Küchenplanung neue (Ikea)-Küche auf kleinem Raum mit Fensterseite

LePuce777

Mitglied

Beiträge
17
neue (Ikea)-Küche auf kleinem Raum mit Fensterseite

Hallo liebe Küchenexperten,

ich plane gerade eine neue Kücheneinrichtung für unseren kleine Küche im ersten Stock unseres Reihenhaus. Das Haus wurde in den 50ern gebaut, aber vor ein paar Jahren teilsaniert. In den nächsten Wochen kommen dann noch neue Fenster.
Zu den Fenstern: Die neuen Fenster haben unten konstruktionsbedingt eine Leiste, weswegen ich bei die Arbeitshöhe mehr Spielraum habe als aktuell (4-5cm).
Die alte Küche kommt komplett raus, auch der Fließenspiegel kommt weg und wird erneuert.
Nur der freistehender Kühlschrank von Miele (BxTxH 60x70x201) soll bleiben.

Die Küche hat eine Tür zum Flur/Treppenhaus, und einen offen Durchgang (Rundbogen) zum Wohnzimmer.
Speziell ist vielleicht die Fensterseite, die sich quasi über die ganze Breite der Stirnseite zieht. Leider mussten wir Fenster ohne Unterteilung wählen, was die Planung (speziell Wandschränke) erschwert.

Die Fensterbank steht etwa 7 cm in dem Raum, bei einer Höhe von 89cm. Der Heizkörper unter den Fenstern steht knapp 15cm vor bei einer Höhe von 81cm, Breite 100cm.

Die linke Seite ist akutell noch frei, aber hier soll eine Küchenzeile hin. Stromanschluss auf der linken Seite ist vorhanden, aber man muss vielleicht noch ein paar Leitung ziehen für passende Steckdosen. In der Sockelleiste (bei den Fenstern) verlaufen die nachträglich installierten Heizungsrohre. Hier ist auch noch genung Platz, um z.B. das Anschlusskabel für den Herd zu legen.
Wasseranschluss ist auf der rechten Seite, ca 1100mm vom Fenster entfernt.



Auf der rechten Seite, etwa 50cm Abstand zum Fenster, verläuft ein Kanal von Keller ins Dachgeschoss (Heizungsrohre). Auch das muss irgendwie berücksichtigt weden.

Und es gibt eine leicht schräge zu den Fenstern hin (siehe Bilder)

Von der Ausstattung soll es eine halbwegs normale Küche werden, also Geschirrspüler, Induktionsherd, Backofen mit Umluft und Dunstabzugshaube. Mikrowelle ist vorhanden. Wichtig ist mir, alle Unterschränke mit Schubladen/Auszügen auszustatten. Türen sind ein no-go für mich.


Mir schwebt eine Ikea -Küche vor. Elektrogeräte aber gerne auch von Fremdfirmen. Ikea-Küche, weil wir vielleicht irgendwann anbauen/umbauen und die Küche dann einfach erweitert werden kann.

Ich habe im Ikea-Raumplaner ein Raummodell erstellt und eine erste Einrichtungsidee erstellt. Aber vielleicht habt ihr noch ein paar gute Ideen oder Anregungen, oder gute Detaillösungen.

Aktuell denke ich an eine zweizeilige Küche. Eine Küche in U-Form habe ich verworfen aufgrund des beengten Raums und den Geometrien. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen ;-)

Speziell interessiert mich:
* wie kriege ich einen vernünftigen Abschluss zwischen den Zeilenende und der Heizung bzw dem Fenster hin?
* Kann ich die Heizungsrohre richtung Dachboden hinter der Küchezeile langlaufen lassen (und die Schränke/Arbeitsplatte entsprechend aussägen)
* Ist ein Herd auf der linken Seite möglich?
* Gibt es vielleicht andere Ideen für die Aufteilung der Küche?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 182, 165, Säugling
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 89+4
Fensterhöhe (in cm): 90
Raumhöhe in cm: 228
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: N. a.

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: N. a.
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Hobbykoch, mediterane und regionale Küche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens alleine, sehr selten Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea (bevorzugt)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: aktuell wenig Stauraum und wenig Arbeitsfläche
Preisvorstellung (Budget): 6000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Aufmass.jpeg
    Aufmass.jpeg
    56,2 KB · Aufrufe: 79
  • Dachschräge.jpeg
    Dachschräge.jpeg
    48 KB · Aufrufe: 88
  • Grundriss.jpeg
    Grundriss.jpeg
    58,2 KB · Aufrufe: 80
  • Heizkörper_Sockel_Fensterbank.jpeg
    Heizkörper_Sockel_Fensterbank.jpeg
    67,6 KB · Aufrufe: 83
  • Heizungsrohre_DG.jpeg
    Heizungsrohre_DG.jpeg
    55,9 KB · Aufrufe: 80
  • Küche alt.jpeg
    Küche alt.jpeg
    118,7 KB · Aufrufe: 78
  • Küche_Türen.jpeg
    Küche_Türen.jpeg
    52,6 KB · Aufrufe: 82

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Hier noch 2 Screenshots aus dem Ikea Küchenplaner. Ein upload des Plans aus dem ALNO Planer geht irgendwie nicht.

Aktuelle Idee: Links 3x60er Element, Rechts dann Geschirrspüler, Spüle, 60er Element + 40er Element. Wandschränke nur rechts, links nur eine Dunstabzug.
 

Anhänge

  • küche02.jpg
    küche02.jpg
    28,9 KB · Aufrufe: 74
  • küche01.jpg
    küche01.jpg
    60,4 KB · Aufrufe: 74

isabella

Mitglied

Beiträge
12.233
Hallo und ein herzliches :welcome:im Küchenforum!

Ich finde die 2-Zeiler-Idee ganz gut und im Grunde alles so machbar. Ikea vielleicht nicht unbedingt perfekt für diese Raumsituation, weil die Arbeitsplattentiefe bei Ikea 63 ist und das erfordert planlinks eine Sonderlösung. Ein Heizkörpertausch gegen einen zierlicheres Modell ist ausgeschlossen?

Wg. Abschluss zur Fensterseite könnte man überlegen, ob die Fensterbank durch die Arbeitsplatte ersetzt, so, dass die Arbeitsplatte in die Fensterlaibung geht. Zur Wand hin, dann Blenden oder auch ein offenes Unterschrank oder eine Lücke mit einem Handtuchhalter. Beispiele:
Bild ansehen 144335
Bild ansehen 144332 und bei mir die Fenstersituation wg. Fensterbank/Arbeitsplatte (ignoriere die Stufe, bei mir war die Fenstersituation noch problematischer als bei Dir):
Bild ansehen 141125
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Hallo Isabella,

danke für deine Antwort.
Ja, die Fensterseite könnte kompliziert werden, das war mir schon bewusst. Der Abstand von der linken Wand zum Heizkörper ist eigentlich noch weniger als die 60cm, da links das Thermostat auch noch dran ist (9cm), so dass effektiv 51cm bleiben.

Die Heizkörper stehen aktuell glaub ich nicht wirklich zur Debatte, aber ich hake mal nach, denn das würde alles wesentlich entspannen, wenn man einen 80er statt einen 100er Heizkörper hätte. Und mit den neuen Fenstern kann man den Heizkörper wahrscheinlich eh etwas kleiner dimensionieren.

Die Ideen, die Arbeitsplatte auf das Fensterbrett zu "legen", gefällt mir an sich sehr gut.
Gibt es für den Zwischenraum irgendwelche möglichen Lösungen beim Schweden? Oder einfach verblenden?

Sollte der Heizkörper bleiben müssen, empfiehlt sich dann, einfach eine große Lücke zwischen der Fensterseite zu lassen, oder ist das ein absolutes No-Go wegen Dreck, Flüssigkeiten usw.?

An Fronten hab ich an weiße, glänzende Flächen gedacht wie in meiner alten Wohnung. Arbeitsplatte steht noch zur Diskussion

Viele Grüße
Florian
 

Anhänge

  • Küche_DD.jpeg
    Küche_DD.jpeg
    78,2 KB · Aufrufe: 43

isabella

Mitglied

Beiträge
12.233
Man kann wenigstens ein Winkelstück ans Thermostat anbringen, damit das Ventil nicht so weit außen steht. Das kann man im Baumarkt für wenig Geld besorgen und selbst anbringen. Und ansonsten s. die Bilder, die ich oben gepostet habe.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.095
Wohnort
Berlin
Der Durchgang ist mit über 1m doch ok, oder verrechne ich mich? :think:

Ich würde auf die linke Seite Hochschränke und auf der rechten Spüle und Kochen versuchen - beides auf einer Seite zu haben (mit 1m Hauptarbeitsfläche und MUPL dazwischen) ist sooo viel angenehmer.
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Ich würde auf die linke Seite Hochschränke und auf der rechten Spüle und Kochen versuchen - beides auf einer Seite zu haben (mit 1m Hauptarbeitsfläche und MUPL dazwischen) ist sooo viel angenehmer.

Linke Seite mit Hochschränken ausstatten, geht halt nur für 2 der 3 Einheiten, wegen dem Fenster. Das würde dann bedeuten, dass ich allerdings ziemlich viel Arbeitsfläche verliere. Und rechts bleibt dann kaum noch irgendwas übrig, Spüle ist dann direkt neben Herd, usw.
Taugt mir nicht so wirklich :-/
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Ich habe mir die Idee mit dem Aufsetzen der Arbeitsplatte aufs Fensterbrett weitergedacht. Meine Idee: ich geh ca 20cm von der Fensterfront weg mit den Korpussen und lasse den Platz frei. Dann setze ich ähnlich wie Isabell in ihrer Küche eine Arbeitsplatte über die komplette Breite auf die Fensterbank mit einer Tiefe von 30cm (20cm + 10cm die nicht überstehen) und bekomme so fast eine Küche in U-Form. Gefällt mir eigentlich ziemlich gut :-)
Ich frage mich nur, wie und wo man dann die Arbeitsplatten dann am besten verbindet?

Weiter Fragen, Ideen:
* Als Dunstabzugshaube eine Kopffrei-Haube, dann geht das Fenster auch besser auf. Taugen solche Hauben überhaupt was?
* Wo sollte ich den Geschirrspüler setzen? Eher links von der Spüle oder rechts davon? Und wo soll ich die Abtropf-Fläche der Spüle platzieren? Links oder rechts?
* Wie viele Steckdosen sollten man einrechnen? 2 links und rechts vom Herd, 2 links von der Spüle und 4 rechts? Oder ist das etwas zu viel des guten?
 

Anhänge

  • Planung_U-Form.png
    Planung_U-Form.png
    220,3 KB · Aufrufe: 48

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
ohne Grunriss sind die Schrankbreiten nur zu schätzen; ja ich würde die Tiefe der Fensterbank-cum-APL auf die optimale Aufteilung der beiden Zeilen abstimmen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.233
Bei mir laufen die zwei APLs ungeteilt bis zur Wand und das Fensterbankteil ist dann reingeschoben - sieht man auf dem Foto.
- Abtropfe würde ich Richtung Fenster sehen, GSP darunter. Begründung: Mehr freie Arbeitsfläche am Stück und GSP aus dem Weg.
- Steckdosen: Anzahl der Geräten, die ständig angeschlossen sein müssen + ein paar freie für z.B. den Pürierstab (eine in Kochfeldnähe!) - grundsätzlich lieber zu viele als zu wenige.
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Ich habe die Küche jetzt nochmal etwas angepasst. Der Raum ist jetzt 10cm tiefer, weil quasi die Fensterbank einbezogen wurde.
Auf die Stirnseite habe ich dann ein 30cm tiefe AP reingeplant (die dann auf dem Fensterbrett aufsitzt und mit dem Fensterrahmen abschließt, und vion oben gesehen den Heizkörper verdeckt.
Als Arbeitsplatte hätte man dann eine "normale", als 210cm auf der linken Seite, und eine AP in L-Form für die restliche Fensterseite und die rechte Zeile.

Außerdem habe ich jetzt mal die linke Seite etwas bearbeitet: Statt 3x60er Elemente jetzt 40-60-80. Das hätte den Vorteil, dass Herd und DA weiter weg rücken vom linken Fenster und das Fenster dann problemlos aufgehen sollte. Dann hat man auch variablen Platz für Töpfe und Pfannen.

Was meint ihr dazu?
 

Anhänge

  • Draufsicht_01.jpg
    Draufsicht_01.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 43
  • Draufsicht_02.jpg
    Draufsicht_02.jpg
    44,7 KB · Aufrufe: 48
  • Draufsicht_03.jpg
    Draufsicht_03.jpg
    39,2 KB · Aufrufe: 40

isabella

Mitglied

Beiträge
12.233
Sieht gut aus! Ich würde aber wie oben beschrieben 3 gerade APL-Teile nehmen, das ist einfacher zum Handhaben und wahrscheinlich auch kostengünstiger.
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Danke für das Feedback :-)
Und danke für den echt wertvollen Tipp mit der AP auf die Fensterbank. Das hat mir echt weitergeholfen!
Kostengünstiger sind wahrscheinilch 3 Elemente für die AP . Ich frage mich nur, wie stabil dann das mittlere Elemtent ist. Das liegt ja nur teilweise auf der Fensterbank auf und wird wahrscheinlich auf die Fenstbank geklebt.

Ein Frage noch: Hinter dem GS würden dann die beiden Heizungsrohre langlaufen ins Dachgeschoss (etwa 3-4cm tief). Das sollte doch klappen, oder? die Geschirrspüler sind ja normalerweise nur 55cm tief, oder?

Und dann stellt sich natürlich wieder die allgemein Frage: Woher die Elektrogeräte? Selbst kaufen? Oder bei Ikea? Bei meiner letzen Küche war ich zufrieden mit dem Herd, mit dem Induktionskochfeld und dem Geschirrspüler nicht 100%ig.

Richtig günstig sind die ja auch nicht, und nachdem der Einbau sowieso erst im Spätherbst erfolgen kann, könnte ich auch auf Angebote anderswo warten.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.233
Na, das mittlere Element wird auch an die APL-Seiten festgemacht und die Fuge silikoniert, meine ich. wg. Geräten such mal in den Unterforen, gerade beim GSP + Ikea muss man aufpassen, dass man das Richtige kauft.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.095
Wohnort
Berlin
Zieh die Arbeitsplatte am Fenster von der linken bis zur rechten Wand durch und lasse die beiden großen Platten erst danach anschließen. Dann kannst du sie in den Ecken mit Winkeln befestigen, oder rechts sogar mit einem 30er Korpus, in dem zu noch was unterbringen kannst.

Ein Frage noch: Hinter dem GS würden dann die beiden Heizungsrohre langlaufen ins Dachgeschoss (etwa 3-4cm tief). Das sollte doch klappen, oder? die Geschirrspüler sind ja normalerweise nur 55cm tief, oder?

Das kommt auf das Gerät an. Zur Not brauchst du eine übertiefe Platte.
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Gute Idee. Ein 30er passt nicht hin, aber ein offener 20er, der dann quasi mit der Wand Abschließt solle klappen :-)
Da passen dann z.B. Backbleche rein
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Wenn ich die Arbeitsplatt an der Fensterseite komplett von Links nach Rechts laufen lasse, ergibt sich aber ein anderes Problem: Die Arbeitsplatte (rechte Zeile) schließt dann quasi mit dem Geschirrspüler ab :think: Man könnte dann höchstens den Geschirrspüler auf die andere Seite der Spüle setzen.
Außerdem habe ich noch einen Denkfehler mit dem 20er Element: das wäre dann quasi direkt an der Wand, und daher dann unter Fensterbank (ca 7 cm) --> geht also nicht ganz so wie in der Theorie. ich müsste alles dann noch ca 7 cm Richtung Tür schieben. Dann würde die rechte AP teilweise auf dem 20er Element aufliegen. Allerdings wird es dann beim Kühlschrank etwas beengter mit nur noch 10cm Platz zur Seitenwand.
Tja, der Teufel steckt im Detail...
 

Anhänge

  • Seitenansicht_rechts_01.jpg
    Seitenansicht_rechts_01.jpg
    98,5 KB · Aufrufe: 30
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben