Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von ledexter, 29. Mai 2014.

  1. ledexter

    ledexter Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2013
    Beiträge:
    26

    Hallo liebes Forum,

    bei unserer Küchenplanung für die neue Wohnung dachte ich erst an etwas günstiges doch nun habe ich mich immer tiefer vor begeben in den Dschungel der Möglichkeiten neben großen Lösungen tauchen vielfach immer neue Fragen auf und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Wir haben uns nun schon Küchen planen lassen von Bulthaupt, Nolte, Nobilia, Warendorf, Next125 und Allmillmö. Heraus gestrichen haben wir erstmal:

    -Bulthaupt (zu teuer für zu wenig Leistung, gewünschte Planung konnte nicht in realistischem Preisrahmen umgesetzt werden an der B1: ca 20.000 Eur)
    -Nolte (Preisleistung stimmte nicht, herablassende Beratung: ca. 12.000 Eur)
    -Allmillmö (zu teuer, keine kundenorientierte Beratung: ca. 25.000 Eur)
    -Nobilia (Preis und Beratung gut, aber Qualität hat uns nicht überzeugt: ca 7.000 EUR)

    Vorneweg, wir lassen nur die Unterschränke und die Hängeschränke vom Küchenshersteller machen. Die 274cm raumhohen Hochschränke werden eine Schreinerlösung, sowohl auf der Backofenseite, als auch auf der Kühlschrankseite. Da die Küchenhersteller dass, entweder nur zu astronomischen Preisen machen können, oder es überhaupt nicht möglich ist. Die Geräte bekommen wir von einem Bekannten zum Einkaufspreis und würden voraussichtlich folgende Sachen nehmen:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Abzugshaube: Miele Flachpaneel Einbau-Abzugshaube 90cm

    Was haltet ihr von den Geräten?
    Soll man beim Kühlschrank vielleicht auch noch auf Miele gehen? Hab mir sagen lassen dass Miele vor allem bei den blauen (Geschirrspüler, Waschmaschine, Trockner, Kühlschrank) gut sein soll?

    Beim den Möbeln haben wir nun folgende Hersteller in die engere Auswahl genommen:

    +Warendorf (sehr gute und freundliche Beratung, fühlbare Qualität der Schränke, toller Markenauftritt)
    Preis: ca 18.000-19.000 Eur
    -incl. Arbeitsplatte Schwanekamp stoneTOP Nero Assoluto
    -Spüle untergebaut Franke Eisinger Design Line EDX 11050
    -Armatur Franke Eisinger Perla mit Zugauslauf

    +Next125 (gute Beratung, gutes Preisleistungsverhältnis)
    Preis: ca. 10.000 Eur
    -incl. Arbeitsplatte Systemceram Keramik schwarz
    -Spüle untergebaut Blanco
    -Armatur Franke Eisinger Perla mit Zugauslauf

    Meine Fragen wären nun:


    -Im Küchenranking ist Next125 und Warendorf auf einer Ebene. Mein Gefühl war, dass Warendorf nochmal hochwertiger ist, was meint ihr?
    -Was haltet ihr von den Preisen, realistisch oder geht da noch mehr?
    -Wie seht ihr die Arbeitsplatte. Naturstein vs Keramik?
    -Ich hatte noch überlegt ob ich nicht vielleicht eine Spüle aus dem selben schwarzen Keramik unterbauen lasse. Was haltet ihr davon?
    -Wir wollen unsere Küche in weiß und am liebsten matt. Nun habe ich schon öfter verschiedenste Dinge zur Pflege von mattem Lack gelesen, was meint ihr dazu?
    -Bei Warendorf wurde uns der L 15 mattglattlack in 862 empfohlen, der hatte beim fühlen eine leichte Struktur. Und bei Next125 war es Kristallweiß matt, aber ich habe gesehen dass es noch einen Satinlack davon gibt, der wurde uns leider garnicht gezeigt. Hat jemand erfahrungen mit der Lackierung bei Next125?
    -Vielfach wird einem auch in Foren die Firma "Leicht" ans Herz gelegt für grifflose Küchen, ich habe mittlerweile soviele Stunden in Küchenstudios verbracht dass ich nur wirklich dort hinfahren würde wenn es sich auch noch lohnt. Denkt ihr Leicht macht nochmal einen deutlichen Unterschied zu Next125? Im Küchenranking wäre Leicht nämlich drunter anzusiedeln.

    Das war jetzt mal richtig viel ;D Für sonstige Anregungen und Tipps bin ich auch immer noch gerne dankbar.



    Hier zwei Skizzen zum Aufbau der Küche:
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2014
  2. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Nur mal so: als Preisauskunft sollte man das Forum nicht sehen:


    Und ergänzend muss man sagen, dass man die Planungen hinsichtlich des Preis nur vergleichen kann, wenn alles andere komplett gleich war. Also jeder Schrank ;-)

    Und bei den Geräten wird dir weitergeholfen, wenn du sie zur Herstellerseite verlinkst (nicht in einen Shop!).
     
  3. ledexter

    ledexter Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2013
    Beiträge:
    26
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Nee, sehe das Forum nicht als Preisauskunft, dachte aber es könnte interessant sein da die Planungen doch sehr, sehr ähnlich sind und auch für andere vielleicht interessant ist wie die Preisgestaltung bei uns aus sah. Habe bei den Geräten jetzt noch den Link zum Hersteller angefügt. Bin gespannt auf die Antworten, auch gerne vereinzelt wenn jetzt jemand nicht gleich auf jede Frage ne Antwort parat hat.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Ich bin ganz klar Keramik-APL-Fan. Die von Systemceram wird bei deiner Zeilenlänge allerdings eine Nahtstelle haben. Das ist dir bewußt - oder? Zumindest mein Stand ist, dass Systemceram max. 186 cm APL-Länge am Stück liefern kann. Ich habe das bei mir in Kauf genommen.

    Das Material ist aber einfach absolut angenehm beim Arbeiten, Säubern usw.
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Hallo,

    also ähnlich oder fast gleich bei der Planung kann schnell mal einen Unterschied von einigen Tausend Euros machen. (Ich denke hier z.B. an lackierte Seitenteile, Sockel etc.)

    Das Miele-Kochfeld:
    na ja, ....... ich finde es nun nicht so toll, da man jede Platte anwählen muss und dann per Touch entsprechend einstellen. Ist ein 80er Kochfeld abwägig ? Geht es dir um die Arbeitsfläche ?
    Ich denke übrigens nicht, dass Miele bei den Kochfeldern (!!!) ein gutes Preis-Leistungs- Verhältnis hat;-)
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Mehr als ein 60er Kochfeld wird bei der Planung nur mit Absturzgefahr gehen. Aber, der Einwand gegen das Kochfeld ist berechtigt.

    Da würde ich mal bei Neff mit dem Twistpad schauden, z. B. T55T55X2
     
  7. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Mit einer anderen Aufteilung wäre evtl. gar keine Absturzgefahr ;-)

    Wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich schon ein 80er Kochfeld einem 60er vorziehen.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Magnolia, es sind aber nur 300 cm Platz insgesamt ... die Aufteilung kann man nicht mehr so viel variieren, vor allem, wenn man gerne auch 2 breite Auszugsunterschränke hätte, was ich absolut nachvollziehen kann.

    Was mir dabei gerade auffällt sind die Hängeschränke:
    [​IMG]

    Wird da im Innenleben der Schränke angepaßt, damit eine DAH wie die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    paßt?
    Einbauskizze:
    [​IMG]
     
  9. ledexter

    ledexter Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2013
    Beiträge:
    26
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Danke erstmal für die nützlichen Antworten *clap*

    @KerstinB: Bin auch begeistert vom Material Keramik, vor allem auch weil man die Platte damit schön schmal kriegt. Unser Küchenberater meinte es würden Längen bis 350 cm gehen bei der Platte.

    Habe das wie gesagt auch schon gehört mit den roten Geräten bei Miele, dass sie da nicht die Oberbesten sind. Sehe auch die Tip Steuerung sehr kritisch, da das bei meinen Eltern schon so umständlich ist. Aber die Drehräder bei Miele würden mir auch nicht gefallen. Ich fände es halt irgendwie toll eine komplett Ebene Fläche auf der Arbeitsfläche zu haben, deshalb würde sich vielleicht auch Gaggenau mit dem magnetischen Drehregler anbieten, aber preislich sind die halt auch happig. Was gibt es denn sonst noch für tolle Kochfelder, das von Neff schaut schonmal nicht schlecht aus, ist Gaggenau vielleicht auch zu empfehlen?

    @KerstinB: Genau, bei der Aufteilung wäre oben ein 120er Hängeschrank mit 2 Türen und der Lüfter wäre darin versteckt.

    @Magnolia: Ja, am liebsten hätte ich auch ein 80er Kochfeld genommen, aber dann wird es mit dem Platz schwierig. Habe es jetzt mal verschoben, was denkt ihr? Die Arbeitsfläche würde dann halt links und rechts auf 55 cm schrumpfen.

    Was würdet ihr als Ergänzung zur Keramikarbeitsplatte in schwarz zu einem untergebauten Keramikspülbecken in der gleichen Farbe sagen? Gibt es da irgendwelche Bedenken bei Keramik vs Edelstahl?

    [​IMG]
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Ich würde das von mir verlinkte Neff-Kochfeld wählen. Ich denke, damit ist man recht flexibel und es sollte günstiger sein als Gaggenau. Und zum Reinigen kann man den Knopf einfach abheben, man könnte ihn sogar beim "Nichtkochen" in der Schublade verstauen.

    Wenn 350 cm Keramik-APL ... bist du dann sicher, dass die von Systemceram ist? Und nicht vielleicht von Lechner? |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Generell fände ich ein zur APL passendes Keramikspülbecken gut.
     
  11. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    erstmal kann ich mich den Vorrednerinnen nur anschließen: ein preisvergleich ist nur möglich, wenn es sich um genau die gleichen Teile (wenn auch von verschiedenen Herstellern) handelt.

    Next125 ist ein sehr gutes Programm und hochwertig; wobei Warendorf noch hochwertiger sein dürfte, ohne Warendorf zu verkaufen/zu kennen.

    Keramik ist das unempfindlichere Material. Mit Naturstein hat man aber bei Einhaltung der (Nutzungs-/)Pflegeanweisung auch keine Probleme.

    Mattlack ist toll und hat eine sehr angenehme Haptik. Bedenken sollte man nur, dass er nicht gescheuert werden darf bzw. nur vorsichtig geputzt werdensollte, sonst poliert man ihn mit der Zeit auf Glanz.

    Leicht hat gewisse Vorzüge, z.B. im Bereich der Regale. Bei eurer Planung sehe ich aber keinen, der euch weiterhilft ;-)
     
  12. ledexter

    ledexter Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2013
    Beiträge:
    26
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    @KerstinB: Ich kann es leider nicht mehr ganz genau sagen, da mir der Küchenhändler nur kurz die Mappe gezeigt hat und ich dachte das wäre im Eck gestanden, aber kann auch sein dass es ein anderer Hersteller war. Immer wenn man dort hockt bekommt man einfach zu viel input um sich alles zu merken.

    @moebelprofis: Danke schonmal für deine Einschätzung, tendiere glaub ich dazu die Next125 zu nehmen, der große Sprung zum Warendorf Preis ist mir da glaub ich zu hoch und wir haben schon soviele Dinge zu zahlen für die neue Wohnung.

    Meine Fragen sind dann eigentlich gut beantwortert, hat vielleicht jemand noch Erfahrung mit den Next125 Küchen?

    Und denkt ihr es würde vielleicht Sinn machen tatsächlich von dem 60er Induktionskochfeld auf ein 75er zu gehen und das dann so zu machen? Dabei hätte ich dann halt weniger Arbeitsfläche, was ich nicht so gut fände glaub ich.

    [​IMG]
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Man muss halt manchmal etwas mehr planen, wann man welchen Topf, damit sie sich nicht ins GEhege kommen, auf einem 60er Feld nutzt, ich würde die APL-Fläche aber auch höher bewerten und das verlinkte Neff-Feld wählen.
     
  14. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.446
    Ort:
    Perth, Australien
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    stimme meinen Vorrednern zu, kein Miele Kochfeld. Ich habe eins, würde es nie mehr kaufen. Ein Twistpad wie bei Neff oder Gaggenau ist auf jeden Fall die bessere Wahl. Nasse Finger und du kämpfst nur noch mit den Sensortasten.

    Ich hatte 15 Jahre eine leicht strukturierte, matte Front. Jetzt habe ich eine leicht glänzende, struktuierte Front. Beide sind absolut pflegeleicht.
     
  15. Anett

    Anett Mitglied

    Seit:
    29. Jan. 2014
    Beiträge:
    184
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Ich muss mal eine Lanze für Miele brechen, denn ich habe ganz frisch dieses Kochfeld |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|und bin echt begeistert.
    Allerdings kann ich jede Zone separat ansteuern und sofort die gewünschte Stufe anwählen. Auch das Zuschalten der Flexzone ist ganz einfach.

    Vorher hatte ich eins von Neff (allerdings ohne Twist-Pad). Da war die Bedienung nerviger und ständig habe ich es unbeabsichtigt an- oder ausgeschalten, da das Feld dafür relativ groß war und eine leichte Berührung schon ausgereicht hat. Die Gefahr besteht beim jetzigen Mielekochfeld eher nicht.
     
  16. ledexter

    ledexter Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2013
    Beiträge:
    26
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    So, jetzt kam Bulthaup auch nochmal auf uns zu und wir bewegen uns jetzt dort auch in einem bezahlbaren Rahmen. Ich bin so hin- und hergerissen zwischen der Next125 und Bulthaup jetzt, die eine hat etwas bessere Features, die andere sicherlich die etwas bessere Qualität und den großen Namen.

    Hier nochmal die Facts, Aufbau ist inclusive, die Geräte sind nicht dabei, Schränke wären fast identisch mit meiner Skizze in beiden Fällen

    Bulthaup B1, mit Edelstahlarbeitsplatte ca. 16.000 Eur
    oder doch Laminat? Wäre nochmal 3.000 billiger.

    Next125, mit Keramikarbeitsplatte ca. 10.000 Eur

    Vielleicht hat noch jemand ne Meinung für mich, weiß grad echt nicht mehr... :-\
     
  17. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    EdelstahlAPL - wenn Du mich fragst, zum Arbeiten darauf mag ich sie gern, wenn jmd sie für mich regelmäßig putzen würde. Nee...wir werden in der Gegend mit kalkhaltigem Wasser wohnen, daher sind kalkflecken auf sofortsichtbaren Platten für mich ein leidiges Thema in der Vorstellung. Aber klar, Edelstahl ist ein edleres, gut nutzbares Material.

    Mit KeramikAPL aber ich keine persönliche Erfahrung, stelle mir vom Mitlesen hier, sie ist wohl als APL eine Klasse Material.

    Sogar Schichtstoff, falls Du Laminat damit meintest, ist auch als APL Werkstoff gut, Preis-Leistung davon auch super. Glaubte anfangs selbst mangels Erfahrung damit auch nicht so ganz, bis ich in einem öffentliche Schwimmbad bei uns beobachte, dass sie bei der Renovierung neue Schichtstoffe als Ablageplatten in den Bädern eingesetzt haben und die können schon Nassen u Wasser gut ab.

    Mit it den beiden Marken machst Du, vom Mitlesen hier her, bestimmt nichts großartiges falsch. Kaufe aber selber nicht immer nach Namen ein ;-)

    H-C
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    Es wird doch Teil eines offenen Wohnraumes - oder? Da würde ich auf jeden Fall Keramik wählen.
     
  19. ledexter

    ledexter Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2013
    Beiträge:
    26
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Genau wird Teil des offenen Wohnraums und So sieht die Edelstahlplatte wohl nur am ersten Tag aus ;-)

    Bin auch schon ziemlich begeistert von der Keramikarbeitsplatte, man liest auch ausnahmslos Gutes im Netz. Zudem ist das Angebot so wie es mir gemacht wurde echt gut, zweifle halt noch etwas an Next125, da mir die Auszüge von Warendorf und Bulthaup wertiger vorkamen.
     
  20. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    AW: Hilfe bei der finalen Küchenplanung. Next125, Warendorf, Lack, Geräte...?

    ??? Wenn Du bei Warendorfer die Legraboxen meinst - die bekommst Du auch für die next125, wertet IMHO die next125 deutlich auf und wäre mir persönlich den Aufpreis wert. Frag mal Deinen KFB nach einem Angebot mit Legraboxen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2014
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 19:50 Uhr
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Entscheidungshilfe: Bora Basic oder Miele Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen