Nolte oder Schreiner?

alexandra333

Mitglied
Beiträge
45
Hallo,

wir ziehen bald um und unser neuer Vermieter stellt uns die Küche. Er meinte, wir sollen entweder eine Nolte nehmen oder wir könnten sie auch vom Schreiner machen lassen. Ich tendiere sehr stark zum Schreiner - da für mich eigentlich nur eine Massivholzküche infrage kommt (wenn ich schon mal wählen darf *dance*). Bei Nolte sind bei der Toscana Küche nur die Fronten massiv, oder? Das einzige, was ich bei Nolte "besser fände" ist, dass es eben richtig planbar ist - also ich bekomm ein nettes Bildchen und erlebe (hoffentlich) keine bösen Überraschungen.....

Vom Ranking ist Nolte so die Mittelklasse, oder?

Was würdet ihr machen? Oder ist die Frage einfach schon total bescheuert weil die Antwort klar ist?

Lg Alex
 
Gerbera

Gerbera

Mitglied
Beiträge
210
AW: Nolte oder Schreiner?

Hallo Alex

Ich würd halt mal zuerst den Vermieter fragen, in welchem Preisrahmen sich das Ganze bewegen soll. Zahlt der denn ne Massivholzküche??
Ích als Vermieter würd das nicht zahlen, und so ne Schreinerküche ist super Qualität, hat aber auch einen Superpreis für ne Mietwohnungsküche.

LG

Gerbera
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Nolte oder Schreiner?

Wenn man Deine Küche mit Küchenmöbeln von der Stange bauen kann, dann dürfte ein Schreiner wohl kaum Sinn machen. Denn der kann seine Stärken eher bei kniffligen Situationen ausspielen. Ansonsten dürfte eine Schreinerküche (die übrigens deswegen nicht automatisch aus Massivholz ist) wohl viel zu teuer sein.

Es gibt übrigens auch Hersteller wie Team7, Nordwald, Zeyko ..., die Massivholzküchen anbieten.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.847
AW: Nolte oder Schreiner?

Und "Schreinerküche" ist auch nicht immer gleich "Schreinerküche".
Das ist nicht unbedingt immer ein Qualitätsmerkmal. Da kommt es auch bei der Schreinerküche auf das Material etc. und (natürlich) auch auf den Schreiner an.
Die Preise werden auch von ... bis... variieren, wie auch bei den industriell gefertigten Küchen. Hier geht es ja auch von Ikea bis Zeyko.

  • ;-)
 

alexandra333

Mitglied
Beiträge
45
AW: Nolte oder Schreiner?

Gerbera,

er meinte, wenn Schreiner dann Massivholz. Er hat einen Schreiner, der bei ihm angestellt ist und dieser würde das machen. Das Haus, welches wir mieten wird sehr langfristig von uns gemietet. Peisrahmen wird nicht von ihm gesetzt - aber natürlich nicht unverschämt ausgenutzt! Aber eine massive Schreinerküche nach seiner Aussage o.k.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexandra333

Mitglied
Beiträge
45
AW: Nolte oder Schreiner?

Tantchen,
also die Küche würde aus Massivholz gefertigt. Das war jedenfalls seine Aussage. Team7 hab ich mal in einer Ausstellung gesehen und hat mir gut gefallen. Allerdings auch echt teuer....

Lg Alex
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexandra333

Mitglied
Beiträge
45
AW: Nolte oder Schreiner?

Magnolia,
Küchen habe ich von diesem Schreiner noch keine gesehen. Dafür andere Möbelstücke und diese haben mir sehr gut gefallen. Das Material kann ich nicht abschätzen (von der Qualität) aber ich denke, dass es eher gute Mittelklasse ist (bei den Sachen, die er fertigt).

Lg Alex
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Nolte oder Schreiner?

Wenn das Budget frei nach oben ist und der Vermieter zahlt, warum nicht die Küche vom Schreiner? Dann könnt Ihr Euch austoben mit Finessen, Preis spielt eher keine Rolle, so habe ich das verstanden, richtig?

Ansonsten würde ich wirklich mal den Betrag klären, eine Küche kann zwischen 8000 und 40.000 Euro kosten...
 

alexandra333

Mitglied
Beiträge
45
AW: Nolte oder Schreiner?

Also ein Budget werde ich sicher nicht bekommen. Wir sagen unsere Wünsche besprechen das mit dem Schreiner und er macht sie dann. Wieviel sie im Endeffekt kostet wird auch nie rauskommen da der Schreiner für ihn arbeitet und dadurch kein Betrag wegen der Arbeitszeit berechnet wird. Also ist der Betrag, den man berechnen könnte eben nur die reinen Materialkosten. Also ich würde jetzt nicht unverschämt hohe Spielereien wollen (bin ich auch nicht der Typ dafür) sondern eben "normale Schränke" (die man aber dann gut auf meine Arbeitshöhe bauen könnte. Ich brauche ca 97 cm) mit Kasettenfronten. Und vielleicht eine Arbeitsinsel mit verlängerter Arbeitsplatte....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.847
AW: Nolte oder Schreiner?

Na ja, wenn der Schreiner bei Deinem Vermieter angestellt ist, bekommt er wohl seinen normalen Lohn, das kostet den Vermieter schon auch Geld. Der Arbeitnehmer arbeitet ja nicht umsonst. Je länger der Schreiner braucht, desto mehr Geld (Stundenlohn) kostet es den Vermieter und der Schreiner fehlt dem Betrieb.
 

alexandra333

Mitglied
Beiträge
45
AW: Nolte oder Schreiner?

Ja, klar. Aber ich meine, dass es nicht ausgerechnet wird. Der Schreiner ist für ein großes Projekt angestellt wo er die Inneneinrichtung zimmert. Wenn Leerlauf ist kann er dann das machen. Wir bekommen kein Angebot üfer Betrag X für eine Küche - sondern das Material wird bestellt und es wird eben solange daran gearbeitet wie man eben dafür braucht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: Nolte oder Schreiner?

ohne deinem Schreiner jetzt zu nahe treten zu wollen, halte ich Küche für zu komplex um das mal so nebenher zu machen.
Da würde ich vorher die Kompetenz in Sachen Küche abklären.
Ich denke auch, wichtig für DICH wäre ein Planungsthread im Planungsforum, speziell wenn ein Nicht-Speziallist sich nachher der Realisierung annimmt.

Also... der Kollege zeigt Dir an Hand von Beispielen dass er´s kann, oder Du nimmst doch lieber eine professionelle Küchenschmiede, oder einen spezialisierten Küchenschreiner.

*winke*
Samy
nach oben offenes Budget... DAS wärs auch mal*dance*
(und was träumst Du nachts Schreiner ?)
 
doppelkeks

doppelkeks

Premium
Beiträge
1.417
Wohnort
Sachsen
AW: Nolte oder Schreiner?

Samy, von nach oben offenem Budget träumen wir wohl alle, und das nicht nur bei der Küche :cool:
Aber das wäre doch auch schnell sehr langweilig, wenn man alles haben kann. So weiß ich es wenigstens zu schätzen (hoffe ich).

@alex:
Ansonsten schließ ich mich Samy an. So eine Küche (je nach Größe) ist ja nicht mal eben nebenher gebaut. Wenn ich sehe, wieviel Zeit Samy in unsere Küche schon investiert hat, huiii.
Es sei denn, ihr habt 12 Monate oder länger Zeit, auf eure Küche zu warten.
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Nolte oder Schreiner?

..ich bin mir auch nicht so sicher, ob Euer Vermieter dasselbe unter einer "Schreinerküche" versteht wie ihr.
Vielleicht solltet Ihr das im Vorfeld mal klären, denn eine Massivholzküche kostet auch schon im Material eine ganze Stange Geld und so nebenbei kann dir wirklich niemand bauen. Schon garnicht, sofern der Schreiner noch keine Einbauküchen gebaut hat.
 

alexandra333

Mitglied
Beiträge
45
AW: Nolte oder Schreiner?

Hallo,

ob er Einbauküchen speziell schon gebaut hat weiß ich nicht. Das werde ich mal in Erfahrung bringen. Ich weiß, dass er Großküchen (eher nicht die Variante "Unterbauschrank aneinander" sondern eben eher "Arbeitsplatte mit Ablagen usw"), Bäder (unterschränke mit eingelassenen Waschbecken usw), Schränke aller Art, Verkleidungen, Treppen usw gemacht hat. Um hier den SChreinern das Träumen zu nehmen :-) ich bin nicht der Typ der dieses Angebot total ausreizen würde. Wie geschrieben, mir reichen ein paar nette Schränke mit Auszügen. Kein großer Schnickschnack. Aber das mit dem Planungsthread werde ich auf jeden Fall machen. Das war nämlich auch mein Argument- ich zweifel nicht an seinem Können aber ich denke, dass man sich wenn man x Küchen eingebaut/geschreinert hat an einem ganz anderen Erfahrungsschatz bedienen kann. Da weiß man einfach wo die Spüle besser augehoben ist (jetzt mal den Wasseranschluss außer acht ;-)) usw....

Ich habe bei Nolte die Küchen Ravenna und Toscana gefunden. Das ist meine Richtung. Ich werde auf jeden Fall die zwei in Natura anschauen und dann mal durchrechnen lassen.
Kann mir jemand was zu den zwei Küchen sagen?

Wir haben übrigens noch Zeit - in ca 6 Monaten ist der Einzug geplant......

Aber ich schreibe auf jeden Fall mal im Planungsthread - ich hab da nämlich ein Tisch/Fenster-Problem :rolleyes:. Und das wird sicher nicht das letzte bleiben, wenn ihr die Planung gesehen habt :-X

Danke schonmal!

Lg Alex
 

Mitglieder online

  • Michael
  • Nordheide
  • Hefi
  • Lianste
  • fahrrad
  • J. Blum GmbH
  • mozart
  • Jabu92
  • AChurchman
  • Schreinersam

Neff Spezial

Blum Zonenplaner