Rempp: Ist das ECHTLACK?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Magnolia, 25. Feb. 2011.

  1. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513

    Hallo, habe da mal eine Frage wegen dem Hochglanz-Lack von Rempp. Der Verkäufer sagte mir, dass Rempp unter dem Lack eine Folie hat und dann wird 8 mal (oder so) lackiert. Bei Folie zucke ich natürlich zusammen. Das sei aber immer so bei Lackfront, lt Verkäufer.
    Hat Rempp nun eine echte Lackfront oder nicht. SieMatic und Rempp würden von dem selben Hersteller ihre Lackfront beziehen. Stimmt das? LG Magnolia
     
  2. maxi

    maxi Spezialist

    Seit:
    7. Sep. 2010
    Beiträge:
    157
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Hallo Magnolia,

    laut Verkaufshandbuch sind MDF-Platten als Trägermaterial bei den Hochglanz- Lackfronten angegeben und da macht es keinen Sinn, noch vor dem Lackieren eine Folie aufzuziehen, um eine glatte Basis zu erhalten. Ich denke, dass war ein Eigentor des Verkäufers.

    Liebe Grüsse,
    maxi
     
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Hallo Maxi,
    der Verkäufer hat mir es so erklärt: MDF-Platte, darauf Grundfolie, darauf diverse Lackierung. Er sagte mir, das darf man natürlich nicht mit Folie im herkömmlichen Sinn verwechseln, was mich ja auch erstmal beruhigte. Andere Hersteller nehmen für diesen Echtlack auch diese Grundfolie.(lt. Verkäufer) Aber bei dem Wort "Folie" komme ich halt ersteinmal ins Grübeln. Dummerweise steht bei Rempp in der Homepage über den Hochglanzlack auch nichts Konkretes. Ist eine Grundfolie was anderes als eine Folie?
    Wer weiß was? LG Magnolia
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Grundierfolie ist etwas anderes als Folienfront. Wenn du in die Suche "Grundierfolie" eingibst, dann findest du schon Beiträge dazu.
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Die ersten Grundierfolien, die auf den Markt kamen, lösten sich gelegentlich auch. Bei den Grundierfolien gibt es das heute nicht mehr. Der Aufbau der angebotenen Front ist also technisch OK.
     
  6. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Also: dann ist das mit der Grundierfolie eine gängige Praxis.

    Machen das alle so? Wie macht das Rational. Deren Lack sah für mich bisher am besten aus. So habe ich es jedenfalls in dem Augenblick empfunden.

    Wie ich das jetzt gelesen habe, spart man sich damit einen Schritt beim Lackieren.
    So bekommt man die Lackierung auf einen schönen glatten Untergrund.

    Martin@: Du sagst, früher hat das teilweise nicht so gut funktioniert. Heißt das, daß es aber die letzten 20 Jahre bisher funktioniert? (Stichwort: Langzeittest)?

    Liebe Grüße Magnolia
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Den Zeitraum kann ich Dir nicht exakt sagen.

    Die Grundierfolien sind technisch vor mindestens 10 Jahren verändert worden. Wenn die Trägerplatte in Ordnung ist, ist ein Ablösen nicht möglich. Fehlproduktionen gibt es natürlich immer mal, egal bei welchem Frontaufbau und -material, zum Glück sehr selten.
     
  8. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Danke Martin,
    weißt Du vielleicht ob das RATIONAL genauso mit der Grundierfolie macht. Soweit ich weiß, läßt RATIONAL in Italien lackieren. Die nehmen dort nur 4 Schichten, die allerdings dick aufgetragen werden, was mehr Zeit brauchen würde als mehrere dünne Schichten aufzutragen wegen der Trocknungszeit. Der KFB von Rational sagt, das sei die bessere Lackierung und andere Hersteller nehmen mehrere dünne Schichten um Trocknungszeit zu sparen (und somit auch Geld). Was ist Deine persönliche Meinung dazu?
    Liebe Grüße Magnolia
     
  9. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Das Ergebnis zählt. Viele Farbschichten müssen nicht zwangsläufig einen besseren Lack ergeben und umgekehrt. Ich kenne den Lack von Rempp nicht, deshalb kann ich Dir auch nicht sagen, welcher glatter und brillianter ist.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Ehrlich Magnolia - im empfehle Dir eine Schweizerische Forsterküche, - Pulverlackbeschichtet - das ist wirklich sehr robust :cool: ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Feb. 2011
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    *clap**rofl*
     
  12. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Danke für Eure Antworten,
    @Menorca: Ich möchte halt für mein Geld einfach das Maxiumum an Qualität rausholen, ist das nicht verständlich? Ich kaufe halt nicht alle 10 Jahre eine neue Küche. Also ist es doch nur natürlich, wenn man einfach das Beste rauszuholen möchte, oder? Geht es Dir nicht auch so, wenn Du eine größere Anschaffung als Endverbraucher machst?
    Ich finde das jedenfalls nicht verwerflich.
    Liebe Grüße
    Magnolia
     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Ich nix Vanessa, ich Menorca, andere Baustelle, hab nur Hinweis auf rischtigen Namen Grundierfolie und Suchfunktion gesagt, nix verwerflich. ;-)
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    ;D nochnichtmal ich habe eine Forster-Küche kaputt bekommen - auch nix verwerfliches *w00t*

    (dabei hat mein Papa immer gesagt, ich solle doch General werden, die würden auch immer alles kaputt machen *2daumenhoch*)
     
  15. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    Magnolia, dann nimm doch einfach Echtholzfronten und billigste Spankorpusse, oder auch billg funierte Fronten, so waren die Küchen vor 40 jahren und die stehen teilweise immer noch. Es wird jede Küche bei entsprechender Pflege sehr neu, wenn man die Folienfronten aussen vor lässt, wenn du aber noch ein Jahr weiter so machst dann hat deine neue noch ein Jahr mehr auf dem Buckel und deine neue hält wieder ein Jahr länger ;-)
     
  16. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Rempp: Ist das ECHTLACK?

    ...oder wir bleiben im Konzern und Du schaust Dir mal Warendorf an.

    Lacktechnisch vom Feinsten und ehemals Miele.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Rempp vs. zeyko vs.rational vs. eggersmann Küchenmöbel 3. Aug. 2014
Probleme mit Rempp Küche Herstellerfehler 4. März 2013
Rempp Küchen Küchenmöbel 24. Apr. 2010
Qualität von Areal und Rempp (Remo Programm) Küchen Küchenmöbel 22. Feb. 2010
Erfahrung mit Rempp-Küchen Küchenmöbel 13. Aug. 2009
dan-küche: echtlack front Küchenmöbel 17. Aug. 2012

Diese Seite empfehlen