Gasherd mit wokbrenner

Der Da

Mitglied
Beiträge
17
Nach langem hin und her haben wir uns entschieden doch komplett mit Gas zu kochen. Jetzt stellt sich die Frage welchen Gas Herd wir nehmen. Wir haben maximal 90cm platz und wollen gerne einen Herd mit hoher Leistung beim wokbrenner. Hat da jemand Erfahrungen? Am liebsten wäre uns einer dessen Einzelteile man in die spuhlmaschiene legen kann. Danke schon mal
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.500
Wohnort
Wiesbaden
AW: Gasherd mit wokbrenner

Hi,
ein "Klassiker" ist sicher das 90er Ilve:

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fpicture.yatego.com%2Fimages%2F416ba382aaa5c5.9%2FHP95C-kqh%2Fedelstahl-gaskochmulde-ilve-hp95c.jpg&hash=3ef2c29ed5eff73b0bdb214c6f7089bf


Das hat zwar "nur" 4,3KW beim Wok-Brenner, ist aber sehr wertig und solide gebaut.
Brennerdeckel dürfen in den GS, die Gußroste sollten es nicht. Andererseits sind gerade schwere, plane Topfauflagen das A und O bei Gaskochfeldern.
Ab 1000€ mit etwas Recherche.

Ein gutes 90er baut auch Atag, ein holländischer Hersteller.



HG 9711 CB

Wie der Vertrieb in D derzeit geregelt ist, weiß ich aber nicht.

In Italien gibt es noch die Marken Foster und Barazza, die ebenfalls sehr gute Gaskochfelder machen. Viele italienische Händler liefern auch nach Deutschland.

Ein 90er Gaggenau wäre besser, als alle bisher genannten, liegt aber preislich woanders. (bei quoka.de verkauft allerdings gerade jemand ein nagelneues KG291 und will ab 1800€ verhandeln)

Das 90er Miele KM 2356 G scheint mir mit >1500€ überteuert.

Das 90er Neff/Bosch ist recht günstig, bietet 5KW beim Wok-Brenner, die restlichen Brenner könnten etwas mehr Lweistung haben.

Vom 90er Gaggenau bin ich derzeit restlos begeistert, es
kann einfach alles besser, als die anderen: 5KW beim Wok-Brenner, 2x4KW bei den Starkbrennern, alle Brenner auch nach unten extrem weit und fein regulierbar.

Smeg bliebe noch als eher günstige Lösung, ebenfalls mit 5KW zentral und mittleren Leistungen bei den anderen Brennern. Regulierbarkeit ist mittelmäßig, das ist sie aber bei vielen anderen auch.

SRV 596 GH oder X5

Ich würde auf jeden Fall zu Edelstahl als Wannenmaterial raten. Das Putzen schwarzer Glaskeramik zwischen den Brennerteilen ist wirklich kein Spaß, vor allem hat man dann eben keine Mulde, die Flüssigkeit aufhält, sondern eine plane Fläche.

Bei allen Italien-Importen muß man sehr darauf achten, daß sie auf Erdgas eingestellt sind. Das ist in Italien eher die Ausnahme.

Interessant könnte noch Oranier sein, da kenne ich mich aber nicht aus.

Grüße,
Jens
 

Der Da

Mitglied
Beiträge
17
AW: Gasherd mit wokbrenner

Danke vielmals....

Wir waren jetzt im Küchenstudio, und leider haben die kaum noch Gaskochfelder anzubieten... Verkaufszahlen gehen wohl gegen null, und er kann sie halt nur bestellen...Beratung ist da nicht.

Wir haben uns erstmal für ein Siemens Gaskochfeld entschieden. (*narf* Wartungsarbeiten bei Siemens... muss den Link nachreichen)
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Allerdings kann ich überhaupt nicht abschätzen wie tief die angegebenen 300 Watt sind, und ob man darauf Schmorgerichte zubereiten kann. Ich koche sehr oft Gulasch, indische Currys und andere Schmorgerichte, da sie für viele Gäste zut vorzubereiten sind. Bisher verwende ich dazu einen mindestens 50 Jahre alten emaillierten Gußbräter, und wenn ich die Soßen nicht zu dickflüssig mache, brennt da auch nix an. Ich habe keine Ahnung was für ein Herd wir gerade haben, wahrscheinlich irgendwas aus dem Otto oder Neckermann. Wir haben die Küche so übernommen.

Wenn ichs mir raussuchen dürfte, würde ich den großen Gaggenau kaufen, aber 2800 € ist wirklich zu viel. Da wir um die Küche grade ein Haus bauen, ist das Budget nicht so freizügig :-)

Ich habe jetzt bei Siemens in der Gebrauchsanleitung was von Simmercaps und Simmerplates gelesen... funktioniert sowas? Und hat schonmal jemand was von Glühplatten gehört, bzw gibts da passende für einen Siemens Herd?

Zu Atag hab ich jetzt mal einen Händler angeschrieben. Denn im Internet findet man keine Preise etc.
Es muss doch eine Kochstelle geben für max 1500 € die auch kleine Temperaturen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Da

Mitglied
Beiträge
17
AW: Gasherd mit wokbrenner

noch eine Frage: warum raten einige davon ab, gaskochfelder mit glasplatte zu nehmen? ist doch auch net schwerer als nene edelstahl zu reinigen.
 

Dimona

Mitglied
Beiträge
3
AW: Gasherd mit wokbrenner

Hallo Der Da!

Ich habe seit September vorigen Jahres das von dir verlinkte Siemens-Gaskochfeld. Ich bin begeistert davon:-). Das Glasfeld ist um Welten leichter zu reinigen als das Edelstahlfeld. Ich weiß, wovon ich spreche. Hatte vorher einen Edelstahl-Gasherd. Den zu putzen war eine Katastrophe. Übergelaufenes brannte sich sofort ein. Selbst nach intensivem Putzen blieb ein Fleck:-\
Die Befürchtung, dass beim Überkochen was passieren könnte, da das Feld keine Mulde hat, kann ich nicht teilen.
Ich hatte allerdings vorher einen Standgasherd, 50 cm! breit. Da passten halt nur kleinere Töpfe drauf. Jetzt auf dem 90er Feld verwende ich größere Töpfe, mir brennt fast nichts mehr an und auch das Überkochen hält sich in Grenzen, zumal sich die Flammen sehr gut regeln lassen.

Liebe Grüße
Dimona
 

Der Da

Mitglied
Beiträge
17
AW: Gasherd mit wokbrenner

Danke Dimona.... wie siehts denn mit der Standfestigkeit von Töpfen auf den Gussteilen aus... wackelig oder fester Stand? Ich habe bei Tantchen gelesen, die einen Bosch herd hat, dass dort einige Millimeter Spiel sind.
 

Dimona

Mitglied
Beiträge
3
AW: Gasherd mit wokbrenner

Hallo Der Da!

Das musste ich gerade testen.
Bei den größeren Töpfen ist gar nichts, die stehen bombenfest. Bei den kleinen Töpfen ist allerdings ein leichtes Spiel, ich würde mal sagen max. 1 mm. Nachdem ich die aber nicht mehr viel verwende, ist mir das bis jetzt nicht einmal aufgefallen.
Und ich muss gestehen, ich schmeiß sogar die Roste ab und zu in den Geschirrspüler.

Liebe Grüße
Dimona
 

Der Da

Mitglied
Beiträge
17
AW: Gasherd mit wokbrenner

na denn müssen wir uns nur nochmal vorab mit einem Gasinstallateur in Verbindung setzen. Wir würden gerne aus professionellem Munde hören, ob diese Sicherheitsmechanismen auch gut sind und wirken. Also so dinge wie elektromagntische Ventile und automatisch Zündung.

Ich vertraue der ganzen Sache eigentlich ja schon, aber ich fühle mich wohler, wenn ich es aus professionellem Munde höre. Verkäufer erzählen einem ja alles was man hören will.
Oder fragt man da direkt bei der Feuerwehr?
 
Beiträge
493
Wohnort
Norddeutschland
AW: Gasherd mit wokbrenner

noch eine Frage: warum raten einige davon ab, gaskochfelder mit glasplatte zu nehmen? ist doch auch net schwerer als nene edelstahl zu reinigen.
Ich steige auch gerade von Ceran auf Gas um. Mit Gas zu kochen hat für mich auch etwas mit dem "Gefühl" zu tun. Ist die Gasflamme unter einer Platte, geht mir persönlich damit das verloren, was mit Gas kochen ausmacht. Zudem gehen wohl auch teilweise die Aspekte verloren, die Gas ausmachen, direkte Hitze z. B. Ist auch logisch. Für mich ist Gas unter Glas nichts Ganzes, sondern nur etwas Halbes. Da würde ich eher Induktion wählen.
 

Der Da

Mitglied
Beiträge
17
AW: Gasherd mit wokbrenner

Lang isses her, und der Vollständigkeit halber:
Hier ist unser gutes Stück.
proxy.php?image=https%3A%2F%2Flh3.googleusercontent.com%2F-F6I7DGHtV0o%2FUTaVeqeDLfI%2FAAAAAAAAA1c%2F9AmrnwzKWMU%2Fs1552%2FIMG_4849.JPG&hash=5f93b7f85aa3af6bbd7ab3e03fa92f28
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben