1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche für neue Wohnung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von küche1969, 23. Apr. 2010.

  1. küche1969

    küche1969 Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2010
    Beiträge:
    8

    Hallo zusammen,

    ich lese hier schon einige Zeit mit und bin wirklich beeindruckt, wie qualifiziert hier diskutiert wird.

    Ich habe eine Wohnung gekauft (Altbau, der komplett saniert wird) und beschäftige mich mit der Küchenplanung. Trotz einigen herumprobierens mit dem Alno-Planer habe ich noch keine Lösung gefunden, die mich wirklich überzeugt. Ich bin daher auf eure Ideen gespannt.

    Ich koche einerseits recht wenig, d. h. die Küche wird wenig beansprucht. Andererseits ist sie Teil des Wohnraumes und soll ein vernünftiges Bild abgeben. Die im Grundriß eingezeichnete Aufstellung ist bedeutungslos, allerdings soll die Küche schon in die "Ecke hinter der Türe". Ich will nur soweit in den Raum hinein bauen (in Richtung der Fenster), dass in der oberen linken Ecke des Raumes noch vernünftig ein Tisch für vier Personen Platz hat. Die Türe kann ich noch ein wenig (max. 40 cm) nach rechts schieben, wenn dies nötig und sinnvoll ist.

    An Geräten habe ich mir vorgestellt: Induktions-Kochfeld (60 cm reicht), Dunstabzug, Spülmaschine vollintegriert, Spüle, Backofen hochgebaut, Mikrowelle, Kühl-/Gefrierkombination. Wenn es vernünftig möglich ist, möchte ich Kochfeld und Spüle in einem zusammenhängenden Teil der Arbeitsplatte haben, d. h. ich möchte zwischen Küche und Arbeitsplatte "nicht über die Straße gehen müssen".

    Auf der Arbeitsplatte steht bei mir in der Regel nur die Kaffeemaschine nichts herum. Grundriß und Alno-Raum-Datei habe ich angehängt.

    Bin gespannt, auf Eure Ideen.
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Hallo,
    es wäre ja interessant gewesen, zu sehen, welche Lösungen dich nicht überzeugen ;-).

    So, jetzt mal meine Lieblingslösung für diese Art Raum.

    Die Hochschränke eingekoffert, die Einkofferung läuft in der toten Ecke mit Leuchtboarden unten aus, so dass die tote Ecke vielleicht noch als Stellplatz genutzt werden kann. Alternativ könnte man die Verkofferung dort auch bis unten durchziehen.

    Spüle ohne Abtropfe mit 1,5 Becken, dann da Kochfeld.

    In der Mitte eine Insel mit 2x60er Auszugsunterschränken, allerdings vertieften, so dass die APL 75 cm tief ist. Dies ist einer schöner Arbeitsplatz, ein schöner Buffetplatz für Feiern, ein schöner Kommunikationsplatz durch den angesetzten Tresen, der auch Sichtschutz vom Wohnbereich schafft.

    Bei den Hochschränke ist der hochgestellte Backofen, eine hochgestellte GSP und darüber ein Klappfach für eine einfache Mikrowelle. Alternativ könnte die Mikrowelle auch als Einbaugerät gewählt werden, dann aber in dem Hochschrank mit dem Backofen.

    Vorzugsweise solltest du ein Möbelprogramm mit besonders hohen Korpussen wählen, mind. 78 cm. Denn Arbeitshöhe sollte wohl irgendwo zwischen 95 und 100 cm liegen. Das muss allerdings ausprobiert werden.
    --> Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
     

    Anhänge:

  3. küche1969

    küche1969 Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank schon 'mal für die schnelle Antwort. Eine ähnliche Lösung mit einer "funktionslosen" Insel hat mir auch das Küchenstudio vorgeschlagen. Mir gefällt das nicht so gut, weil ich glaube, dass man doch am meisten in der Nähe von Herd und Spüle arbeitet.

    Ich stelle später auch 'mal ein paar meiner bisherigen Ideen ein.

    Kann mir jemand sagen, wie ich in der 3-D Ansicht vom Alno-Planer zu einem "Grundriss-Bild" komme?
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    ??????:rolleyes: ... verstehe ich nicht ... die Hauptarbeitsfläche für Standard-Sachen ist zwischen Spüle und Kochfeld ... und, wenn man mal richtig aufkocht, hat man zusätzlich die Insel. Oder, wie hast du das gedacht?
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Ach ja, Grundrissansicht im Alnoplaner speichern steht in Kapitel 3 der Alnohilfe ... Im Planungsmodus STRG+ALT+S und dann Dateiname vergeben. ;-)
     
  6. küche1969

    küche1969 Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Ja, eben weil die Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Herd ist, hätte ich die lieber zum Raum hin, als zur Wand.

    Die Frage nach dem Grundriß im Alno-Planer war auf die 3-D Ansicht bezogen; ich schaffe es nicht, die Perspektive so zu verändern, dass ich von oben in den Raum schaue.

    Ich habe jetzt ein paar Bilder meiner bisherigen Ideen angehängt. Im Prinzip gefällt mir die Lösung mit der eingekofferten Hochschrankwand am besten. Mich stört daran nur, dass es keine zusätzliche Abstellfläche für z. B. Kafeemaschine gibt. Die Lösung mit den beiden Hochschränken außen und Arbeits- (oder besser Abstellfläche) in der Mitte würde das bieten, sieht aber m. E. bei 2,40 m Gesamtbreite nicht wirklich gut aus.

    Um die Schrankauf-/einteilung geht es mir im Moment noch nicht so sehr, ich will mich erst 'mal für eine prinzipielle Aufstellung entscheiden.
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Hallo,
    kannst du aber bitte mal die Alno-Grundrisse zu allen 3 Varianten einstellen? Das ist nämlich sinnvoll, damit man die Proportionen besser abschätzen kann.

    Wie oft und wie lange kochst du?
     
  8. küche1969

    küche1969 Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Hallo,

    hier die drei Grundrisse meiner Ideen.

    Ich koche wenig. Ich bin sehr viel berufl. verreist und verbringe wenn ich zu Hause bin wenig Zeit in der Küche.
     

    Anhänge:

  9. ceterum

    ceterum Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Brixen, Südtirol
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Hallo 69
    Kerstins Lösung macht schon Sinn (spannend wie ein Kriminalroman und genial einfach. Wenn ich sie mir anschue denke ich mir immer: aha, eh klar logisch, wie denn sonst ... nur komme ich selber nie vorher darauf) . Habe soeben Otl Aichers Buch gelesen, und kann nachvolllziehen, dass die meiste Arbeit die Zubereitung erfordert. Und da ist es Gold wert, wenn die nicht mit Blick zur Wand erfolgen muss. Weiters können da mehrere gleichzeitig an der Vorbereitung Hand anlegen.
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Kochinseln sind "in", weil man sie so in den allermeisten Kochshows im Fernsehen sieht. Das hat einen einzigen Grund: eine vernünftige Kameraführung ist über die Schulter oder seitlich des Kochenden nicht möglich. Im Normalhaushalt wird das Fernsehen wohl eher selten zu Aufnahmen kommen ;-).
     
  11. küche1969

    küche1969 Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    In der Tat: Mit Besuch des Fernsehens rechne ich nicht.

    Es stimmt auch, dass der Vorschlag von Kerstin von der praktischen Seite besser ist, als meine Ideen (schon alleine in Hinblick auf die zur Verfügung stehende Arbeitsfläche). Wenn die Küche ein separater Raum wäre, würde ich eine solche Lösung (wie die von Kerstin) auch bevorzugen. Als Teil des Wohnraumes ist sie mir aber von der Anordnung her nicht klar genug.

    Ich tendiere in Richtung meiner meiner Lösung "K 2 Zeilen hoch", allerdings müssen da noch zwei Probleme gelöst werden:

    --- zusätzliche Abstellfläche
    --- Dunstabzug - bei 3 m Raumhöhe ist eine Inselesse, die von
    oben abgehängt wird nicht das schönste.

    Ich habe heute auch nochmal etwas herumgespielt und bin noch auf eine Alternative mit einem U gekommen.
     

    Anhänge:

  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Für mich sind das einfach keine natürlichen Arbeits- und Laufwege. Kommt man vom Flur herein, muss man immer um die Insel laufen. Will man sich ein Bier vom Sofa holen, genauso. In der letzten Variante ist auch praktisch keine Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld vorhanden.

    Klar definierte Abstellpunkte für Kaffeemaschine oder so, sind hier doch eigentlich auch nicht.

    Für mich sehen die Lösungen gerade wg. dem Wohnraum, der sich anschließt, eigentlich noch zur sehr nach Küche aus.

    Ich habe ja deshalb bewußt den Thekensichtschutz gewählt.

    Letztendlich mußt allerdings du mit der gewählten Küchenform glücklich werden.
     
  13. ceterum

    ceterum Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Brixen, Südtirol
    AW: Neue Küche für neue Wohnung

    Ich hoffe schon, dass ich es endlich schaffe, alle irrationalen Einflüsse und Modeerscheinungen von mir abzuschütteln, und mich auf das Wesentliche, die Zubereitung des Essens zu konzentrieren. Und da finde ich nimmt die Zubereitung einen ganz anderen Stellenwert innerhalb der Familie ein, wenn alle Hand mitanlegen können, und sich dabei auch noch ansehen und kommunizieren können. Wenn jemand zur Wand Essen zubereitet, ist das nicht so einladend mitanzugreifen, als wenn er die Arbeit mir zugewand erledigt. Und die meiste Zeit darf man eben auf der Arbeitsplatte verbringen. Nebenbei ist diese in Kerstins Lösunf auch perfekte Abstellfläche für Herd und Waschbecken. Was ich vielleicht weglassen würde ist die Theke, damit der Zubereitungstisch auch von dieser Seite für Arbeiten zugänglich ist. Natürlich hängt dann die Auswahl des Platzes auch von der Beleuchtung ab. Aber eben vor allem von den eigenen Gewohnheiten, und den eigenen Bezug, den man zur Essenszubereitung hat. Aber um das geht es ja eigentlich: Mit Hilfe der verschiedenen Inputs, die Problematik auch von anderen seiten zu beleuchten, um dann das herauszukristallisieren, was für einen selbst wichtig ist
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen