Originale RESOPAL-Fronten - welche Küchenanbieter?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Mücke, 12. Dez. 2013.

  1. Mücke

    Mücke Mitglied

    Seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    33

    Hallo,
    ich befinde mich ja gerade im Anfang der Küchenplanung und werde langsam irre. Hatte mich bei einem kleinen Küchenladen eigentlich für die (original) Resopalfront magnolie glänzend von Ballerina entschieden. Allerdings ist mein Bauchgefühl aus verschiedenen Gründen bei dem Geschäft nicht so gut.
    Dann bin ich in ein anderes Küchenstudio gegangen, fühlte mich super beraten, aber die führen Ballerina nicht. Sie haben z.B. Leicht, Häcker, Nolte. Dort hat man mich in Richtung Schichtstoff berraten, was ich grundsätzlich auch auch ok finde. Aber im direkten Vergleich mit einer originalen Resopalfront fallen die Schichtstofffronten in glänzend der o.g. Firmen doch für mich ab, wie ich huete festgestellt habe. Weiß jemand, ob von den o.g. Firmen auch Resopal glänzend angeboten wird (wie heißen die Modele) oder welche anderen Küchenhersteller dieses tun? Bei Leicht gibt es zwar Resopal, aber nur in Matt ;-(
    Dank Euch!!!!!
     
  2. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.627
    AW: Originale RESOPAL-Fronten - welche Küchenanbieter?

    Schau Die mal die Häcker Systemat AV3020 an.Die Fläche ist zwar Hochglanz Lack.
    Die Kanten sind in hochglänzendem Kunststoff angelasert.
    Damit sind die Kanten robust und familientauglich ,aber die Fläche hat einen schönen Glanzgrad.
    PG3 (also zwischen Schichtstoff und Lack)


    LG Bibbi
     
  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Originale RESOPAL-Fronten - welche Küchenanbieter?

    Es mag ja Geschmacksache bei den verschiedenen Dekoren sein, aber ansonsten sehe ich keine Nachteile bei den Schichtstoffen anderer Hersteller.
    Ich persönlich bin bspw. Fan der Pfleiderer Kollektionen (Thermopal u.A.), aber das hat auch seinen Grund nur in der Dekorauswahl und in der Verfügbarkeit.
    Unterschiede gibt es m.E. lediglich in der Verarbeitung(Kleberart) und in der Schichtstoffdicke.
    In meinen Alben findest Du Schichtstoffküchen mit Schichtstoffen von Thermopal(Pfleiderer-group). Da wirkt keine irgendwie billig.
     

Diese Seite empfehlen