Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

satu

Mitglied
Beiträge
5
Hallo,
kann man dem Inhalt des Buches aus Clever Küchen kaufen wirklich "trauen"? Sind die erstgenannten Preise alle Mondpreise?
Bei meinem ersten Angebot lief das so:
1.) Ah die Küche kostet mit allen Geräten und Möbeln usw. 24000.-.
2.) So nun macht die Software eine Berechnung mit Blockbildung und diversen Optimierungen. Dann kostete die Küche noch etwa 16000.- plus 2000.- für zwei Ausstellungsgeräte (Kochfeld + Backofen).
3.) So dann ab zum Chef. Sie bekommen die Küche für 14500.-

Ist das nun ein Super Preis und der letzte den das Küchenstudio macht? Irgendwie ist mir das alles suspekt. Nach dem Buch müsste ich jetzt hingehen und 9T€ bieten oder sowas.

Gruß

..--
 
Beiträge
4.887
Wohnort
Münster
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Die Preisfindung des Händlers ist so wie Du das beschreibst schon mehr als suspekt... es wäre ein Grund für mich, bei dem nicht zu kaufen..

Astroh lässt grüßen...;D

Lasse Dir auf die gleiche Planung bei einem kleinen Händler mal ein Netto-Gegenangebot machen..

für 9.000,00 wirst Du die Küche wohl nicht bekommen...

ich könnte mir aber vorstellen, dass es kleine Händler gibt die Dir ehrliche 13.000,00 bis 13.500,00 anbieten....

zudem sind nicht alle Preislisten der Industrie so gerechnet, dass diese Rechnung aufgeht. Bei Miele z.B. kannst Du dich über 5% freuen...

bei den hochwertigen Herstellern (Poggenpohl , SieMatic , Bulthaup ) ist max. zwischen 10% und 15% drin, (die haben auch nicht diese schwachsinnige Blockverrechnung ...) da kostet ein Schrank, was ein Schrank kosten muß..

natürlich hat jede Preisliste ein wenig Luft, schließlich kostet die Ladenmiete in München auch mehr als bei einem kleinen Händler zwischen Osnabrück und Bielefeld.. ;D

aber von 24.000 auf 14.500,00 ist totaler Blödsinn...

mfg

Racer
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

dazu sag ich mal grad nichts @ Racer, wetter ma wieder gegen alle grossen ;D;D;D mein chef macht auch keine Phantasiepreise, um hinterher RUNTERZURECHNEN, bringt ja auch nix, wir mögen Streichpreise generell nicht, aber ohne geht es nicht mehr. und hier marken aufzuführen wie Miele und Poggi, bringt erstmal gar nichts, weil Blockverrechnung bieten die gar nicht an. wo ich dir aber zuspreche ist, dein letzer satz von 24 auf 14 is echt utopisch
 
Beiträge
4.887
Wohnort
Münster
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Nur der Form halber:

Wenn ich Miele schreibe, dann meine ich natürlich ausschließlich Einbaugeräte. Das Unternehmen Miele baut seit ca. 3 Jahren keine Küchenmöbel mehr sondern hat lediglich seinen Namen dafür hergegeben.

mfg

Racer
 
Beiträge
113
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

überigens..........zum chef geht der verkäufer erst, wenn der Kunde nochmal darüber schlafen möchte.*crazy*
ein vernünftiger verkäufer tut gut daran ,gleich seinen besten preis rauszutun.
 

mart

Spezialist
Beiträge
446
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Hey!

Ich halte zwar auch wenig von der BVR, dennoch finde ich, dass diese dem Kunden erklärt werden muss!

Denn wenn satu z.B. eine Nolte Küche kauft, dann kommt er an der BVR nicht vorbei!
Deshalb sollte er auch das Recht haben den Hintergrund zu Erfahren (wenn er mag).

@satu
Die 24.000€ waren (wenn nicht am PC manipuliert) der Listenpreis der Küche.
Die Listenpreise sind aber bei Küchenherstellern mit BVR "Mondpreise" diese Preise bezahlt man allerhöchstens bei einer Bestellung von einem Einzelteil.
Dadurch, dass du aber die gesamte Küche kaufst tritt die BVR (vom Küchenhersteller) in Kraft & der Händler errechnet die 16.000€.
Dazu kommt der Rabatt vom Küchenstudio & die Küche kostet dich 14.500€!

Diese Art der Preisbildung ist historisch gewachsen.
Bei Interesse können wir auch kurz erklären warum.

Glaub mir, für das Küchenstudio ist die BVR auch nicht angenehm, da sie mehr Arbeit im Unternehmen produziert.
Aber dennoch legen viele Hersteller das System nicht ab (vermutlich weil die Kalkulation der Einzelbestellungen dadurch bessser aussieht).
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

also wir kommen bei Nolte gut um die BVR drum rum, verwenden so ein prinzip gar nicht erst. haben verschiedene IDNr-Listen, mal Programmbezogen. Aber auf Blockverrechnung setzt mien chef gar nicht erst, er macht es für den VK und den Kunden dermassen unattraktiv, dass es sich nicht mehr lohnt. der Kunde zahlt auch für einen Einzelschrank genauso viel, was der kosten würde, wenn einer eine ganze Küche kauft,m wir kompensieren so etwas du die Masse
 
Beiträge
8
Wohnort
Paderborn
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Diese Art der Preisbildung ist historisch gewachsen.
Bei Interesse können wir auch kurz erklären warum.
Das wäre ganz schön interessant.

verschiedene IDNr-Listen
was ist das denn ? Ist das ein Hersteller ?

er macht es für den VK und den Kunden dermassen unattraktiv
will der denn nichts verkaufen ?

Das ist aber alles ganz schön kompliziert. :rolleyes:

Noch was, ich habe auch so ein Tatu, Herr Tinolino, wie teuer war Ihr's denn?
 

Stefan

Mitglied
Beiträge
65
Wohnort
Grossraum Fürth
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Hallo,
kann man dem Inhalt des Buches aus Clever Küchen kaufen wirklich "trauen"? Sind die erstgenannten Preise alle Mondpreise?
Bei meinem ersten Angebot lief das so:
1.) Ah die Küche kostet mit allen Geräten und Möbeln usw. 24000.-.
2.) So nun macht die Software eine Berechnung mit Blockbildung und diversen Optimierungen. Dann kostete die Küche noch etwa 16000.- plus 2000.- für zwei Ausstellungsgeräte (Kochfeld + Backofen).
3.) So dann ab zum Chef. Sie bekommen die Küche für 14500.-

Ist das nun ein Super Preis und der letzte den das Küchenstudio macht? Irgendwie ist mir das alles suspekt. Nach dem Buch müsste ich jetzt hingehen und 9T€ bieten oder sowas.

Gruß

..--
Ich habe das Buch jetzt nicht gelesen, aber kann trotzdem sicher guten Gewissens sagen, dass man dem nicht trauen kann. Die beste Methode, mit Büchern viel Geld zu verdienen ist eben nach wie vor riesige Ersparnisse zu versprechen;-)
Man muss eben, wenn man denn seine Traumküche kennt und sich die Mühe machen will, sich 2 möglichst identische Angebote(zumindest Schranktypen, Fronten und optionales Zubehör) erstellen lassen und dann den Endpreis vergleichen. Dass die dann sich im Detail unterscheiden können und man das als Laie nicht absolut 100% nachvollziehen kann und das "günstigere" dann nicht das bessere sein muss, bleibt bei dieser Betrachtung mal aussen vor.
 

mart

Spezialist
Beiträge
446
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

oder man geht über Empfehlung.

Ich rate, geh zu dem Küchenplaner zu dem du das meiste Vertrauen hast!
Denn ein guter Küchenplaner spart dir dein Geld indem er dir keine unnötigen Dinge aufquatscht.
Dadurch ist die Küche unterm Strich wieder günstiger ;-)
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

hallöle

aber bei der Bestellung musst du eine Block Nr. angeben?
nein weil wir keine Blockverrechnung als Standard machen, sondern auf Grund der Menge auf die BVR komplett verzichten können, sind Verbandsfrei. wir brauchen keine Blöcke planen. wir sind halt Möbel XXXXX und verzichten auf solche Preisverirrungen. den Kunden macht es nur irre. er kriegt nen preis der mit BVR-Preisen gut mithalten kann. DIE MENGE MACHTS BEI UNS, was aber nicht heisst dass wir keine B"LOCK"Werbung haben. aber sobald man mit zwei Schränken gegenüber dem Block abweicht, lohnt eine Freiplanung.

was ist das denn ? Ist das ein Hersteller ?
IdentNummernListe also der und der Punkt ergibt den und den Eurowert. habt ihr ja sicher auch

Das ist wohl richtig. Meiner will sogar 70,- !! € für einen Mülleimer haben.
kommt auf den Mülleimer an, kenne viele die WEEEIIIIIITTTTT mehr kosten

;-)
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

...sich 2 möglichst identische Angebote(zumindest Schranktypen, Fronten und optionales Zubehör) erstellen lassen und dann den Endpreis vergleichen. Dass die dann sich im Detail unterscheiden können und man das als Laie nicht absolut 100% nachvollziehen kann und das "günstigere" dann nicht das bessere sein muss, bleibt bei dieser Betrachtung mal aussen vor.
sollte nur schon wenigstens der selbe Hersteller sein. und es verbietet kein Verkäufer dem Kunden Notizen. kann halt keine ALNO SIGN mit einer Nobilia Lux vergleichen. auch Juno gg. Siemens geht nicht :-)
 

Stefan

Mitglied
Beiträge
65
Wohnort
Grossraum Fürth
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

sollte nur schon wenigstens der selbe Hersteller sein. und es verbietet kein Verkäufer dem Kunden Notizen. kann halt keine ALNO SIGN mit einer Nobilia Lux vergleichen. auch Juno gg. Siemens geht nicht :-)
Davon bin ich jetzt mal ausgegangen. ;-)
Abgesehen davon kann Verkäufer A bei Möbelhersteller X wesentlich teurer sein als Verkäufer B, bei Möbelanbieter Y kanns genau andersrum aussehen. Extra für dich Tino, damit du siehst, dass nicht alle die grossen generell verteufeln;-)

Der Mülleimer ist ein gutes Beispiel, was ich gemeint habe. Der eine stellt dir halt nen Mülleimer für 70€ rein, der nächste einen für 400€. Und das ist was, was man vielleicht jetzt anhand von Bildern noch erkennen kann. Ich glaube nicht, dass man solche Sachen (im Detail) nachvollziehen kann und somit sind der Vergleichbarkeit doch auch wieder Grenzen gesetzt.
Sowas ginge nur wieder über Angebote, die auf Strich und Komma gleich sind und wohl auch aus dem Grund nicht gern rausgegeben werden;-)

Am besten fährst du meiner Meinung nach, wenn du dir ein Limit setzt und innerhalb dessen die für dich beste Küche planst/planen lässt.
Wenn du dann am Ende Geld über hast, ist das doch schön und wenn du über dein eigentliches Limit für deine Traumküche gehen musst, kannst du immer noch entscheiden, ob es dir das wert ist oder ob und wo du Abstriche machen musst.
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Am besten fährst du meiner Meinung nach, wenn du dir ein Limit setzt und innerhalb dessen die für dich beste Küche planst/planen lässt.
Wenn du dann am Ende Geld über hast, ist das doch schön und wenn du über dein eigentliches Limit für deine Traumküche gehen musst, kannst du immer noch entscheiden, ob es dir das wert ist oder ob und wo du Abstriche machen musst.
nur leider sagt das keiner dem Interessenten, das verfälschen auch leider immer wieder Foren. es heisst ja immer, NENNEN DEINEN PREIS NICHT, das ist aber Quatsch. Es hilft dem Kuuden und dem Verkäufer um eine Küche Bedarfs- und Geldbörsengerecht zu erstellen. Klar gibt es schwarze schafe, die getrimmt werden, immer 15 % drüber zu landen. aber was bringt es mir als VKB, wenn der Kunde nicht unterschreibt, weil mien Preis einfach zu hoch lag? NICHTS

auch werden immer TRAUMPLANUNGEN via ALNOplaner und Co. gezaubert, die schick aussehen, aber einfach finanziell nicht im Rahmen den NUTZERS liegen.
 

Costinero

Spezialist
Beiträge
108
Wohnort
Bischofferode - Eichsfeld
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

hallo alle zusammen,

auch ich habe es mir angetan, dieses buch zumindestens auszugsweise zu lesen und empfinde es gerade im Punkt der Preisgespräche eher hinderlich als förderlich - sowohl für den Kunden als auch für den Händler!

Wie ich schon in einigen Beiträgen zuvor geschildert habe, praktizieren wir - im Gegensatz zu der im Buch geschilderten Freivermarktung (Listenpreise minus Wahnsinnsrabatt) in unserem Haus von vornherein die Blockverrechnung, bei welcher unsere Kunden von vornherein nur mit dem Wert nach der Blockverrechnung "konfrontiert" werden und überrascht sind, dass der Wert eben diesem entspricht, dem sie in einem anderen Haus nach Abzug von 50% Rabatt genannt bekommen haben!

Und genau deshalb sind diese Empfehlungen aus dem Buch für uns ein Ärgernis:
denn nach der BVR käme man von vornherein auf den Wert von 12-13tsd DM/€ (?!) auf welchen der Autor in seinem Beispiel anspielt.
Kunden, die allerdings diesen Unterschied : Freivermarktung <=> BVR (als Laie mehr als verständlich) - nicht kennen, versuchen nun bsp. diesen Wert von 12-13tsd. auf 5-6tsd zu drücken und sind entsetzt, entrüstet, dass dies nun doch nicht mehr möglich ist!
 
Beiträge
1.276
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Hi Costerino,

ich würden den Marktbegleiter mal beobachten.
Er verstößt gegen geltendes Recht.
Habe leider jetzt keine Zeit die Quelle rauszusuchen,
aber ev. weiß dies ein anderer.

-
 
Beiträge
18
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

Ich habe das Buch jetzt nicht gelesen, aber kann trotzdem sicher guten Gewissens sagen, dass man dem nicht trauen kann. Die beste Methode, mit Büchern viel Geld zu verdienen ist eben nach wie vor riesige Ersparnisse zu versprechen.
Wenn Du das Buch nicht gelesen hast, dann kannst du dir auch kein Urteil darüber erlauben. :unfair:

Oder glaubst du, dass dich jemand ernst nehmen würde, wenn du "guten Gewissens" behaupten würdest, dass ein VW nixt taugt, wenn du noch nie einen gefahren hast?*crazy*

Mir jedenfalls war das Buch von dem Günther eine große Hilfe. Nicht nur, weil ich das 300fache des Buchpreises an meiner Küche gespart habe, sondern weil es noch um weit mehr als den Preis geht. Nämlich um den Herstellervergleich, die Planung und das Drumherum um den Vertrag *top*.
 

Costinero

Spezialist
Beiträge
108
Wohnort
Bischofferode - Eichsfeld
AW: Clever Küchen kaufen - Zustimmung / Preisfindung?

sicherlich mag das buch in gewisser hinsicht ein guter ratgeber sein - gerade was das planerische etc. betrifft (wenn auch teilweise antiquiert)
- aber halt gerade was die Preisbildung, aber auch - da eben angesprochen - das ganze DrumHerum im vertraglichen Sinne - betrifft - finde ich es halt alles andere als förderlich!!!

- die AGB´s zu streichen, weil man sie sich nicht durchlesen möchte - da
zu klein gedruckt? - lt. dem Buch muss es sich ja bei den AGB´s um
Knebelklauseln handeln, die man als Kunde gar nicht akzeptieren soll *crazy*
- wenn ich diese als Händler streiche - kommen automatisch die
gesetzlichen Vorschriften zum Einsatz - im Fall unserer AGB´s kein
Unterschied!
- die Lieferwoche vorzugeben? - grundsätzlich bin ich als Händler auch an
die Lieferzeit der Hersteller gebunden - die Lieferwochen sind mir jedoch
als Händler bekannt und kann sie so in den Vertrag mit einfliessen lassen
- sprich Lieferzeit 6-8 Wochen, auf Wunsch auch mit genauem Vormerk-
Montage-Termin, an welchem Tag die Küche montiert wird (-sofern auch
seitens des Kunden im Vorfeld abschätzbar)
- Kein Händler wird sich auf eine Lieferfrist einlassen, die vor der
Herstellerangabe liegt!

Grundsätzlich finde ích es doch etwas eigenartig, dass jemand, der sich vor Jahren mit Küchen noch´ne goldene Nase verdient hat - sich in einer Zeit in der man als Händler, aufgrund steigender Kosten und Kaufzurückhaltung um die Gunst jedes einzelnen kämpfen muss, auf die Seite der "Kunden" schlägt und sich nun mit jenem buch seine Nase erneut vergolden lässt :cool:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben