1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Christians Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Bakero, 27. Okt. 2013.

  1. Bakero

    Bakero Mitglied

    Seit:
    22. Okt. 2013
    Beiträge:
    12

    Hallo Küchen-Forum,

    erstmal Danke für die tollen Beiträge, die mir schon sehr geholfen haben!
    Hier also ein aktueller Zwischenstand meiner Planungen.



    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die Küche ist für unsere Doppelhaushälfte. Wir reißen die Wand zum Esszimmer raus, damit wir mit mit unseren Freunden zusammen kochen können, und die Küche gleichzeitig kommunikativer wird und in die anderen Räume eingebunden wird.
    Der Wasseranschluß ist unter dem Fenster, Elektro ist eigentlich da, wo die Hochschränke hin sollen.
    Elektrogeräte ausser Dunstabzug und Kühlschrank vorhanden. Das Waschbecken soll 80cm breit sein, das Induktionsfeld mittig über die beiden Auszugsschränke. Die Halbinsel besteht aus 60er und 40er Schränken, Sie ist also 1m breit. Die Sachen waren mit dem von mir verwendeten Planer nicht so sauber dazustellen.

    Offene Punkte sind für uns momentan folgende, ich würde mich sehr über Feedback freuen:

    1. Auf der Seite der Hochschränke, nehmen wir dort einen Aufsatzrollkastenschrank in Metall, Weissglas, oder einfach ein Regal (der Preis spielt auch noch ein Stück eine Rolle)

    2. Bei den Hochschränken tendieren wir mittig schon fast zu einem Hochschrank mit Auszügen statt dem Apotheker. Der ist 45cm breit? Falls wir uns einen dritten 60er dort gönnen, macht es Sinn die Spülmaschine ebenfalls erhöht anzubringen? Wie würdet Ihr den 60er Backofen, den 45er Dampfgarer und den 30er Speisenwärmer anordnen, bei einem oder zwei zur Verfügung stehenden 60er Hochschränken?

    3. Würdet Ihr zu 214er oder 233er Hochschränken tendieren?

    4. Ein Küchenplaner hat uns eine Spiegelwand an die linke Seite geplant. Hat jemand damit Erfahrungen? Der Raum wird sicher größer wirken, aber will man sich da immer sehen? Wie hoch ist der Putzaufwand?

    5. Welche Alternativen seht Ihr zur Wandgestaltung der linken Seite um die 2 Hochschränke herum?

    6. Bei der Koch-Halbinsel hadern wir noch mit dem Abzugssystem. Wegen dem Kamin im Wohnzimmer tendieren wir schon zu Umluft. Aber wegen dem geselligen Kochen will ich nicht immer eine Guttmann Campo im Visier haben, vor allen wenn Sie 65cm über der Arbeitsfläche hängt. Hat jemand Erfahrungen mit der O und F IboxStep? Ein Küchenplaner schwärmte davon. Oder habe ich bei einer Deckenhaube alle drei Tage einen Fettfilm in Küche und Esszimmer? Ein ander Küchenplaner empfahl mir eine sehr schlanke Miele DAH, aber die teuren Filter gehen mir auch gegen den Strich. Momentan tendiere ich zu einer Deckenhaub, die auf ca. 1,20cm über der Kochstell hängt. Kann mir jemand ein Modell empfehlen?

    7. Der Kühlschrank: Kommt man als vierköpfige Familie mit einem 178er Kühlschrank mit 0Grad Fach und 60 Liter Gefrierschrank aus, oder brauche ich früher oder später sowieso eine Gefriertruhe im Keller? Außerdem wird der normale Kühlbereich dann auch sehr klein...

    8. Das Esszimmer hinter der Küche ist ca. 2,80m breit, also nur etwas mehr als die Küche. Unser Esstisch ist 1,1m*2,4m. Daher haben wir im U nur ein Abstand von 1,1m geplant. Reicht das?

    9. Im Esszimmer ist ein sehr schickes Sichtmauerwerk. Wir wissen nur nicht genau, ob sich die weissen Steine mit den Zementfugen mit einem Premiumweiß beißen würden, oder ob wir besser Magnolia wählen? Als Arbeitsplatte hatten wir Eiche Provence im Blick.

    10. Ein Küchenplaner hat uns eine Küche mit 78er Korpushöhe, 4cm Arbeitsplatte, 10cm Sockelleiste berechnet, mit der Aussage, dass man durch die Füße noch alles 1,5cm herabsetzen könnte. Knappe Kiste. Unter den Füßen ist noch 0,5 bis 0,8cm PVC und dann kommen die Fließen im Estrich mit Fussbodenheizung. Kann ich da im Zweifelsfall noch fussgroße Löcher in die Fliessen bohren, wenn ich doch noch eine Unebenheit wegbügeln muß? Also sieht die Rechnung so aus: Fensterhöhe=90,5cm -78-4-10+1,5 Fußausgleich + 0,5 PVC weg= +0,5 Toleranz... Ist das zu knapp?

    11. Wir haben ein Angebot für die Schüller Glassline grifflos für 10.000€ inkl. Montage und die neue Nobilia N Line die uns sehr gut gefällt für 13.000€ unverhandelt. Beides allerdings ohne Geräte. Ist das okay, zu teuer oder gut?

    12. Im Forum habt Ihr geschrieben, dass ich den Internetpreis ermitteln soll. Wie geht das? Habt Ihr einen Link?
    Gibt es gute Websiten, die mir auf Basis der Planungsdaten ein Angebot erstellen?

    13. Schüller Glassline grifflos: Hat jemand Erfahrung bezüglich der Robustheit und Kinderfreundlichkeit dieser Fronten? Das Musterbrett sah gut eingefast aus, sollte also mit Sicherheitsglas einigermaßen Schlagfest sein. Oder?
    Vielleicht müssen wir diese Küche aber auch nochmal in Natura sehen.

    14. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse und dem angrenzende Esszimmer sehen wir von überstehenden Arbeitsplatten ab. Oder seht Ihr noch irgendwo einen Sitzplatz

    15. Würdet Ihr die Küche als L oder als zwei parallele Zeilen ohne Oberschränke ausführen?

    Ich hoffe Ihr könnt mit den von mir angefügten Daten etwas anfangen, auch wenn es nicht der Alno Planer ist.
    Ich freue mich schon sehr über Euer Feedback, gerne auch zu anderen Punkten als den auffgeführten!

    Danke und viele Grüße,
    Christian



    Checkliste zur Küchenplanung von Bakero

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180,172, 53
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Fensterunterkante 90,5 über Fussboden
    Fensterhöhe (in cm) : 200
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 93
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Tisch 1,1*2,4 im Esszimmer
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche und ein mal im Monat mit 4-6 Freunden auch mal ein Menü
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Gerne mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : -
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nobilia und Schüller wird angeboten, Alno steh noch aus
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Christians Küche

    Hallo Christian,
    ich habe dir mal einen Zweizeiler ohne all diese unnützen Eckschränke geplant;-) (tote Ecken sind gute Ecken)

    Zweizeiler hat bei euch den Vorteil, dass nur eine Zeile so niedrig sein muss, unglücklicherweise die Spülseite, es sei denn ihr könntet das Wasser auf die Halbinsel bringen und das Kochfeld dann vor das Fenster.

    Unterschränke alle mit Auszügen und in der Halbinsel auch in Übertiefe, das bringt Stauraum und eine nette Inseltiefe.

    Thema: Christians Küche - 266537 -  von Angelika95 - Bakero-1-1.jpg

    Thema: Christians Küche - 266537 -  von Angelika95 - Bakero-1-2.jpg

    Thema: Christians Küche - 266537 -  von Angelika95 - Bakero-1-3.jpg
    Der Aufsatzschrank ist über einer toten Ecke und ich würde den in Glas nehmen, wenn der Rest der Küche auch Glas werden soll ODER einen Ullaschrank, das ist ein aufgesetzter Unterschrank, es wäre ja Platz, um die Tür zu öffnen.
    Thema: Christians Küche - 266537 -  von Angelika95 - Bakero-1-4.jpg

    Es sind hier schon einige mit Problemen bei Glasfronten aufgetaucht, allerdings meist Alno, ich weiß nicht, wie weit das Schüller betrifft.
    Allerdings geht SG-Glas genau so schnell kaputt, wie *normales* Glas! Nur die Scherben sind nicht scharf, sondern das ganze ist eher *krümmelig*, deswegen "Sicherheitsglas". Mit Kindern (und weil ich selber auch so´n Talent habe) würde ich mir diesen *Schwitzfaktor* nicht antun und immer Schichtstoff wählen, der ist robust und sieht auch gut aus (HG hat nicht so den Tiefenglanz, aber spiegelt dann auch weniger, morgens um 6:00 ganz angenehm).
    Grifflos ist immer ein bisschen teurer und kostet auch Stauraum.
     

    Anhänge:

  3. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Christians Küche

    Hallo Christian, herzlich Willkommen hier im Forum! :welcome:

    Du hast Dir ja schon viele Gedanken zur Küchenplanung gemacht. *top* Ich will mal versuchen Dir einige Deiner Fragen zu beantworten...

    Ein Rolloschrank ist Geschmacksache, aus Glas würde ich ihn auf keinen Fall nehmen, weil es schwierig ist, dieses von innen sauber zu halten. Mir persönlich würde ein Ullaschrank besser gefallen oder ein Hängeschrank der Frontbündig mit den Hochschränken angebracht wird.

    Zum Kochen mit Gästen ist es eigentlich sinnvoller einen Zweizeiler zu planen, weil dann einfach mehr Platz zwischen den Zeilen ist und sich die Leute besser verteilen können, ohne im Weg zu stehen. Ein Zweizeiler ist meist auch günstiger als ein U.
    Außerdem hast Du in Deiner Planung, jede Menge Eckschränke eingeplant. Wir raten hier im Forum davon ab, weil die recht unpraktisch sind. Dazu solltest Du einmal Warum tote Ecken gute Ecken sind lesen.

    Wie hoch die Hochschränke werden sollen ist auch eine Geschmacksache und eine Sache des Stauraumbedarfs. Mir gefallen Hochschrankblöcke, die eingekoffert sind, ausgesprochen gut, weil sie dann nicht mehr so mächtig wirken.

    Mich würde ein Spiegel in der Küche stören und würde eine Glasrückwand bevorzugen, oder auch einfach nur eine abwischbar gestrichene oder tapezierte Wand.

    Meine Deckenhaube funktioniert sehr gut, meine Küche ist auch nicht verfettet. Denoch finde ich eine Deckenhaube ist immer ein Kompromiss, weil die Pflege etwas aufwendiger ist. Du musst dazu immer auf eine Leiter steigen. Wenn man noch jung ist, ist das mit Sicherheit kein Ding, wenn man aber schon etwas älter ist, sollte man sich das gut überlegen. Außerdem ist eine Deckenhaube nicht gerade günstig. ;-)
    Die Ideallösung wäre kochen an der Wand und Spülen auf der Insel, leider sind deine Sanitäranschlüsse fix...

    Bei den Glasfronten gab es in letzter Zeit recht viele Probleme, das sich die Fronten verzogen haben. Ob die Hersteller das Problem jetzt in den Griff bekommen haben, weiß ich nicht. Wenn Du die Suche bemühst, wirst Du bestimmt auf die Threads dazu stoßen.

    Ist Dir bewusst, das Du durch grifflos, einen Stauraumverlusst in Kauf nehmen musst? Das Greifraumprofil braucht Platz, der Dir in den Auszügen verloren geht.
    unterschiedliche Griffmöglichkeiten bei grifflosen Küchen

    Das man die Arbeitshöhe der Küche, durch die Sockelhöhe verstellen kann, ist richtig. 8 cm Sockelhöhe ist meist die niedrigste Höhe, die man wählen kann. Außnahmen bestätigen natürlich die Regel...;-)
    Du hast als Brüstungshöhe 90,5cm Fensterunterkante angegeben. Ist das die Unterkante vom Fensterflügel oder vom Fensterrahmen? Wenn es der Fensterflügel ist, sollte man bei der Wahl des Spülbeckens auch darauf achten, ein möglichst flaches zu nehmen und es auch so platzieren, das die Armatur mittig zwischen den beiden Fenstern liegt...
    Wird der Boden denn erneuert oder bleibt es bei dem PVC-Belag? Ansonsten könnte man bei der Wahl des neuen Bodens darauf achen, das dieser nicht zu stark aufträgt.

    Ist die Arbeitshöhe ausgetestet oder duch die Brüstungshöhe vorgegeben?

    ARBEITSHÖHE ermitteln:
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.

    Kannst Du bitte noch einen vermaßten Grundriss vom Gesamtraum anhängen und wenn möglichst auch einen Geschossgrundriss. Bei offenen Grundrissen ist es immer sinnvoll den gesamten Wohnraum im Alnoplaner anzulegen, um die Laufwege und Raumverhältnisse im Auge zu behalten.
    Außerdem wäre es gut, wenn Du die genaue Position und Maße der Wandstummel mit einträgst. Die sind planungsrelevant. ;-)
     
  4. Bakero

    Bakero Mitglied

    Seit:
    22. Okt. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Christians Küche

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für das erste Feedback Angelika und Conny!
    Ich habe auch schon die LeMans Eckschränke rausgeworfen...
    Ich hab nur gedacht, dass mir das ästhetische neben dem funktionalen auch recht wichtig ist. Daher sind mir so Aspekte wie eine durchgehend gleiche Arbeitshöhe und möglichst gleich große Schränke auch wichtig.
    Und die U-Form wirkt irgendwie auch harmonischer. Aber ich habe nochmal die gesamte Küche und das Esszimmer modelliert:
    Den Anhang Christians Küche.POS betrachten

    Hier auch nochmal zwei Bilder vom Esszimmer, wo die Wand raus soll:
    Thema: Christians Küche - 267012 -  von Bakero - IMG_20131029_172725_724.jpg Den Anhang Christians Küche.POS betrachten Hinten links, ist der Übergang zum Wohnzimmer, welches 80cm tiefer liegt.

    Ich würde mich über noch weitere Ideen freuen. Ich denke ich probier selber auch noch mal einen Zweizeiler...
    Conny, was hast Du für eine Arbeitsplatte gewählt? Wir haben im Haus ein paar Betonpfeiler drin, vielleicht ist so eine Eiche NB in kaschmirgrau auch ganz interessant für uns. Mal schauen.

    Gibt es ein Internetportal, bei dem man Angebote für eine stehende Küchenplanung anfragen kann? Habt Ihr eine Einschätzung zum Preis der Küche?
    Danke für Infos!

    Viele Grüße,
    Christian
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Nov. 2013
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Christians Küche

    Hallo Christian,

    ich sehe, du hast dich mit dem Alnoplaner angefreundet! *top*

    Allerdings musst du die zwei Dateien mit unterschiedlichem End hochladen: Christian.POS (ist doppelt vorhanden in deinem post) und Christian.KPL (fehlt).
    Nur dann können wir mit deinen Daten weiterarbeiten.

    Und sinnvoll wäre es auch, ein oder zwei Ansichten und den Grundriss deiner Planung hier mit einzustellen. So können alle schnell sehen, worum es geht ohne erst Dateien runterladen, Alnoplaner öffnen und deine Planung öffnen zu müssen.
    Wie das geht? Hier nachlesen.

    Sicher, dass du das Foto mit der erkennbaren Person drauf in deinem post für alle sichtbar beibehalten möchtest?

    Preise sind regional verschieden, die Hersteller kosten sehr unterschiedlich viel und die Ausstattung und Materialwahl bestimmt den Preis auch noch sehr erheblich. Deshalb: nein, hier kann dir keiner einen Preis nennen. Dazu musst du in ein oder mehrere örtliche Küchenstudios gehen.
     
  6. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Christians Küche

    Hallo,
    von mir nur mal eine Bemerkung nur zu Punkt 7:
    Wir hatten früher einen Untertischkühlschrank und ich habe den Eindruck, dass in den genauso viel passte wie in unseren neuen 122 cm Einbaukühlschrank mit kleinem Gefrierfach. Wir sind jetzt nur noch zu zweit und er reicht gerade für uns, da so ein Einbauteil innen weniger tief und weniger breit als ein "normaler" Kühlschrank ist.
    Bei 4 Personen würde ich mindestens einen 140 cm Kühlschrank nehmen und eine Tiefkühlschrank im Keller.
    LG, Blumenlady
     
  7. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Christians Küche

    Hallo Christian,
    eine durchgehende Arbeitshöhe ist bei eurer Körpergröße vs. Fensterflügel aber nicht sehr "funktional", weil für Dauerarbeiten wie schnippeln von größeren Mengen Gemüse nicht sehr angenehm. Von daher finde ich das schon tricky, auf eine große Insel ausweichen zu können, die dann höher ist, da kann man sich immer die passende Höhe aussuchen (außer beim (Ab-)Spülen, wenn das am Fenster bleiben muss).

    Und ob die Schränke gleich groß sind oder nicht, sieht man weder in einem U noch in einem L + Insel so richtig, so weit kann man innerhalb ja gar nicht zurück treten, um das Gesamtbild zu erkennen, von daher habe ich *nur* auf die eine durchgehende Linie im L geachtet, wobei da beim Backofenschrank wegen der Wärmeschublade geschaut werden muss, in wie weit der Hersteller da was anbietet.
    Also optisch immer noch sehr schön, aber eben auch funktional durchdacht, für einen Arbeitsbereich auch nicht unwichtig;-)
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Christians Küche

    Ich plädiere unbedingt für einen 2-Zeiler - auch wegen des geringeren Zeilenabstands und natürlich, weil er mehr Stauraum hergibt; wenn euer Esszimmer nur 280cm breit ist, dann sollte man davon nichts mehr abknappsen - sonst kommt man ja bei besetzten Stühlen nicht mehr um den Tisch herum.. Man rechnet für einen Essplatz 300cm in der Breite (ab Tischkante jeweils 1m bis zum nächsten Hinderniss).

    Fenster kann wohl nicht getauscht werden? Das wäre wegen der Arbeitshöhe grade auf der Spülenseite besser. Wenn der Raum unterkellert ist, wäre eine Wasserverlegung auf die Insel machbar.
     
  9. Bakero

    Bakero Mitglied

    Seit:
    22. Okt. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Christians Küche

    Hallo,
    Danke für Euer Feedback!
    Hier noch zwei Bilder und die Fehlende KPL Datei.



    Thema: Christians Küche - 267053 -  von Bakero - IMG_20131029_173145_200.jpg Den Anhang Christians Küche.KPL betrachten Den Anhang Christians Küche.POS betrachten Thema: Christians Küche - 267053 -  von Bakero - IMG_20131029_172725_724.jpg

    Hier der Grundriss der Küche: Thema: Christians Küche - 267053 -  von Bakero - Küche+Essen.jpg Thema: Christians Küche - 267053 -  von Bakero - Küche.jpg Thema: Christians Küche - 267053 -  von Bakero - Alno Grundriss.jpg
    Und zwei Bilder.
    Ich finde es eigentlich recht stimmig so.

    Bei einem Zweizeiler kann ich die linke Seite eigentlich nicht für Oberschränke nutzen, oder? Oder habt Ihr da geschickte Vorschläge?

    Hab ich mit der Arbeitsplatte in Eiche ein Problem, wenn ich in vier fünf Jahren einen Holz-Fußboden verlegen will?

    Beißt sich eine Premiumweiße Küchenfront mit dem Nicht mehr strahlend weißen offenen Mauerwerk?

    @Nice-nofret: Wir haben es nochmal nachgemessen. wir haben momentan doch noch 3,3m bis zur Brüstung zum Wohnzimmer. Allerdings steht da ein Mauervorsprung im Weg. Den könnten wir zum Teil wegnehmen, allerdings kann man da momentan ganz schön einen Schrank / eine Vitrine einplanen.

    Die Spüle möchte ich eigentlich nicht auf der Insel haben, glaube ich.
    @Angelika, wie hoch würdest Du die Kochhalbinsel bauen? 0,95m 1m, 1,1m??? (wird das nicht irgednwann mit dem Kochfeld blöd?)

    Oder gibt es noch andere Möglichkeiten die Küche aufzubauen, die ich bisher noch übersehen habe. (Evtl. ein vermischen von Kochen und Essen?)

    Danke für Euer Feedback!
     
  10. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Christians Küche

    Die Kochhalbsinsel würde ich in eurer Idealhöhe bauen, wie man die ermittelt, hat Conny ja schon beschrieben ;-), auf Hängeschränke würde ich sowieso verzichten, man lernt schnell, ohne sie zu leben:cool:
    Und wenn das Sichtmauerwerk eher gräulich ist, dann verträgt sich das mit Weiß, wenn es eher in Richtung cremig-rauchfarben geht, dann würde ich dazu raten, mal ein Muster aus dem Küchenstudio mit zu nehmen und ran zu halten, bei verschiedenem Licht!
    Eiche-APL geht dann in 5 Jahren nur mit Eicheboden in gleicher Verarbeitung, finde ich.
    Naja, vielleicht noch weiß gekalkt...
     
  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Christians Küche

    Hallo Christian,

    ob sich das Mauerwerk mit der Frontfarbe verträgt, musst du am besten austesten, in dem du ein Frontmuster mit nach Hause nimmst und an das Steinmauerwerk dran hältst.

    Eiche APL mit Eicheboden sieht gut aus, das hat meine Freundin in ihrer Küche verwirklicht. Allerdings würde ich den Boden erneuern, bevor die Küche gestellt wird.

    Zu deiner Planung, ich finde das U ungünstig zum Kochen mit Gästen. Damit verkleinerst du die freie Fläche in der Küche und man steht sich gegesseitig, schnell im Wege.
    Die Kochhalbinsel finde ich zu klein. Gerade das Arbeiten an einer Insel ist toll, doch mit 50cm rechts und links neben dem Kochfeld ist dieses nur sehr eingeschränkt möglich, so das sich die Nutzung, dann wirklich nur auf die Zubereitung der Speisen auf dem Kochfeld beschränken wird... Das wäre wirklich schade.

    Ich würde für einen Zweizeiler plädieren, der lässt dem Kochfeld Platz und den Leuten, die in der Küche arbeiten.
    Die Spüle auf der Halbinsel wäre das Optimum, denn meist ist man länger mit Vorbereiten beschäftigt, als mit dem reinen Kochen. Bei einer Küchennutzung mit Gästen, ist die Spüle für jederman gut erreichbar, notfalls könnte man auch von der anderen Inselseite rübergreifen...

    Denke einmal darüber nach. ;-)
     
  12. Bakero

    Bakero Mitglied

    Seit:
    22. Okt. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Christians Küche

    Hallo,

    ich habe nochmal gegrübelt. Für das U sprechen für mich das harmonische Erscheinungsbild und die bessere Wandgestaltung mit den Oberschränken für Tassen, etc. auf der lineken Seite.
    Für den Zweizeiler sprechen der Zugewinn an Arbeitsfläche (damit die Kochhalbinsel nicht nur zum Kochen verwendet werden kann) und der Wegfall der toten Ecken. Der Zuwachs an Arbeitsfläche zahlt sich besonders beim Kochen mit Freunden aus ( 10 mal im Jahr?) Weiterhin kann ich beim Zweizeiler die Halbinsel auf 94cm setzen und die Fensterzeile auf 90,5.

    Was haltet Ihr von diesem Kompromiss mit 37 tiefem Schrank an der unteren Seite des U:
    Thema: Christians Küche - 267191 -  von Bakero - Küche_schmales_U.jpg
    Oder wirkt das blöd, wenn 37 tiefe Hängeschränke über einer 40 tiefen Arbeitsplatte hängen?

    Von der Spiegelwand sind wir auch noch nicht ganz ab, da der Raum wirklich sehr klein ist...

    Ich freu mich über Feedback, Danke schonmal!

    Viele Grüße,
    Christian
     
  13. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Christians Küche

    40 cm bieten aber nicht genügend Arbeitsfläche für deine Events mit den Freunden. Sie sind höchstens eine Abstellfläche. Auderdem würfe ich das Kochfeld entweder nach rechts oder links verschieben, damit du dort auch eine ausreichende Arbeitsfläche hast.

    Würdest du noch bitte zu deinem letzten Entwurf die kpf.- und pos.-Dateien hochladen.
     
  14. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Christians Küche

    Ich habe auch lange bei unserer Küche zwischen dem U und dem Zweizeiler geschwankt. Heute bin ich froh, einen Zweizeiler zu haben.

    Man kann viel besser zu zweit an der Halbinsel kochen und stehen, weil jeder genug Abstellfläche hat.
    Und die toten Ecken klauen Stauraum, den du in einem Zweizeiler nutzen kannst.

    Warum brauchst du Oberschränke? Gläser und Tassen, kann man auch in einer Schublade unterbringen.

    Eine Spiegelwand wär für mich nix...das würde für mich zu kalt wirken. Und so klein finde ich es bei euch gar nicht;-)
     
  15. Bakero

    Bakero Mitglied

    Seit:
    22. Okt. 2013
    Beiträge:
    12
  16. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
  17. Bakero

    Bakero Mitglied

    Seit:
    22. Okt. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Christians Küche

    Hi Tara,

    sieht sehr schick aus!

    Wieviel Platz habt Ihr zwischen Insel und Wand? Wie breit und tief ist die Kochinsel?
    Kann man die Flächen neben dem Kochfeld vernünftig zum schnippeln nutzen, oder sind die zu klein?
    Wo ist denn bei Dir der Ullaschrank? Wäre Klasse, wenn Du nochmal ein aktuelles Bild schicken könntet...

    Dank Dir!

    Viele grüße,
    Christian
     
  18. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Christians Küche

    Wir haben eine Kochhalbinsel....sie ist 2m lang und 1,10, tief mit übertiefen Unterschränken.

    über die Tiefe kann man sich streiten....ich fand persönlich die Tiefe mit1,10 und mit Theke am gemütlichsten;
    Das Thekenbrett sieht man auch noch nicht bei der Aufnahme;-)

    Wir haben eine Aufteilung von 60,80,60, bedingt durch Restwand und Abzughaube.....
    heute sage ich....wunderbar....dann wir können bequem zu zweit kochen und Sachen abstellen.

    Für Essig und Öle würde allemal ein 3oer reichen...auch unser 60er sieht recht leer aus:-[ aber den Mehrwert, den wir beim Kochen haben....immer wieder. Zudem könnte man die Schublade ja auch noch unterteilen;-)

    Der Ullaschrank, ist bei uns immer noch nicht ganz fertig...da die Passleiste noch fehlt...aber ich werde morgen mal ein Foto machen...

    Genial der Schrank....bei den Rolloschränken hast du ja nur die halbe Tiefe...wir haben darauf geachtet...die volle Tiefe zu haben....
    Geplant war hier allerdings Lifttür und darüber der Schrank, aber aufgrund der Höhen war hier nur eine Drehtür möglich....

    da muss die Arbeitsfläche davor frei bleiben;-) Das wird sich allerdings erst im Dauerbetrieb ;-)der Küche zeigen, ob und wieviel das stört.
     
  19. Bakero

    Bakero Mitglied

    Seit:
    22. Okt. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Christians Küche

    Hallo Tara,

    super vielen Dank für Dein Feedback!
    Aber ich glaube bei unserer Küche und dem Esszimmer muß ich wohl oder übel Abstriche machen. Obwohl ich es super fände...

    Wenn ich die Unterseite des U nur 30cm tief mache, habe ich aber eigentlich auf der Insel keinen Arbeitsplatzverlust mehr, oder? (Zumindest kaum)

    Was haltet Ihr von diesem Entwurf: Thema: Christians Küche - 267447 -  von Bakero - Übersicht Küche.jpg Thema: Christians Küche - 267447 -  von Bakero - Vogelperspektive.jpg Thema: Christians Küche - 267447 -  von Bakero - Vogelperspektive_mit Esszimmer.jpg

    Vielleicht wird es bei mir ja auch noch der Ulla-Schrank, moentan haben wir es halb offen drin. Da drunter soll dann offen eine schicke Kaffee- oder Küchenmaschine stehen...

    Viele Grüße,

    Christian
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Christians Küche

    Wenn diese Schränke aber nur 30 cm tief sind, dann solltest du überlegen, wofür du das überhaupt nutzen willst. Denn 30 cm Tiefe heißt ja APL-Tiefe=30 cm, d. h., die nutzbare Korpustiefe wird etwa 24/25 cm sein.

    Und die Stellfläche, die sich dadurch ergibt, muss man auch prüfen. Bei mir sind z. B. Maschinen wie KVA, Küchenmaschine oder Eismaschine aller tiefer als 30 cm.

    EDIT:
    Vielleicht kannst du noch eine Grundrissansicht der Alnoplanung incl. Essbereich anhängen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Die Küche von morgen Tipps und Tricks Heute um 20:06 Uhr
Hausneubau, Küche mit schmalen Fenstern, Anregungen willkommen! Küchenplanung im Planungs-Board Heute um 18:06 Uhr
Küchenfront - weiß oder kristallweiß Küchen-Ambiente Gestern um 22:10 Uhr
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 19:50 Uhr
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Küche im alten Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:07 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr

Diese Seite empfehlen