Kochfeld: Kochzonengrößen Miele - Siemens/Neff usw.

matthiasm.

Mitglied
Beiträge
14
Hallo,
muss ein uraltes Siemens -ElektroKochfeld (kombiniert) ersetzen.
Da der Auschnitt des alten Feldes ca. 59 x 50 cm war und ich erst mal keinen Adapterrahmen einsetzen wollte,
habe ich mich eigentlich für ein Miele -ElektroKochfeld KM 6023 entschieden, da hier Miele ziemlich alleinstehend
ein Ausschnittsmaß von 60 x 50 cm anbietet. Somit brauch ich in der Breite den Ausschnitt der Platte nur um 1 cm
erweitern.

Allerdings habe ich jetzt kurz vor Bestellung festgestellt, dass Miele leider im Gegensatz zur Konkurrenz bei
den Kochzonengrößen der Kochfelder etwas abweicht.
Unser altes Siemensfeld hatte vorne ein Variofeld mit Durchmesser 14,5/21,5, daneben ein Feld mit ca. 17 cm.
Dahinter ein übliche Bräterfeld und ein kleines 14,5 cm.

Das Mielefeld hat zwar vorne ein Variofeld mit 12/21 cm, aber daneben nur ein kleines 14,5er Feld.
Die Konkurrenz ist da wesentlich flexibler und bietet für vorne auch 17er Felder an.
Meine Frau ist da jetzt nicht so begeistert, weil ihr bei Miele vorne ein etwas größeres Feld (z. B. 17 cm) fehlt.

Ich bin mir da jetzt auch nicht schlau genug, ob ich dann doch wieder auf die ungeliebte Adapterrahmenlösung
umschwenken soll, um die gewünschten Kochzonengrößen aussuchen zu können.

Also Adapterrahmen - Optik naja, Aufwand, aber 17er Kochfeld vorne zusätzlich zum Variofeld
oder Miele ohne Adapter - nur 14,5er Kochfeld vorne zusätzlich zum Variofeld

Meinungen?
Oder gäbe es noch eine ganz andere Kochfeldlösung?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.453
Wohnort
Schweiz
Die wichtigste Frage zuerst: aus welchem Material ist die APL, wie dick ist sie und wie weit ist der nächste Ausschnitt / Plattenende entfernt.

Das neue Kochfeld wird dann autark betrieben werden.
 

matthiasm.

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Im Anhang Fotos. Die APL ist so eine mit Laminat oder Kunststoff beschichtete Spanplatte würde ich sagen. Ca. 4 cm stark. Zur Info vielleicht noch: Den Backofen bzw. Herd hätte ich auch gleich getauscht.
 

Anhänge

  • altes Kochfeld (1).JPG
    altes Kochfeld (1).JPG
    141,3 KB · Aufrufe: 130
  • altes Kochfeld (2).JPG
    altes Kochfeld (2).JPG
    151,4 KB · Aufrufe: 97
  • altes Kochfeld.jpg
    altes Kochfeld.jpg
    187,5 KB · Aufrufe: 92
  • Kochfeld Ausschnitt.jpg
    Kochfeld Ausschnitt.jpg
    134,8 KB · Aufrufe: 106

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.687
Wohnort
Ruhrgebiet
Welchen Herd hast du dir denn ausgesucht ?

Es gibt ein etwas breiteres Feld KM6031 (78cm),da muss man schauen wie es zum Dunstabzug passt.

Ansonsten dann Autark(Induktion ) + Backofen.
Ist halt teurer und es kommt noch ein Powersplitter dazu.
 

matthiasm.

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
und wie tief ist die APL?
Also Platte hat Gesamttiefe von ca. 60 cm. Allerdings ragt hinten die Wandleiste ca. 2,5 cm rein, und vorne ist ein Überstand von ca. 3,5 cm.
Welchen Herd hast du dir denn ausgesucht ?

Es gibt ein etwas breiteres Feld KM6031 (78cm),da muss man schauen wie es zum Dunstabzug passt.

Ansonsten dann Autark(Induktion ) + Backofen.
Ist halt teurer und es kommt noch ein Powersplitter dazu.
Tja, eigentlich den Miele H 2267 EP. Ein Kochfeld mit 78 cm wäre ja schön, aber das passt weder zum Dunstabzug (60 cm) noch zum Unterbau. Autark gäbe es von Miele zumindest auch ein Kochfeld KM6540 FR mit 60 x 50 Ausschnitt und vorne neben einem 21er Feld immerhin ein 16er Feld. Dazu den 2268er Backofen, wäre überlegenswert. Übrigens habe ich für mich Induktion ausgeschlossen. Bin Schrittmacher/Defi-Träger und will da nicht das geringste Risiko wegen des Magnetfeldes eingehen.
 

matthiasm.

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14

matthiasm.

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Ist halt teurer und es kommt noch ein Powersplitter dazu.
Befasse mich gerade mit der autarken Variante. Stichwort Splitter: Was ist hier zu empfehlen?
So ein umfangreicher Powersplitter oder so eine Merten-Splitterdose, siehe Fotos?

Gibt es hier irgendwelche großen Vor- und Nachteile zwischen diesen beiden Splittern?

Wie sind eigentlich die Erfahrungen mit der Bedienung von autarken Kochfeldern, die mit Touchsensoren in der Oberfläche des Feldes ausgestattet sind? Im Vergleich zu den herkömmlichen Drehknöpfen am Backofen (wenn kombiniert)? Sind diese Touchfelder nicht
anfälliger für Ausfälle, eventuell schlechte Reaktion auf Berührung usw. ?
 

Anhänge

  • 710Y4D1TfkL._AC_SL1500_.jpg
    710Y4D1TfkL._AC_SL1500_.jpg
    63,1 KB · Aufrufe: 48
  • 51Vnl6bjf1L._AC_SL1000_.jpg
    51Vnl6bjf1L._AC_SL1000_.jpg
    36,7 KB · Aufrufe: 48

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.453
Wohnort
Schweiz
Touchsesoren: da hat jeder Hersteller seine eigene Varianten, darum kann man das nicht so allgemein beantworten; ich finde den Drehknopf von Neff eine feine Sache.
 

matthiasm.

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Es ist zum Verrücktwerden. Hatte mich jetzt auf ein autarkes Feld eingeschossen.
Aber auch hier gibt es Schwierigkeiten. Stichwort Herdanschluss und Splitter.

Der Herdanschluss ist mit 3 x 16A gesichert. Also 3 Phasen denk ich mal, und jede Phase kann ich laut Theorie bis zu 3680 W auslasten.
So, bei Anschluss über einen Splitter werden gewöhnlich 2 Phasen für das Kochfeld belegt und 1 Phase für den Backofen.
2 Phasen = 7360 W. Und diese 7360 W sollten glaub ich nicht zu lange überschritten werden, weils dann die Sicherung wirft.
Für den Backofen würd es schon passen, der ist mit 3,6 kW Anschlussleistung benannt.

Das Kochfeld KM 6540 FR allerdings hat eine Anschlussleistung von 8000 W!
Sicherlich, das würde erst bei Vollast relevant, also wenn alle Felder voll aufgedreht sind.
Aber es kommt durchaus vor, dass alle 4 Felder genutzt werden, und da ist das schon fast
zu riskant.

Wie seht ihr das?
 

matthiasm.

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
So, schön langsam werde ich Spezialist für Herdeinbau und Kochfelder.
Zur Info:
NEFF bietet tatsächlich ein Kochfeld mit 70 cm Außenmaß an, das in meinen 59 x 50 cm Auschnitt passt. Das Feld hat zwar Innenmaß 56 x 49-50 cm, aber es werden standardmäßig seitliche Leisten mitgeliefert für Außschnitte mit ca. 59er Breite! Bravo!
Das würde ja heißen, keine Powersplitter, keine Plattensägerei, Kochzonen-Größen wie gewünscht, und das mit dem 60cm-Dunstabzug wäre auch kein Problem, da das Feld zwar 70cm breit ist, aber die Kochzonen wie ein 60er Feld angeordnet ist.

Das ist momentan mein favorisierter Weg mit NEFF. Hoffentlich passt das jetzt.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.654
NEFF bietet tatsächlich ein Kochfeld mit 70 cm Außenmaß an, das in meinen 59 x 50 cm Auschnitt passt. Das Feld hat zwar Innenmaß 56 x 49-50 cm, aber es werden standardmäßig seitliche Leisten mitgeliefert für Außschnitte mit ca. 59er Breite! Bravo!
Das würde ja heißen, keine Powersplitter, keine Plattensägerei, Kochzonen-Größen wie gewünscht,
Passt das Neff -Kochfeld denn an deinen Backofen und lässt sich von dem bedienen? Sonst ist auch das Neff ein autarkes Gerät und benötigst Powersplitting.
 

matthiasm.

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Passt das Neff -Kochfeld denn an deinen Backofen und lässt sich von dem bedienen? Sonst ist auch das Neff ein autarkes Gerät und benötigst Powersplitting.
Würde deswegen passen, weil ich ja auch einen entsprechenden Herd von Neff nehmen würde. Also quasi ein Herd-Set.

Der Rahmen kommt mir aber nach näherer Betrachtung etwas seltsam vor. Nennt sich
"Komfort-Rahmen" oder auch "Design-Edelstahlrahmen".
Ein Standardrahmen bzw. ein normaler Edelstahlrahmen wird leider bei den 70er Feldern nicht angeboten.
Sieht ja dann fast schon wieder so aus, als wenn das Kochfeld auf einem Adapterrahmen liegt...
Bleibt da bei der Reinigung nicht ständig was in den Ritzen hängen? Oder lässt sich das vielleicht sogar besser reinigen?
Hat jemand zufällig sowas und kann darüber was sagen?
 

Anhänge

  • Kochfeld Neff 1.jpg
    Kochfeld Neff 1.jpg
    48,9 KB · Aufrufe: 79
  • Kochfeld Neff 2.jpg
    Kochfeld Neff 2.jpg
    43,6 KB · Aufrufe: 77
  • Kochfeld Neff 3.jpg
    Kochfeld Neff 3.jpg
    77,1 KB · Aufrufe: 84

Apfelmus

Mitglied
Beiträge
277
Wohnort
Bayern
Ich wüsste nicht, wieso sich diese zweistufige Krümelkante leichter reinigen lassen sollte.
 

Beosu

Mitglied
Beiträge
505
Der Design-Rahmen ist einfach sauber zu halten und sieht gut aus. Bei einem normalen Rahmen hat man auch zwei Kanten. Jeweils außen und innen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben