Forumshilfe vs Buch "Clever Küchen kaufen"

sebel

Mitglied
Beiträge
2
Hallo zusammen,


ich bin neu hier und bin auf das Forum gestoßen, indem ich nach dem Buch "Clever Küchen kaufen" gegoogelt habe.


Ich spiele mit dem Gedanken, mir dieses Buch zu kaufen, damit ich etwas besser informiert in den Küchenkauf einsteigen kann. Jetzt habe ich im Forum einige (zugegeben etwas ältere) Beiträge gefunden, wo teilweise hitzig über das Buch diskutiert wurde. Stattdessen wurde dort oft auf die Hilfe durch das Forum hingewiesen. Ich würde nun gerne wissen, wie einem konkret hier im Forum geholfen werden kann.


Zur Ausgangslage:

1)

Ich habe das ominöse Buch noch nicht. Das Bild, was ich durch die Rezensionen bei amazon und die Beiträge hier habe, schaut so aus:

* wahrscheinlich ca. 70% heiße Luft und Dramatisierung, dazu nicht mehr ganz zeitgemäße eigene Vorlieben des Autors, was das Design betrifft

* aber eben auch ca. 30% nützliche Hinweise für diejenigen, die sich tatsächlich nur alle paar Jahre mit dem Thema beschäftigen.


2)

wir gehen jetzt an das Thema Küche im Neubau, das ist nicht das 1. Mal, das wir eine Küche planen (1. Küche vom Vormieter übernommen und beim Umzug erweitert; danach noch einmal neue Küche gekauft, diese allerdings sehr günstig, da klar war, dass wir sie nur für 3-5 Jahre nutzen würden), aber das erste Mal, dass es was für mehr als nur 5 Jahre ist. Als Budget haben wir uns 10 000 -max. 12 000€ vorgenommen (incl. Backofen und Herd aber ohne Kühlschrank, weil wir einen freistehenden Kühlschrank haben).


3)

Geplant ist, dass wir uns 3 Angebote einholen, davon eins von einem großen Möbelhaus mit ziemlich großer Küchenabteilung und 2 von kleineren Küchenstudios. Die Variante "Küche aus eigener Fertigung" scheidet wohl aus Preisgründen leider aus.


4)

Wir haben eine ganz gute Vorstellung davon, was wir wollen und durch die Erfahrung von 2 bisherigen Planungen haben wir auch schon Vorstellungen, was wir nicht wollen (nichts ist lehrreicher als Fehler aus der Vergangenheit :-)). Insofern versprechen wir uns von dem "Clever Küchen kaufen"-Buch auch nicht unbedingt Impulse für die Planung. Hier sollten wir mit unserem "fundierten Halbwissen" und einem kompetenten Berater gut zurecht kommen. Da ich für uns auch ein halbwegs anständiges Maß an gesundem Menschenverstand ansetze, habe ich auch keine Befürchtung, dass wir irgendwelchen Phantasie-Rabattangeboten auf den Leim gehen. Endpreise vergleichen ist angesagt.


5)

Aber wir haben keine Ahnung, auf welchem Qualitätsniveau sich die einzelnen Hersteller (und ihre Ableger unter anderem Namen) bewegen. Und das macht letztlich auch den Vergleich verschiedener Angebote so schwer, denn wenn ich die Qualität nicht einschätzen kann, dann sind die Preise auch nur Zahlen. Auf diesem Gebiet würde ich mir von dem Buch die größte Hilfe erwarten.


Wie bereits erwähnt habe ich in den Threads zu dem Buch oft gelesen, dass einem hier im Forum besser geholfen wird. Wenn es um die individuelle Küchenplanung angeht, liegt das auf der Hand. Gilt das aber auch für die Punkte, die ich angesprochen habe? Wo bekomme ich hierzu Informationen, die mir in den Planungs- und Verhandlungsgesprächen helfen, damit ich das wirklich beste Angebot (und damit meine ich nicht unbedingt das mit dem niedrigsten Preis) erkennen kann?

So viel Text mal zum Einstieg, jetzt bin ich auf Eure Antworten gespannt, ob ich mir die 20€ für das Buch sparen kann.

Und ganz wichtig: Danke für die Geduld beim Lesen dieses Romans und danke im Voraus für die Hilfe :-)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.854
Dann empfehle ich dir folgende Punkte:

Sieh dir mal ein paar Threads im Planungsboard an ... denn vielleicht erkennst du, dass es nicht schädlich ist, die eigene Küchenplanung dort mal vorzustellen und sich Anregungen zu holen.

Sieh dir unser Hersteller-Ranking und generell mal die Punkte unter Küchenplanung im Ratgeberteil.

Und, wenn du dann noch offene Fragen hast, haben wir eigentlich für alles spezielle Forenbereiche, wo man zunächst die Suche nutzen kann und dann auch selber Fragen stellen kann.

Und, weil du dabei selber aktiv sein mußt, lernst du meiner Meinung nach viel mehr, als durch irgendein Buch.
 
Herta

Herta

Mitglied
Beiträge
296
Auch ich habe mir dieses Buch zugelegt. Fazit meiner Erkenntnisse versuche ich in Kurzfassung hier zu bringen. Nichts Neues bzw. bereits etwas antiquiert ist die Aufteilung bzw. Planung der Küche in diesem Buch. Es bringt für die eigene Küche wirklich den Erfolg, die individuelle Planung hier im Forum mit zu entwickeln und zuvor viele Threads zu lesen. Interessant war für mich der Hinweis auf die Rabattschlachten und Fallstricke der div. Möbelhäuser und Küchenstudios (z.B. Meterküche, "nur heute..." 50 % Rabatt.....)und die Gewinnspannen. Diese Hinweise findet man auch hier im Forum. Bezweifeln mag ich, dass viele Menschen beim Küchenkauf so feilschen wollen oder können, dass jeder türkische Bazarverkäufer vor Neid erblasst. Mir z.B. liegt das nicht. Besonders unangenehm fand ich nach dem Lesen dieses Buches, dass ich dadurch jedem Küchenberater erst einmal mit einem ganz negativen und misstrauischen Gefühl gegenüber stand. Nach ein paar Gesprächen merkt man jedoch sehr schnell, wer Berater und wer Verkäufer ist, wem sein Job Spaß macht und mit Herzblut einen Küchenplan erstellt oder wer nur ganz schnell einen Vertrag abschließen und damit die schnelle Kohle machen will. Ich bin bei meiner Küchentour durch die unterschiedlichsten Häuser von großem Möbelhaus bis kleinem Küchenstudio in jedem Segment beiden Typen begegnet und die Preisspanne war gigantisch.
Mein Tipp: vorab informieren (kostet Zeit, gibt viele Erkenntnisse und ein sicheres Gefühl), Planung hier einstellen und gemeinsam erarbeiten (durch die große Erfahrung und viele unterschiedliche Sichtweisen kommt ein optimales Ergebnis zustande), mindestens drei vergleichbare Angebote einholen. Entscheiden und auf neue Küche freuen. Mit den gesparten 20 € Pizza essen gehen :-).
Das mit der Kurzfassung war nun wohl doch nichts, hoffe aber, es hilft Dir trotzdem.
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
Spar dir das Geld. Ich habe mir das Buch gekauft, bevor ich das KF entdeckte.
Mit seiner Planung konnte ich nichts anfangen und besonders gestört hat mich das Handeln um den Küchenpreis. Für mich es geht nicht darum die Küchenstudios über den Tisch zu ziehen, sondern will einen fairen Preis für eine gute Arbeit bezahlen.

Ansonsten kann ich Kerstins Aussage nur unterstützen.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.737
Wohnort
München
Ich habe vor einigen Jahren nur mal eine ältere Version des Buches gehabt.
Gerade, was deine Frage nach der Qualität der einzelnen Hersteller betrifft, wirst du hier im Herstellerranking mit den einzelnen Qualitätskriterien, die du nachlesen und nachvollziehen und für dich selber werten kannst, deutlich umfangreicher informiert als das in dem Buch der Fall war.
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.517
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
die Vorrednerinnen haben vollkommen Recht. Ich kenne das Buch nicht; hier bekommt man aber Hilfe, die genau auf den speziellen Fall zugeschnitten ist. Und das bei eigener Mitarbeit sehr umfangreich.
Sinnvoller ist es also, 15€ ans KF zu spenden und hier zu planen ;-)
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.723
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Ich finde das Buch auch eine überflüssige Geldausgabe. Was an dem KF besser ist? Hier werden deine Fragen beantwortet,hier wird dir erklärt was du nicht verstehst, hier wird die Küche optimal für dich geplant und nicht für die breite Masse, hier wird nicht versucht dir was zu verkaufen, hier hörst du ehrliche Meinungen und Erfahrungsberichte, hier werden die Planungen der *kfb* genau unter die Lupe genommen und dabei Fehlplanungen und Märchen entdeckt. ;-)

LG
Sabine
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.614
Wohnort
Lindhorst
Wie bereits erwähnt habe ich in den Threads zu dem Buch oft gelesen, dass einem hier im Forum besser geholfen wird.
Das ist in diesem Thema offensichtlich nicht anders und letztlich wie der Besuch im BMW-Haus um die Frage zu stellen, was denn besser sei, BMW oder Mercedes. ;-)

Immerhin hat es der Autor des Buches bereits ins Fernsehen geschafft um einen Teil seiner tiefgründigen Informationen einem ausgewählten Publikum zugänglich zu machen. Pro7 und Sat1 Gesellschaftssatirefanatiker sind also mit dem Buch auf der sicheren Seite. :cool:

Wenn es ein wenig mehr sein darf und die Zeit es zulässt - Küchen-Forum. *top*
 

sebel

Mitglied
Beiträge
2
Hallo zusammen,

vielen Dank für Euer Feedback. Ich habe mal angefangen, mich hier durch die Ratgeber-Threads zu lesen und werde auch unsere Entwürfe (sobald wir welche eingeholt haben) zur Diskussion stellen.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.854
Manchmal (eigentlich meistens ;-) ) ist es schlauer, hier eine Planung erstellen zu lassen und sich dazu dann Angebote erstellen zu lassen.
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.706
Hier im KF begegnen sich Küchenkäufer und KFB auf Augenhöhe.
 

Küchenmaus68

Mitglied
Beiträge
135
Also ich habe das Buch und fand es als Einstieg ganz prima. Tiefergehende Planung kann dann hier im Forum erfolgen, aber so mal als erster Anhaltspunkt ist es sicher hilfreich. Ich hatte auch nie vor, nur anhand des Buches meine Küche zu planen.
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.474
Ich habe das Buch auch, bin aber dennoch hier gelandet und meine Küche hier im crowdsourcing-Verfahren geplant, so wie es sich im Anno 2014 gehört ;-). Das Buch war einerseits als Warnung gegen bestimmte Nepp-Fallen sehr gut, andererseits hatte ich nach der Lektüre erstmals nur Angst davor, was Falsches zu machen. Ja, es gibt auch inkompetente Küchenverkäufer (so wie in jede Branche auch) und es gibt auch Verkäufer die einem nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen und da Küchen sehr komplexe Zusammenstellungen von unterschiedlichen Produkten sind, wirkt sich Inkompetenz schlimmer aus, als anderswo. Die Komplexität begünstigt auch die Verschleierung der Preiszusammenstellung, und das nutzt der eine oder andere aus. Ein bisschen gesunde Skepsis ist sicher nicht schlecht, aber das Buch vermittelt eindringlich eine übertrieben einseitige negative Sicht der Sachen, auch weil dort nur die großen Möbelhäuser und Ketten dargestellt werden.
Auf jeden Fall wusste ich durch das Buch, dass ich auf die Superrabatte und Messeangebote nicht aufspringen soll und dafür war es schon sein Geld Wert.
Für eine Küchenplanung ist das Buch unbrauchbar.
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.614
Wohnort
Lindhorst
Ich habe das Buch auch, bin aber dennoch hier gelandet und meine Küche hier im crowdsourcing-Verfahren geplant, so wie es sich im Anno 2014 gehört ;-). Das Buch war einerseits als Warnung gegen bestimmte Nepp-Fallen sehr gut, andererseits hatte ich nach der Lektüre erstmals nur Angst davor, was Falsches zu machen. Ja, es gibt auch inkompetente Küchenverkäufer (so wie in jede Branche auch) und es gibt auch Verkäufer die einem nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen und da Küchen sehr komplexe Zusammenstellungen von unterschiedlichen Produkten sind, wirkt sich Inkompetenz schlimmer aus, als anderswo. Die Komplexität begünstigt auch die Verschleierung der Preiszusammenstellung, und das nutzt der eine oder andere aus. Ein bisschen gesunde Skepsis ist sicher nicht schlecht, aber das Buch vermittelt eindringlich eine übertrieben einseitige negative Sicht der Sachen, auch weil dort nur die großen Möbelhäuser und Ketten dargestellt werden.
Auf jeden Fall wusste ich durch das Buch, dass ich auf die Superrabatte und Messeangebote nicht aufspringen soll und dafür war es schon sein Geld Wert.
Für eine Küchenplanung ist das Buch unbrauchbar.
Wir mögen das Zitieren im gleich darauf folgenden Beitrag nicht, liebe Isabella.
Aber dein Beitrag muss einfach nochmal wiederholt werden. Eigentlich müssten wir ihn festpinnen.

*top*
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.474
@Michael, ich mag auch keine Zitate meiner Beiträgen, weil ich dann die Grammatik-Fehlern nicht mehr nachträglich korrigieren kann... :-[ Und danke... *rose*
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.614
Wohnort
Lindhorst
Ab einem gewissen Inhalt gehen Grammatikfehler sowieso unter. ;-)

Wir sollten auch ein Buch schreiben. Das geballte Wissen des Küchen-Forum im Taschenbuchformat (und natürlich als E-Book). :cool:
Das verkaufen wir dann nicht für 20 sondern für 30 Euro und von den Einnahmen veranstalten wir keine Forentreffen in Hamburg, Essen oder Bretten, sondern in Paris, London und Dubai. (Die Reihenfolge können wir diskutieren)

Hauptsache angemessen... *kfb*
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.854
Na ... wenn wir das machen, schlage ich Perth als ersten "Wir fliegen zu einem Treffen"-Ort vor. Dann können wir Evelin kennenlernen ;-)
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
Kerstin,
war auch mein erster Gedanke. *2daumenhoch*

Aber die Idee ist super. Nur wer macht die Arbeit?
 

Mitglieder online

  • K.A.
  • moebelprofis
  • bibbi
  • doppelkeks
  • mozart
  • Michael
  • knoblauchpresse
  • Larnak
  • kuechentante

Neff Spezial

Blum Zonenplaner