Wasserhahn montieren (wackelt)

Dieses Thema im Forum "Do it yourself" wurde erstellt von kamikater, 12. Feb. 2013.

  1. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15

    Hallo liebe Küchenprofis,

    ich habe an meiner Spüle einen Wasserhahn montiert, aber er wackelt. Es handelt sich dabei um eine ganz normale Edelstahlspüle. Ich habe erst mit der Bohrmaschine ein Loch gebohrt, mir dann vom Baumarkt das Gerät (Bezeichnung unbekannt) geliehen und mit dem Schraubenschlüssel zugedreht, so dass ein schönes, rundes Loch übrig geblieben ist. Da passt auch der Wasserhahn mit seinen 3 Anschlüssen und der Schraube durch. Der Wasserhahn ist im Prinzip der gleiche wie hier: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Ganz unten seht ihr so ne Art Scheibe, die sich komplett rausdrehen lässt. Aber ich wüsste nicht wofür. Ich habe also den Wasserhahn einfach auf die Spüle gelegt und dazwischen noch einen Dichtungsring. Von unten habe ich dann einen Dichtungs-Halbring aus Kunststoff und direkt darunter einen identischen Halbring aus Metall in das lange Gewinde gesteckt und mit der Mutter fest zugedreht. Nun ist der Wasserhahn ja nur an einem Punkt festgedreht und die Unterlegscheibe ist nicht völlig rund sondern hat diese Aussparung. Aus diesem Grund steht mein Wasserhahn schief und wackelt. Oder ist es womöglich falsch, dass ich den Dichtungsring *auf* die Spüle gelegt habe? Oder muss ich den Dichtungsring einquetschen, so dass er einen geringeren Durchmesser einnimmt?

    Irgendwas an der Anleitung muss ich falsch verstanden haben, weil sich jetzt bei jeder Betätigung des Wasserhahns das ganze Ding bewegt. :'(

    Weiß jemand was ich falsch gemacht habe oder muss ich Bilder zur Veranschaulichung einstellen?
     
  2. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Mal so aus dem Bauch heraus vermutet, könnte dir dass weiterhelfen
     

    Anhänge:

  3. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Danke für das Schaubild, bei mir sieht es genau so aus wie das Bild rechts. Wenn man mal von der überzähligen Leitung absieht. Ich habe wie gesagt nur 3 Wasserleitungen und eine Schraube. Das Bauteil 5 auf dem linken Bild kenne ich nicht. Wie nennt man das? Das werde ich mir im Baumarkt mal besorgen, es müsste mein Problem lösen.

    Interessant finde ich, dass das rechte Schaubild den Eindruck erweckt, als dürfe man Komponente 5 in diesem Fall nicht benutzen.

    Was mir gerade auffält, das Werkzeug, das unten rechts zu sehen ist, habe ich nicht. Ich habe die Mutter nur handfest zugezogen. Wäre auch eine mögliche Fehlerquelle. Da werde ich also mal mit dem Schraubenschlüssel rangehen, ist ja immer sehr eng dort.
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.408
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Handfest reicht nie und nimmer. Du brauchst einen Schlüssel, idealerweise einen Steckschlüssel.
     
  5. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Lipperland
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Das Bauteil 5 ist für eine günstige Edelstahlspüle schon zu empfehlen. Das bekommt man auch im Baumarkt.
    Das die Schraube schon mehr als Handfest angezogen werden sollte versteht sich von selbst und das solltest du auch tun.
    Nur daran denken, nach ganz ganz fest kommt ab...
     
  6. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Die Überwurfmutter oder Quetschverschraubung von den Anschlussschläuchen sollten auch mit einem 19'er Maulschlüssel angezogen werden. Sonst könnte es nass werden.
     
  7. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Da wäre ich vorsichtig. Beim Wasserhahn war ein großer roter Warnzettel dabei, wo idiotensicher erklärt wurde, dass kein Schraubenschlüssel benutzt werden darf, sondern nur handfest angezogen werden muss. Bezieht sich auf alle Wasseranschlüsse denke ich.
     
  8. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Na dann mach ich das ja schon 25 Jahre verkehrt...
     
  9. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Weiß denn niemand, wie man das Bauteil 5 nennt? Dann druck ich mir halt das Schaubild aus und gehe damit zum Baumarkt ;D
     
  10. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Bei Blanco nennen sie es Stabilisationsdreieck für Armaturen. Aber ob im Baumarkt einer damit was anfangen kann....
     
  11. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Danke! Ich werde es dann berichten. Hab mir aber schon mal das Bild ausgedruckt, für alle Fälle ;D
     
  12. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Ich denke auch, dass Dir das Stabilisationsdreieck helfen wird... die Armatur gehört ordentlich festgeschraubt, da reicht handfest nicht aus... (zur Spüle hin)

    bei den Schläuchen hingegen, (gerade bei den Schläuchen zum Armaturenkörper hin) ist handfest das oberste Gebot !!! ... die Rekla´s die wir bis jetzt hatten (die paar wenigen) resultierten daraus, dass man versucht hat, die Schläuche an der Armatur mit irgendwelchen Schlüsseln stramm zu ziehen.

    Hier reicht handfest total aus, da sonst die kleinen Dichtringe sofort beschädigt werden... und dann wird es undicht...

    nicht umsonst überlegen wir, demnächst die Schläuche vormontiert zu liefern...

    ....

    mfg

    Racer
     
  13. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Jetzt haben wir zwei widersprüchliche Meinungen. Ich werde mich daher an den roten Warnzettel halten. Ich kann mir auch vorstellen, warum das so ist. Ich habe nämlich am Geräteventil, das ich neu gekauft habe (also keine Mängel) mit einem Schraubenschlüssel den Anschluss zum Eckventil hin festgedreht. Ergebnis war, dass sich die Verschraubung vom Geräteventil selbst aufgeschraubt hatte und ich mich gewundert habe, warum trotz Dichtungsringen das Wasser leckt. Ich habe danach zwar auch wieder das Werkzeug zum festdrehen benutzt, aber diesmal ganz behutsam zugedreht, nicht zu fest.
     
  14. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Racer redet von dem Anschrauben der Schläuche an die Armatur selber. Dies wird ohne Werkzeug durchgeführt ( handfest). Den Anschluss ans Eckventil musst du mit Werkzeug durchführen. Dabei musst du aber auch den Schlauch festhalten, damit er sich nicht verdreht (Torosion). Denn wenn du du die Armatur unter Druck setzt, dreht sich der Schlauch wieder zurück und es wird am Eckventil undicht.
     
  15. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Nein es sind keine widersprüchlichen Aussagen, die abgebildeten Schläuche werden an der Armatur handfest angeschraubt, an den Ventilen mit Schlüssel.
     

    Anhänge:

  16. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Achso, dann kann ich ja doch den Schraubenschlüssel nutzen. Also um es genau zu sagen, ich habe da noch jeweils eine 20cm-Verlängerung an den beiden Schläuchen, die zum Boiler führen. Und zwischen den Schläuchen natürlich das 3/8 Verbindungsstück. Die werde ich dann mit dem Schlüssel zudrehen. Aber für den Boiler selbst gilt wieder laut Abbildung: Nur handfest zudrehen!
     
  17. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Am Boiler oder UT Gerät ist doch nicht an der Armatur....
     
  18. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Ja richtig, das mit dem Boiler ist ja auch ein anderes Thema. Ich habs jetzt beim wiederholten Lesen verstanden, dass da kein Widerspruch war. Oben an der Armatur handfest. Unten an den Ventilen und Verlängerungen mit Schraubenschlüssel. Aber am Boiler sind ja auch 2 Anschlüsse, und *dort* darf ich wiederum nur handfest zudrehen.
     
  19. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Mit der Hand kriegst du die Verschraubungen dort nie dicht
     
  20. kamikater

    kamikater Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2013
    Beiträge:
    15
    AW: Wasserhahn montieren (wackelt)

    Hm, na gut. Ich muss nochmal schauen, ob da wirklich drauf steht, dass ich nur handfest anziehen kann :-\
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wasserhahn Franke Novara Plus mit Schlauchbrause Montage-Details 12. Okt. 2016
Gelöst Sockel für Wasserhahn zu groß Montagefehler 5. Juli 2016
Wasserhahn löst sich immer aus der Haltung Montagefehler 28. Juni 2016
welcher Wasserhahn ist pflegeleichter chrom oder edelstahl? Tipps und Tricks 24. Juni 2015
Empfehlung für Wasserhahn auf was achten? Spülen und Zubehör 4. Juli 2014
Problem mit Umschaltung Brause - Wasserhahn bei Küchenarmatur Spülen und Zubehör 17. Apr. 2014
Suche Adapter für Waschmaschinenschlauch an Wasserhahn Sanitär 21. Jan. 2014
Was ist nur mit meinem Wasserhahn los?! Mängel und Lösungen 13. Jan. 2014

Diese Seite empfehlen