Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von FirstKitchen, 28. Juni 2008.

  1. FirstKitchen

    FirstKitchen Mitglied

    Seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    34

    Hallo,

    wir haben obiges Buch. Demnach kann man bis zu 40% auf den initial genannten Preis heraushandeln - Nach dem Lesen meint man, man würde über den Tisch gezogen, wenn man nicht hart verhandelt. Dort wird auch vor der sog. Blockverrechnung gewarnt (nur Grundbedürfnisse berücksichtigt). Diese hätte bei unserer Küche 30% gebracht (ohne E-Geräte). Erklärung vom Planer: Dabei wird versucht, aus den einzelnen Teilen einen Block zu bilden, der dann günstiger wird. Hört sich eigentlich gut an.
    Daher meine Fragen:
    - Ist eine Blockverrechnung nun i.O. oder nicht?
    - Wieviel Spielraum im Preis nach unten ist möglich mit/ohne voriger Blockverrechnung?
    - Was für Tipps könnt Ihr uns geben?

    FK
     
  2. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Buch 'Küchen clever kaufen' - Preisverhandlungen


    Hallo FK, zu Deinen Fragen:

    zu 1.
    Eine Blockverrechnung wird meist von 'Preiswertherstellern' als zusätzlicher Einkaufvorteil angeboten. In wieweit eine Block auf Deine individuellen Raummaße 'passt', liegt am Planungsgeschick des Verkäufers (oder dessen Schlitzohrigkeit) und am Zufall. Ein seriöser Händler nutzt diesen (möglichen) Einkaufsvorteil und gibt ihn in der Regel an seine Kunden weiter.

    zu 2.
    Kein Küchenhändler hat was zu verschenken. Der Händler muss seine Küchen beim Hersteller bezahlen, hat die (nicht unerhebelichen Kosten) für Raum, Personal, Energie usw. und muss etwas verdienen.

    Hat er zu hohe Kosten, macht viel falsch und/oder hat überzogene Verdienstvorstellungen, dann ist er zu teuer und er verkauft nix.
    Setzt er die Preise zu niedrig an, dann verdient er nix.
    Für beide Fälle gilt. Er macht über kurz oder lang Pleite. :(

    Wie kann sich ein Händler verhalten?

    Die einen setzen auf "fair kalkulierte" Preise. Dann ist in der Regel nix mehr mit Preisnachlass. :cool:
    Muss (oder will) der Händler aber nun für Preisverhandlungen einen Spielraum haben, dann muss er seinen Preis vorher entsprechend höher ansetzen. Viele machen das so. Erstmal gibt es einen 'Mondpreis'. Dank der EDV ist der ganz fix errechnet. Und dann hofft er, dass einige 'Gutgläubige' das Angebot so akzeptieren.

    Und für die 'Hatnäckigen' hat er dann die Möglichkeit, Rabatte aus den Ärmel zu ziehen, gemäßt der Verkaufsformel RfH.
    RfH ??? - Ach ja, das heißt: "Rabatt frißt Hirn". ;D

    Dieses 'freie Spiel der Kräfte' ist Bestandteil unserer Wirtschaftordnung und ausdrücklich so gewollt. Man ging(oder geht) da vom "mündigen Bürger" aus. *skeptisch*

    zu 3.
    Sich mal zu einen (oder mehreren) Küchenspeziallisten am Ort bewegen. Dort sich die Küchen+Geräte anschauen, sich beraten und planen lassen, den Plan zur Beurteilung + Verbesserung hier mal einstellen, dann vielleicht ein 2.- oder 3.-Angebot einholen und beim günstigsten(!) (nicht billigsten !!) kaufen.

    Also, geht doch! :p


    Gutes Gelingen wünscht Kuhea
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Buch 'Küchen clever kaufen' - Preisverhandlungen

    Hallo Firstkitchen,

    Kuhea hat wohl die treffenden Formulierungen gefunden. (Rabatt frisst Hirn ;D)
    Grundsätzlich solltest du diese Lektüre zwar zu dir nehmen, aber eben nicht überbewerten. Da wird vieles über einen Kamm geschert und verallgemeinert. Wenn es wirklich so einfach wäre würde das Buch auch mindestens 99,95 kosten.;-)
     
  4. kitchenboy

    kitchenboy Spezialist

    Seit:
    10. Feb. 2008
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Bochum
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    hallo
    da muß ich einfach mal beipflichten die fairen händler rbeiten weitesgehend ohne rabatt, dort wirst du in der regel einen kleinen nachlass erhalten bei barzahlung oder zahlung innerhalb eines kurzen zeitraumes nach lieferung. zu "rfh" hätte ich auch noch einen kleinen spruch für rabattsüchtige, einfach mal kurz drüber nachdenken.
    "rabatt rabatt, das lass dir sagen wird vorher immer drauf geschlagen"
    denke immer daran niemand hat etwas zu verschenken, ansonsten hat kuhea schon alles dazu gesagt.
    viele grüße kb
     
  5. scharnhorst

    scharnhorst Spezialist

    Seit:
    25. Dez. 2007
    Beiträge:
    113
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    überigens........Nolte und Nobilia rechnet nur mit der Blockverrechnung.
     
  6. FirstKitchen

    FirstKitchen Mitglied

    Seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    34
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    Danke für die Infos. Ursprünglich hatte ich den Eindruck, wenn man nicht hart verhandelt (Eigenes Angeot 30-40% unter dem des Händlers), dann wird man vera..... .

    FK
     
  7. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    Hallo Schanhorst,

    das ist leider nicht ganz richtig. :-)

    Nobilia hat z.B. Noblessa, da ist das Ganze ohne Blockverrechnung, gelegentlich preislich eine echte Alternative. Und die ausländischen Kunden von denen machen das vorwiegend, weil sich da der ganze Blockaufwand nicht durchgesetzt hat (wurde mir zumindest so mal erzählt).

    Auch Nolte bietet Konditionsmodelle ohne Blockverrechnung, die mitunter auch interessant sind.

    Gruß Kuhea
     
  8. FirstKitchen

    FirstKitchen Mitglied

    Seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    34
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    Bei einem unserer Beispiele (Ausgangspunkt Nolte Küche) beim Händler war es so, dass der Planer meinte, diese Kombination könner er nicht in einen Block zusammenfassen sondern nur in 2. Damit wäre nicht mehr so viel drin. Erst beim Umgestalten war dann eine BV möglich, die einiges gebracht hat.
    Verstehe ich es dann richtig, dass man bei Herstellern, die Blockverrechnung haben, bei der Auswahl auch einen Block finden sollte, um noch einiges zu sparen? Anderer Preisnachlass geht hier kaum? Was ist mit Herstellern ohne Blockverrechnung bzgl. Nachlass? Welche Küchenhersteller haben überhaupt Blockverrechnung? Fragen über Fragen.

    FK
     
  9. scharnhorst

    scharnhorst Spezialist

    Seit:
    25. Dez. 2007
    Beiträge:
    113
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    Für die Preisfindung einer Küche wird ja im Normalfall ein Küchenplanungsprogramm benutzt. In diesem sind sämtliche Einzelpreise der Möbelteile hinterlegt.
    Bei gleichen Herstellern kann die Höhe der Preise für die Einzelteile von Händler zu Händler untetschiedlich sein. Das ist z.b. abhängig vom Einkaufsverband des Händlers.
    Aus der Summe der Einzelpreise ergibt sich schliesslich der Gesamtpreis (Brutto Möbelteile)

    Jetzt wird je nach verrechnungssystem ( Block oder Abschlagsrechnung) der Preis für den Kunden ermittelt.

    Beispiel
    Nolte Star Blocknummer XY100 hat einen Planungwert von 8000 Euro. Trifft der Händler diesen Wert oder bleibt gerinfügig drunter., kostet die Küche für den Kunden 4000 Euro. Überschreitet er den Wert um z.b. 1000 Euro kostet die Küche für den Kunden 4700 Euro.
    Bei einem Hersteller ohne Blockverrechnung sähe die Rechnung in etwa so aus.
    Möbelwert 8000 Euro, Endpreis 4160 Euro. Möbelwert 9000 Euro, Endpreis 4680 Euro.
    Achtung!!!! die Zahlenbeispiele dienen nur zur Verdeutlichung der Unterschiedlichen Verrechnungssysteme.
     
  10. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    zu blöcken sag ich nur . lasst euch mal weiter veräppeln :-)
     
  11. Escalada

    Escalada Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2008
    Beiträge:
    32
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    @Tino

    Was meinst Du denn mit veräppeln?
    Kannst Du diese Aussage denn auch erklären?

    Gruß
    Escalada
     
  12. Flyboy

    Flyboy Spezialist

    Seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Pfullingen
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    Hallo zusammen,

    also mir fällt dazu nur ein,der einzige der hier verdient und veräppelt ist der Herausgeber von diesem Buch.
    Ein ehemaliger Verkäufer der wohl nicht klar kam und eine gute Geschäftsidee hatte.

    Jeder Berater sollte es gelesen haben.
     
  13. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen


    wer blockverrechnung nutzt, entscheidet nicht der hersteller, sondern der Händler. bei uns lohnen sich blockverrechnungen nicht, da die aufschläge auf den grundblock exorbitant hoch sind. und da an Blöcken nicht wirklich verdient wird, kriegen wir als "provisionierte" nicht wirklich nen Vorteil geboten. unsere Verkäufer gehen blöcken generell aus dem Weg, da schon schon bei geringen Änderungen ind der Aufstellung der Teile eine "freie Planung" vorteilhafter macht (für beide Seiten).

    zum Thema Rabatte: das RkH triffts richtig gut, aber doch nur mit solchen Aktionen kann ein Händler noch gut punkten (in Berlin zumindest) der Kunde kommt doch zum grossen teil schon mit dem Satz WIEVIEL RABATT IST DENN DRIN und das obwohl noch gar nichts erarbeitet wurde. Unsere Geschäftsphilosophie sagt eigentlich WIR HABEN KEINE STREICHPREISE aber auch wir kommen ohne diese nicht mehr aus. das geht bei uns vielleicht im Stammhaus, aber hier in Berlin? NO CHANCE
     
  14. Küchenchef

    Küchenchef Spezialist

    Seit:
    20. Feb. 2008
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Oldenburg
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    Habe heute mit einen Kollegen aus einer anderen Filiale telefoniert, der meinte in Süddeutschland soll es einen Händler geben der mit 80% wirbt.
     
  15. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    Hallo Tino,

    Sorry, aber das stimmt so nicht.
    Wenn der Hersteller oder Verband keine Blockpreisliste herausgibt, wird auch kein Händler auf die Idee kommen sich selbst welche zu basteln.

    Der Händler entscheidet sich jedenfalls nicht dazu. Eher wird er dahin genötigt, wenn er diesen Hersteller vertreiben möchte.

    Wenn das stimmt, wäre zumindest klargestellt, dass die sonst so modernen Berliner hier der Zeit hinterher hinken.
    Der Rest der Republik hat es jedenfalls schon zum grossen Teil kapiert. ;-)
     
  16. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Buch Küchen clever kaufen - Preisverhandlungen

    da haste wohl recht, der berliner verpennt so einiges, wird aber auch von den viele südosteuropäern provoziert ;-)

    zur Blockverrechnung: kann sein dass kleinere Händler dazu genötigt werden diese anzuwenden. bei uns und in den Küchenvertreibern bei denen ich schon tätig war, wurde man eher zum gegenteil getrieben. ergo die Porvision war so miserabel und die Aufpreise bei Änderungen so horende dass es sich nicht lohnte. ich kenne nun zwei Varianten, wie diese angewandt wurde. beide waren einfach auch nichts anderes als b"lock"angebote.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Forumshilfe vs Buch "Clever Küchen kaufen" Teilaspekte zur Küchenplanung 30. Juni 2014
Clever Küchen kaufen, Meinungen zum Buch? Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Feb. 2010
Schöne Kunststofffront in Holzdekor Erle, Buche oder Kirschbaum gesucht Küchenmöbel 27. Nov. 2016
Chia-Kochbuch gratis Neuigkeiten 5. Juni 2016
Musterbuch Caesarstone Clasico zu verschenken Küchenmöbel 1. Feb. 2015
Welche Fronten/Arbeitsplatte zu Buche Laminat Teilaspekte zur Küchenplanung 17. Jan. 2014
Weißer Miele Backofen zur Kernbuche? Einbaugeräte 20. Mai 2013
Welcher Stein passt zur Kernbuche? Küchen-Ambiente 28. Apr. 2013

Diese Seite empfehlen