Küchenplanung neue (Ikea)-Küche auf kleinem Raum mit Fensterseite

isabella

Mitglied

Beiträge
15.131
Außerdem habe ich noch einen Denkfehler mit dem 20er Element: das wäre dann quasi direkt an der Wand, und daher dann unter Fensterbank (ca 7 cm) --> geht also nicht ganz so wie in der Theorie. ich müsste alles dann noch ca 7 cm Richtung Tür schieben. Dann würde die rechte AP teilweise auf dem 20er Element aufliegen.
Und so wie in dem von mir als erste gepostetes Bild (auch Ikea )?
Bild ansehen 144335
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.557
Wohnort
Schweiz
Das Element kann ruhig etwas unter der Fensterbank stehen, es funzt trotzdem mit den Handtüchern, da kannst Du drumrum greifen.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.242
Wohnort
Berlin
Genau. Außerdem stützt es die Arbeitsplatte neben dem Geschirrspüler, also selbst als totes Element solltest du es einplanen. Wieso braucht der Kühlschrank soviel Abstand zur Wand?
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
OK, dann muss ich mir das nochmal im Detail anschauen, wie ich das realisieren könnte
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
So, ich hab die rechte Zeile nochmals durchgedacht, und einige Möglichkeiten durchgespielt. Im Endeffekt muss ich jetzt die 15-20cm Lücke lassen zur Wand. Direkt bis zur Wand kann ich nicht gehen wegen dem Überstand des Fensterbretts.
Außerdem ist da auch noch der Kanal mit den Heizungsrohren an der rechten Wand. Der GS passt sehr gut an diese Stelle, weil der GS nicht hinter bis zu rechten Rückwand läuft, im Gegensatz zu normalen Schränken. So haben dann die Rohre problemlos Platz dahinter.

Der freie Raum zwischen GS und fensterseitiger Wand bleibt offen, als Ablage, oder für Handtücher o.ä.

Als GS-Spüler schwebt mir der GS IKEA PROFFSIG oder DISKAD vor, oder gleich fast identische Pendant von Bosch mit Vario-Scharnier (SBH4HCX48E).
Frage: Sollte man die freie Seite des GS noch mit einem Deckseite verblenden oder kann die offen bleiben?

Spüle wird nach einigem überlegen ganz klassisch Edelstahl. Lohnt sich hier der Aufpreis vom IKEA zu teureren Marken wie Franke ?

Außerdem will ich die Fliesen (rechts) nur mit PVC-Fliesen überkleben, da unser Handwerker meint, dass das Abklopfen der alten Fliesen riskant sein könnte (Altbau aus dem 50ern). Daher kann ich dann keine Steckdosen setzen, sondern bin noch auf der Suche nach einer Alternative. Aktuell wurde einfach eine Mehrfachsteckdose an die Unterseit der Wandschränke geschraubt. Aber vielleicht gibt es hier noch schönere Lösungen?
 

Anhänge

  • Seitenansicht_rechts_02.jpg
    Seitenansicht_rechts_02.jpg
    70,8 KB · Aufrufe: 59
  • Seitenansicht_rechts_skizze.jpg
    Seitenansicht_rechts_skizze.jpg
    104,2 KB · Aufrufe: 59

isabella

Mitglied

Beiträge
15.131
Was genau soll riskant sein bei Fliesen abklopfen? Ich glaube eher, er hat wenig Lust darauf... :rolleyes:
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.557
Wohnort
Schweiz
Was sich für den einen lohnt an Ausgaben für mehr Qualität und Komfort tuts für den Nächsten nicht. Das ist doch alles eine Frage der Ansprüche, des Budgets und der gewünschten Lebensdauer.

Klar tut es auch ne Ikea -Spüle; da diese aber einfachste Qualität sind, ist da wenig mit Massgenauigkeit und Stabilität; heisst, der Einbau ist aufwändiger, optimal Ausrichten auch nicht immer Möglich und die Armaturen schwaddeln wahrscheinlich rum ... und und und.

Schau Dir die Unterschiede zwischen Lada und Mercedes an .. andere Spaltmasse, anderer Materialqualität, etc. ... fahren tun beide.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.242
Wohnort
Berlin
Klar tut es auch ne Ikea -Spüle; da diese aber einfachste Qualität sind, ist da wenig mit Massgenauigkeit und Stabilität; heisst, der Einbau ist aufwändiger, optimal Ausrichten auch nicht immer Möglich und die Armaturen schwaddeln wahrscheinlich rum ... und und und.

Kann ich so nicht bestätigen, unsere war super einfach einzubauen, da wackelt und dellt nix, die Armatur hält Bombe. Natürlich ist das Edelstahl weniger hochwertig als bei teureren Spülen, aber wir haben bisher nix zu klagen. Die typische Patina hatte ich vorher bei Markenprodukten ebenso.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.557
Wohnort
Schweiz
... ja mag sein, da gibts nur schon hier im Forum auch andere Berichte...
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Was genau soll riskant sein bei Fliesen abklopfen? Ich glaube eher, er hat wenig Lust darauf... :rolleyes:
Kann auch sein. Das Aufkleben war halt seine Empfehlung, und ich vertraue ihm eigentlich, weil er bis jetzt immer sehr gute Arbeit abgeliefert hat, mit entsprechend guter und ehrlicher Beratung. Wir wissen auch nicht genau, wo da genau Stromleitungen lang gehen. Ist halt ein altes Reihenhaus aus den 50ern, mit teilweise "interessanten" Wänden. Unsere Nachbarn haben es z.B. mal geschafft, bei einer Renovierung die Wand zu uns durchzubrechen :kiss:
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.131
Fliesen streichen ist keine Option? Mittlerweile gibt es viele Beispiele mit Kreidefarbe. Für mich wäre die Kombi "alte Fliesen überkleben" und "PVC" nicht akzeptabel. Frag ihn nochmal, welche Vor- und Nachteile er genau sieht und dann kannst Du immer noch entscheiden.
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
ne, die Fliesen kann man nicht mehr vernünftig überstreichen. da sind schon Risse drin, es fehlen ein paar Ecken usw. Aber ich hake nochmal nach ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Zu den Elektrogeräten:
- Spüle ist so halbwegs ausgesucht, eine der 3 wird es werden:
Spüle BLANCO CLASSIC Pro 6 S-IF
Spüle BLANCO AXIS III 6 S-IF 522104 seidenglanz
Spüle BLANCO DIVON II 6 S-IF 521662 seidenglanz
(Mod.: Links zu Nicht-Herstellerseite entfernt)

- Geschirrspüler sehr wahrscheinlich von Ikea (DISKAD)

- Nur Ofen, Herd und Dunstabzugshaube sind noch offene Punkte. Gibt's hier gute Seiten/Referenzen, wo man sich schlau machen kann?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.557
Wohnort
Schweiz
:rolleyes: Bitte Verlinkungen immer auf die Herstellerseiten und nicht irgendwelche Shops
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.131
Die Axis hat eine interessante Anordnung, damit habe ich auch geliebäugelt, aber damals in Silgranit gab es sie nicht mit der Abtropfe rechts, wie ich sie benötigt hätte. Die Divon sieht sehr hübsch aus, aber Eckradius 10 ist zum Putzen aufwändiger. Classic ist von den drei eher meine Nr. 3.

Welche Anforderungen hast Du an die Geräte, die noch ausgesucht werden müssen?
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Ah okay, danke. An das Putzen der Ecken hab ich nicht gedacht. Guter Punkt!
Die Davon ist mir ehrlich gesagt auch etwas zu teuer, wenn gleich auch sehr edel und schick. Die Divion finde ich von der Aufteilung auch irgendwie sehr interessant, aber mir fehlen Erfahrungswerte mit der "kleinen" Spüle und wie sinnvoll die Anordnung in der Mitte bzw Außen ist :think:

Zu den Elektrogeräten: Richtig viel Schnickschnack brauch ich eigentlich nicht. Ich brauche auch keine "Smarten" Geräte.

Kochfeld: auf jeden Fall Induktion , und eine halbwegs gleichmäßige "Ausleuchtung" der Kochfelder. Das hat mich bei meiner alten Ikea -Kochfeld etwas gestört, v.a. wenn man mit Schmiedeeisenpfannen unterwegs war. Die wurde dann sehr ungleichmäßig warm.

Ofen: Umluft, Auszüge.

Dunstabzug: Umluft, aber hier hab ich am wenigsten Ahnung
 

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Beim Kochfeld habe ich an so was gedacht:
SIEMENS EX 645 FXC 1 SIEMENS - EX645FXC1M - Induktionskochfeld
BOSCH PXX645FC1E E BOSCH - PXX645FC1E - Induktionskochfeld

Backhofen:
BOSCH - HBG632TS1 - Einbau-Backofen

Bei der Arbeisplatte denke ich gerade an Buchen-Massivholzplatten. Die sind im Baumarkt auch für relativ wenig Geld zu haben. Kann man die empfehlen?

Bleibt nur noch die DAH. Da werde ich aber wohl warten müssen, bis die Fenster da sind. Bei Umluft-Betrieb muss man dann noch für relativ viel Geld einen Filter dazu kaufen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

LePuce777

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Hallo,

ein Update meinerseits. Corona-bedingt hat sich das alles etwas in die Länge gezogen. Mitte Dezember wurde die Küche dann bei Ikea abgenommen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten war auch alles OK. Nach Weihnachten wurde dann angeliefert. Diese Woche beginnt nun endlich der Einbau bzw. Umbau. Aktuell wird die alte Küche abmontiert, und morgen werden dann Steckdosen gesetzt.
Ein paar Kleinere Änderungen habe ich noch vorgenommen und auch die Elektrogeräte sind alle gekauft/bestellt/in Zulieferung.
Es wurde ein Miele GS, und als DAH habe ich mir auch ein sehr schickes Teil von Miele gegönnt. Das Kochfeld ist von 60 auf 80cm "gewachsen". Das ist nach etwas ausprobieren etwas komfortabler und auch noch vertretbar vom Platzbedarf.

Bei der Spüle habe ich eine BLANCO AXIS III 6 S-IF gewählt, und dabei ein echtes Schnäppchen gemacht (300EUR), ein originalverpackerter Rückläufer. AXIS III 6 S-IF Ich fand die Aufteilung zwischen großem und kleinen Becken am überzeugensten.
Arbeitsplatte wurde jetzt doch keine Holzarbeitsplatte, sondern eine normale in Betonoptik.

Zu den Elektrogeräten:
GS: Miele G5265 SCVi XXL Active Plus Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus Vollintegrierter Geschirrspüler XXL
DAH: Miele DA 9091 W Screen Obsidianschwarz Miele DA 9091 W Screen Wand-Dunstabzugshaube
Kochfeld: Siemens EX875LYC1E SIEMENS - EX875LYC1E - Induktionskochfeld
Ofen: Bosch HBG632TS1 BOSCH - HBG632TS1 - Einbau-Backofen

Dann bin ich mal gespannt auf den Einbau, welche Überraschungen mich da noch erwarten. Bilder gibt es dann auch bald!

Eine Frage vielleicht noch: wie viele Steckdosen würdet ihr empfehlen? Was braucht man typischerweise so? Geplant ist:
- 1 Links vom Herd,
- 3 recht vom Herd bei der Arbeitsfläche
- 1 links von der Spüle,
- 3 rechts von der Spüle
Elektrogeräte habe ich: Wasserkocher, Toaster, Microwelle.
 

Anhänge

  • küche übersicht 20210125.jpg
    küche übersicht 20210125.jpg
    96,8 KB · Aufrufe: 62

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben