Kleine zweizeilige Küche

Julia237

Mitglied

Beiträge
3
Titel des Themas: Kleine zweizeilige Küche

Hallo,

wir planen zum ersten Mal eine Küche und würden uns über hilfreiche Kommentare sehr freuen, da man bei so etwas ja gern mal wichtige Punkte übersieht.

Unsere Idee ist aktuell, zwei Küchenzeilen zu planen, eine mit Spüle und Kochfeld und eine gegenüberliegende mit Kühlschrank, Backofen (hoch) und ggf. Mikrowelle oder Dampfgarer.

Wir würden gern etwas mehr Geld für Geräte/Arbeitsplatte und dafür etwas weniger für die Schränke ausgeben, deshalb wird es wohl eine Ikea -Küche werden.

Folgende Fragen bzw. Probleme sehen wir aktuell:

- Als erstes interessiert uns v.a. Feedback zum Thema "was steht wo?", aber auch für Hilfestellung zu anderen Punkten sind wir dankbar.
- Die Fensterbank ist mit 88 cm (Unterkante) relativ niedrig, daher passt die Höhe vermutlich auch mit 5cm statt 8cm-Füßen nicht ohne Ausschnitt. (Abstand Fenster von der linken Wand ca. 55cm, also weniger als die Tiefe der Arbeitsfläche).
- Zwei gegenüberliegende Zeilen erscheinen uns einfacher einzurichten als eine U-Form, mit dem hohen Backofen ist dann aber insgesamt recht wenig Arbeits- bzw. Stellfläche vorhanden.
- Die Wasseranschlüsse sind links hinten wie eingezeichnet, daher sollte dort wohl ein Spülenschrank o.ä. stehen. Links und rechts von der Kochplatte hatten wir mal jeweils eine Arbeitsfläche vorgesehen, die Arbeitsflächen sind dann aber jeweils recht klein.
- Mülleimer würden wir ganz klassisch unter der Spüle vorsehen und ggf. eine Spüle mit Schiene für Schneidebrett einbauen. Vor allem, weil wir wohl zwei Spülenschränke wegen der Wasseranschlüsse brauchen. Oder ließe sich das anders lösen?
- Gibt es Probleme mit Ikea-Küchen und anderen Geräten? (nach unserer bisherigen Recherche: nur bei Geschirrspülern)
- Für Mikrowelle/Dampfgarer würden wir im ersten Schritt gern einfach nur einen Schrankplatz über dem Ofen vorsehen, bis wir genauer wissen, was wir hier einbauen möchten. Da ist uns aber nicht so klar, ob das sinnvoll ist und wie standardisiert die Größen sind.
- Wir würden gern einen Dunstabzug mit Abluft einbauen und das 11cm-Loch in der Wand dafür nutzen. Geht das mit den aktuellen Geräten, die vermutlich für größere Durchmesser gedacht sind?
- Wir sind uns noch unsicher, ob wir von Anfang an einen Geschirrschrank in der Essecke (außerhalb der Küche) vorsehen möchten.
- Evtl. kommt statt 60cm-Schränken auch eine Mischung aus 40cm und 60cm in Frage, da ist uns aber noch keine passende Kombination eingefallen, bei der das mit den Gerätebreiten passt und dann auch noch vernünftig aussieht.

Ein paar ergänzende Details zur Planung:
- Alle Schränke in den Planungsskizzen sind 60 cm breit (5x60 + Abstand zur Wand = 313 Länge); evtl. neben der Tür etwas mehr, das genaue Maß habe ich aber gerade nicht.
- Der Geschirrspüler soll rechts neben der Spüle stehen.
- Links neben der Spüle soll die Abtropffläche sein (Spüle+Abtropffläche vermutlich 100cm breit).
- Der Kühlschrank ist ein Standgerät, dafür ist die freie Fläche rechts neben dem Fenster vorgesehen. Alle anderen Geräte werden neu angeschafft.
- Der Heizkörper ist hinter der Tür, daher kein Problem für die Planung
- Auf der Arbeitsplatte sollen (vorläufig einmal) ein Mikrowellengerät und ein Brotbackautomat stehen.

Vielleicht gibt es zu unserer Planung ja gute Ideen; vielen Dank schon einmal!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 165-170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 88

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 88
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche (kochen und backen)
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine oder zu zweit, gelegentlich mit Freunden

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Induktionskochfeld, evtl. Backofen hoch
Preisvorstellung (Budget): 4000€ + Geräte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.500
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Bitte stelle einen vermaßten Küchengrundriss als Bild ein, in dem alle Strecken (Gesamtlängen sowie Teilabschnitte), Ecken und Vorsprünge, Fenster, Türen, Installationen (Wasser: warm zu kalt zu Abwasser, Heizung etc.) und Anschlüsse eingezeichnet sind. Eine Handzeichnung reicht aus.

Frage bezüglich IKEA : Plant ihr Selbstaufbau, Montage durch "freie" Handwerker/innen oder Montage durch IKEA-Monteur/innen? Das wäre vorab gut zu wissen, da einige Vorschläge von uns (z.B. hochgebaute Geschirrspüler, andere Sockelhöhen oder Samy-Schrank mit MUPL ) von IKEA-Monteur/innen nicht umgesetzt werden.

Zwischen Kochfeld und Spüle sollte sich nach Möglichkeit die Hauptarbeitsfläche befinden, am besten mit MUPL und ohne Geschirrspüler im Weg (der ist am Rand besser aufgehoben). So kann man alle wesentlichen Arbeiten in diesem Bereich ausführen und den Abfall bequem in den obersten Auszug schieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia237

Mitglied

Beiträge
3
Vielen Dank für die freundliche Begrüßung :-)
Ich würde gern einen genaueren Grundriss einstellen, aber wir sind noch nicht eingezogen und haben auch noch keinen Schlüssel, daher kann ich's gerade nicht genauer ausmessen. Wir möchten aber natürlich trotzdem schon mal anfangen, uns Gedanken zu machen.
Ob wir die Ikea -Schränke selbst aufbauen, haben wir noch nicht entschieden; wir haben zwar schon viele Ikea-Möbel aufgebaut, aber noch keine Küche. Wenn es Argumente dafür oder dagegen gibt, hören wir uns die gern an. Angeblich machen Ikea-Monteure auch 5cm-Sockel, sagte man uns dort.
Evtl. hat auch jemand Erfahrungen mit übertiefen Arbeitsplatten (also noch tiefer als bei Ikea-Küchen vorgesehen); eigentlich sollen die Schränke ja an der Wand verankert werden, das ginge dann wohl nicht. Wäre aber vielleicht wegen Arbeits- bzw. Stellfläche interessant.
Den Geschirrspüler wollten wir schon gern neben die Spüle setzen, daher (und weil ich sonst nicht so genau weiß, was man unter der Spüle andernfalls am besten einbaut) war bisher kein MUPL geplant. Das Konzept habe ich auch erst vor ein paar Tagen beim Durchforsten der Forenbeiträge zum ersten Mal gesehen und finde es eigentlich ganz überzeugend, aber wenn man ein Schneidbrett zum Draufsetzen auf die Spüle vorsieht, ist das ja auch so etwas ähnliches...
Ist ein Geschirrspüler am Rand denn sinnvoll? Dann kommt man ja nur von einer Seite dran. Und ganz links sind auch die Wasseranschlüsse im Weg; rechts scheint mir das dagegen zu weit weg von der Spüle. Danke schon mal für weitere Kommentare!
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Könnte man das Wasser an der Kellerdecke an eine andere Position verlegen?
Käme man zum Fensterputzen auch von außen an das Küchenfenster und wir planen ggf. die Küche nur mit ‚Kipp-Fenster‘?
Ich würde die Arbeitshöhe auf jeden Fall am Körper und nicht am Fenster ausrichten; Eure Rücken werden es Euch danken!
Ein GSP in der Ecke ist einfach nur genial! Er steht geöffnet nicht im Weg und schluckt alles, was nicht mehr gebraucht wird. So ist die Küche flott aufgeräumt, ohne dass man das dreckige Zeugs erstmal in der Spüle sammelt.
Ein MUPL ist auch einfach nur genial: ein Wisch, alles weg! Unter der Spüle habe ich übrigens: Siebe, Salatschleuder, Schneidebretter, Essig- und Ölflaschen, Kartoffeln, Zwiebeln... einen ganz normalen Auszug halt. Darüber (direkt unter dem Becken) einen mindertiefen Auszug, in dem alles zum Spülen unterkommt: Lappen-Reserve, Spüli, Bürsten, Klarspüler, Spül-Tabs...
Unsere Küche hat eine übertiefe Zeile (70cm). Wir haben die Schränke einfach hingestellt, ausgerichtet, untereinander verbunden und die APL drauf montiert. Da wackelt und kippelt nix. Auch ohne direkte Wandmontage.
Welche Maße hat Euer Kühli? Braucht der Platz zur Seite für die dicke, öffnende Tür? Ist der ein Must-Have? Gerade in einer solch schmalen Küche würde ich eher zu einer einheitlichen Zeile tendieren.
Wofür braucht Ihr eine Abtropfe? Eine mobile Abtropfe verschwindet nach Gebrauch im Schrank und liefert wertvolle Arbeitsfläche in einer kleinen Küche wie Eurer. 100cm für die Spüle ist schon ne Hausnummer! Die Fläche könnte man besser nutzen...
Von Vitrinentüren möchte ich Euch abraten: da muss es immer Blitze-ordentlich hinter den Türen sein, damit die Küche nicht krutschig aussieht.
 

russini

Premium
Beiträge
3.422
Ich würde die Küche etwas anders aufteilen, da du keine genaue Maße hast, anhand von Architektenpläne. Wichtig wäre noch, wohin der Fensterflügel öffnet und wie hoch ist es bis zum Fensterflügel. Dann Arbeitshöhe entsprechend anpassen.

Planlinks Zeile 8-10 cm vorziehen um Wasseranschlüsse auf Putz nach rechts zu verlegen, ist nicht sehr teuer. Du brauchst dann etwas tiefere Arbeitsplatte.
Beginnend planunten links
Blende/Wange
60 GS, so ist stellt er keine Stolperfalle dar.
60 US Raster 3-3 für Spüle, Abtropfe über der Spülmaschine
80 US Samy-Schrank , oben MUPL , rechts Schubladen für Brettchen, Folien etc., unten 80 cm breite Auszüge für Schüsseln, Siebe, Tupper,
80 US Raster 2-2-4 fürs Kochfeld fürs Kochbesteck, Töpfe, Pfannen
20 US Öl-Auszug für hohe Sachen wie Flaschen, hohe Gewürze
Blende
Oberschränke: 40-80-80-80DAH-20 Regal

Planrechts am Fenster
Blende
60 HS, erh. BO, drüber Platz für DGC oder Mikrowelle
60 Stand Alone, drüber 60 cm Aufsatzschrank
Sichtseite/Wange
80 US Raster 1-1-2-2-2, drüber 80 Wandschrank, hier würde ich Essbesteck, Gläser, Tassen, Teller, Essgeschirr planen, so kann man Tisch decken ohne den Koch zu stören.
Sichtseite

Bei der Aufteilung hast du ca. 90 cm Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld, durch die Übertiefe gewinnst du noch mehr Stellfläche im hinteren Bereich ohne dir den Platz vorne dran zu rauben. Durchgang von 100 reicht locker.

Den Kühlschrank habe ich mit dem BO-HS getauscht, da je nach Kühlgerät, du links 5-15 cm Platz brauchst um den vollständig zu öffnen, so dass du dann dort eine Dreckecke oder Kruschtecke hast (hatten wir mal :rolleyes: ) . So umbaut finde ich auch harmonischer.
Damit hast du gleich Ablage für Einkäufe neben dran. Kühlschrank nutz man häufiger als Backofen.
 

Julia237

Mitglied

Beiträge
3
Danke für eure Vorschläge, das ist schon einmal sehr hilfreich! Dann würden wir wahrscheinlich den Geschirrspüler tatsächlich eher an die Wand stellen und schauen, dass der Wasseranschluss weiter nach rechts verlegt wird. Habt ihr Erfahrungswerte, wie tief die Arbeitsplatte sein müsste, wenn man das auf Putz macht? Die Ikea -Arbeitsplatten sind ja schon etwas mehr als 60cm, aber das reicht wohl nicht. Was wiederum vermutlich heißt, dass man die Unterschränke nicht mehr an der Wand befestigen kann, so wie das wohl vorgesehen ist. (Ich gehe mal davon aus, dass das aber kein Problem wäre.) 70cm wäre natürlich auch wegen Stellfläche nicht schlecht, und der Abstand zur anderen Zeile müsste ja noch reichen.
Den Vorschlag 80 US für Kochfeld + 20 an der Wand würde ich evtl. durch 60 für Kochfeld + 40 ersetzen, da wir eigentlich kein breiteres Kochfeld brauchen. Oder hatte das andere Gründe?
Tausch von Kühlschrank und Backofen kommt mir auch sinnvoll vor; ich war mir nur nicht ganz sicher, ob Backofen&Co. an der Außenwand gut aufgehoben sind.
Also wie gesagt, vielen Dank; viele eurer Anregungen werden wir sicher aufgreifen!
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Unsere Zeile ist 70cm tief. Dahinter das Wasser aufputz verlegt. Das ist das Mimimum, was das Rohr an Platz braucht (ohne Stauraumverlust). Diese 70tiefeAPL ist einfach genial!
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben