszüge 90 cm
    - Spüle 60 cm
    - Müll 30 cm
    - GSP 60 cm
    - Eckblende 5 cm

    ==> dann wäre ich doch jetzt schon bei ca. 320 cm? Aber es fehlt doch noch der Tresen mit der halbtoten Ecke (plus Tresenfortsatz), der ja sicherlich nochmal mind. 60 cm braucht?
    Die Wand hat nur 330 cm...:(
    ==> Habe ich falsch gerechnet?
     
  13. kouzina

    kouzina Mitglied

    Seit:
    13. Sep. 2011
    Beiträge:
    258
    AW: Meine 1. Küche

    ich hoffe, dass Ende Okt. die Küche aufgebaut werden kann
    ich habe die Silverline Pegasus Premium (wie ich finde gute Leistung & relativ leise) gewählt, da habe ich einfach auf's Herz statt auf den Verstand gehört :-[ muss halt auch mal sein!!
    ich sag das, weil hier sicherlich viele nichts von solchen Hauben halten, aber mehr Geld war einfach nicht da, PLUS sie hat uns beiden sehr gut gefallen!

    und noch so eine Herzsache war, dass ich mich trotz zwei Kinder (sehr temperamentvoll) *tounge* für Lack entschieden habe, weil es mir einfach besser gefallen hat als die Schichtstofffronten, aber das ist nun wirklich Geschmacksache.

    aber ich hab schon gesagt, das EG im neuen Haus ist bobbycarfreie Zone!!
    bin trotzdem mal gespannt wie lang es dauern wird, bis die erste Macke reinkommt [​IMG] weil Kinder haben ja zahlreiche Ideen, mit was man alles so eine Front bearbeiten kann*foehn*
     
  14. Alexa!

    Alexa! Gast

    AW: Meine 1. Küche

    @kouzina: ich finde die Silverline Pegasus Premium optisch klasse!! Das wird sicher toll aussehen Ende Oktober :-)
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Meine 1. Küche

    Ups, stimmt, ich hab mich auf der Linken Seite vertan. Kommt davon, wenn man nur rechnet, anstatt zeichnet. :-[

    Hmm. Da wären selbst mit einem 60er statt 90er nur noch 40cm übrig...

    Wie fest sind denn die 330cm? Man kann im Grundriss nicht genau erkennen, bis wohin das geht. bis zum Fenster?

    Mit 5cm mehr könnte das Ganze auch so aussehen (von oben nach unten):
    - 80cm Tote Ecke incl. Blende
    - 80cm Auszüge
    - 50cm Spülenschrank, Spüle ohne Abtropfe, nur ein großes Becken
    - 60cm GSP
    - 3cm Blende + 2cm Wange
    - Gedrehter 60er unter Theke
    - 60er Gefrierschrank in Ecke (Tiefe = max. 60cm)

    Leider fällt dadurch der Müll unter der AP weg. Es sei denn, man hätte nochmal 10cm mehr und würde dann statt 80er einen 60er + 30er für Müll machen. Hauptsache die Arbeitsfläche ziwschen Kochfeld und Spüle bleibt mindestens80cm breit, denn das ist die Hauptarbeitsfläche. die würde ich mir übrigens auch nicht mit dem Kaffeeautomaten vollstellen. Den lieber in die Eckeüber dem Gefrierschrank platzieren, dann kommt man auch beim Frühstück vom Essplatz aus schneller dran. ;-)

    Vielleicht kann man auch in der Kochzeile die paar cm wieder einsparen. Die übertiefen Unterschränke sind nicht genau 75cm tief, genauso wie die 60 tiefen Korpusse nur um die 56cm haben.

    Bei der Spüle hätte ich sowieso nur ein großes Becken eingebaut. Ob das dann 60 oder 50cm breit ist, macht nicht mehr viel Unterschied. Man kann bei Unterbaubecken und der etwas tieferen Spülenzeile ggf. auch ein kleines Restebecken links oder rechts neben der Armatur und hinter dem großen Becken einsetzen.

    Deckenhaube: das ist ein flacher Kasten, von dem man im eingebauten Zustand nur noch die untere Seite sieht. Schau Dir mal die fertiggestellten Küchen an. Da sind einige Beispiele dabei. Ist halt etwas teurer, bietet aber viele Vorteile. Bedienung i.d.R. per Fernbedienung.
    Die Abhängung macht man dann sinnvollerweise über die gesamten 275cm Breite und setzt noch ein paar Beleuchtungen mit ein. Das macht einen stimmigeren Eindruck. Dann kann die Abluft problemlos über der Garage raus.

    Mit der übertiefen Platte braucht man auch keine Angst vor Spritzern am Fenster haben. Außerdem ist es egal, ob man das Fenster putzt oder die Nischenrückwand. Schau mal bei Vanessa rein, die hat genauso eine Lösung. Siehe auch Spüle (das ist eine 55er von Fanke).
     
  16. Alexa!

    Alexa! Gast

    AW: Meine 1. Küche

    Auf der linken Seite wären schon noch so 5 cm mehr drin, aber bei 335 cm ist dann auch das Maximum erreicht. Sonst wird es eng mit Esstisch usw... Mehr Platz steht leider nicht zur Verfügung.
    Vielen Dank für den Link zur Küche von Vanessa, mir persönlich gefällt jedoch doch die ursprüngliche Variante mit der Spüle beim Fenster, statt dem Kochfeld, besser.
    Wir spülen einfach gerne mit Blick nach draußen ab. Trotz GSP spülen wir Töpfe und größere Sachen immer gern per Hand.
    Werde jetzt nochmal überlegen, wie ich dann die linke Seite gestalten kann. Der Müll direkt unter der AP reizt mich schon!

    Kennt ihr evtl. noch eine schöne Alternative als Nischenrückwand? Fliesenspiegel gefällt uns nicht so. Wir dachten bisher an Glas, da meinte der Küchenberater jedoch, das wäre sehr kostspielig :-\. Die linke Seite der Küche hätte ich gerne mit einer Rückwand ausgestattet, also sprechen wir von 330 cm Länge... Edelstahl gefällt mir nicht so, gibt es noch etwas?
     
  17. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Meine 1. Küche

    Ich find Glas auch sehr schön. Aber über den Küchenhändler wär es mir auch zu teuer. Ich hab mal bei unserem Glaser nachgefragt, da würde ich bei 36,- Euro pro Quadratmeter liegen und zwar in Wunsch RAL Farbe lackiert. Nur ohne Bohrungen und Steckdosenlöcher ect. Aber das brauch ich ja nicht direkt hinterm Herd.

    LG
    Sabine
     
  18. Alexa!

    Alexa! Gast

    AW: Meine 1. Küche

    Oh je, war heute beim *kfb* und bin nun recht deprimiert.
    Meine Wünsche mit Lack-Hochglanz, Granit-AP etc. wurden berücksichtigt und beim Planen mit einer Alno-Küche in ultraweiß war das beste Angebot, das man mir nach Verhandlung machen wollte bei 21500 Euro....
    Mit ganz guten Siemens-Geräten, aber keiner "Luxusvariante".
    Liege ich so falsch mit meinen Vorstellungen? Es geht ja um eine recht kleine Küche und auch nicht um Bulthaup o.ä. Klar ist Granit nicht ganz ohne, aber bei der Größe dachte ich schon so 15 bis 17 TEur sind machbar...

    Was sagt ihr denn so zu Alno und der Insolvenzgeschichte? Beruhigt mich auch nicht gerade. Habe erst jetzt davon gelesen.
    Ich finde es wirklich schwierig den richtigen Hersteller und *kfb* zu finden.

    VG
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Meine 1. Küche

    Um etwas zu dem Angebot sagen zu können fehlen mal wieder alle Details:

    Welche Planung? Welche Schränke? Welcher Innenausbau? Welche Geräte?
    Sichtseiten & Wangen in Lack können z.B. ziemliche Preistreiber sein.

    Welcher Stein? Wie bearbeitet (Stein sollte man direkt beim Steinmetz aussuchen, dann gibt es keine unliebsamen Ueberraschungen ;-) )


    Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:
    1. Aussagekräftige Planungsbilder, am besten im Alno-Planer genau nachgebildet
    2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
    3. Stein-APL: Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
    4. mit/ohne Lieferung & Montage
    Ausserdem:
    1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus €50 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle, Armaturen).
    2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.
     
  20. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Meine 1. Küche

    Wie ich ja weiter oben schonmal erwähnt hatte, hast Du einige Preistreiber drin, die nicht unbedingt sein müssen:
    - Lack, womöglich lackierte Wangen
    - Rolloschrank
    - womöglich doch noch das Rondell?
    - Glashänger?

    Und ja, der Granit ist ja auch noch sehr "flexibel". Denke, beim Steinmetz direkt bekommst ihn möglicherweise sogar günstiger.

    Also mach ma Hausaufgaben und stelle die erstmal die Geräte zusammen und zeig uns die geplante Variante.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Küche für meine Eltern (65/72) Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Status offen Meine Traumküche auf 11,5m² Küchenplanung im Planungs-Board 29. Okt. 2016
Status offen Meinungen und Kritiken zu meiner geplanten DAN-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016
Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2016
Meine neue Küche: ein einziger Montage- und Planungsfehler Montagefehler 21. Sep. 2016
Geräteliste meiner zukünftigen Küche Einbaugeräte 22. Aug. 2016
Status offen Meine erste Küche in kleiner Altbauküche Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2016

Diese Seite empfehlen