Übernahme der Küche vom Vormieter

Suie

Mitglied
Beiträge
1
Hallo liebe Forenmitglieder,
um eine Wohnung zu bekommen, muss ich die Küche des Vormieters übernehmen. Diese Küche hat er vor zwei Jahren bei XXXL gekauft für 2.800 Euro. Sie enthält neben diversen Schränken, einen Kühlschrank, Herd/Backofen und eine Spülmaschine, alles von Zenka.
Er möchte jetzt nach 2 Jahren noch 2.500 Euro. Die Küche hat oberflächlich betrachtet einen guten zustand auf mich gemacht. Das erscheint mir etwas hoch. Welcher Preis ist realistisch?

Bin für jede Hilfe dankbar.

Viele Grüße
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.727
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
@Suie
Wie soll man das denn beurteilen? Wenn dir jemand sagt er hätte ein Auto von Opel als Angebot bekommen 5 Jahre alt und das Radio ist von Grundig, neben 4 Reifen sind auch 2 Scheibenwischer dabei. Soll ich das für 5000 Euro kaufen?

Was für ein Hersteller, wie viele Schränke, Auszüge oder nur Türen?

Was bist du bereit für eine Küche auszugeben? Was müßtest du für eine neue Küche in der Größe zahlen ect. Alles Überlegungen die dir auch durch den Kopf gehen sollten.

LG
Sabine
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
... da wir die Wohnung und Deine finanzielle Situation nicht kennen, können wir Dir schlecht einen Rat geben, ob Dir die Wohnung das Schmiergeld wert sein soll.
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
10% nach zwei Jahren? Da muss man nicht lange überlegen. Die Frage ist wohl eher, wie @Nice-nofret geschrieben hat, ob Dir der Mietvertrag für die Wohnung 2.500 EUR (abzgl. Restwert Küche, sofern Du sie behalten/nutzen willst) wert ist.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
@mozart ... und was bitte soll den Widerruf dann korrekt sein lassen?
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.389
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
es ist nicht zulässig, die Vermietung einer Wohnung an die Übernahme irgendeiner Sache zu binden. Der Vermieter hat auch nicht die Möglichkeit, den Mietvertrag aufzulösen, weil der neue Mieter sich weigert, die Küche zu übernehmen.
Wichtig ist, daß man bei Vertragsunterzeichnung noch nicht bezahlt hat.
Das ist natürlich nicht nett, ggf. auch formal nicht ganz korrekt. Aber die Situation entsteht ja nicht durch den neuen Mieter.
VG,
Jens
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Na ja, natürlich ist das alles nicht super.

Wenn aber Vormieter und Vermieter sich einig sind, dann entsteht zunächst mal ein Vertrag zwischen Vormieter und neuem Mieter über den Kauf der Küche. Der Vormieter gibt dann den Wink an den Vermieter und Vermieter macht Mietvertrag mit neuem Mieter. Und neuer Mieter wird halt beim Vermieter nicht positiv weitergegeben, wenn neuer Mieter keinen Vertrag (auch mündlich) mit Vormieter macht.
 
russini

russini

Mitglied
Beiträge
2.328
Ich würde versuchen stark nachzuverhandeln und mir auf jeden Fall erst mal Rechnung vorlegen lassen.
 
nachtvogel

nachtvogel

Mitglied
Beiträge
223
Denk ich mir auch.........behauptet kann ja so erstmal viel.........
 

Mitglieder online

  • mark740
  • Captain Obvious
  • Helge D
  • Snow
  • Anke Stüber
  • Rebecca83
  • Conny
  • Adebartax
  • ClaudiaM
  • Bodybiene
  • moebelprofis
  • Razcal
  • Neirolf
  • Wazzup

Neff Spezial

Blum Zonenplaner