Küchenplanung Neue Ikea Küche für gemeinsame Wohnung

Andre12

Mitglied

Beiträge
2
Neue Ikea Küche für gemeinsame Wohnung

Hallo liebes Forum,

da in naher Zukunft (circa August/September) ein Umzug mit meiner Freundin in die erste gemeinsame Wohnung ansteht, steht uns natürlich auch die Planung der Küche bevor.

In der neuen Wohnung steht ein Tausch der Zimmer bevor, da die alte Küche quasi winzig war und somit keine Option. Dieser Raum wird nun eine Art Abstellraum für Haushaltsgeräte/Jacken/Getränke...
Die neue Küche bietet da schon mehr Optionen und daher wende ich mich an euch, da ich mit Küchen planen nicht so viel Erfahrung habe.

Die Anschlüsse für Wasser/Abwasser werden aus dem dahinterliegenden WC neu gelegt. Je nachdem ob WW im Versorgungsschacht vorhanden ist, muss eventuell ein kleiner Untertisch-Durchlauferhitzer für die Spüle installiert werden. Die voraussichtliche Position der Anschlüsse habe ich euch auf einem Bild markiert. In meiner Planung wäre eine tote Ecke vorhanden, in der zur Not der DLH montiert werden könnte.

Die Elektroinstallation muss natürlich auch erneuert werden. Diese ist relativ frei planbar auf den 2 Seiten der L-Küche. Die Wand mit Wasser/Abwasser ist Trockenbau und die andere eine Massivwand. Der Verteiler ist in der Trockenbauwand von WC zur Diele und somit lassen sich über einen Schacht die Leitungen in die neue Küche legen.

Entschieden haben wir uns nach etwas Überlegung zu einer Ikea Küche und wir haben auch schon im Metod Planer unser Glück versucht.
Mir bereiten nur die 2 Dachschrägen etwas Sorgen, die in diesem Raum vorhanden sind, aber ich denke man sollte trotzdem eine akzeptable Küche planen können. Ich hoffe ihr verzeiht mir , aber die 2 zulaufenden Schrägen im Ikea Planer oder Alno Planer zu vernünftig zu realisieren war für mich nicht möglich. Deswegen ist im Anhang erstmal nur meine Laienhafte Umsetzung zur besseren Darstellung.
Die Küche soll dann auch von uns selbst aufgebaut werden.

Die Elektrogeräte wollte ich seperat erwerben, es soll also nur der Unterbau von Ikea kommen.
Ich habe an ein 80er Induktionskochfeld von Neff gedacht, da mir die Bedienung mit dem Twistpad sehr zusagt. Als Umlufthaube (Kopffrei) habe ich eine Cata Titan 900 Black entdeckt. Diese steht aber noch nicht so fest, eine Breite von mindestens 90cm sollte die Haube auf jeden Fall haben.
Die anderen Geräte sind noch offen, werden dann nach und nach noch ausgewählt.
Den MUPL habe ich rechts neben dem Kochfeld geplant, wo der Hauptarbeitsplatz wäre.
Links neben dem Backofen habe ich noch einen 80er Schrank untergebracht, da ich mir die Schräge für einen hochgestellten Backofen problematisch vorstelle und so trotzdem noch die Arbeitsplatte etwas erweitern konnte zum abstellen von Geräten o.Ä. .

Es wäre schön, wenn ein Tisch mit 180cm Länge noch sinnvoll untergebracht werden kann, sonst müssten wir da noch Kompromisse eingehen. Meistens würden dort nur 4 Stühle stehen, für Besuch würde dann eventuell erweitert werden.

Puh, das war erstmal ganz schön viel Text und ich hoffe, dass ich euch einen kleinen Überblick geben konnte. Falls ihr noch weitere Fragen habt, bin ich gerne für euch da und bedanke mich schon Mal für eure Hilfe :-)
Die Küche muss auch nicht sofort zu 100% feststehen, eher die grobe Aufstellung sollte geklärt werden, dass ich dem Vermieter einen Plan zur Umsetzung der Elektroinstallation übergeben kann.

Mit freundlichen Grüßen

André

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 180,163
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 266
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180/80-90 cm je nach Platz/Empfehlung
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: tägliche Mahlzeiten, eventuell erweitern mit mehr Stühlen für Besuch

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens allein oder zu zweit, ab und zu mit und für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Kochfeld Neff, Rest Offen
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisher wenig Arbeitsfläche, Platz nicht optimal genutzt und durch Umzug und neue Küche soll dies auch besser werden. Im Forum habe ich den MUPL kennengelernt und das gefällt mir sehr gut. Habe ich auch in meiner Planung versucht zu berücksichtigen.
Ich habe probiert eine sinnvolle Anordnung zu wählen und lasse mich von eurem Feedback überraschen.

Preisvorstellung (Budget): 3000-3500€ ohne Geräte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
547
Hallo und :welcome: André,

ich schieb dich mal wieder etwas nach oben, bist wohl scheinbar durchgerutscht.
Oder euer Raum ist so „herausfordernd“, dass sich keiner rantraut. Aber das wird schon ;-)

Ich würde diesen Backofen-Turm vermeiden.. stattdessen lieber die Schräge links so gut wie möglich stufenweise füllen für mehr Stauraum. Die Arbeitsfläche links vom Turm könnte man ohnehin nicht gut nutzen..
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.495
Wohnort
Perth, Australien
ich hatte mir die Planung angeschaut, der Raum ist schwierig darzustellen. Ich hab's versucht, aber viel planen kann man hier eh nicht.

Wie kommst du auf dieses exotische Haubenmodel und wieso meinst du "min" 90cm Breite? Mehr wäre zuviel. Ich würde da eher auf bewährte deutsche Technik setzen, auch wegen späteren möglichen Problemen. Bei Hauben sagt der Preis viel über die Qualität einer Haube aus. Ich würde eher an allem anderen sparen, aber nicht n der Haube.

Ich würde mit dem KS neben der tür beginnen, daneben einen HS mit unten GSP, darüber BO.
Dann ein 60er US, darüber OS mit Fach für Mikro.

Ein Eckspülenschrank, dh die Spüle ist an der langen Wand. Dann

40er US mit MUPL
60er US
80er US mit Kochfeld, darüber Haube
80er US
 

Andre12

Mitglied

Beiträge
2
Hallo nochmal und danke für die Begrüßung :-)

Auch erstmal Dankeschön für die Ideen und Vorschläge/Kritik.
Die Haube kam mir beim durchforsten der großen Suchmaschine unter.Ich hatte hauptsächlich nach Geräten mit einem guten Fettabscheidegrad geschaut und dabei ist mir die Cata unter die Augen gekommen und schien vom P/L Verhältnis erstmal nicht so schlecht. Festgelegt ist das Gerät nicht. Bezüglich der Breite dachte ich, dass etwas Überstand der Haube zu einem besseren Ergebnis beim filtern führt, da nicht so viel vorbei gehen kann. Meint ihr eine 80er Haube wäre auch ausreichend? Je nachdem würde ich mich dann auch nochmal nach Alternativen herstellen umsehen. Sind generell die Deutschen Hersteller zu empfehlen in diesem Thema?

Die Idee von Evelin gefällt ganz gut.
Wie wäre der Hochschrank mit GSP und BO dann zu realisieren? Wird der GSP einfach auf den Boden gestellt und darauf ein Korpus für den BO? Dann einfach eine Deckseite montieren als Blende an der Seite? Ich hatte auch vor 10cm Füße zu verwenden, damit die APL etwas höher kommt. Könnte es da zu Problemen im Sockelbereich kommen?

Leider bin ich mir beim Thema Wandschränke etwas unsicher. Machen dort 60er Sinn oder würden 40er Höhe ausreichen?Habt ihr da vielleicht noch eine Idee?
 

Anhänge

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
547
Bei der Frage nach der Höhe der Oberschränke müsst ihr euch selber helfen, Stichwort Stauraumplanung :-)
Beobachtet euch in der Küche, wo steht wie was warum, messt das Vorhandene aus (beim Zusammenziehen muss man sich über diese Fragen sowieso einig werden - besser mistet jeder vorher in Ruhe selber aus, als nachher 10 Kartons nicht benötigten Küchenkram in der neuen Wohnung zu haben).. und dann alles auf das neue Layout verteilen.
Viele Dinge sind niedriger, als man so denkt, so dass fast alles in „normal hohe“ Auszüge passt (2er Auszug bei Ikea - die 4er, also die ganz hohen, werdet ihr nur für einige dedizierte Dinge brauchen..)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.495
Wohnort
Perth, Australien
Links neben dem HS mit GSP muss man eine Deckseite einplanen, die das ganze zusammenhält.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.418
Wohnort
Berlin
Wird der GSP einfach auf den Boden gestellt und darauf ein Korpus für den BO?
Nein, auf dem Geschirrspüler darf nichts stehen, der muss jederzeit rausziehbar sein. Du musst also ein Konstrukt bauen, dass den Backofen-Korpus von alleine hält, z.B. links und rechts mit einem Hochschrank verschraubt. Ob eine dünne Deckseite das schafft, kann ich nicht sagen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben