Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

Chica65

Mitglied
Beiträge
4
Hallo an alle, ich bin hier nueund suche gerade Hilfe bevor ich zum zweiten Mal reklamiere: Ich habe in meiner neuen Küche eine normale Kunststoff-Arbeitsplatte mit Vorderkante, Seitlich mit PP-Kante in einem Granitmuster bläulich. Sie gefällt mir sehr gut, ist aber no name, also nicht von Leiner, zum Beispiel. Die wurde im August 2011 in meiner neuen Küche montiert, und zwar auf einer Seite über Eck in L-Form, zum Teil tiefer (Fensterbank ersetzt) und auf der gegenüberliegenden Seite als Tisch (mit Hockern) unterhalb von einem Rollandeschrank und einem Hängeschrank.

Im Januar 2012 musste ich beim Küchenstudio reklamieren, da die Küchenplatte an der unteren Kante oberhalb der Spülmaschine aufgequollen war. Passierte mir zum allerersten mal, ich hatte schon jahrelang eine stinknormale IKEA -Arbeitsplatte und dann eine aus dem Baumarkt, in beiden Fäller quoll nie was auf. Die Platte wurde Gott sei Dank anstandslos ersetzt. Ein Tag lang war bei mir im Haus wieder Umzugsatmosphäre. Nun sehe ich Weihnachten mit Entsetzen, dass diesmal die obere Kante der (neuen) Arbeitsplatte quillt, und zwar ca. 30 cm links vom Kochfeld. Da kann es sein, dass ich einmal einen Deckel mit Dampf drauf gelegt habe, aber wirklich einmal!!!

Der Küchenmann kommt am MOntag. Ich habe vor, wieder auf Ersatz zu reklamieren, aber diesmal soll es eine endgültige Lösung sein. Also: entweder muss ich eine neue Arbeitsplatte aus Kunststoff mit einem anderen, nicht verleimten Profil (Kunststoffschickht durchgehend rund?), oder aber auf ein anderes Material umschwenken. Kann jemand von Euch mir von ähnlichen Erfahrungen berichten und eventuell Lösungsansätze bieten? Danke!
 

Hemerocallis

Mitglied
Beiträge
180
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

du solltest darauf achte, daß die Spülmaschine entweder völlig abgekühlt ist oder die Türe ganz geöffnet wird.

Es ist eine "ungesunde" Marotte, die Tür einen kelinen Spalt zu öffnen und die heißen und vor allem feuchten Schwaden gehen dann direkt über die Fronten, tödlich
genaus ist es mit dem heißen Backofen, entweder ganz auf oder ganz zu lassen bis er abgekühlt ist.
ist denn an der APL von unten eine Metallschiene angebracht gewesen?
 
jemo_kuechen

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.719
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist die Platte nicht an derm GSP aufgequollen, sondern in der Nähe des Kochfeldes.
Wobei die Dampfsperre oberhalb des GSP´s ein absolutes Muss ist.
 

Chica65

Mitglied
Beiträge
4
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

Ja, nicht mehr am GSP sondern links vom Kochfeld... Soll ich ein Foto beilegen?
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

Foto ist immer gut.
 

Chica65

Mitglied
Beiträge
4
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

ok, lade ich auf!
attachment.php?attachmentid=99876
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.520
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

Ohne Feuchtigkeit kann nichts quellen.Ein abgelegter Topfdeckel
wo kondensierter Dampf (also Wasser )lange genug einwirken
kann ,ist eine mögliche Ursache.
Die Abschrägung ist aber nur mit Kante zu fertigen.
So wie die jetzige Dickkante oder mit eingesetzterFormkante.
Das Risiko ist das gleiche.

LG Bibbi
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.218
Wohnort
Lipperland
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

Hat da vielleicht ein nasser oder feuchter Lappen, Handtuch oä. gelegen?
Das Schadensbild kommt mir in Verbindung mit oben genannten sehr bekannt vor.

Das ist eben der Nachteil einer Schichtstoff -APL mit Dickkante.
 

Hemerocallis

Mitglied
Beiträge
180
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

"Im Januar 2012 musste ich beim Küchenstudio reklamieren, da die Küchenplatte an der unteren Kante oberhalb der Spülmaschine aufgequollen war."

das war ein Satz aus dem Ausgangstread, und darauf bezog sich meine Antwort, da um Lösungsansätze gebeten wurde
 
Bine22

Bine22

Premium
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

Hallo,

tut mir leid, wenn einmal ein heißer Topfdeckel oder ein nasser Lappen auf der Kante liegt, darf sie so nicht aufquellen *w00t*.

Schließlich heißt das Ding ARBEITSPLATTE und nicht Ausstellungsstück *stocksauer*.

Wie du selbst sagst, gibt es genügend noname APL aus Kunststoff, bei denen Jahrzehnte lang nichts passiert.

Ich würde in jedem Fall den Hersteller wechseln und versuchen eine APL ohne Naht an der Kante zu bekommen.

LG Bine
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Arbeitsplatte quillt auf - zum zweiten Mal?

Nein, das ist in erster Linie ein Formaldehyproblem (übrigen ein in der Natur vielfältig vorkommender Stoff). Die Kleberkonsistenz in heutigen Spanplatten ist so gering, dass ein schnelles Aufquellen möglich ist. Mit mehr Kleberanteil würde sich die Quellneigung deutlich verringern, allerdings zu Lasten eines für wenige Wochen höheren Formaldehydanteils in der Raumluft
 

Mitglieder online

  • Snow
  • Smoothie
  • Anke Stüber
  • moebelprofis
  • Rebecca83
  • mike202
  • Oldenburger76
  • Larnak
  • 46&2
  • jemo_kuechen
  • Elba
  • SuseB
  • anwie
  • Conny
  • bibi80
  • CarrieB
  • kuechentante
  • Magnolia
  • SuseK

Neff Spezial

Blum Zonenplaner