Langzeitprojekt Badumbau

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Ich kann da keine Auskunft geben.
Aber wenn die Holzdielrn so gut sind, dann würde ich sie rausnehmen und an anderer Stelle wieder verwenden.
 

Breezy

Mitglied

Beiträge
790
Mhm, da fällt mir ad hoc kein Projekt ein, dass wir damit verwirklichen könnten :think: . Und Lagermöglichkeiten haben wir auch nur noch begrenzt. Ich denke mal drüber nach. Und hoffe, dass sich der Statiker endlich meldet :stocksauer:.
 

Breezy

Mitglied

Beiträge
790
Der Statiker hat sich tatsächlich endlich gemeldet, wir dürfen die Öffnung im Stahlträger machen :-). Das ist die gute Nachricht.
Die schlechte ist, dass wir die Dielen entweder rausreißen müssen oder aber Fermacellplatten verlegen müssen, um darauf die Fliesen zu verlegen. Das würde aber bedeuten, dass wir eine kleine Stufe zwischen Flur und Bad haben würden. Also wird es wohl auf herausreißen hinauslaufen. :rolleyes:
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Wenn ihr keine Verwendung für die Dielen habt, dann bietet sie doch mal im Internet an oder direkt Händlern, die mit historischen Baustoffen handeln, vielleicht machen die die auch raus. ;-)
 

Breezy

Mitglied

Beiträge
790
Die Dielen und die Schüttung müssen raus, wenn es gut läuft, kann das am Samstag passieren. Dann muss der Boden neu aufgebaut werden - hat aber den Vorteil, dass wir doch noch eine Fußbodenheizung verbauen könnten. Wir werden sehen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.309
Wenn ich Dir was empfehlen darf: Bau im Bad keine echte FBH sondern eine Fußbodentemperierung, die im Winter über eine Zeitschaltuhr eingeschaltet wird und die Fliesen (auch in der Walk-in-Dusche) aufwärmt. Heizung dann zusätzlich über Heizkörper - es gibt flache, schlichte Modelle mit Handtuchstange(n), z.B. Zehnder Fina Bar | Zehnder Group Deutschland GmbH
Ist der Heizkörper clever positioniert, strahlt er die Wärme in die Dusche hinein, sehr angenehm bei offenen, großen Duschen.
 

Breezy

Mitglied

Beiträge
790
Der Stahlträger ist nun drin, am Donnerstag entscheidet sich entgültig, welche Fußbodenbeheizung eingebaut wird. Am Wochenende müssen wir die Decke im alten Bad runterreißen (und das Bad vorher noch ausräumen) und am Montag geht es dann los. :2daumenhoch:.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.309
Der Grund weswegen ich eine elektrische Bodentemperierung + traditionelles Heizkörper suggeriert habe ist, dass die Fußbodentemperierung auch in den Übergangszeiten genutzt werden kann, wenn die Heizung nicht unbedingt anspringt, damit die Fliesen trotzdem angenehm werden. Das ist insb. bei einer walk-in Dusche wichtig.
 

Breezy

Mitglied

Beiträge
790
Tag 1 und die erste Katastrophe ist bereits zutage getreten - in Form von zwei völlig verrotteten Grundbalken in jeweils 2m Länge. Morgen kommen zwei Zimmermänner, die sich das Elend anschauen werden. Ich werde berichten :kotz:.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.309
Naja, besser jetzt entdecken und reparieren als irgendwann samt Badewanne in den Keller einzufallen... Kopf hoch...
 

Breezy

Mitglied

Beiträge
790
Ja, da hast Du recht. Aber ich kann Entwarnung geben, ein Zimmermeister hat sich das ganze Elend angesehen und wir müssen erstmal nichts machen. Und wenn doch, dann von außen. Die Bauarbeiten gehen also weiter.
 

Breezy

Mitglied

Beiträge
790
Der Estrich ist nun drin, die Sitzbank in der Dusche ist gemauert und der Handwerker rückt gerade dem sinnlosen Schacht im Gäste-WC zu Leibe. Es geht vorwärts.
 

Breezy

Mitglied

Beiträge
790
Im Moment sieht es so aus, dass unsere Handwerker weiterarbeiten dürfen. Hoffentlich gilt das auch noch für die nächsten 2 Wochen :think:. 20200316_211547.jpg
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben