Status offen IKEA Küche im Umbau mit Halbinsel zum Esszimmer

tangomann

Mitglied

Beiträge
8
Titel des Themas: IKEA Küche im Umbau mit Halbinsel zum Esszimmer

Hallo zusammen. Wir haben im letzten Jahr ein kleines Siedlungshaus erworben welches wir aktuell in der Wohnfläche im Erdgeschoss erweitern. Da mit dem Anbau ein neuer Wohn/ Essraum entsteht planen wir das ehemalige Wohnzimmer aktuell zur Küche um. Die ehemalige sehr kleine Küche wird zum neuen Eingangsbereich / Garderobe. Aktuell steht da noch eine Wand welche wir aber größtenteils entfernen. So kommt mehr Licht vom Fenster in den Raum.

Da ich mit den letzten beiden Küchen von IKEA zufrieden war und das Budget nach so einem Hauskauf ja doch etwas beschränkt ist soll es auch diesmal wieder eine Küche von IKEA werden.

Schön finden wir es beim Kochen mit den Gästen zu reden und planen daher eine Halbinsel mit Kochfeld in Richtung Esstisch. Hängeschränke finden wir optisch nicht so toll und würden wenn es geht am liebsten drauf verzichten. Budget (nur Holz) sind 5000,- EUR.

Vorräte des täglichen Bedarfs sollen in der Küche Platz finden den Rest lagern wir im Keller. Ebenso wird im Keller eine große TK Truhe geben, so dass im Kühlschrank in der Küche ein Eisfach für das nötigste (Kräuter, etc.) ausreicht.

Leider kann ich am Mac den ALNO Planer nicht verwenden, ich hoffe mit Screenshots aus dem IKEA Planer kann ich unseren ersten Wurf darstellen. Wir sind gespannt auf Anregungen, Tipps und Tricks :-).

LG
tangomann

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 198, 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: IKEA max Höhe

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): -
Fensterhöhe (in cm): -
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Wochentags alleine oder zu zweit, am Wochenende auch gerne mal mit Gästen

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: bosch
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 5000,- (nur Holz)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.569
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Frage bezüglich IKEA : Plant ihr Selbstaufbau, Montage durch "freie" Handwerker/innen oder Montage durch IKEA-Monteur/innen? Das wäre vorab gut zu wissen, da einige Vorschläge von uns (z.B. hochgebaute Geschirrspüler, andere Sockelhöhen oder Samy-Schrank mit MUPL ) von IKEA-Monteur/innen nicht umgesetzt werden.

Ihr seid unterschiedlich groß - arbeitet ihr beide in der Küche? Dann wären zwei unterschiedliche Arbeitshöhen ratsam, z.B. unterschiedliche Höhen bei zwei Zeilen bzw. einer Zeile und einer Insel - oder auch ein Gattenblock .

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.


Wo ist den die Spüle geplant, und wo der Geschirrspüler? Eine Beschreibung der Planung wäre gut. Bitte reiche auch die (geplanten?) Maße der Durchgänge nach.
 

tangomann

Mitglied

Beiträge
8
Ui, das ging aber schnell :-).
Die Küche lassen wir von freien Handwerkern aufbauen.
Arbeitshöhe wäre dann 100cm (ich beuge mich der Frau ;-))

Schänke:
1 - HS mit KS 248x60
2 - HS mit Ofen / Mikrowelle 248x60
3 - HS Vorrat 248x60
4 - Schrank für Wasserkasten / selten benutze Gegenstände 40x60
5 - weitere Vorräte 60x60
6 - GSP 60x60
7 - Spüle auf Eckschrank (bin ich noch recht unzufrieden weil beide Rechtshänder aber Ablage nach links auf GSP müsste) und drunter Mülltrennung
8 bis 11 - Teller / Gläser / ... 37er Tiefe damit Insel nicht zu breit wird
12 - Essig / Öl / sonstiges 40x60
13 - Kochen, Besteck, Töpfe 80x60
14 - "Abstandhalter" Schrank fürs kochen ;-) 20x60

Der Durchgang im Süden (aus Garderobe in Küche) soll die maximale Breite haben so dass der Rest Wand die beiden Küchenzeilen verdeckt. Wären dann bei uns 3,55 - 2*66 = 223cm. Im Norden zum Essraum sind es 255cm.
 

tangomann

Mitglied

Beiträge
8
Apropos Rechtshänder...Den 40er und 20er neben dem Kochfeld habe ich gerade mal im Geiste getauscht ;-)
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Wie plant ihr die Gardeobe zu möblieren? Ich würde planrechts die komplette Wand in der Diele mit HSs ‚zupflastern‘ und dann in der Küche weiterführen als Küchen-HSs. Das ergibt zum einen eine ruhige Optik und verbindet die beiden Räume, zum anderen habt Ihr so bombastisch Stauraum, der aber ganz dezent an der Wand entlang steht und den Raum nicht weiter einengt. Sprudelkisten und Vorräte können ggf. in die Diele ausgelagert werden, ebenso könnte man hier einen Putzschrank einplanen.
Irgendwie fehlt mir noch ein Grundriss mit allen Maßen, oder habe ich den übersehen? Breite der Türen und Wandvorsprünge etc...
Gibt es den Durchbruch in den Anbau schon?
Warum stehen an der markierten stelle zwei Wände so dicht beieinander? Warum dieser Winkel an der einen Wand?
5EC26CEE-8931-4F67-8297-ADEC20332345.jpeg
 

russini

Premium
Beiträge
3.424
Leider fehlen die Maße an der Treppenwand, bitte ergänzen.

Ich finde es ist ganz schön wenig Küche, bzw. sehr wenig Arbeitsfläche. Da ihr beide Groß seid, würde ich unbedingt erhöhten Geschirrspüler bevorzugen, das geht auch mit Ikea , aber natürlich mit etwas Bastelei.

Ich würde die ganze Treppenwand mit Hochschränken mit einer Gerätenische planen und planlinks Längeres L fast bis zur Treppenstufe planen um mehr Arbeitsfläche zu bekommen.

Der Schacht im Grundriss neben der Spüle, sind da Steigleitungen nach oben oder nur das Wasser für die Küche, ist die Wand nebendran verschiebbar?
 

tangomann

Mitglied

Beiträge
8
Wie plant ihr die Gardeobe zu möblieren? Ich würde planrechts die komplette Wand in der Diele mit HSs ‚zupflastern‘ und dann in der Küche weiterführen als Küchen-HSs. Das ergibt zum einen eine ruhige Optik und verbindet die beiden Räume, zum anderen habt Ihr so bombastisch Stauraum, der aber ganz dezent an der Wand entlang steht und den Raum nicht weiter einengt. Sprudelkisten und Vorräte können ggf. in die Diele ausgelagert werden, ebenso könnte man hier einen Putzschrank einplanen.
Irgendwie fehlt mir noch ein Grundriss mit allen Maßen, oder habe ich den übersehen? Breite der Türen und Wandvorsprünge etc...
Gibt es den Durchbruch in den Anbau schon?
Warum stehen an der markierten stelle zwei Wände so dicht beieinander? Warum dieser Winkel an der einen Wand?
Anhang anzeigen 284614
Die Garderobe planen wir aktuell ausschließlich links an der Wand. Vermutlich einen Schrank für Jacken und auch was offenes mit Spiegel. Da sind wir aktuell aber noch nicht drin im Thema. Mehr Maße haben wir leider nicht. Die Türen und Vorsprünge sind vermutlich nicht drin weil wir das alles öffnen wollen. Aktuell befindet sich wenn man das Haus betritt links eine Tür zur ehemaligen Küche (neu Garderobe). Diese soll durch einen möglichst breiten und hohen Durchgang ersetzt werden um den kleinen Eingangsbereich "luftiger" zu machen. Zwischen ehemaliger Küche und Wohnzimmer (neu Garderobe und Küche) steht noch eine Wand mit Tür. Der Durchbruch ist allerdings noch nicht gemacht. Im rot eingekreisten Bereich war ein eingebauter Vorratsschrank in der ehemaligen Küche. Anbei mal ein (leider völlig unbemaßter) Grundriss der aktuellen Situation. Das spricht vermutlich mehr als meine laienhaften Wort ;-)

Die Idee mit den vielen Schränken im Übergang hört sich interessant, kann ich mir aber noch nicht so wirklich vorstellen. Wäre aber auf jeden Fall möglich da man rechts (im roten Bereich) beide Wände komplett wegnehmen kann. Nachteil an der Idee wäre dass wir den Eingangsbereich ja eigentlich zur Eingangstür öffnen wollen und man dann anstatt wie jetzt auf eine Wand auf eine HS Außenwand guckt. Daher wollten wir mit den HS eigentlich erst "später" (im Sinne von weiter oben im Grundriss) beginnen.

Den Durchbruch zum Anbau gibt es schon (war vorher einer Art Erker). Den wollen wir nur auch noch maximal vergrößern.
 

Anhänge

tangomann

Mitglied

Beiträge
8
Leider fehlen die Maße an der Treppenwand, bitte ergänzen.

Ich finde es ist ganz schön wenig Küche, bzw. sehr wenig Arbeitsfläche. Da ihr beide Groß seid, würde ich unbedingt erhöhten Geschirrspüler bevorzugen, das geht auch mit Ikea , aber natürlich mit etwas Bastelei.

Ich würde die ganze Treppenwand mit Hochschränken mit einer Gerätenische planen und planlinks Längeres L fast bis zur Treppenstufe planen um mehr Arbeitsfläche zu bekommen.

Der Schacht im Grundriss neben der Spüle, sind da Steigleitungen nach oben oder nur das Wasser für die Küche, ist die Wand nebendran verschiebbar?
Die Treppenwand muss ich vor Ort messen, reiche ich nach. Das L links wollten wir auch so lang wie möglich machen aber noch bequem an die "Rückseite" der Insel kommen wo wir die Teller und Gläser planen ohne Gefahr zu laufen ständig rückwärts die Stufe runter zu fallen :-).

Unter Hochschrank mit Gerätenische finde ich bei Google kein brauchbares Bild, wie kann ich mir das vorstellen? Links neben der Spüle ist ein stillgelegter Kamin (25cm Breite). Die Wand nebenan könnte komplett weg, wir wollen Garderobe und Küche aber schon ein wenig voneinander trennen.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Leider stürzt der Ikea-Planer mal wieder dauernd ab... ich hatte folgendes versucht zu visualisieren:
Planlinks oben nach unten:
40Auszüge-80 Auszüge mit KF-40Auszüge-Deckseite-60HS Vorräte-60HS Heißgeräte-60HS Kühli-60HS um den Schacht und den Wandstummel herum gebaut, sodass sie darin versteckt sind- 40 HS Putzzeug-60HS Garderobe-60HS Garderobe-40HS Schuhe-Blende (alternativ statt der Blende und dem letzten 40er eine tote Ecke in eine US-Zeile unter dem Fenster; Ablagefläche für Post, Schlüssel etc. )
Die planrechte Wand geht gerade durch; ich bin davon ausgegangen, dass die Zwischenwände komplett verschwinden können.
In der Küche steht dann ein Flugzeugträger von 260x100cm. Planlinks 100cm Abstand zur Wandzeile, planrechts ein rund 90cm breiter Durchgang.
Insel planlinks oben nach unten: Deckseite-80Auszüge und Schubladen-40MUPL-60Spüle-60GSP-20offener Schrank für ausziehbare Handtuchstange-Deckseite. Planrechts besteht die Insel komplett aus mindertiefen USs.
Planoben sind zwischen Insel und Stufe in den Wohnbereich 100cm.
So hättet ihr massig Stauraum und eine funktionale Küche. Zum Esstisch muss man keinen Slalom laufen und das Licht fällt jeweils von rechts und links auf die Arbeitsfläche.
 

tangomann

Mitglied

Beiträge
8
Also dann so in etwa? Sehr Interessant. Die Lösung mit dem Flugzeugträger gefällt mir persönlich sehr gut.

Spannend dass hier zweimal unabhängig voneinander der Vorschlag kam Küche und Garderobe optisch miteinander zu verbinden. Wären wir niemals gekommen auf die Idee, daher hatten wir ja auch den "Stummel" Wand planlinks stehen lassen, um die beiden Räume trotz Öffnung doch irgendwie voneinander zu trennen. Das müssen wir mal wirken lassen ob das dann in Summe nicht zu "klobig" wirkt. Da hilft so ein abstrakter Planer (Software) natürlich nicht wirklich weiter..

Stauraum technisch natürlich optimal, vielen Dank schon mal für diese Idee.
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Ja! Genauso!
Man könnte sogar noch drüber nachdenken, planunten an der Insel die APL überstehen zu lassen und ein oder zwei Sitzplätze anzudocken. Dann hätte man für ein schnelles Frühstück, einen kleinen Snack oder so den Weg bis zum Esstisch gespart.
Allerdings müssten wir mal noch gucken, wie man Ablagefläche im Dielenbereich schafft (bei uns wichtig für Post, Fahrzeugpapiere, Schlüssel etc). Direkt rechts der Haustür ist ja noch eine Nische. Hier würde ich Jacken und Schuhe für jeden Tag parken. Evtl könnte man da auch noch ein Bord anbringen...
 

tangomann

Mitglied

Beiträge
8
Ja, rechts neben der Eingangstür könnte man eine offene Lösung für den Alltag machen, sowas haben wir sogar noch eingelagert :-)

Wenn man die Reihenfolge der Schränke tauscht könnte man auch so einen "Rahmen" bauen. Oder spricht da auch praktischer Sicht was gegen?

In dem Beispiel habe ich einen 40er US nbene dem KF gegen einen 60er getaucht. Das aber nur weil ich keinen passenden Aufsatzschrank gefunden habe, lässt sich aber bestimmt machen, so dass wieder die alten Maße gelten.

(Garderobe in dem Plan ausgeblendet)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.771
@tangomann ... da ist aufgrund der Vielzahl der Threads hier etwas wenig Resonanz gekommen.

Dieser "Hochschrankrahmen ist sogar besonders empfehlenswert und man kann wundervoll für eure Größe passend eine *Decken-DAH, Links und Bild im Lexikon * integrieren.

Wenn die Stauraumplanung in Beitrag 3 sich auf die Schranknummern vom Grundriss in Beitrag 1 bezieht, dann sollte man über Stauraum an sich nochmal nachdenken. Mir wären da wichtige Gebrauchsgegenstände für die Küchenarbeit zu sehr aus dem Arbeitsbereich raus.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben