Erfahrungswerte DAH vs. Muldenlüfter

Beiträge
71
Ich habe schon viel gesucht, aber leider nicht so viel konkret vergleichendes gefunden. Meistens nur Beiträge für die eine oder andere Lösung.
Momentan überlegen wir wie wir den Dunstabzug lösen sollen. Da wir eine L-Form Küche planen, ist eine Seite an der Wand und eine Seite die Halbinsel. Für uns stellt sich hier neben anderen Dingen die Frage, ob wir das Kochfeld an die Wand machen und die Spüle in die Halbinsel oder umgekehrt. Sollte das Kochfeld in die Halbinsel kommen, würden wir einen Dunstabzug nach unten präferieren.
Ich weiss es gibt viele die von Bora usw. überzeugt sind, aber genau hier würden mich Erfahrungsberichte interessieren, falls diese Personen auch schon einen Vergleich zu normalen Dunstabzugshauben haben. Profis die beides kennen bzw. dazu Infos geben können dürfen natürlich auch ihr Wissen teilen :-)
Mir geht es hier in erster Linie um einen Vergleich der Abzugsleistung und besonders auch die Geruchsneutralisierung bei Umluft. Darüber hinaus würde mich interessieren, ob man weitere Vorteile bei einem Abzug nach unten hat, wie beispielsweise, ob die Kleidung und Haare nach dem Kochen nicht so nach Essen riechen. Bei Muldenlüftern wird der Wrasen ja direkt nach unten abgesaugt und steigt daher (hoffentlich) nicht nach oben. Bei normalen Dunstabzugshauben steigt der Wrasen ja nach oben auf und in gewisser Weise daher an mir vorbei. Nach dem Kochen riecht die Kleidung dann nach Essen. Ist das bei Muldenabzügen nach unten nicht bzw. nicht so sehr der Fall? Habe das irgendwo aufgeschnappt, aber weiss nicht mehr, ob das ein Beitrag von einem User irgendwo im Internet war oder ein Werbetext.

Aktuell haben wir das Kochfeld an der Wand geplant und eine Berbel Firstline darüber. Taugt das so mehr für Geruchsneutralisierung oder sind Muldenlüfter wie Bora Basic, Miele KMDA 7774 oder Oranier KFL 2094 gleich gut in der Disziplin?
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.136
Lies mal die aktuellen ersten ca. 10 Threads hier im Dunstabzugshauben-Bereich ... da geht es gleich mehrfach darum.

Allerdings halte ich es für besser die Spüle in der Halbinsel zu planen .. dann arbeitet man mehr Richtung Raum, denn Vorbereitung dauert in aller Regel länger als das Stehen am Kochfeld und selbst das wäre noch mit seitlichem Kontakt.
 
Beiträge
71
Habe schon mehrere Seiten Threads durch (auch in anderen foren per google). Die Fragestellung ist zwar immer ähnlich, aber leider verliert sie sich die im Laufe der Diskussion. Mir gehts jetzt nicht vorrangig um die einzelnen Muldensysteme untereinander, sondern ganz generell um einen Technikvergleich, gerade in Bezug auf die Absaugleistung und die damit verbundene Geruchsneutralisierung.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.380
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Muldenlüftungen sind eine feine Sache und funktionieren einwandfrei. Wichtig ist die richtige Planung und fachgerechte Installation.
Ob Decken-, Wand-, Kopffreihaube oder Downdraft ist erstmal eine Designentscheidung. Und dann gibts in jeder Kategorie gute und schlechte Geräte.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.431
Wohnort
Ruhrgebiet
Aus meiner Sicht ist die einzige effektive Art Essensgeruch in der Kleidung zu vermeiden eine ordentliche Abluftlösung.
Das bedeutet, der Dunst ist schneller weg.
Alle Umluftlösungen brauchen mehr Zeit um den Dunst zu filtern und da hat er einfach mehr Zeit sich in der Kleidung festzusetzen.
Vollkommen geruchlos geht halt nicht.
Deshalb haben Köche auch Berufskleidung und ziehen sich nach der Arbeit um.
 
Beiträge
71
Da hast du natürlich Recht....leider gibt es immer seltener diese Möglichkeit. Bei uns zum Beispiel wäre es nur mit einem Abluftweg von 7-8m möglich und das über das Deckenelement, was dann wieder bezüglich Statik und Geräuschdämmung problematisch wäre (laut Bauträger). Dazu wird das ganze ja auch ineffektiver je länger der Abluftweg ist und man braucht Zwischenmotoren usw.

Also sehe ich das nach den bisherigen Antworten richtig. Der Unterschied zwischen Abzugshaube und Muldenabzug ist nur marginal? Es ist also eher eine Entscheidung der persönlichen Vorliebe, d.h. was einem besser gefällt vom Design, funktionalität usw.?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.760
...der persönlichen Vorlieben, bzw. der Einbausituation. Ein Muldenlüfter stellt eine Unterbrechung auf der Kochfläche dar (was ich persönlich störend fände), benötigt Platz im Unterschrank , schränkt die Kochfeldauswahl auf die integrierten Modelle. Diese Nachteile nimmt man in Kauf, wenn man, z.B., eine Kochinsel plant und keine DAH vor der Nase hängen haben will und auch keine Decken-DAH.
 
Beiträge
71
...der persönlichen Vorlieben, bzw. der Einbausituation. Ein Muldenlüfter stellt eine Unterbrechung auf der Kochfläche dar (was ich persönlich störend fände), benötigt Platz im Unterschrank, schränkt die Kochfeldauswahl auf die integrierten Modelle. Diese Nachteile nimmt man in Kauf, wenn man, z.B., eine Kochinsel plant und keine DAH vor der Nase hängen haben will und auch keine Decken-DAH.
wobei es da natürlich auch unterschiedliche muldenabzüge gibt. ohne unterbruch des kochfeldes gibt es z.b. das oranier kfl 2094.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.760
Naja, das war nur eine der Sachen, die ich genannt habe. Wenn Du Dich darauf eingeschossen hast, dann nimm das, so schlecht wird es schon nicht sein. Das absolut perfekte System ist noch nicht erfunden, "perfekt" is das, das die eigenen Bedürfnissen am besten erfüllt. Für mich war Kochfeld an die Wand und pflegeleichte, kräftige DAH an der ich mir die Stirn nicht schlage "perfekt", jeder hat seine Prioritäten.
 

vanye

Mitglied

Beiträge
29
Wie sieht es denn mit Geräuschentwicklung aus? Rein intuitiv würde ich die DAHs für leiser halten, denn die Physik arbeitet in einem gewissen Sinne für sie ...
 

ralfs1969

Mitglied

Beiträge
188
Nein Downdraft-Systeme sind meist sogar leiser als DAH oberhalb des KFL da die Motoreinheit unten im Schrank/Sockel sitzt und somit weiter entfernt vom Ohr ist.

Wir haben das KFl2094 jetzt seit 3 Monaten im Einsatz und sind super zufrieden.
Diese Woche war der Küchenbauer nochmal da weil die Schichtstoff -APL in der Kochinsel wegen einem Materiallfehler getauscht wurde und da meinte er das Oranier ist auf jeden Fall leiser als das Bora Basic das er schon öfters montiert hat. Das Oranier bei uns war aber sein erstes und ihm gefällt die Verarbeitung und das ganze Kochfeld besser als beim Bora.

Wir konnten da eh alles offen war auch mal unterhalb der US in den Sockel schauen, alles sauber und trocken, die Bedenken die viele hier äußern wenn die Umluft in den Sockel geblasen wird sind also völlig unbegründet. Auch unterhalb der Fettfilter alles sauber und keinerlei Fettfilm, die funktionieren also auch absolut perfekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben