Backofen Kombigeräte... Die Qual der Wahl

Meany51

Mitglied
Beiträge
22
Anfang der Woche dachte ich noch, dass ich unseren Backofen und das Kochfeld behalten kann. Nun die Erkenntnis: Beides muss ersetzt werden. Beim Kochfeld nicht schwer, aber beim Backofen...

Die Küche ist klein und jedes Gerät zählt. Unser jetziger Backofen ist ein AEG von 2003. Er ist immer noch toll und ich werde ihn vermissen ;-)
Bei einem neuen Gerät hätte ich gerne möglichst wenig Schnickschnack. Zum Beispiel soll es nicht WLan-fähig sein und darf auch Drehknöpfe statt einem Display haben. Dafür hätte ich gerne eine Grillfunktion und vielleicht auch die Möglichkeit nur die Hälfte des Grills anzuschalten. Die "Infrabraten-Funktion" unseres AEG-Ofens nutze ich sehr gerne. Dampfunterstützung könnte vielleicht interessant sein, allerdings ist ein Wasseranschluss am Backofen unmöglich. Pyrolyse kann sein, muss aber nicht.

Ich nutze den Ofen in erster Linie für Ofengemüse und zum Kuchen und Plätzchen backen oder Warmhalten.
Brot backen könnte ich mir mit Dampfunterstützung auch vorstellen.

Bisher haben wir auch eine Mikrowelle. Diese könnte ich mir vorstellen durch ein Kombigerät aus Backofen und Mikrowelle zu ersetzen, um für kleinere Mengen auch einen kleineren Ofen zu haben. Oder bei irrsinnigen Plätzchenmengen gleich noch ein weiteres Blech backen zu können. Gibt es da gescheite Lösungen? Womöglich auch nicht zu teuer? Sind die Geräte eines Herstellers in den Blechen kompatibel?

Danke für Eure Meinungen.
 
Das dürfte schwer werden alle deine Wünsche in ein Gerät zu packen. Sobald etwas mehr als Heißluft, Grill und Pyrolyse dabei sind, ist es vorbei mit Drehknöpfen und WLAN kriegst du dann auch noch aufs Auge gedrückt.

Sobald die Mikrowelle mit in den 60 cm großen Backofen soll, landest du automatisch bei Siemens oder Bosch .

Falls dann noch Dampf dazukommt bist du schon zum Beispiel beim HN678G4S6 Einbau-Backofen mit Mikrowellen- und Dampffunktion und nahe an 2000 EUR (Internet). Da ist dann noch nicht mal eine Teleskopauszug dabei. Die Backbleche bei Siemens (und auch Bosch, NEFF , Constructa ) sind alle gleich groß.

Ist dein Backofen hochgebaut oder unter der Arbeitsplatte ? Es könnte fummelig werden dieses Gerät auf den Knien rutschend zu bedienen.

Das mit dem "kleineren Backofen" habe ich nicht verstanden. Wo genau wird der Backofen hingebaut? Welche Nischenhöhe steht zur Verfügung? Kombigeräte sind mindestens 45 cm hoch. Mikrowellen sind meist nur 36 bis 39 cm hoch. Das wird nicht passen.

Falls du zufällig 60 + 45 cm übereinander Platz hast, dann spricht auch nichts gegen 2 Backöfen und es kämen auch sämtliche andere Hersteller in Betracht. Dann könntest du unten einen Dampfbackofen nehmen und oben drüber einen Mikrowellenbackofen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben