Zeyko vs Leicht vs Rempp vs Team 7

Küchenwiesel

Mitglied
Beiträge
15
Hallo liebe gemeinde,

einer sollte es werden:-) kann mir jemand über team 7 was sagen?kann diese marke mit leicht rempp zeyko mithalten?Wo ist diese einzureihen? preium oder noch mitte? wie schaut es mit den anderen marken aus?

Könnte bitte jemand die vorteile und nachteile zu jeweiliger marke erläutern bzw mir einen vergleich machen?Was ist die jeweilige stärke einer market etc...

Vielen Dank

:smoke:
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.188
Wohnort
München
Einerseits gibt es hier das Herstellerranking.

Andererseits ist es jetzt aber tatsächlich noch nicht wichtig, dich auf einen Hersteller festzulegen, da im Prinzip alle Hersteller erstmal Küchenschränke mit (fast) gleichen Maßen bauen.

Das heißt, eine gute Planung steht an erster Stelle. Also am besten im Planungsboard einen Planungsthread aufmachen und gemeinsam mit uns planen.
Wenn dann einer der Hersteller eine für dich wichtige Sonderlösung anbietet, die die anderen nicht haben, dann ist es eh klar.
Ansonsten sind danach dann die Optik und die Materialien und der Preis ausschlaggebend.

Genauso bei den Geräten. Für die Planung ist es völlig nebensächlich, ob zB der Geschirrspüler von Miele oder Gaggenau oder V-Zug oder Neff kommt. Sie sind alle 60cm breit.

Und zum dritten kannst du dich auch schon mal schlau lesen: Werner Vetters Ratgeber sind sehr anschaulich geschrieben und bieten viele gute Ansatzpunkte, auch wenn man am Ende bei sich zu Hause nicht alles umsetzen kann.
So plant man Küchen - Literatur - Küchen-Forum
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Zeyko steckt in einer Insolvenz, den Hersteller würde ich mal außen vor lassen...
Team 7 kenne ich nicht so im Detail, da gibt es aber sicherlich User die mehr dazu sagen können.

Rempp .... ja, dazu braucht man nicht viel sagen. Meiner Meinung nach einer der besten Küchenhersteller überhaupt.

Leicht.... auch gut. Auch da gibt es einige User die auf diese Marke schwören.

Hier im Forum gibt es ein Hersteller-Ranking . Da kannst du mal in Ruhe gucken und vergleichen.
 

Küchenwiesel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
hallo menorca,

vielen dank für deine lange antwort. Werde ich machen, mir ging es eher um eine antwort im sinne von wolfgang dem ich hiermit auch sehr sehr für die antwort danke.

Soviel ich weiss soll ein hersteller bessere beschläge verwenden, der andere bessere platten der andere wieder versiegelte ..... darum geht es mir gerade...so insiderwissen, dass man als sterblicher nicht weiss.

Ich danke für jegliche information, werde dann im planungsbord weitermachen.Zuerst wollte ich nur diese aspekte hier abklären.
Ok zeyko ist mal raus, gut eine sorge weniger:-))))

Bei team 7 gefällt mir das holz...ist es aber ratsam massivholz zu verwenden?gibt es hier nicht probleme - verziehen etc...

ich wollte mich eigentlich zwischen leicht und rempp entscheiden, leider gibt es im ranking nichts über team 7...

nochmal danke and euch beide.
 

Küchenwiesel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
alles klar, olli... aber wie schauts mit der qualität der verarbeitung bei team 7 aus etc...innovationen, patente...weisst du da mehr?kann man den preis pro laufmeter schätzen?

lg
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.491
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Hallo @Küchenwiesel
team 7 ist ein Möbelhersteller, der im höheren bis hohem Preissegment anzusiedeln ist. Hier sollte man bei einer günstigen Küche schon mal mit ca. 3.000 Euro/lfm. rechnen.

Schaut man sich die Verarbeitung an, kann man von hochwertig sprechen. Infolgedessen ist zu vermuten, dass die Beschläge die verbaut werden, ebenfalls hochwertig sind.

Die "günstige" Linie ist gleich hochwertig und unterscheidet sich einzig darin, dass die Typenvielfalt der Schränke und Griff begrenzt ist. Erwähnenswert ist zudem, das Oberflächen ausschlieslich mit hochwertigem Naturöl behandelt sind.
 

Küchenwiesel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
servus snow, ein wunderschöner bär. ich bin auch ein polarbär fan:-) ich mag die sehr gern:-) nur so vorweg:-)
danke sehr für deinen beitrag.

Da ich noch recht grün hinter den ohren bin,was küchenplanung angeht. Was den laufmeter angeht, so ist es egal ob es ein hoher schrank ist oder ein niedriger...einfach durchschnitt, sehe ich es so korrekt?

ok bei 3000 bei einer günstigeren, wie viel ist bei der teuersten?gilt dies auch für kücheninseln?

kann sich das holz eigentlich verziehen oder verformen?hält es länger als diese ganzen "modernen" lacke,folien,furnierungen?....
was das ölen angeht, so müssen hoffentlich nur die exponierten flächen geölt werden oder?nicht dass ich die ganze küche von allen seiten einölen muss:-))))

gäbe es einen nennenswerten vorteil gegenüber leicht oder rempp ?

vielen dank
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.491
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Bevor ich ganze Romane schreiben nuß, hier mal was Lesestoff:
https://cdn.team7.at/fileadmin/user...ce_und_Guetepass/Service-und-Guetepass-de.pdf

Ob es nennenswerte Unterschiede gib, muß du entscheiden was dir an Details wichtig ist. Was verarbeitung betrifft sind auch Leicht oder Rempp gut.

Was die Preise angeht, kann und will ich keine Auskunft geben, da es regional sehr unterschiedlich sein kann, zudem abhängig von Austattung. Mach dir also ein Bild im Küchenstudio od. Möbelhaus, die genannte Hersteller im Angebot haben.
 

Küchenwiesel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
vielen dank ich schau rein... kennst du zufällig ein gutes studio?ich habe gelesen, das besonders möbelhäuser teuer sind als studios...beim xxlutz auf der homepage gibts sogar auch team 7 küchen...bin da aber bissi skeptisch ob gerade ein möbelhaus auf den kunden so eingeht wie ein kleineres unternehmen dazu eventuell die höheren kosten, weil sie den ganzen moloch unterhalten müssen...oder liege ich da falsch?
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.491
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Dann mach doch einfach einen Planugsthread auf, dann bekommst du Tipps zu Genüge und das auch noch kostenlos.

Wie @KüchenOlli ja schrieb, wird das so nichts.
 

Küchenwiesel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
danke das wollte ich eh machen. ich wollte nur vorher eine marke finden, die mir am besten passen würde.

danke trotzdem
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.472
Eigentlich plant man erst und sucht sich dann eine Marke, die zur Planung passt und auch den eigenen Designwünschen entspricht ;-)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.529
Die Marken, die Du genannt hast, sind alle sehr gut, in gehobenem Mittel bis gehoben anzusiedeln. Dies findet sich auch in der Preisgestaltung wider. Ich (kein Profi, keine berufliche Verbindung mit irgendwelchem Küchengeschäft) behaupte mal, dass jeder der genannten Herstellern in der Lage ist, eine hochwertige Küche, passend zu Deinen Wünschen, hinzustellen. Wichtig, wahrscheinlich viel wichtiger, ist, dass die Monteure die Küche auch richtig aufbauen und, dass die Planung gut durchdacht ist.
In dem Preissegment, der Dir hoffentlich bewußt ist, könntest Du auch an einer Schreinerküche denken.

Ein Planungsthread könnte helfen, vorausgesetzt, Du hast Lust Dich intensiv mit der Planung auseinanderzusetzen. Hier bekommst Du Hilfe zur Selbsthilfe, sozusagen.

Eine Küchenstudioempfehlung könnte man evtl. geben, wenn man wusste, in welche Region Deine Küche ist, und ein Küchenstudio , der alle genannten Marken gleichzeitig führt, wird eher schwierig zu finden sein.
 

Küchenwiesel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
kerstin: danke für die anregung aber ich das mache ich.ich habe längst meine vorstellungen dank dem küchenplaner errichtet, sogar mit wohnzimmer und pflanzen:-))))) und die markenwahl rennt paraell mit.ich kämpfe auf mehreren fronten, sozusagen :cool:

ich finde meine fragen eigentlich recht angebracht, da schon zeyko rausgefallen ist und ich somit eine firma streichen kann...ich habe schon im april nach einem termin gefragt und der händler hat mir nichts von konkurs erzählt...nur dass die ausstellung super war bla bla...

also gott sei dank stellte ich die frage:-)
 

Küchenwiesel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Die Marken, die Du genannt hast, sind alle sehr gut, in gehobenem Mittel bis gehoben anzusiedeln. Dies findet sich auch in der Preisgestaltung wider. Ich (kein Profi, keine berufliche Verbindung mit irgendwelchem Küchengeschäft) behaupte mal, dass jeder der genannten Herstellern in der Lage ist, eine hochwertige Küche, passend zu Deinen Wünschen, hinzustellen. Wichtig, wahrscheinlich viel wichtiger, ist, dass die Monteure die Küche auch richtig aufbauen und, dass die Planung gut durchdacht ist.
In dem Preissegment, der Dir hoffentlich bewußt ist, könntest Du auch an einer Schreinerküche denken.

Ein Planungsthread könnte helfen, vorausgesetzt, Du hast Lust Dich intensiv mit der Planung auseinanderzusetzen. Hier bekommst Du Hilfe zur Selbsthilfe, sozusagen.

Eine Küchenstudioempfehlung könnte man evtl. geben, wenn man wusste, in welche Region Deine Küche ist, und ein Küchenstudio , der alle genannten Marken gleichzeitig führt, wird eher schwierig zu finden sein.

danke isabella für die super antwort:-) echt toll. genau die grobe vorstellung und wünsche habe ich schon, jetzt brauch ich noch eine gute marke...ich habe vor ein paar monaten den fehler gemacht - ich ging in 3 küchenstudien und fragte da herum...verbrachte viel zeit und alles für nen hugo...
wenn der kunde ein individualist ist, muss er sich selbst hinsetzen und halt auch als noob versuchen, sich zu finden... andere arbeiten zu lassen, geht bei mir schwer...ich bin da zu individualistisch...

auf jeden fall, in einem studio bei eggersmann war ein trottel der sich die pläne holte, sich dann nicht wie versprochen meldete...dann aber nach einem monat meldete er sich wieder....er kam richtig angekrochen und jammerte sowas, dass er enttäuscht wäre, dass er sich immer schnell melden würde und hofft dass ich noch interessiert bin...ich solle nochmal die pläne schicken...langsam denke ich mir, der wollte ausspionieren,wo ich die wohnung gekauft habe:-)))) natürlich habe ich alle angaben aus dem pdf gelöscht...arobat pro sei dank....dann hat er sich nimma gemeldet...so ein penner...
aber ich bin da froh, kann mir vorstellen, wie dann die küche aussehen würde:-)))

nr.2 war ein ur fesches girlie... so eine bei der die männer auf den hintern fallen...meinte gleich, dass die wohnung schön wäre etc...aber das war auch nichts...auch die wollte schon die adresse etc...sicher nicht...

drittes küchenstudio... die expertin wollte von mir genaue angaben...ich verstehe nicht, warum, sie hätte schätzen können und planen sowieso...dazu braucht sie keine genauen-auf den cm angaben...
war auch nichts...

4tes studio: kleine dicke redete viel herum, ausgestellte leichtküche war grausig, so ein hässliches granitinselungetüm...wie sich sowas jemand um den preis kaufen kann...naja...auf jeden fall gefielen mir ihre "designwunder" garnicht... wenigstens hat sie mich molteni inspiriert...sehr schöne schränke haben die... die hat sich dann auch nimma auf meine erneute nachfrage gemeldet.

auf jeden fall habe ich aber von überall was mitgenommen...inspiration...das hat sehr geholfen...und besonders-ich fand heraus,dass ich leider immer alles selbst erledigen muss...

was ich aber noch fragen möchte: schreinerküche.wo ist da der vorteil?ich dachte immer, eventuell falsch...dass eine gut eingelaufene firme eigenentwicklugen und technologien, welche sich ein schreiner nicht leisten kann.
wo ist genau der vorteil vom schreiner?dass er näher auf kundenwünsche eingeht?(können einige hersteller auch) eventuell etwas billiger?
warum schreiner und nicht leicht...zb.:-)

hier habe ich noch eine wissenslücke...aber da muss ich dir recht geben, auf die planung und monteure kommt es sehr sehr an...man kennt so horrorstories...einem bekannten haben die den boden zerkratzt...einem anderen wollten sie während der montage ein stück von der wand wegstemmen, weil die küche nicht passte...unglaublich...

sonst finde ich das forum hier toll und sehr inspirierend. ich würde eher den leuten hier vertrauen, als den küchenstudiomaxeln...so aus erfahrung her....

vielen dank und liebe grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.472
Tja, wir kennen deinen Raum nicht.

Wenn der Platz nicht so großzügig ist, es sich Wohnen / Essen gleich noch anschließt, du viel unterbringen willst usw., dann empfehlen sich eben um so mehr vermaßte Pläne, damit man optimal ausreizend, möglichst mit Standardbreiten, planen kann.

Ein Schreiner kann dann z. B. ins Spiel kommen, wenn man jeden cm ausnutzen will, sich unabhängig von den üblichen Rastern (siehe * 6 Raster - was heißt das? * zum Verständnis für Raster) machen möchte, ungewöhnliche Kombinationen haben möchte usw.

Nochmal zu Plänen .. einfach abschätzen wie lang eine Wand ist, ist leider ohne irgendwelche Maßangaben auch sehr schwierig, zumal man meist keine eingezeichneten Möbel als Maßstab nehmen kann, da Architekten dazu neigen, Puppenmöbel in Grundrisse einzuzeichnen. Da ist dann schon mal gerne der Tisch, der als großzügig gedacht wurde, nur 120x80 cm groß usw. Daher ... hier im Planungsboard möchten wir auch einen vermaßten Plan als Grundlage.

Weiterhin gehört zu Herstellerempfehlungen schon auch, dass man in etwa kennt, wie die Küchengröße sein soll und welches Budget zur Verfügung steht. Denn manche Kombination schließt sich dann auch aus.

Ich bin 2005 auch erst durch ein oder zwei Läden gegangen, insbesondere Team 7 und Oster hatten es mir wg. Holzfronten angetan und ich wollte es mal sehen. Örtliche Möbelhäuser hatten dann aber doch keine Team 7 oder Oster-Küche in der Ausstellung, auch wenn sie entsprechend benannt waren. Ich bin dann ins nächste Küchenstudio , was mir Freunde genannt haben, die dort gekauft haben. Nur ein kleines Studio mit "gewöhnlichen" Herstellern. Aber, sie hatten ein breites Spektrum aus den verfügbaren Fronten als Ausstellungsküchen präsentiert .. und da habe ich dann "meine" Front gefunden. Planung hatte ich allerdings schon mehr oder weniger fertig und die ist dann dort nur noch verfeinert worden und der gewählten Front angepaßt worden.

Hilfreich könnte auch sein, dass du mal durch die fertiggestellten Küchen blätterst, bei denen, die dir gefallen, kannst du dann mal deren Planungsthread lesen. Dann bekommst du auch schnell ein Gefühl, wie man so einen Planungsthread angehen kann, welche Bedeutung die Checkliste und vermaßte Pläne haben.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.529
Jeder von uns kann von ähnlichen Küchen- (oder Bad-)studio-Besuche berichten, wobei #3 mit den genauen Angaben genau richtig lag, das wird hier auch verlangt, weil - wie die Küchenmontage mit Wandabriss bei Deinem Bekannten zeigt, Küchenplanung ist fast immer cm-Sache.

Der Schreiner kann Dir halt individuelle Sonderlösungen ermöglichen und ein Unikat für Dich hinstellen.

Ich selbst habe mich für Leicht entschieden, bin absolut glücklich und zufrieden - Zeyko war mir doch einfach zu teuer und das, was ich genommen hätte, gefiel meinem Mann absolut nicht.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben