Preischeck Schüllerküche

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Sigurius, 28. Juni 2015.

  1. Sigurius

    Sigurius Mitglied

    Seit:
    28. Juni 2015
    Beiträge:
    5

    Hallo,

    wir sind gerade bei der Küchenplanung für unser Eigenheim und haben uns von bisher 2 Anbietern verschiedene Angebote eingeholt.

    Während der Beratungen haben wir uns schließlich für eine Küchen von Schüller entschieden auf Grund der größeren Korpushöhe und der damit verbundenen aus unserer Sicht besser Aufteilung der Schubladen.

    Die Angebotenen Preise (Erstangebote) sind:
    1. 15.750 €
    2. 14.850 €

    inkl. Herd 80cm Ceran, Spülmaschine, Backofen, Dunstabzugshaube, Spülbecken und Wasserhahn.
    Die Gerätepreise gesamt belaufen sich auch ca. 3000€. Wenn wir die Geräte selber kaufen sparen wir bereits 1000€. Den Side-By-Side Kühlschrank kaufen wir extra und zählen ihn zum Küchenpreis nicht dazu

    Bei beiden Anbietern im Preis enthalten sind Lieferung und Montage.

    Mein Zielpreis beim Händler für die Küche beträgt inklusive Geräte 12.000€. Ist dieser Preis realistisch zu erreichen für eine Küche dieser Größe und Ausführung?

    Aufteilung
    1x Spülmaschine 60cm
    1x Großer Vorratsschrank mit Schubladen 60cm, halbhoch
    1x Großer Schrank mit integriertem Backofen und fach für die Mikrowelle
    1x Getränkeschublade (unter der Spüle)
    3x Hängeschränke 60cm, die Türen öffnen nach oben
    1x Müllkombinationsschrank 50cm
    2x Unterschrank 90cm mit zwei kleinen und zwei mittleren Auszügen
    2x Unterschrank 90cm mit drei mittleren Auszügen
    2x Unterschrank 80cm mit drei mittleren Auszügen


    Danke für eure Hilfe.
     

    Anhänge:

  2. Philmax

    Philmax Mitglied

    Seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Ennigerloh
    Um welche Fronten handelt es sich denn? Und was für ein Arbeitsplattenmaterial wird verwendet?
    Warum wurden so einfache Geräte für eine so hochwertige Küche gewählt?
    Normalerweise sollten Gerätepreis und Küchenpreis etwa 50/50 aufgeteilt sein.
     
  3. Sigurius

    Sigurius Mitglied

    Seit:
    28. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Bei der Front handelt es sich um eine Lackfront auf MDF Trägerplatte in Magnolie Weiß.

    Die Arbeitsplatte ist ebenfalls eine MDF Platte, Typ Bergeiche Platin. Der Küchentyp bei Schüller heisst Gala.

    Die Geräte sind , aus unserer Sicht, eigentlich in Ordnung. Ist beim einen hauptsächlich Neff beim anderen AEG.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    grade bei einer Kopffrei-DAH sollten die Hänger nicht patsch drangeklatscht sein - das ist sehr putzunfreundlich. Ich würde den Hänger rechts der DAH eliminieren und nur links der DAH einen breiteren hängen, welcher in ca 15cm Abstand zur DAH hängt.

    Wird das eine Umluft-DAH? bei Gerätepreis insgesamt ca 2- 3' kann die nicht viel taugen; das dürfte eine laute Kochstellenbeleuchtung werden.

    Warum Ceran und nicht Induktion? Das ist putzfreundlicher und sicherer.

    Ich würde die Küche wie folg umformen:

    • Beidseitig übertiefe APL (ca 70-80cm), wenn vom Budget her möglich mit übertiefen Unterschränken - das gibt enorm viel Stauraum.
    • an der Stirnseite eine ca 36cm tiefe APL zum sitzen & Schnibbeln & Kaffetrinken ODER mit mindertiefen U-Schränken mit Türchen davor.
     
  5. Sigurius

    Sigurius Mitglied

    Seit:
    28. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Danke für die Tips,

    die Küche ist so wie abgebildet richtig für unsere Bedürfnisse. Das mit den Hängeschränken neben der DAH werde ich mir nochmal überlegen.

    Die Geräte sind für uns auch so wie sie sind in Ordnung. Die DAH von Neff haben Freunde von uns und die sind sehr zufrieden. Induktion wollen wir nicht weil wir viel mit Restwärme kochen und die Vorteile von Induktion aus unserer Sicht nicht so gravierend sind.

    Was mich aber eigentlich interessiert ist , ob ein Preis von 9000-10000€ für die Küchenmöbel realistisch ist bzw.mit was für einem Preis wir mindestens rechnen müssen.
     
  6. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.617
    Ich würde bei dieser massiven Anzahl von Unterschränken komplett auf Hängeschränke verzichten und lieber etwas mehr in eine gute Wandesse investieren.Dies würde deutlich moderner wirken.
    LG Bibbi
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    .. tja, wenn Du meinst :trost:.

    Mir fehlt in dieser Planung allerdings eine schöne übertiefe APL auf der man Teig ausrollen kann, praktisch vorbereiten, prima zu zweit arbeiten, Unterschränke, welche sich nicht gegenseitig blockieren :pc:
     
  8. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    Für meinen Geschmack etwas zu teuer. Außerdem hast du keinen einzigen hohen Auszug.
     
  9. Sigurius

    Sigurius Mitglied

    Seit:
    28. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Ja, wir werden einen der Unterschränke noch in einen mit zwei hohen Auszügen ändern.

    Und eine tiefe Arbeitsplatte würde den Raum sehr eng machen. Darüber werden wir aber nochmal nachdenken.

    Die Frage bleibt aber , haltet ihr 9000 - 10000 € für diese Küche ohne Geräte für realistisch, überteuert oder unrealistisch?
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    Wir verstehen uns hier nicht als Preisfindungsmaschine. Mehr als zu teuer, realistisch (mit der Alternative, gar nichts zu sagen) oder "Schnäppchen" wirst Du hier nicht zu lesen bekommen.

    Wir kennen die Kosten Deines Küchenstudios und seine Einkaufskonditionen nicht. Ein Studio im Zentrum Münchens hat nun mal ganz erheblich höhere Kosten als ein ebensolches auf dem platten Land in MekPom. Wir wissen zudem nicht, wie die Anlieferbedingungen sind. 5.Stock ohne Fahrstuhl mit 100m Fußmarsch bis zur Haustür kostet nun mal mehr als Erdgeschoss mit direkter Anfahrmöglichkeit.
     
  11. Sigurius

    Sigurius Mitglied

    Seit:
    28. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Ich habe ja auch nicht nach mehr gefragt. Ich möchte nur wissen ob der von mir angepeilte Preis für diese Küche realistisch ist, oder ob ich komplett daneben liege, nur so ungefähr.
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    100-120 Durchgang sind normal und ausreichend bei einer Küche - die Küche würde nicht zu eng.
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    100-120 Durchgang sind normal und ausreichend bei einer Küche - die Küche würde nicht zu eng.
     
  14. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.617
    Entscheidend ist der Gesamtpreis.Wenn du dir beim Händler die Option offen hälst die Geräte selber zu besorgen,werden die Möbel teurer sein.Das nennt man Mischkalkulation.Eine Küche ist immer ein Gesamtprojekt aus Möbeln,Technik ,planerischer und handwerklicher Arbeit.Die anderen Aspekte hat Martin schon beschrieben.
     
  15. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Genau.
    Bekommst ja auch kein Auto z.b. ohne Motor, welches dann auch noch günstiger wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Preischeck für Leicht Küche (Möbelteile) Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Juli 2016
Preischeck - Küche für Mama :) Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Mai 2014
Schüllerküche in bestehender DHH Küchenplanung im Planungs-Board 5. Nov. 2012
Qualität der Hausmarke Interline bei Schaffrath, soll eine Schüllerküche sein Küchenmöbel 6. Jan. 2011
Fertig ohne Bilder Schüllerküche auf Meterpreis, dennoch gutes Angebot?? Küchenplanung im Planungs-Board 12. Juni 2010

Diese Seite empfehlen