ein paar Fragen zu den Fronten

Takate

Mitglied
Beiträge
4
Hallo Wissende,

wir sind gerade an der Küchenplanung für unseren Neubau. Einen Thread (hier) zur Planung habe ich auch schon erstellt, hoffe aber, dass ich hier erstmal gute Antworten zu meinen drängenden Fragen bekomme:

1) Ist eine Folienfront wirklich so schlimm wie manche sagen? Der eine sagt es wäre ein Sakrileg und andere wiederum finden die Kritik seit Jahren überholt und sowieso übertrieben.

2) Was ist von Lack-Laminat zu halten?

3) Wenn ihr die Wahl hättet zwischen den Herstellern "Schüller " "Wellmann " und "Nobilia ". Welche würdet ihr nehmen und warum?


Vielen Dank,

Takate
 
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
Deine Fragen sind doch so gar nicht beantwortbar

Folie: Seit 15 Jahren behaupten Handel und Industrie, das im Griff zu haben, und genau so lang kommen hier die Erfahrungsberichte von schadhaften Fronten rein.
TIPP: Kauf eine und berichte Du in 7 Jahren über deine Erfahrungen.

Küchenhersteller. Das ist doch eine pure Bedarfsentscheidung. DU weisst was Du willst/brauchst... 5,6,7 Raster... usw.
Die genannten Firmen dürften alle auf ca. dem selben Qualitätslevel liegen, ansonsten bemühe bitte unser Ranking, da sind die Kriterien aufgelistet und Du kannst sehen, wer deine Kriterien am besten erfüllt.

Lacklaminat: Ich nehme an es geht um lackiertes Melamin...???... Das ist seit zig Jahren Problemlos, und halt die günstigste Art eine Lackoberfläche zu bekommen.
Ich habe das schon vor 25 Jahren häufig gemacht, bspw. in der Arztpraxis der TV-Serie "Lindenstrasse". Problemlos, halt mit den allgemein für Lack gültigen Einschränkungen.

Ansonsten sind Lacklaminat und Folie, die allerbilligste Art optisch hochwertige Fronten zu bekommen, aber es ist wie immer.... man bekommt was man bezahlt.

*winke*
Samy
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Lacklaminate sind i.d.R. PET-Folien, die mit UV-Lack ablackiert wurden.
Wenn man nicht die hohen Preise für Lackfronten zahlen will und mit Dickkanten zurecht kommt, ist Lacklaminat auf jeden Fall eine Alternative.
 
Beiträge
1
ich habe bereits eine Küche gekauft, bin aber unsicher, ob ich die geplanten Fronten auch wirklich so lassen soll. Es handelt sich dabei um Häcker Laser Brilliant Perlgrau, also um ein Lacklaminat. Die Küche kostet 13.000 Euro, 9qm, U Form. und ich habe nun bedenken, ob das Lacklaminat qualitativ gut ist, so wie der Verkäufer das behauptet, oder ob eine andere Frontart doch besser für mich wäre?
Ich möchte, dass die Küche die nächsten 20 Jahre mindestens hält bei pfleglicher Behandlung. Bei dem Preis möchte ich eine Front haben, die etwas “taugt”
Jetzt habe ich von jemand anderem aus der Branche gehört, dass Häcker diese Fronten rausgenommen hat.

Daraufhin war ich heute nochmal beim Verkäufer. Ich kaufe von Plana. Die deklarieren das als ihre Hausmarke von daher weiß ich nicht, ob ich Classic oder Systemat habe, vermute aber ersteres.
Ich kann wählen zwischen dem Lacklaminat und zwischen einer klassischen Hochglanzlackfront, die es dann aber nicht in meiner ausgesuchten Farbe gibt.
Rein von der Haltbarkeit und Empfindlichkeit her gesehen. Was wäre zu empfehlen? Der Mehrpreis vom Laminat zum Echtlack wäre 1200 Euro. Jedoch wurde mir gesagt, dass dieser grundsätzlich auch empfindlich ist und das Lacklaminat von guter Qualität wäre.
Nun bin ich etwas ratlos.

Was empfiehlt ihr mir? Was ist zu dem Häcker Laser Lacklaminat zu sagen?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Lacklaminat ist nach wie vor im Programm
Es wurde nur die gelaserte Kante gegen eine PU Kante getauscht(Laser Brillant)
Schichtstoff gibt es bei Häcker nicht mehr
Nur Melaminharz glänzend,das wäre die Neo
Hochwertiger(aber auch teurer) ist Lack mit PU-Kante im Systematbereich AV2030
LG Bibbi
 

Ähnliche Beiträge

Oben