1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Ich bin nach einem Jahr und vielen Vor Ort Terminen nur noch eines
für die Firma.....



Ein Kunde Kdnr. xy, der die Rechnung zu Unrecht gekürzt hat.

Liege also sozusagen beim Inkasso und bitte um Klage...
:-)

:-)
in diesem Sinne
Wenn Sich die Damen und Herrn nicht jetzt mit der Sache beschaeftigen wollen, muessen sie es spaetestens bei der Klagebegründung. Aber sie muessen es..


eine Schöne Woche
 

Cooki

Team
Beiträge
8.941
Wohnort
3....
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Honi, solange Sie beweisen können, dass die Änderungen an der Insel am Montagetag mit Dir abgesprochen waren und dies schriftlich auf dem Montagebericht vermerkt und von Dir unterschrieben ist, müssen Sie da gar nichts.

Aber auch das wissen wir ja nicht. ;-)
 

Conny

Mitglied

Beiträge
7.224
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Honi, zu dem DG, der ist doch von Miele . Hattest du den Miele-KD mal bemüht? Ich habe den von meinem DGC, als sehr kompetent kennengelernt.
 

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Auf dem Montagezettel steht. "nicht abgenommen!" Unterschrift
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.322
Wohnort
München
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Honi, hast du alle Beiträge gelesen? Vor dem von dir zitierten Beitrag von racer waren noch andere neue Beiträge.

So wie von dir geschildert (und wie gesagt, wir kennen die Gegenseite nicht), wäre ein unabhängiger Gutachter für dich ein gangbarer Weg.
 

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Und mir ist bewusst, dass das total doof ist, dass es soweit gekommen ist.
Aber wenn ich mir die ganze Aktion revue passieren lasse, musste es so kommen....und es gab auch keinen Ausweg.



Und das da immer Interpretationsspielraum bleibt, was ok ist und was nicht.. das ist mir bewusst. Und nun warte ich auf die Klage..........

- - - Aktualisiert - - -

Honi, hast du alle Beiträge gelesen? Vor dem von dir zitierten Beitrag von racer waren noch andere neue Beiträge.

So wie von dir geschildert (und wie gesagt, wir kennen die Gegenseite nicht), wäre ein unabhängiger Gutachter für dich ein gangbarer Weg.


Den wird der Richter benennen wenn es in der Güteverhandlung keine Einigung geben wird. Ich bin im Moment in der "glücklichen" Lage nur reagieren zu muessen, nachdem ich ein Jahr lang versucht habe Lösungen zu finden..

Unser Wohnessbereich verfettet zusehens "O-ton Schreiner letzte Woche: Was ist denn bei Euch passiert?"
Ich brate schon lange nicht mehr, obwohl ich es liebte"
 

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

In der Planungsphase sprechen wir von Esstresen, das gibt es schriftlich.
aber das ist doch alles unwichtig, sie werden nicht! nachbessern...... und wenn ich mich auf den Kopfstelle, sie werden auch den Abzug nicht tausche auch wenn ich schreie und mit den Ohren wackle...........


Das wird nicht passieren...So wie das Ding dasteht, bleibt es.......punktum.......
 

Fantast

Premium
Beiträge
209
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Ein paar Gedanken: Grundsätzlich würde ich erst einmal mängelfreie Herstellung verlangen. Wenn Ihr auf Zahlung verklagt werdet, kann man das im Wege der Widerklage geltend machen, das führt weiter, als nur die Mängeleinrede zu erheben (erhöht allerdings den Streitwert und damit das Kostenrisiko; wenn Ihr eine Rechtsschutzversicherung habt, würde ich mir dort auf jeden Fall eine entsprechende Deckungszusage einholen, wenn nicht, müsst Ihr das mit Eurem Anwalt abwägen.)

Der Ratschlag, einen unabhängigen Gutachter zu beauftragen, kann sinnvoll sein, falls Ihr auf Minderung hinauswollt (wozu Ihr berechtigt seid, wenn das Möbelhaus die Nachbesserung ablehnt; das Wahlrecht liegt bei Euch) und sicherstellen wollt, dass der bisherige Einbehalt von 6.900 Euro angemessen ist, damit Euer Prozessrisiko minimiert wird. Auch das würde ich wieder davon abhängig machen, ob Ihr eine Rechtsschutzversicherung habt.

Wenn das Ziel ist, eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden, kann der unabhängige Gutachter auch helfen. Wenn Ihr dem Lieferanten das Gutachten vorlegt, weird der sich möglichweise überlegen, ob er es auf den Prozess ankommen lässt oder sich mit Euch gütlich einigt, entlang den Vorschlägen des Gutachters.

Ihr seid doch schon beim Anwalt. Der ist in der jetzigen Situation der richtige Ansprechpartner, nicht das Forum hier.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.941
Wohnort
3....
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Mmmh, eine Meinung kann man sich aus Deinen Antworten leider nicht bilden, somit wird Dir wohl nur das Gericht eine Antwort geben können, denn die werden die Unterlagen sichten.

Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass ein Monteur eine Quarzplatte ohne Einverständnis des Kunden in der Tiefe abschneidet. :-\

Warum eine Küche nicht abgenommen wird, versteh ich auch nicht. Die Küche wird normalerweise abgenommen und die Mängel werden fixiert.

Worauf willst Du Dich nun berufen? Worauf will sich der Händler berufen?

Laut zu schreien oder mit den Ohren zu wackeln ist kindisch und verhärtet eher die Fronten und ich habe ein wenig den Eindruck, dass Ihr auch nicht sehr kooperativ seit.

Falls ich mich irren sollte, vorab schon mal ..... :rose:

Gutes Gelingen wünscht
 

racer

Team
Beiträge
6.103
Wohnort
Münster
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Wenn Du die Küche bis heute per Abnahmeprotokoll nicht abgenommen hast, und der Abzug nur so funktioniert, wie er funktioniert (also gar nicht) und die Thresenplatte anders geplant war, dann hast Du doch alle Rechte...

wenn Du nirgendwo Dein Einverständnis zu irgendeiner Änderung gegeben hast, so wurde der Vertrag ja nicht entsprechend der Bestätigung erfüllt. Denn spätestens in der Bestätigung wird jawohl drinstehen, wie tief die Thresenplatte hätte sein sollen, genauso, wie tief die Arbeitsplatte (dahinterliegend) hätte sein sollen. Wenn also irgendwer daran rumgeschnitten hat, so ist das nicht mehr vertragsgerecht, da Du ja nach eigener Aussage dieser Änderung nicht zugestimmt hast...

wenn der Händler nicht mehr nachbessern möchte, warum auch immer, so sehe ich doch recht gute Karten, dass Du Recht bekommst... falls der Händler seine Meinung nicht ändert, kannst Du dann (wenn Du den Prozess gewinnen solltest) auf Kosten des Händlers die Nachbesserungen durchführen lassen, die wir Dir ans Herz gelegt haben.

Ich darf und kann hier keine Rechtsberatung geben und habe daher oben nur meine persönliche Meinung zum Fall wiedergegeben. Wenn der Händler auf Stur schaltet, dann nimm Dir einen Anwalt...

mfg

Racer

P.S. Aus meiner Sicht noch ein paar Worte zur Haube. Hier ist natürlich spannend wer sich wann und warum für dieses Modell entschlossen hat, oder ob der Händler Dich zumindest darauf hingewiesen hat, dass die Luftleistung bei orgnungsgemäßer Montage dennoch für den Raum nicht reichen könnte... auf jeden Fall muss hier eine andere Haubenlösung her, die sicherlich deutlich teurer ausfällt als die hier montierte.. meiner Einschätzung nach, kann man jedoch nicht einen Fiat ordern um dann zu merken, dass es hätte ein Mercedes sein müssen und dann auf Kosten des Händlers nachbessern... der Händler wäre jedoch gut beraten, wenn er zumindest den Fiat gegen Erstattung des Kaufpreises wieder zurück nimmt...
 

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Die Haube wurde uns vorgeschlagen
 

racer

Team
Beiträge
6.103
Wohnort
Münster
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Stell uns mal einen Grundriss der Wohnfläche Erdgeschoss zur Verfügung, wir könnten dann mal über eine erforderliche ca. Leistung der Haube philosophieren... (hier im Forum wird es sicherlich verschiedene Ansätze der Berechnung geben) dennoch wird man sich auf einen ca. Wert einigen können, von dem ich überzeugt bin, dass er deutlich höher liegen wird, als das, was die gelieferte Haube leisten kann..

gib mal ebenfalls mal die genaue Type der Haube an, welche euch "empfohlen" wurde..

ich denke, hier geht es ganz klar in den Bereich "falsche Beratung" ohne die Argumente der Gegenseite zu kennen...

mfg

Racer
 

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Ich wollte damals ne Gutmann Haube haben, der Preis der Küche spielte zu keinem Zeitpunkt eine Rolle, die hatten sie aber nicht in der Ausstellung und so kamen wir zu dem Modell

Lumen - Falmec Dunsthauben - extrem leise Dunsthauben

Die Küche wurde zum Zeitpunkt der Werkplanung bestellt. Aus dem Werkplan ist eindeutig ersichtlich, dass der Kaminofen raumluftunabhängig funktioniert. Auch eine Abluftvariante waere aus finanzieller Sicht immer möglich gewesen.
Aber das ist am Ende alles strittig....Aussage gegen Aussage, wer lässt sich für jedes Geraet ne Erklaerung untershreiben, dass der PLaner nochmals versichert, dass es in dem räumlichen Gegebenheiten funktioniert. Warum ist bei Raumhöhe 2,70 am Montagetag keine Haubenverlängerung dabei. Warum wird bei einem Umluftabzug das Umluftmodul nicht bestellt..............
 

racer

Team
Beiträge
6.103
Wohnort
Münster
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

nimm mal die Filter rauß, dann solltest Du auf ein Typenschild schauen und dort ist eine Typenbezeichnung angegeben.. mit deren Hilfe bekommen wir die Leistung der Haube heraus...

mfg

Racer
 

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Äh... ich versuche im Moment das Geld für den Prozess zu verdienen........
:tounge:irgendwann die Woche komme ich sicher mal nach Hause......


Lumen Inselhaube 120 cm 800 m³/h
 

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Grundriss EG ca. 195 : Wohnesszimmer-Küche offen 105 qm, aber bitte nicht wieder um mir zu sagen, dass doch ein Laie sehen muss, dass diese Haube nicht funktionieren kann. Deswegen hab ich sie i n einem Küchenstudio gekauft und nicht im Internet.....
 

racer

Team
Beiträge
6.103
Wohnort
Münster
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Ich halt mich zurück.... :cool:

Man muss zur Berechnung nicht unbedingt den kompletten Raum einer offenen Wohnlösung zur Berechnung heranziehen, wenn man aufgrund des Grundrisses weiß, wie welche Wand steht und welcher Bereich davon mehr geheizt wird als andere...

ansonsten kommt man schnell auf Industriedimensionen, die normalsterbliche Küchenhauben nicht hergeben... bei 105 qm käme man auf eine Leistung von
ca. 4000 cbm/h (15 facher Luftwechsel pro Stunde), selbst wenn man nur einen Luftwechsel von 10 mal die Stunde ansetzen würde, wäre man immer noch bei einer Leistung von 2600 cbm/h.. das schaffen die meisten Küchenhauben nicht.. nicht einmal die guten von Gutmann ..

realistischer ist daher, den Raum ein wenig abzugrenzen, ich denke aber dennoch, dass eine Luftleistung nach DIN (also nicht frei ausblasend) oberhalb von 1000 bis 1200 cbm/h für einen solchen Raum deutlich zweckmäßiger sein dürfte...

mfg

Racer

- - - Aktualisiert - - -

zudem kommt hier ja erschwerend hinzu, dass es sich um eine Umluftvariante handelt ?!

wo sitzt denn eigentlich der Kohlefilter? (der das Ergebnis ja auch nochmals deutlich verschlechtert...)

eine Abluftvariante wäre sicherlich deutlich ertragreicher, als eine Umluftvariante die in einem fast geschlossen Edelstahlkamin den Luftdruck einfach unter die Decke "haut"..

mfg

Racer
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.538
Wohnort
Bodensee
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Eigentlich kann ich honi schon verstehen. Zumindest, dass diese Mängel zu vermeiden gewesen wären.
Allerdings würde ich da die Schuld nicht nur beim Planer suchen.
Ihr schreibt mal, dass der Hersteller "gut" reagiert hätte, wenn er den Auszug unterm Kochfeld so niedrig baut, obwohl vielleicht der Planer was Anderes bestellt hat. Hallo!?!
Wenn schon beim Hersteller jemand merkt, dass da was nicht stimmt - dann ist es doch wohl nicht zuviel verlangt, mal beim Planer rückzufragen, ob das wirklich so gewollt ist, dass der Auszug dann nur noch 38mm Innenhöhe hat? Ansonsten stellen sich die Hersteller doch auch bei jedem Sch... quer und verweigern Einbauten, die zwar technisch möglich, aber vll. aus irgendeinem Grund bei denen unbeliebt sind.
Mir hat man auch mal in einem tiefengekürzten Schrank nochmal kürzere Auszüge geliefert. Also nur 30cm, statt der 45, die reinpassen. Dachte mir dann auch, welcher Depp eigentlich sowas fertigt :stocksauer: Die 45er hat mir das Studio dann bestellt und getauscht. Sowas sollte aber doch eigentlich gleich vom Werk aus richtig sein. *find*

Dass man auch als Laie vielleicht mal drauf kommen könnte, dass ein Schubkasten unter einer Tresenplatte nicht funktioniert - das finde ich allerdings auch.

Was ich nicht verstehe: warum hat man sich denn ein Jahr lang rumgestritten? Honi, Du hättest doch nach der Weigerung des Händlers, noch irgendwas nachzubessern (schriftlich?) genausogut inzwischen die Fehler von einem anderen Studio oder z.T. selbst oder vom erwähnten Schreiner beheben lassen, die Kosten dafür vom Preis erstmal abziehen und dann eine evtl. Klage auf Dich zukommen lassen können.
Meinst nicht, dass Du dann etwas mehr "Guten Willen" zeigst?


Problemlösungsvorschläge meinerseits (durch Schreiner oder anderes Küchenstudio zu lösen)
Wie tief ist die Insel eigentlich? Sind das 120cm oder nur 90?
- Falls 120cm: Den 60er Schrank unter der Theke um 90 Grad gedreht neu aufstellen. So, dass der Schubkasten auf diesem Bild nach rechts aufgeht. Dann zwei neue Wangen bestellen, eine anstelle der jetzigen Breiten und eine, die aussieht wie die restlichen Türen unter der Theke. Vielleicht kann die vorhandene breite Wange auch gekürzt und die Kante lackiert werden.

- Falls nur 90cm: Eine weitere Drehtüre + Auszugfronten bestellen und alle Auszüge an der Ecke in Innenauszüge verwandeln. Den Obersten eben weiter unten. Oder diesen ganz weglassen und in einen der anderen Schränke einbauen.

- Das Thekenbrett nochmal neu vom Schreiner fertigen lassen und zwar um ca. 30cm breiter. Dann wieder genauso draufmontieren, wie das jetzige.

somit könnte man an der Theke sitzen und verliert keine Schubkästen. Und vom Wohnzimmer her wäre doch die Ansicht auch etwas schöner *find*

- Den zu niedrigen Schubkasten unter dem Kochfeld rausnehmen und die oberen beiden Fronten verstiften. Dann den Schubkasten entweder oben oder unten hinter der 3-Raster Front als Innenauszug wieder reinsetzen. Oben halt dann grade so hoch, dass Kochbesteck reinpasst.

Haube:
wenn die gar nicht zieht und vom Hersteller auch kein Servicetechniker kommen kann/will, dann diese notfalls auch noch austauschen.

Denke, die Änderungen mit den Auszügen und Wangen/Türe kosten deutlich weniger als 6900,-
vielleicht 2000,-?

Sogar mit einer neuen Haube für vll. 1900,- könnte man dann immernoch ca. 3000,- an den Händler zahlen und dem somit einen Großteilder Grundlage für einen Prozess "entziehen" Womöglich kommst dann sogar ganz drumrum, hast eine funktionstüchtige Küche und alles ist gut?

Würde jedenfalls nicht noch länger so wohnen wollen. Die Fronten sind ja nun so verhärtet, dass eine Nachbesserung seitens des Händlers wohl unmöglich scheint.
 

honi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Auf diese Idee, nämlich dass die Haube nicht geeignet ist kam bis heute weder der

Verkaufleiter in einem Ortstermin
Der Kundendienstleiter in einem Ortstermin
Der Werkskundendienst.


heute wollte mich der Verkaufsleiter auf jeden Fall gaaanz sicher zurückrufen, wie es weitergeht.


und ratet mal........................ NIX
 

racer

Team
Beiträge
6.103
Wohnort
Münster
AW: 1 Jahr Drama und nun der letzte Versuch das Gericht zu vermeiden

Eine optimale Entlüftungsanlage für den Raum kostet oberhalb von 5000,00 € würde ich mal annehmen... und selbst die wird aufgrund der herrschenden Verwirbelungen nie absolut optimal arbeiten können....

Abluft besser als Umluft, wenn Umluft, dann mindestens Plasma Norm mit gut geführter Umluft (ohne jeglichen Gegendruck)

wie gesagt, der Raum schreit nach einem Mercedes und montiert wurde maximal Fiat...

mfg

Racer
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben