Schalldämmung DAH-Oberschrank

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Variatio, 11. Feb. 2015.

  1. Variatio

    Variatio Mitglied

    Seit:
    16. Dez. 2014
    Beiträge:
    152

    Nachdem meine Berbel-DAH nun hängt (siehe hier), denke ich über ein paar kleine Optimierungen nach. Sie ist zwar verhältnismäßig leise, aber da sollte mit einfachen Mitteln mehr gehen ... :-)

    Ich dachte an Akustik-Dämmstoff wie den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| an Türen und Wänden des Oberschrankes, um mindestens die hochfrequenten Schallanteile zu absorbieren. Dazu eine kleine Gummi-Lippe an den Türen, oder einen Moosgummistreifen ringsherum, so dass der Schall eigentlich nur noch oben heraus Richtung Decke kann.

    Bevor ich nun wild in der Gegend herumdämme:
    Bringt es überhaupt was? Oder müffelt der Dämm-Schaumstoff dann nur schnell herum?
     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    Warum sollte der Dämmstoff rummüffeln?
     
  3. Variatio

    Variatio Mitglied

    Seit:
    16. Dez. 2014
    Beiträge:
    152
    Große Oberfläche --> verbleibende 2% Schmodder im Wrasen setzt sich dort fest --> wird ranzig und/oder Bakterien freuen sich --> müffeln :(

    Die glatte Schrankwand ist da sicher nicht so anfällig bzw. lässt sich einfach reinigen.
     
  4. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Das klingt ja fast, als wäre B(a)erbel inkontinent… ;D
    Ich würde mir keine großen Gedanken machen, notfalls kannst Du den Dämmstoff ja auch austauschen.
     
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    Willst Du das Teil denn oben so "offen" lassen, wie auf den Bildern? Geht da etwa die Abluft seitlich aus diesem Filter (oder was ist das löchrige Ding obendrauf?) raus, statt nach oben?
    Dachte, da käme noch mindestens nach vorne ein Brett/Blende davor und seitlich ggf. auch. Je größer der Resonanzkörper, desto lauter das Geräusch.

    Als ich würde zunächst mal den Teil im Schrank nach vorne komplett mit einer rausnehmbaren Blende abdecken (Gewürzregal o.ä.). Ggf. seitlich auf die Abstandshalter auch nochmal was draufmontieren, so dass nach oben eine Art Kamin entsteht.
    Ob dann eine Schalldämmung überhaupt noch nötig ist, wird sich zeigen. Spanplatte ist ja auch eine gute Schalldämmung und dazu noch abwischbar.
     
  6. Variatio

    Variatio Mitglied

    Seit:
    16. Dez. 2014
    Beiträge:
    152
    Genau, das ist das Kohlepaket obendrauf, und die Luft entweicht aus allen Seiten. Wenn man schüttelt, fallen auch kleine Kohlebröckchen runter. ;-)

    Hab' gestern abend noch die beiden Böden zurechtgesägt und eingebaut, und hatte auch schon überlegt, ob ich da noch eine Verschalung drumherum mache, damit das Zeuch schön nach oben abgeht, und nicht um Schrank umher vagabundiert. Rechts und links ist ja durchaus noch viel Stauraum, der genutzt werden will!
     
  7. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Alternativ könntest Du auch Alubutyl nehmen, durch die glatte Aluminiumoberfläche lässt sich das Zeug recht gut abwischen. Ist allerdings nicht günstig…
     
  8. Variatio

    Variatio Mitglied

    Seit:
    16. Dez. 2014
    Beiträge:
    152
    Ich weiß. Damit (und dem oben erwähnten Variotex) hab' ich meine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|gedämmt. :cool:

    In irgendeiner Kiste sind auch noch 2 Dämmatten, die werd ich mal suchen und probehalber reinstellen ...
     
  9. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    @Variatio, entschuldige bitte die dämliche Frage... wozu soll man denn Autotüren dämmen?
     
  10. Variatio

    Variatio Mitglied

    Seit:
    16. Dez. 2014
    Beiträge:
    152
    Damit das Blech versteift wird, um den Lautsprecher-Chassis ein definiertes Volumen zu geben. Klingt nun viel besser. :-)

    Ausserdem klingen sie nicht mehr so nach Blech, wenn man dagegen klopft. ;-)
     
  11. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Danke für die Antwort - man lernt nie aus...
     
  12. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    ...gibt ja bei den Autoherstellern extra Türsound-Ingenieure. Deswegen klingt eine Mercedes-Türe auch deutlich besser, als ein Opel Corsa o.ä. ;-)

    Wusste aber nicht, dass man in den modernen Autos noch was Derartiges fummeln kann. Airbag & Co sind ja schon empfindlich. Is wohl schon ein älteres Baujahr *tounge*
     
  13. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Oder ganz neu - manche Hersteller haben ja die Airbags aus den Türen genommen und (z.T. wieder) in den Sitzen untergebracht ;-)

    Wie stark vibriert eigentlich der Schrank bei laufender Hazbe?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Feb. 2015
  14. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    Tippe ja eher mal hauptsächlich auf Lärmentwicklung durch Luftwirbel in dem noch großen Hohlraum. Das sollte sich mit einem eingebauten "Kamin" bzw. halt Verkleidung aus Spanplatte schonmal deutlich reduzieren bzw. der Schall dann hauptsächlich obenraus gehen.
    Ob eine Dämmung gegen Luftwirbel überhaupt soviel ausrichten kann?
     
  15. Variatio

    Variatio Mitglied

    Seit:
    16. Dez. 2014
    Beiträge:
    152
    Jepp, ich kann deine Vorhersage bestätigen. Mit Dämmatten reduziert sich das Geräusch minimal, vielleicht ist das auch nur eingebildet.

    Das meiste geht obenraus, wenn ich eine Matte drauf lege, ist deutlich ruhiger! Allerdings nicht unbedingt zielführend. ;-)

    Ich denke, ich werde im Schrank noch einen Kamin einbauen (mit genügend Luft drumherum), und über dem Schrank noch eine Installation, um die Reflektion an der Decke zu minimieren. Die größte Herausforderung ist da denke ich die Optik ...
     
  16. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    Och, so bischen Eierschachtelschaumstoff an der Decke... vielleicht mit Pink Glitzer und Sternchen und LED-lämpchen dekoriert... Hat doch was. *2daumenhoch*
     
  17. Variatio

    Variatio Mitglied

    Seit:
    16. Dez. 2014
    Beiträge:
    152
    *kiss*
     
  18. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Ich wär ja eher für eine Diskokugel - wenn Du den Schacht von innen beleuchtest, werden Luft/Schall und Licht reflektiert. ;D

    Du könntest ein Lamellengitter oben auf den Schrank setzen, damit der Luftström leicht nach vorne umgelenkt wird. Nur sollten die Lamellen so bemessen und positioniert sein, dass es nicht zu zusätzlichen Strömungsgeräuschen kommt…
     
  19. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schalldämmung beim Dunstabzug Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 4. Aug. 2013

Diese Seite empfehlen