Arbeitsplatte quillt

Beiträge
16
Hallo Leute,

ich habe jetzt gut 1 Jahr meine neue Küche und festgestellt, dass die Arbeitsplatte von unten im Bereich der Spüle leicht aufquillt. Es ist imho nicht so schlimm, dass ein Austausch der Arbeitsplatte vorgenommen werden müsste. Ich möchte aber verhindern, dass die AP weiter aufquillt und wollte euch fragen, was man prophylaktisch tun kann. Was kann im schlimmsten Fall passieren, wenn die AP weiter quillt?

Viele Grüße
Peter Paule
 

Anhänge

Berde

Spezialist
Beiträge
1.214
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
AW: Arbeitsplatte quillt

Hallo Peter Paule


Das ist unterhalb der Spüle ? Ist eine GSP in der Nähe ?

Zum aufquellen braucht es ja Feuchtigkeit,wenn der GSP direkt darunter steht kommt es vom zu frühen öffnen der Tür-der Dampf steigt nach oben und dringt in die Fuge der angesetzten Dickkante und der Spanplatte ein und lässt diese quellen.

Es gibt zu den GSP Metallblech die unter der APL befestigt werden,oder ein Aluklebeband das von unten über diese Fuge geklebt wird.
2 Möglichkeiten die Du selbst erledigen kannst.
 
Beiträge
16
AW: Arbeitsplatte quillt

Hallo,

danke erstmal für die Antwort. Der GSP befindet sich links neben der Spüle. Wo die AP quillt ist der Spülenbreich. Unterhalb der Spüle sind 2 Türen, links Wasserleitungen und Abfluss und rechts der Mülleimer. Es kommt schon mal vor, dass beim Spülen etwas Wasser an der AP hinabläuft, das aber immer abgewischt wird. Müsste doch die AP eigentlich abkönnen, oder? Wie schauts eigentlich mit einem Aluwinkel aus, den man vor die AP schraubt? Schützt das vor Feuchtigkeit?
 

auklar

Mitglied
Beiträge
220
Wohnort
München
AW: Arbeitsplatte quillt

Das Metallblech bzw. das Aluklebeband schützen eher vor dem Wasserdampf, welcher aus dem GSP aufsteigt, was jedoch, wie Berde bereits schreibt, nur ein Problem darstellt, wenn man den GSP direkt kurz nach Programmende öffnet.
 
Beiträge
551
AW: Arbeitsplatte quillt

Wasser sucht sich selbst den kleinsten Weg. Die oben genanten Vorschläge sind doch schon super.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.214
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
AW: Arbeitsplatte quillt

Wenn das Wasser von oben kommt würde ich von dem Metallblech abraten, dadurch
würde das Wasser ja an dieser Kante "stehen bleiben" und der Schaden würde noch größer.

Wie wäre es den Bereich mit Bootslack oder ähnlichem einzustreichen, evtl. Sanitärsilikon über die Fuge zw. APL und Dickkante verstreichen ?
 
Beiträge
2.169
AW: Arbeitsplatte quillt

Hi ,

überm GSP mag das mit dem Dampf hinkommen;-). Schuld ist in den meisten der Fälle Wasser von oben.
Je nach Hersteller sind Dickkanten APLs unten nicht versiegelt. Der diesbezügliche Schwachpunkt ist die untere Leimfuge und der Übergang zum Gegenzug.

Übertretendes Wasser wird zwar laut Kundenangabe immer abgewischt;-)...die Tropfsteinhöhle an der APL Unterkante spricht immer dagegen*foehn*.

Drum müssen herstellerseitig unbehandelte Platten bei der Montage unbedingt vom Monteur versiegelt werden.
 
Beiträge
16
AW: Arbeitsplatte quillt

Am Dampf liegt es definitiv nicht, sondern eher am tropfendem Wasser. Der Monteur hat uns nach Einbau der Küche schon mitgeteit, dass wir zwingend das Tropfwasser an der APL Unterseite abwischen müssten. Ich gehe mal davon aus, dass der Schaden heute größer wäre, wenn wir das Tropfwasser nicht abgewischt hätten.

Der KFM hat uns eine schöne, aber billige APL angedreht. Da ist auch an der APL Unterkante nichts versiegelt. Wenn man mit dem Finger an der unteren Leimfuge und dem Übergang zum Gegenzug drüberfährt, fühlt man schon geringe Unebenheiten.

Ich hoffe ein Aluwinkel, der mit Silikon versiegelt und verschraubt wird, kann einen dauerhaften Schaden verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
6
AW: Arbeitsplatte quillt

die material-qualität scheint dann nicht die allerbeste zu sein. etnweder ist zu vuiel feuchtigkeit im raum insgesamt, oder es gibt eine einzlene feuchte stelle oder der kochdampf gelangt dort regelmäßig hin. ich hatte das mal an einem hängeschrank, weil der über dem herd hing und ich keine abzugshaube besaß. war eine mini-singleküche =) und da hat sich dann auf der unterseite bzw an der kante auch alles gewellt.
 

slahrmann

Spezialist
Beiträge
81
AW: Arbeitsplatte quillt

Hallo Forumsteilnehmer, und meine Empfehlung für eine Reparatur wäre, aufquellende Spanplatte abschleifen, sauber entstauben, DD-Lack aufbringen und nach dem trocknen mit einer 5 cm breiten selbstklebenden Alufolie den gesamten Bereich der Unterseite bis zur Mitte vom Kunststoffanleimer fugenüberdeckend abkleben. Auch über den Bereich der Spüle hinaus. Wichtig ist eine saubere und fettfreie Oberfläche, die nicht mit Fingerfett oder Silikonspuren verunreinigt ist. Dies ist leider ein häufiger Fehler dass die Folien nicht halten.

Grundsätzlich darf nach einem Jahr Nutzung ein solches Schadensbild nicht auftreten, Ursache ist Feuchtigkeit, wobei es egal ist in welchem Aggregatzustand. Im Bereich Spüle kommt dann häufiger das mit Spülmittel "verunreinigte" entspannte Wasser als mögliche Ursache hinzu. Trotzdem müssen seit 11/2009 alle Möbelteile einer Wasserdampfbeaufschlagung mit 3 Zyklen a. 30 Minuten Wasserdampfbeaufschlagung standhalten.
Meine Erfahrung ist eine andere.

Dies kann man aber nur möglicherweise mit Rechtsanwneu und Gutachten durchsetzen. Füpr Fragen stehe ich gerne zur Verfügung
 

Peppa

Mitglied
Beiträge
7
AW: Arbeitsplatte quillt

Rechtsanwneu und Gutachten? Recht und Ordnung in Ehren, aber was kostet denn nochmal eine neue Arbeitsplatte, die man diesmal Fachmännisch versiegelt, und was der Anwalt?
 

slahrmann

Spezialist
Beiträge
81
AW: Arbeitsplatte quillt

Hallo, wenn man versichert ist und eine private Rechtschutzversicherung mit Kaufrecht und Vertragsrecht hat, kostet so was in der Regel nichts. Und ich weiß ja nicht wie groß die Arbeitsplattenanlage ist und welche Probleme möglicherweise beim Aus- und Einbauen entstehen können. So was kann schon mal schnell 2.000,-€ und mehr kosten. Und wer will die schon gerne selbst tragen.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben