Grifflose Küche / Tür vom Oberschrank schlägt gegen die Decke

Sven1123

Mitglied
Beiträge
14
Moin,

ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen.

Wir haben uns eine grifflose Küche von Nolte planen lassen und gekauft. Jetzt steht auf dem verbindlichen Installationsplan , dass die Tür für die Oberschränke gegen die Decke schlagen wird. Davon war davor nie die Rede.

Jetzt habe ich hierzu ein bisschen gegoogelt und es wird bei diesem Problem von Öffnungsbegrenzern gesprochen. Dies habe ich an unseren Verkäufer weitergeleitet. Hier teilte er mir nur mit, dass es das für die Nolte Küche nicht gibt.

Wir haben einen Oberschrank mit dem Maß 75x60cm und darauf kommt noch ein weiterer Schrank mit dem Maß 30x60cm. Bei diesem Schrank wir sich die Tür nach obenhin öffnen und dann gegen die Decke schlagen.

Gibt es hierfür vielleicht eine Lösung die unser Verkäufer nicht kennt?

Wir sind über jede Hilfe sehr dankbar!

Vielen Dank!

Beste Grüße

Sven
 

Anhänge

  • 2E886ED1-5DDD-4F30-915C-CA106174B135.jpeg
    2E886ED1-5DDD-4F30-915C-CA106174B135.jpeg
    62,7 KB · Aufrufe: 128
Bei dieser Höhe ist ein nach oben zu öffnender Schrank nicht sehr praktikabel.
Ich plane dann immer eine seitlich zu öffnende Tür >>>Öffnung mit Tipon.
Die Optik bleibt gleich.
 
Vielen Dank für die Rückmeldung!

Damit wären wir auch einverstanden. Ich habe unseren Verkäufer aber so verstanden, dass das bei diesem Schrank mit der Höhe nicht möglich ist.

Ist dem so?
 
Höhe 30 sollte noch klappen.
Könnte aber knapp sein.
Bis 33 geht auf jeden Fall (bei meinen Herstellern)

Ansonsten kann der (ein guter) Monteur bauseits die Scharniere setzen , wenn die Maschine des Herstellers das in dieser Höhe nicht mehr macht.

Könnte aber mit einem Mehrpreis verbunden sein, da Sonderanfertigung oder mehr Montageaufwand.
 
Ja nachdem was für ein Beschlag in diesen Schränken eingebaut ist, kann man die "Öffnungskraft" des Beschlages vermindern, dass es vielleicht nicht so schlimm wird, mit dem Anschlagen an die Decke.
Die werden möglicherweise bestimmt nicht so oft benutzt, oder?
 
Bei Nolte sollte auch 60-er Höhe + 45 er Höhe machbar sein.
Ich denke hier die ohnehin bessere Alternative.
Und je nachdem ob zuschneidbare Front ggf. auch Zwischenhöhen.
Hier kommts dann auf den Preis (u. Optik) an.
Praktikabler wäre es allemal.
 
Die werden nicht so oft verwendet! Aber wir finden es sehr ungünstig. Ist ja blöd wenn die Decke dann mehrere Macken abbekommt.
 
60cm + 45cm ist grundsätzlich keine schlechte Idee. Aber meine Frau möchte eine einheitliche „Linienführung“. Toll wäre ja auch eine Tür mit einer Höhe von 105cm gewesen. Aber das war leider von Nolte auch nicht möglich!
 
Das stimmt. Dann muß eine andere Lösung her. Die von Kuechentante ist doch eine echte Alternative.

Wie wird der Abschluß rechts neben dem Backofenschrank sein... ist da keine Wange oder so verplant...?
 
Klappen muss man ja nicht 90 ° + öffnen.
Da hat @Wolfgang 01 schon recht .
Aber durch den verringerten Öffnungswinkel bekommt man da auch nichts rein .
Damit dienen diese Schränke dann mehr oder weniger nur noch der Verblendung oberhalb der ersten Linie und der Vermeidung von Dreck auf den Schränken.
Von daher sollte man überlegen , ob man das Raster nicht etwas runterzieht um eben die obere Ebenen komfortabler zu nutzen oder dann die Türen mit Anschlag wählt.

Ggf. sollte man auch überlegen (sofern noch möglich) , ob dann nicht ein anderer Hersteller mit anderem Raster u. U,. die bessere Wahl wäre.
 
Das stimmt. Dann muß eine andere Lösung her. Die von Kuechentante ist doch eine echte Alternative.

Wie wird der Abschluß rechts neben dem Backofenschrank sein... ist da keine Wange oder so verplant...?
Was meinst du mit einer Wange? So sieht es auf den simulierten Bildern aus.
 

Anhänge

  • 7431DCA0-706B-425C-A6B1-2642D229B801.jpeg
    7431DCA0-706B-425C-A6B1-2642D229B801.jpeg
    45,1 KB · Aufrufe: 107
Klappen muss man ja nicht 90 ° + öffnen.
Da hat @Wolfgang 01 schon recht .
Aber durch den verringerten Öffnungswinkel bekommt man da auch nichts rein .
Damit dienen diese Schränke dann mehr oder weniger nur noch der Verblendung oberhalb der ersten Linie und der Vermeidung von Dreck auf den Schränken.
Von daher sollte man überlegen , ob man das Raster nicht etwas runterzieht um eben die obere Ebenen komfortabler zu nutzen oder dann die Türen mit Anschlag wählt.

Ggf. sollte man auch überlegen (sofern noch möglich) , ob dann nicht ein anderer Hersteller mit anderem Raster u. U,. die bessere Wahl wäre.
Die Küche haben wir schon bestellt. Mich ärgert es nur, weil der Verkäufer das doch schon vorher wusste, dass die Türen gegen die Decke schlagen werden. Weiß leider nicht, ob wir hier noch viel verändern können.

Wir haben uns damals für Nolte entschieden, weil wir hohe Unterschränke haben wollten, um einen möglichst niedrigen Sockel zu haben. Wir sind beide sehr groß und wollte die Arbeitsplatte möglichst weit oben haben.
 
Die seitliche Abdeckung vom Schrank...Der Schrank wo die Kühlgefrierkombination reinkommt, hat links eine Wange (Verblendung)
 
Schade das Der Drops gelutscht ist.
Es spricht nämlich m. M. überhaupt nichts für einen 75-er Korpus , wenn man einen 78-er (13 er Raster ) haben kann .
Da ist viel Luft zwischen den Schüben .
 
Moderne Planungs-Programme sind so ausgerichtet, das eigentlich nichts im KV (Auflistung) steht, was nicht auch gezeichnet ist.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben