Glas als Spritzschutz?

Beiträge
1
Wohnort
Im Südwesten
Hallo zusammen,

auf der Suche nach qualifizierten Infos bin ich auf dieses Forum gestoßen, lese seit einer Weile mit und staune über das hier versammelte Fachwissen :-).

Jetzt wird es mit unserer Küchenplanung auch langsam ernst (genaueres dazu vielleicht später mehr im Planungs-Unterforum) und ich habe mich registriert um Fragen stellen zu können. Genug der Vorrede:

Bei einer ersten Tour durch die ausgestellten Küchen hat mir der Verkäufer/Berater im Küchenhaus von Glas als Spritzschutz/Wandverkleidung hinter Spüle und Herd abgeraten, weil sich dahinter Feuchtigkeit ansammeln bzw. bilden könnte. Fliesen möchte ich nicht, vorgeschlagen wurde stattdessen eine Verkleidung im selben Dekor wie Arbeitsplatte bzw. Seitenteile der Schränke (bisher vorgesehen: Kunststoff, lichtgrau).
Ich glaube aber, Glas (farblos bzw. weiß, matt) würde mir vielleicht doch besser gefallen. Gibt es hierzu Erfahrungswerte, was den Einsatz im Alltag angeht? Ist das mit der Feuchtigkeit wirklich zu erwarten?

Viele Grüße
Milou (die nachher einen Termin im Küchenstudio hat :-) – bin schon gespannt)
 

Ostingman

Spezialist
Beiträge
28
AW: Glas als Spritzschutz?

Warum sollte sich hinter einer Nischenverkleidung aus Glas Feuchtigkeit bilden und bei einer aus Korpus bzw. Plattenmaterial nicht?
Habe schon hunderte Nischenpaneele aus Glas montiert und bis dato heute keine Reklamationen.
Bei Glas hast Du den Vorteil das es in jeder gewünschten Farbe lackiert werden kann. Hierdurch kann man wunderbare Akzente setzen.
Gruß Ostingman
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
AW: Glas als Spritzschutz?

Wenn sich Feuchtigkeit bildet sollte, was nicht zu erwarten ist, dann bildet sie sich hinter einer Nischenwand aus beschichteter Spanplatte genauso. Letztere würde dann auf Dauer aufquellen, faulen und müffeln. Selbst in Neubauten mit noch nicht durchgetrocknetem Putz habe ich noch keine Feuchtigkeitsspuren hinter dem Glas erlebt. Eine beschichtete Spanplatte hätte ich auf diesen feuchten Untergrund nicht montiert.
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: Glas als Spritzschutz?

Manche Verkäufer haben auch einfach Angst, sowas zu verkaufen, da diese vor Ort nicht angepasst werden kann. ;-)
 

emi

Mitglied
Beiträge
65
Wohnort
Chiemgau
AW: Glas als Spritzschutz?

Das Thema betrifft mich derzeit auch. Deshalb würde ich an dieser Stelle auch gerne eine Frage loswerden:

mein Küchenverkäufer hat mir erklärt, dass die Glasscheiben auf eine Furnierplatte geklebt/montiert werden und diese Platte dann an die Wand, da sich die Glasscheibe alleine nicht vernünftig an einer Wand befestigen ließe. Stimmt das? Somit ist der Spritzschutz dann gut 1 cm dick... das sieht nicht so toll aus.

Würde mich über eure Meinungen freuen!

LG, Eva
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
AW: Glas als Spritzschutz?

Wenn die Wand schön gerade und eben ist, dann ist eine Aufdoppelung nicht unbedingt erforderlich (Einschränkung folgt). Sie erhöht aber während der Montage ungemein die Bruchfestigkeit.

Bei transparenten und halbtransparenten Gläser ist eine Aufdoppelung dringend zu empfehlen. Die Hintergrundfarbe ist dadurch absolut gleichmäßig und es sind keine Kleberspuren zu sehen. Ohne Aufd. ist eine unsichtbare Verklebung fehlerfrei kaum herzustellen. Hier würde man dann Schraubbefestigungen einsetzen (hübsch sieht anders aus).

In Mietobjekten ist generell eine Aufd. zu empfehlen, da sich die Glasplatte dann leichter und mit geringerem Schadenrisiko am bauseitigen Untergrund demontieren lässt.
 
Beiträge
13.748
Wohnort
Lindhorst
AW: Glas als Spritzschutz?

Hallo Martin,

Ohne Aufd. ist eine unsichtbare Verklebung fehlerfrei kaum herzustellen
OTTOSEAL S50 Glasklares Silikon (Kartusche = € 14,90 >:( )

Verwenden wir anschliessend auch zur Versiegelung und ist das Edelste, was zu kaufen ist.

(Hoffentlich gibt er jetzt zu, mal was von mir gelernt zu haben und nicht ich immer nur von ihm ;-) )
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: Glas als Spritzschutz?

Es gibt auch Unterschiede, ob es sich bei der Beschichtung um eine keramische- oder lackierte Beschichtung handelt.

Je nachdem, welche Beschichtung du hast, sind unterschiedliche Klebe-Befestigungen möglich. Wenn Silikon, dann nur Granitsilikon verwenden, oder das aus #7
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben