Abluft Mauerkasten auf WDVS Fasade

hominator

Mitglied
Beiträge
6
Hallo zusammen,

unser Haus befindet sich gerade noch im Rohbau, geplant ist in der Küche eine Ablufthaube. Das Haus ist aus Kalksandstein und hat aussen eine WDFS Dämmung drauf.
Bei der Frage der Kernbohrung macht es sich die Projektbaufirma nun recht einfach und hat mir gesagt, ja wir können die Borung machen und den Mauerkasten verbauen, der Küchenbauer muss aber sagen welchen Mauerkasten wir verbauen sollen.
Was ich heraushören konnte geht es darum das bei einem falschen Mauerkasten die Feuchtigkeit in das WDVS zeihen könnte und es zu Problemen können könnte, und hier will sich der Bauträger absichern um dann einfach auf eine Falsche Planung beim Küchenlieferant hinzuweisen.
Zweite Option laut meinem Bauträger wäre direkt den Mauerkasten + Bohrung vom Küchenmonteur durchführen zu lassen.
Wie sind den hier so die Erfahrungen was ist denn nomalerweise üblich, verbauen die Küchenlieferanten die Mauerkästen?
Macht ihr euch bei Planung Gedanken um entsprechende Abdichtung gerade in Bezug auf Wärmedämmung?

Gibt es Mauerkästen mit extra Zulassung für Haäuse rmit Aussendämmung?

Ich habe mich versucht einzulesen und habe diverse Lösungen wie den Waibel Mauerkasten, den Berbel BMK-L oder den Air Circle Aeroboy gefunden.

Was für ein System sollte ich denn anvisieren und wem den Einbau in die Schuhe schieben um möglichst eine kleine Sicherheit in Punkto Gewährleistung zu haben?

Danke und Gruß
 

Mitglieder online

  • Nisa
  • josef.v
  • capso99
  • soulreafer
  • Adebartax
  • Mini-C
  • tamali
  • Conny
  • Cora.NG
  • Schreinersam

Neff Spezial

Blum Zonenplaner