Unbeendet Umbau - Hilfe bei der Wahl des Herstellers und Gestaltung

Beiträge
10
Hallo liebe Community,

dies ist mein erster Post, da wir nach wochenlanger Küchenplanung völlig desorientiert sind.
Wir bauen gerade ein Bestandgebäude um und haben aus diesem Grund vorgegebene Rahmenbedingungen, aus denen wir das beste rausholen möchten.
Nach mehreren Besuchen in Küchenstudios sind wir relativ enttäuscht über die Kreativität der Küchenstudios. Habe den Eindruck, man muss den Küchenplanern wirklich die Ideen liefern, damit eine ordentliche Planung entsteht.
Wir haben uns mit folgenden Küchenmarken auseinandergesetzt: Schüller , Poggenpohl , Siematic , ST-ONE und Eggersmann .

Eine Poggenpohl haben wir nach unserem letzten Besuch ausgeschlossen, da unseres Erachtens Preis-Leistung in keinem guten Verhältnis steht.

Eggersmann und ST-ONE ist einfach eine Klasse für sich, die beiden Hersteller haben uns mit den Küchenblöcken aus Naturstein einfach schwer beeindruckt und lassen uns nicht mehr ganz los - wäre da nicht der Preis, aber evtl. hat hierzu jemand eine Idee/Meinung.

Dann wären da noch Schüller und Siematic, mit denen wir aktuell in die nächste Runde gehen. Hierzu findet ihr erste Entwürfe im Anhang. Bei der Siematic liegen wir aktuell bei ca. 65k € und bei der Schüller bei ca. 40k - Sind das realistische Preise?

Zu unseren Planungsbedingungen:
- Als besondere Randbedingungen haben wir eine ca. 90-100cm herausragende Wand, der in der Planung berücksichtigt werden muss. - Hier gibt es aktuell die beiden Ansätze, dass dieser umschlossen wird bzw. "verlängert" wird. Was haltet ihr denn hier für sinnvoller?
Kann das Waschbecken ggf. hinter dem Vorsprung "versteckt" werden?

- Zusätzlich ist uns die Symmetrie in den Hochschränken ausgesprochen wichtig.

- Unsere Raumhöhe ist mit 2,45 ebenfalls begrenzt, weshalb es aus unserer Sicht vorteilhaft wäre, die Schränken deckenhoch auszuführen?

- In jedem Fall soll die Küche komplett grifflos gehalten werden.

- Das im Grundriss eingezeichnete Fenster wird noch versetzt, sodass wir eine Schranktiefe von 60cm über die gesamte Länge verwirklichen können.

Wir freuen uns auf Eure Ideen zur Herstellerwahl und Planung :-)

Viele Grüße

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 1,75 & 1,90 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: N. a.

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Einbau-Kaffeeautomat, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): Bora Professional

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 150 cm Rund
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche und gelegentlich mehrgängige Menüs für ca. 10 Personen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: N. a.

Spülen und Müll
Spülenform:
N. a.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: N. a.

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Siematic, Schüller, Eggersmann, ST-ONE
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele , Gaggenau
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): N. a.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Animation 5.jpg
    Animation 5.jpg
    66 KB · Aufrufe: 550
  • Animation 6.jpg
    Animation 6.jpg
    66,4 KB · Aufrufe: 526
  • Animation 7.jpg
    Animation 7.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 502
  • Animation 9.jpg
    Animation 9.jpg
    48,4 KB · Aufrufe: 526
  • IMG_2357 2.jpg
    IMG_2357 2.jpg
    125,2 KB · Aufrufe: 521
  • VR View.jpg
    VR View.jpg
    55,4 KB · Aufrufe: 542
  • IMG_1996 3.jpg
    IMG_1996 3.jpg
    126,2 KB · Aufrufe: 510
Zuletzt bearbeitet:
Die Planung ist doch sehr gut, da gibt es eigentlich nichts dran zu meckern..

ich würde ja die eggersmann küche nehmen ...;-)

Am Ende ist doch die Frage, solange Ihr gleiches mit gleichem vergleicht, ob die eggersmann Küche denn teurer als die SieMatic ist ? Ich glaube nicht...

Wenn Ihr natürlich über Steinfronten nachdenkt, dann spielt das in einer anderen Liga..

aber eggersmann hat ja noch ein paar mehr gute Argumente, außer den Steinfronten..
fangen wir beim 19mm Korpus und der 8mm Rückwand mal an..


mfg
Racer
 
Hallo @racer

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Da hätte ich gleich noch ein paar Fragen:

Macht es Sinn, die Spüle hinter dem Vorsprung zu platzieren? Die Steinkante würde direkt am Vorsprung enden und wir hatten bedenken, dass es dann „zusammengebastelt“ aussieht bzw. als hätte man die Spüle nachträglich zum Block ergänzt.
Und was ist denn der optimale Abstand zwischen Hochschränken und Küchenblock?

Tatsächlich tendieren wir stark zu einer Eggersmann , da uns die Verarbeitung und die Materialen bei der Besichtigung stark beeindruckt haben.
Leider liegen uns noch keine detaillierten Angebote vor, sodass wir die Preise zwischen Eggersmann und Siematic vergleichen könnten.
Gibt es hier eine Empfehlung zu einem Eggersmann Händler (ggf. im Raum München), der uns die Küche zu ein vernünftigen Preis anbieten kann?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
 
Raum München ist nicht mein Gebiet.. ich kann erst ab NRW bis zur Küste was sagen.

Wir haben aber seit kurzer Zeit ein Händlerverzeichnis der guten Händler auf der Homepage, das sollte für´s erste helfen.

Entscheidend ist die Größe der Vorbereitungsfläche. Die liegt immer zwischen Kochfeld und Spüle und sollte ausreichend groß, aber auch nicht zu groß sein.. ich würde sagen, min. 80 cm, optimal 100 cm und max. 120 cm...

den GS würde ich in der Hochschrankzeile etwas höher einbauen.

Der Abstand zwischen den Zeilen sollte so sein, dass man sich bei geöffneten Türen und Schüben (einseitig geöffnet) noch gut dazwischen bewegen kann, mehr aber auch nicht. Min. 90 cm, optimal 100 bis 110 cm und max. 120 bis 130 cm.. das würde ich so als Faustregel sehen, hat am Ende aber auch was mit dem Raum und dem Gesamtkopnzept etwas zu tun.

Die Arbeitsplatte darf dabei ruhig tiefer ausfallen. Alles bis 80 cm sollte für große und kleine Menschen gut greifbar sein..

mfg

Racer
 
ansonsten bin ich bei Michael.. im Koch-, Spül-, und Vorbereitungsbereich sollte alles untergebracht werden, was an Werkzeugen, Töpfen, Schalen, Gewürzen, Müll etc. täglich gebraucht wird.. Weinkühler und Geschirrspüler sollten aus dem aktiven Arbeitsbereich tunlichst rausgeplant werden...

mfg
Racer
 
Ich würde neben Eggersmann eher einen anderen Hersteller in den Vergleich nehmen....


Und das werkhaus wäre sicherlich der beste Ansprechpartner im weiten Umkreis, nicht nur für Eggersmann.
 
Ich würde den GSP nicht unbedingt zwischen dem Kochfeld und der Spüle platzieren (sieht auf der Planung so aus). Dieser blockiert an dieser Stelle. Diesen würde ich ganz rechts (Fenster) positionieren, dann die Spüle, dann MUPL , dann US, dann das Kochfeld und zum Abschluss einen schmalen US für Essig & Öl oder für was anderes, um Abstand zum Rand der Insel zu gewinnen.

Den Weinklimaschrank würde ich aus dem Kochbereich gänzlich verbannen. Dieser Platz im Arbeitsbereich ist zu wertvoll. Inselrückseitig wäre er deutlich besser verortet. Ich gebe jedoch zu bedenken, dass der Kontrast von weißer Front zum schwarzen Kuhlschrank sehr hart ist, das sieht in der Regel nicht besonders harmonisch aus. Entweder dann zur Edelstahlausführung greifen oder die Fronten dunkler wählen, um den Übergang weicher zu gestalten.

Wenn du noch die 2D Ansichten mit Maßen einstellst, dann kann man auch wegen den Abständen im Detail schauen. Danach richtet sich die Position der Halbinsel.
 
Nochmals vielen Dank für Euren Input.

Ich war heute mal wieder beim Küchenplaner.

Folgende Frage wollte ich mal zur Debatte stellen:

Variante 1: Küche in Verlängerung der Wand

oder

Variante 2. Küche umschließt den Wandvorsprung

Welche Variante gefällt Euch besser. Am Anfang war ich total für Variante 1; inzwischen finde ich auch Variante 2 immer besser.

Freu mich auf Eure Gedanken.
 
Hallo zusammen,

noch einmal vielen Dank für eure hilfreichen Anmerkungen.
Wir haben jetzt noch eine Leicht Küche in unseren direkten Vergleich mit der Eggersmann aufgenommen.
Hat jemand ein paar Anmerkungen zum Vergleich Eggersmann Naturstein vs. Leicht Rocca vs. ST-ONE?

Evtl kann uns @racer hier behilflich sein?

Danke im Voraus und viele Grüße
 
Rocca von Leicht ist schon cool, die Bildverarbeitung sehr schön. Die Fronten werden aus 1cm starkem Stein samt Gehrungskante gefertigt, was dann hinterher wie eine massive 2cm starke Platte aussieht. Das macht sie allerdings recht schwer und daher ausschließlich für Auszüge in maximal 90cm Breite zugelassen. Ein Tipp wäre, keine 34cm tiefen Schränke zu verplanen, da hier die Fronten schnell anfangen zu hängen.
 
Hallo zusammen,

nach einigen weiteren Besuchen in Küchenhäusern haben wir nun ein Angebot für den folgenden Entwurf einer Eggersmann.
Geplant sind Aluminium Fronten und eine Insel in Negresco.
Bei den Geräten haben wir uns für VZug & Bora Professional sowie Liebherr entschieden.

@racer : Uns wurde ein Preis von 105k€ angeboten. Ist das deiner Meinung nach realistisch oder schießt das über das Ziel hinaus?
 

Anhänge

  • CEA250F4-FC1A-490B-A491-2BBE0B195410.jpeg
    CEA250F4-FC1A-490B-A491-2BBE0B195410.jpeg
    256,2 KB · Aufrufe: 318
erst mal vorweg, eine gelungene Planung, die Kombination ist wirklich schön. Auch bei der Präsentätion hat sich der Händler ja richtig Mühe gegeben (kann man sich ja fast schon einrahmen ;-))

Der Preis beinhaltet die Geräte, nehme ich an, die schon einen großen Teil des Preises ausmachen.

Ich gehe mal davon aus, dass allein unsere Auftragsbestätigung am Ende 20 bis 30 Seiten betragen wird, da das Thema hochkomplex ist..

ich kann den Geräteumfang dabei schlecht einschätzen, aber allein die Steininsel nimmt neben den Geräten schon einen beträchtlichen Teil der Summe für sich ein.

Ich kann das daher nur "aus dem Bauch" beantworten und halte die genannte Summe für durchaus realistisch. München war richtig ? Wurde die Küche, was ich annehme am Ende bei einem der Gerätelieferanten gekauft ... :cool: ?

Gruß
Racer
 
Vielen Dank @racer für Deine Infos.

Unser Geräteanteil liegt bei 38k; also bleiben 67k für die Küche.

Wir sollen aber nun keine Eggersmann erhalten sondern eine Schreinerküche, da diese wertiger sei und dabei noch 1/3 günstiger. Das macht uns nun ein wenig stutzig.

Wie siehst du das?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich finde die 3-Block-Lösung deutlich gelungener als die ursprünglichen beiden Varianten. Wenn die Abstände passen (ohne Grundriss kann man das nicht abschließend beurteilen) wäre die 3-Block-Lösung mein Favorit.

Bei unserer ersten Eggersmann war die Preisaufteilung wie folgt:

50 % Küchenmöbel
37 % Geräte
6 % Arbeitsplatten
7 % Montage

Bei euren Fronten dürfte der Möbelpreis allerdings prozentual höher liegen, weil die Steinfronten ganz sicher in einer viel höheren Preisgruppe liegen dürften als unser Holzfurnier.

Auch wenn ich die aktuelle Planung sehr ansprechend finde und die „Kaffeeecke“ kreativ gelöst wurde, so habe ich hinsichtlich der praktischen Seite etwas Bedenken, wenn in dieser Küche der Alltag einkehren sollte. Du hast kaum diskrete Flächen, es konzentriert sich alles auf der Insel und dann auch noch ums Eck. Es wird sehr schwer sein die Insel clean zu halten (Stichwort Geschirrtücher, Seifenspender usw.)

Wenn es meine Küche wäre, würde ich bei der 3 Block Lösung zwar bleiben, aber das Ganze deutlich entzerren. Bedeutet, ich würde in die Hochschrankzeile eine Kochnische machen und das Kochfeld von der Insel verbannen.
75A96D5F-7F7E-4286-AE12-97C0696D7362.jpeg


Das wäre dann in etwa wie bei uns nur statt einer Spülnische eben eine Kochnische.
CB006661-5969-4CE8-94FB-5499EFC0911F.jpeg

Die Kochnische hätte den Vorteil, dass du eine unsichtbare aber eine sehr effiziente Dunstabzugshaube (vorzugsweise Abfluft) machen könntest. Inselhsuben sind generell schwierig und teuer. Auch Kochfeldabzüge haben ihre Nachteile.

Wenn das Kochfeld in der Hochschrankzeile verortet wird, könnte die Insel grundsätzlich etwas schlanker ausgeführt werden. Aktuell ist sie sehr monströs und dürfte in der Mitte zum Reinigen nur schwer erreichbar sein.

Die Position des Kühlschranks und des Heißgeräteturms (2 Geräte übereinander) habe ich eingezeichnet. In direkter Nähe wären auch ausreichend Abstellflächen sowohl für Einkäufe für den Kühlschrank als auch für das Bratgut aus dem Backofen vorhanden.

Wenn du mehr Hochschränke benötigst, dann könnte man auch die Spüle in die Nische packen und das Kochfeld auf der Insel belassen. Solche Entscheidungen fallen aber in der Regel bei der Feinplanung.
Bei euch in München müsste Holzrausch sein, die machen individuelle schöne Küchen, ich bezweifele nur, dass es günstiger als Eggersmann wäre.
 
kannst Du Dir die Qualität der Schreinerküche vorher ansehen oder musst Du Dich auf die Aussage "weil die wertiger ist" verlassen.. ?

Was genau ist denn an Ihr wertiger ? Ich wüßte so spontan keine Punkte, die man noch besser machen wollte, als wir es machen.. zumal wir über einen Maschinenpark verfügen, den eine Tischlerei so nicht zur Verfügung haben dürfte...

Steinfronten und Aluminiumfronten wird der Tischler in der Güte wohl auch nicht liefern. Die Anzahl der Vorlieferanten für 12mm Natursteinfronten dürfte zudem sehr klein sein..

und wenn er das 1 zu 1 nicht liefern kann, dann ist es doch ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen... und wenn Du unser Produkt ohne Stein etc.. kalkulierst, dann purzeln auch bei uns die Preise.. aber da musst Du natürlich wissen, was Du willst.. ?

Was machst Du denn, wenn in 10 Jahren was an der Küche dran ist und Du Ersatzteile brauchst.. gibt es den Tischler dann noch und wenn ja, weiß der in 10 Jahren noch, welche Teile er verbaut hat und bevorratet die wohlmöglich auch, damit er entsprechend lange nachliefern kann ?

was ich dabei nun nicht verstehe.. der gleiche Händler, der die eggersmann Küche angeboten hat, bietet Dir nun auch die Schreinerlösung an ?

Wir freuen uns zwar die letzten Jahre darüber etwas bekannter geworden zu sein, aber wir lassen uns noch nicht unseren Namen bezahlen, daher muss der Tischler, wenn er das nur einmal baut eigentlich teurer sein als wir.. irgendwo gibt es einen Punkt, wo er entweder falsch gerechnet hat, was dafür spricht, dass er in 10 Jahren nicht mehr da sein wird, oder er spart dann doch an der einen oder anderen Stelle, die sich auf den ersten Blick nicht zeigt..

Darüber hinaus, die Geräte kosten 38K, egal ob bei unserer Küche. oder bei der Schreinerlösung.. wenn die Küche dann 1/3 günstiger werden soll, dann kosten die Möbel also nur noch 32K .. und sollen bei gleichen Fronten auch noch wertiger sein ?

Wenn die Montage der Küche schon bei ca. 8K liegt und in den 32K auch noch 5K Steuern drin sind, dann wird es für den Tischler aber eine enge Nummer, bei gleicher Qualität und gleichen Fronten.. ich denke Du siehst, dass da irgendwo ein Fehler drin sein muss..

Gruß
Racer
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben