Küchenplanung Neue Küche: Ideen für Aufteilung

stolpeks

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Ja, die Angebote sind alle gleich. Das was ich oben in Beitrag # 11 geschrieben habe, sind entsprechend nur die Unterschiede in den sonst bezüglich der Schränke gleichen Angebote.
 

Wolfgang Cornelius

Das glauben die Kunden wirklich immer und es stimmt nie! Wirklich nie!
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.106
Zu den Kosten kann ich nur sagen, dass der Eckschrank nicht nur unpraktisch und platzverschwenderisch ist, sondern auch teuer. Hier könnte es sich lohnen eine Alternative mit toter Ecke (=günstigste Lösung) oder auch ein Schrank mit Zugang vom Essplatz aus (=stauraumbeste Lösung) rechnen zu lassen.
Der Tote Ecken-Thread hatte ich auch schon oben verlinkt - offensichtlich nicht gelesen, leider.
 

stolpeks

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Ok, dann unterstellen wir einfach mal, dass die Angebote sonst gleich sind...

Doch, den Tote-Ecken-Thread habe ich gelesen. Würde dann ohne den Eckschrank das Nolte -Angebot halt noch etwas günstiger machen.

Also anders gefragt: Ist es ein Aufpreis von ca. 2000,- € wert (dann ohne Eckschrank und Finanzierung schon eingerechnet), statt der Nolte-Küche die Häcker -Systemat zu nehmen?
 

stolpeks

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Hauptgrund ist aber das Raster oder gibts sonst noch ganz klare Pluspunkte? Im Ranking sieht es für mich relativ ähnlich aus. Sorry...bin ja noch Anfänger :-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.106
Der höhere Korpus mit einer zusätzlichen Rastereinteilung ist eine sehr große Verbesserung, da es Dir zusätzlichen Stauraum bei der gleichen Raumbeanspruchung beschehrt. Mehr Schubladen und Auszüge kosten aber auch mehr.
Generell ist Häcker z.B. bei der Auszugstechnik, hochwertiger ausgestattet - hier der Vergleich: Vergleichen
gut durchlesen und dabei im Hinterkopf behalten, dass die durchgestrichene 0 bedeutet, dass der Punkt noch von niemand beantwortet wurde.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.106
Es gibt aber auch ganz viele andere Hersteller in DE, die Dir eine qualitativ gute Küche mit 6er Raster anbieten können. Du solltest erst die Planung finalisieren, dann Angebote holen und dann entscheiden. Was nutzt billiger, wenn man dann im Alltag nicht das hat, was man braucht?
 

stolpeks

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
So...nach allgemeinem Anraten (nicht nur hier) wird es dann wohl eine Häcker Systemat Küche mit Front AV5035 werden.

Wir haben in der jetzigen Konfiguration 3 Unterschränke à 80 cm mit Auszügen 1/2/3.
Über zwei der Schränke käme mittig das Kochfeld, was ganz praktisch wäre, da man eine Lade komplett öffnen kann ohne vom Herd wegzugehen.

Haben die Kochfeldunterschränke eigentlich verglichen mit normalen Unterschränken weniger Platz?

Ich weiß auch nicht, ob ich mit der Konfiguration 1/2/3 schon glücklich bin. Da es ja eine Landhausküche wird, sähe z.B. 1/1/2/2 eher bescheiden aus, weil die Schubladen dann keine Rahmenoptik haben. Wir hatten auch an Innenauszüge gedacht. Weiß jemand, ob die den gleichen Stauraum bieten, wie die "normalen" Laden (wo es ja wohl 8cm sein soll)? Am 3er-Auszug finde ich allerdings auch gut, dass man z.B. Wasserkisten unterbekommt.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.106
Kochfeld mittig über zwei Schubladen heißt aber, dass Du gleich zwei höhenreduzierten Schubladen hast. Wie dick ist die APL? Bei mir ist sie 2 cm dick und es sieht so aus:
Bild ansehen 144329Meine Küche hat auch Rahmenfronten, auf meine Bilder kannst Du auch sehen, wie 1-1-2-2 wirkt.
 

stolpeks

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Besten Dank, das Bild ist ja wirklich hilfreich. APL wäre 4 cm dick - dann nehm ich mal an, dass es ein kleinerer Unterschied sein würde, aber schau ich mir nochmal im Studio an.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.414
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
nein, der Unterschied ist entweder gleich oder gar nicht da - je nach APL Stärek in Verbindung mit Art+Type des Kochfeldes.
Es gibt nur eine niedrigere Zarge, diese wird nicht speziell für den Kunden gebaut.
 

Wolfgang Cornelius

Bei 4cm Plattenstärke hast du gar keine Einschränkung
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
728
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Ja, das kann ich bestätigen. Bei meiner Ballerina mit 4 cm APL und Gaggenau -Induktionsfeld habe ich bestimmt 2 cm Unterschied (genau weiß ich es auswendig nicht, aber kann ich nachher messen).
 

Wolfgang Cornelius

Kein mir bekanntes Induktionsfeld benötigt mehr als 4 cm
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
728
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Kein mir bekanntes Induktionsfeld benötigt mehr als 4 cm

Tja dann kennst Du wohl ein paar nicht? Meins von Gaggenau ist auch 55 mm hoch und steht damit unter der 40 mm APL ein ganzes Stück raus:
1596662748014.png


Und ich habe eine Strebe drin, die ist ca. 20 mm dick. Also hat meine Schublade unterm Kochfeld (ich habe die Legrabox von Ballerina ) eine effektive Innenhöhe von nur gut 5 cm. (Mir war das vorher bewusst und dort kommen auch nur ganz flache Dinge rein.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben