L-förmige Küchenzeile in neuem Einfamilienhaus

uli1

Mitglied
Beiträge
1
Hallo!

Für unser neu zu bauendes Einfamilienhaus möchten wir nun die Küche planen.

Der Grundriss des Hauses steht fest, siehe Anhang. Es gibt keinen Keller, nur einen Hauswirtschaftsraum im EG (und einen Abstellraum im Spitzboden zwei Stockwerke höher). Im "Wohn-/Esszimmer" wird es auch einen Esstisch geben, aber diesen werden wir voraussichtlich nicht für die meisten Mahlzeiten im Alltag nutzen. Dort wird es auch ein antikes "Buffet" für das "Sonntagsgeschirr", Weingläser u.ä. geben.

Die meisten Mahlzeiten sollen in der Küche stattfinden, und dort sollen auch das "Alltagsgeschirr", Kochutensilien, Zutaten und ein paar Vorräte sein (letzteres auch z.T. im Hauswirtschaftsraum). Die Küche ist 4,00 m x 3,69 m groß (Rohbaumaß). Durch die Position von Fenster (bodentief nach Westen) und Tür scheint nur eine L-förmige Küche möglich zu sein, und zwar an den Wänden "rechts" und "unten". Essen möchten wir an einem Tisch (mit Stühlen oder evtl. Eckbank): normalerweise mit 4 Personen: meine Frau, unsere Kinder (bei Einzug 5 bzw. 2 Jahre neu) und ich. Der Essplatz wäre also in der Ecke "links oben" (z.T. vor dem bodentiefen Fenster so, dass man den anderen Flügel noch gut öffnen kann).

Die L-förmige Küchenzeile könnte laut Bauträger an der rechten Wand maximal 3,65 m breit sein und an der unteren Wand maximal 2,99 m im Rohbau minus Putz und Türrahmen, also maximal ca. 2,80 m breit.

Die Arbeitsfläche müsste wohl um die Ecke teilweise an beiden Seite des "L" (nur ca. 3 m an der längeren Seite des L wäre zu kurz, oder?). An einer Seite müsste die Spüle sein und an der anderen das Kochfeld - was davon an welcher Seite praktischer ist, ist uns noch unklar.

Hochschränke benötigen wir für den Kühlschrank (evtl. 1,02 oder 1,22 m hoch, ohne Eisfach oder mit einem Eisfach? - ein größerer Gefrierschrank soll im nicht direkt angrenzenden Hauswirtschaftsraum stehen). Außerdem möchten wir die Spülmaschine hochbauen. Ein dritter Hochschrank (mit Backofen oder als Geschirr- oder Vorratsschrank) wäre nett, aber würde evtl. die Arbeitsfläche zu klein machen?! Als Positionen für die Hochschränke scheint das eine odere andere "Ende" des "L" in Frage zu kommen - oder besser auf beide verteilen? Alle Hochschränke in einem "großen Block" zu haben, scheint ja modern zu sein, aber ist das in unserer Konstellation auch gut?

Der Ausgang der Abluft-Dunstabzugshaube muss wohl an der oberen Wand in der rechten Ecke liegen, zur Terrasse (denn an der rechten Wand ist kein Platz wegen des dort geplanten Carports). Im Prinzip sind wir unschlüssig, ob wir eine Flachschirm-Dunstabzugshaube unter einem Oberschrank oder eine "einzeln an der Wand/Ecke hängende" Dunstabzugshaube nehmen sollten. Bei der "einzeln hängenden" Variante ist uns aber nicht klar, wie man das Abluftrohr dann zur beschriebenen Stelle führen kann - einen "Kranz", auf dem das Rohr fast verschwinden würde, finden wir nicht so schön, kommt uns neubacken vor.

Bzgl. Kochfeld gehen wir davon aus, dass uns 60 cm Breite reichen. Der Backofen könnte, wie gesagt, im Hochschrank sein, wenn dort Platz ist, oder unter dem Kochfeld (das Bücken wäre wohl weniger schlimm als bei Geschirrspüler, weil der Backofen eher selten benutzt wird).

Die Hänge- und Hochschränke dürfen ruhig recht weit oben enden, da wir beide eher groß sind (1,78 bzw. 1,87 m). Bei den Hängeschränken wären vielleicht ein oder zwei Türen mit Glaseinsatz optisch nett. Eine "tote Ecke" im Unterschrank scheint uns sinnvoll zu sein.

Als Marken wurde uns in ersten Gesprächen mit Küchenstudios Nobilia (bzw. Xeno als zugehörige Handelsmarke) sowie Bosch oder AEG vorgeschlagen. Wir fragen uns, ob es nicht sinnvoller ist, ein (einfache Varianten von) Miele bzw. Liebherr zu investieren. Fronten voraussichtlich in Magnolia, matt, evtl. Melaminharz als günstigere Variante im Vergleich zu Lack ? (Nachteile?). Bei Nobilia gibt's da insbesondere die Front "Laser". Arbeitsplatte aus Schichtstoff (?) in irgendeinem Holzdesign. Bei Nobilia gibt's ja zwei Korpushöhen (5 oder 6 Einheiten). Bei 6 Einheiten wurde uns eine Mindestarbeitsplattenhöhe von 97,4 cm angegeben, was uns ok zu sein scheint.

Ich hänge einen selbstgemachten Alno-Planungsentwurf an. Daran stören uns noch viele Dinge:
* Wie kommt der Abluft vom Dunstabzug rüber auf den Oberschrank?
* Schubladen sind asymmetrisch verteilt
* Spüle ist irgendwie etwas eingequetscht (-> doch nur zwei Hochschränke daneben?)
* Oder Herd und Spüle tauschen?
* Reichen der Gesamtstauraum und Arbeitsplächenplatz überhaupt?

Aber uns fehlen die Ideen, diese Punkte (und alles, was wir noch übersehen) elegant zu lösen.

Für jegliche Tipps und Anregungen wären wir sehr dankbar!

Viele Grüße,
Ulrich


Checkliste zur Küchenplanung von uli1

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 178, 187
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 0 cm
Fensterhöhe (in cm) : 200
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube? : Abluft
Backofen etc. hochgebaut? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 80x120
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Fast alle Mahlzeiten.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95-97?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsmenü
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meistens alleine
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Bisher keine Einbauküche, nur kleine Küche.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : evtl. Nobilia?
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : evtl. Bosch? AEG? Miele/Liebherr?
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: L-förmige Küchenzeile in neuem Einfamilienhaus

Herzlich Willkommen hier im Küchenforum:welcome:

Und Respekt, du hast dich schon super in den Alno Planer eingearbeitet


Grundsätzlich denke ich, dass du mit der L Form schon die beste Stauraumausnutzung wählst.
Wieviel Stauraum du benötigst, dafür musst du eine eigene Stauraumplanung machen.
Großzügiger an der Spüle ist es tatsächlich, wenn du einen Hochschrank weglässt.

Einen Eckoberschrank hatten wir in unserer neuen Küche, würde ich aber nie wieder wählen, da es sehr umständlich ist, an die Sachen zu kommen.
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: L-förmige Küchenzeile in neuem Einfamilienhaus

Ich hätte da noch eine Alternative zu deiner Küchenplanung.

Schau mal selber, ob sie dir gefällt. Da ihr einen großen Esstisch nebenan stehen habt, habe ich nach einer Alternative gesucht, die zwar gemeinsames Essen, auch mit Kindern ermöglicht, aber ein Tick moderner ist.
Zudem sind beide Fenster zugängig.

Nicht optimal ist hier der Platz der Geschirrspülmaschine und man müsste bestimmt noch ein wenig weiterbasteln.....aber für einen ersten Blick sollte es reichen.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: L-förmige Küchenzeile in neuem Einfamilienhaus

Wie sieht es denn aus? Könntet ihr euch anfreunden eine Arbeitsfläche zu schaffen, die multifunktional nutzbar ist?

Ich finde nämlich, dass in der Ausgangsplanung das Kochfeld äußerst ungünstig für Abluft liegt. Man muss fast 5 m überwinden mit einem Bogen, um nach außen zu kommen.

Und ein gescheit nutzbarer Tisch mit Eckbank (bitte immer eine Alnogrundrissansicht einfügen *rose*) steht dann schon sehr weit vorm bodentiefen Fenster .. ist doch auch blöd zum Putzen.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben