Arbeitsplatte quillt auf

Beiträge
3
Heute habe ich eine mehrfach abgewinkelte Arbeitsplatte gesehen, die an den Stößen jeweils vorne und hinten leicht uneben ist - ca 0,25 - o,5 mm.
Anstelle einer Wandleiste wurde die Fuge mit Silikon versiegelt.
Diese Fuge ist in einigen Bereichen abgerissen und dort weist die Platte
Unebenheiten durch Aufquellen auf. Nun nehme ich dadurch an - durch
Sichtprüfung lässt sich das nicht feststellen - dass die Verbindungen nicht
verleimt bzw. abgedichtet wurden und die wandseitige Kante ebenfalls nicht
gegen eindringende Feuchtigkeit abgedichtet wurde.
Die Silikonfuge selber ist ja eine Wartungsfuge.
Meine Frage an die Experten: Der Einbau ist 4 Jahre her. Ist wegen dieser kaum sichtbaren (!) Montagefehler der Austausch der Arbeitsplatte angesagt?

Beste Grüße
Martin
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.287
Wohnort
Barsinghausen
AW: Arbeitsplatte quillt auf

Ohne Bilder lässt sich das nicht beurteilen. Aber auch mit Bildern ist oft eine Empfehlung nicht möglich, sondern kann nur durch Besichtigung vor Ort gegeben werden.
 
Beiträge
3
AW: Arbeitsplatte quillt auf

moin, das Problem ist ja, dass im eingebauten Zustand nicht erkennbar ist,
ob die Kanten versiegelt wurden oder nicht.
Die Stöße sind von unten sichtbar (Eckschränke). Da quillt kein Leim oder Silikon raus.
Allerdings könnte der Monteur Helmipur verwendet haben.
Die rückseitige Kante der Arbeitsplatte kann nicht eingesehen werden, weil sie an der Wand liegt. Natürlich wäre eine Prüfung durch Ausbau möglich, aber das ist
wegen des Schadenumfangs nicht angemessen.
Naheliegend - aber nicht bewiesen - ist durch die Sichtprüfung, dass nicht fachgerecht gearbeitet wurde. Da die daraus resultierenden Mängel aber - noch - minimal sind,
finde ich einen Austausch unangemessen.
Die Kunden wollen unbedingt einen Austausch.
Gruß
Martin
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Arbeitsplatte quillt auf

Martin, ist denn auch das leichte Aufquellen nicht sichtbar und fotografierbar? Darum geht es doch, zu beurteilen, ob diese Optik weiter Mühen rechtfertigt.
 
Beiträge
3
AW: Arbeitsplatte quillt auf

Moin Kerstin,

der Versatz im Bereich der Stöße beträgt ca 0,25 mm. Die Spanplatte
ist nicht sichtbar.
Wandseitig ist die Platte ca 2 mm aufgequollen. Das ist aber bedingt durch
die Struktur der Platte nur durch Auflegen eines Lineals sichtbar.

Kurzum : ein normal aufmerksamer Betrachter sieht nichts.
 
Beiträge
13.800
Wohnort
Lindhorst
AW: Arbeitsplatte quillt auf

Hallo Martin,

unabhängig davon, ob ein Stoßfugenversatz von 0,25mm akzeptabel ist oder nicht, gehe ich von einer Abdichtung dieser aus. Sehr wahrscheinlich hätte sie sonst auch diese 4 Jahre nicht überstanden.

Aber selbst eine korrekte Abdichtung schützt nicht vor permanentem Feuchtigkeitseinfluß. Die zusätzlichen Aufquellungen im Wandbereich zeugen für mich von einem undisziplinierten Umgang mit Wasser.

Sollten diese Abdichtungen der Stoßfuge und des Wandbereiches erfolgt sein, wovon ich ausgehe, handelt es sich aus meiner Sicht um Kundenverschulden.
Diese Argumentation wird auch von jedem Möbelhersteller unterstützt, was sicher seine Gründe hat. Ebenfalls geben die AMK Merkblätter (AMK Gebraucherinformationen für Küchenmöbel ) gewisse Verhaltensregeln beim Umgang mit Wasser in Verbindung mit Küchenmöbeln vor.

Nur muss man dem Kunden diese auch vorher Aufzeigen. Wobei auch hier gelten sollte: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.287
Wohnort
Barsinghausen
AW: Arbeitsplatte quillt auf

@ Kerstin: mit entsprechender Fotoausrüstung und gezielter Ausleuchtung kann man vieles bildlich darstellen. Die normale Digicam mit Blitz reicht da aber nicht.

@ Martin: Wenn ich das richtig sehe, handelt es sich ja um zwei weitgehend unabhängige Schadensbilder, einmal bei der Siliconfuge zur Wand und zum anderen an den Eckverbindungen.

Bei der Siliconfuge ist offensichtlich viel zu spät vom Kunden reklamiert worden. Eine abgerissene Fuge muss nun mal umgehend erneuert werden. Hier ist der Kunde offensichtlich seiner Schadenminderungspflicht nicht in ausreichendem Maße nach gekommen.

Ob und aus welchem Grund die Eckverbindungen einen Versatz haben, lässt sich nur schwer klären. Könnte ja auch von Anfang an gewesen sein durch ungenaue Montage.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben