Kühlgefrierkombi - Entscheidungshilfe

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
Hallo ihr Lieben!
Ich brauch mal wieder euren Input.

Wir schwanken momentan zwischen zwei Geräten als Tiefkühl/Gefrierkombigerät:
- Bosch Serie 4 KIN86VF30
- Liebherr ICBS 3324 Comfort BioFresh


Biofresh wäre nett (wir hätten Verwendung dafür), nimmt Platz weg, der Liebherr braucht auch mehr Strom, da wäre der Bosch auch nett. Ich hätte trotz höherem Verbrauch den Liebherr spontan genommen weil gute Erfahrungen damit, aber er hat Schleppscharnier, das ich eigentlich nicht toll finde und kein NoFrost, "nur" Smartfrost.

Alternativ, noch teurer wäre:
- Siemens iQ700 KI86FHD40

Was wäre euer Bauchgefühl? Danke für den Input :rose:

lG miri
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.259
Damit man die Gerätebeschreibungen auch mal schnell ansehen kann, ist es immer hilfreich, die Geräte zur Herstellerseite zu verlinken.
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
Ach, ich dachte ich hätte... danke fürs Aufmerksam machen, Kerstin!
Angebotene Geräte:
Bosch KIN86VF30
Liebherr ICBS 3324

Ich liebäugle ja mit Biofresh+Nofrost und habe meinen Küchenplaner auf die Modelle
Liebherr ICBN 3324-20 und
Bosch Serie 8 KIF86PF30 angesetzt die lt Geizhalsrecherche unseren Wünschen entsprechen.
Eigentlich waren die beiden Funktionen fix, daher ist das gerade etwas mühselig, Alternativen angeboten zu bekommen, die zB kein Nofrost haben.

Ich freu mich wenn mir jemand ausser Stromverbrauch, Scharnier, Lautstärke beim Nofrostgurgeln weitere Inputs geben kann, wonach ihr Kühl/Gefrierkombis aussucht. Flaschenablage im Biofresh weiter oben? Erfahrung große Boxen im Gefrierschrank etc.
Danke, lG miri
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.259
Also, die ersten beiden kann man meiner Meinung nach nicht vergleichen.

Bei den anderen beiden .. mich würde beim Bosch das eine recht große TK-Fach stören. Ansonsten sind die beiden doch sehr ähnlich, sowohl in Aufbau als auch in Leistungwerten. Müßte man sich vielleicht mal live ansehen.

Bei mir war in den letzten 30 Jahren das Entscheidungskriterium, ich will einen Liebherr . Entscheidung habe ich vor 30 Jahren und dann wieder vor 13 Jahren getroffen. Und ich würde auch beim nächsten wieder nur bei Liebherr gucken. Das kann ich nur damit begründen, dass ich da nach der Regel "Man sollte Liebherr beim Kühlen wählen", die nicht objektiv entstanden ist, handele.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.019
übrigens bei Recherchen immer beachten, dass das 0°C-Fach je nach Hersteller unterschiedlich heißt (Biofresh, Vitafresh, Freshbox, Chillerbox, Null-Grad-Zone, Kaltlagerfach, Coolselect... je nach Kreativität der Marketingabteilung). No-Frost hingegen heißt fast immer so.
Ich bin der Albtraum jeder Marketingabteilung und kaufe das, was meine Kriterien entspricht, egal was drauf steht - die Liebherr sehen sehr schnieke aus, das Innenvolumen hat mich damals leider sehr enttäuscht. Habe dann ein Samsung gekauft und der tut seit mittlerweile über 5 Jahren tadellos sein Dienst, wenn auch mit einer gewissen Geräuschkulisse (freistehend, nofrost).
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
Achja, Liebherr ist in der Famlie seit 30 Jahren und mind 2 Tiefkühltruhen für Garten hochgelobt. Ich hab da keine Präferenzen. Und ja, stimmt, das Marketing wirkt, weil sich bei mir Biofresh für die Kaltlagerzone schon eingeprägt hat, das weiß ich, dass es je nach Marke anders heißt.

Die große Box ist mir egal, ich hab keinen Truthahn einzufrieren und es stört auch nicht, wenn Dinge gestapelt drin liegen.

@KerstinB, warum könnte man die ersten beiden nicht vergleichen, weil der eine keinen Nofrost hat und der andere keine Kaltlagerzone?

Da ich eigentlich auch nach Funktionen gehe, finde ich es nicht einfacher, weil was sind schon zB 2l Nutzraumunterschied (bei 20 fangen wir reden an) oder 5kwH Strom etc... Ich finde den "ab wann macht es einen Unterschied" schwierig, und da der Küchenhändler nicht alles führt, macht es das nicht einfacher, weil gefühlt Exoten bzw "unterschiedliches" daherkommen im Angebot.

Stört irgendjemanden etwas an seiner Tiefkühl-Kombi-Kaufentscheidung? "Ich würde nie mehr...."? Ansonsten wird es wohl eines der Modelle wo ich nichts sofort an Argumenten dagegen finden kann. :rofl:
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.259
Genau deswegen kann man sie meiner Meinung nach nicht vergleichen.

Und genau deshalb, weil es so schwierig ist, alles richtig zu vergleichen, werde ich die alle 15 bis 20 Jahre anstehende Entscheidung solange auf Liebherr einschränken, solange ich nicht große Negativberichte höre oder lese. Reicht ja, wenn man das breite Spektrum eines Herstellers für sein Zwecke scannen muss.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.634
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Bosch baut gute Kühlschränke, ebenso wie Liebherr. Durch die Spezialisierung gibt es von Liebherr Lösungen, die Bosch nicht anbietet.
Die beiden Bosch unterscheiden sich in der (Innen-)Ausstattung, hauptsächlich aber im Vorhandensein des VitaFresh Pro Teils (so heißt das bei Bosch ;-) )
Wenn du das also willst/brauchst (was ich empfehlen kann, wenn es das Budget zulässt), ist die Entscheidung zwischen den beiden Bosch schon gefallen.
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
Danke für euren Input! Ja, das Budget ist gerade noch nicht ausgereizt, ich will eigentlich die Kaltlagerzone, ich würde mich sonst ewig ärgern. D.h. das geht sich schon aus, und das Kaufentscheidungen auch trotz aller Recherche viel Bauchgefühl bei anderen sind, beruhigt mich. Ich warte noch aufs finale Angebot, es wird wohl der bessere Bosch oder der Liebherr, je nachdem was mein KFB besser anbietet.

Danke1
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.259
Bei der Vielfalt an Angeboten kann man eigentlich gar nicht vollständig objektiv entscheiden, da würde man vor Faktenflut ja untergehen ;-).
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
Ich hab's probiert, meine Excel-Vergleichslisten sind umfangreich und haben mich trotzdem nicht weiter gebracht ;D
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.419
Wohnort
Berlin
Ohne jetzt deine Geräte angeschaut zu haben, waren das unsere Kriterien beim Kühlschrank: großes Fach für Gemüse, wo auch ganze Gurken etc. reinpassen (gab oft zwei schmale Schübe nebeneinander, wo das nicht ging). Möglichkeit, den Abstand der Böden zueinander in kleinen Schritten zu verändern, um optimal befüllen zu können. Platz in der Türhalterung für eine stehende Flasche.

Bei No-Frost ist der Gefrierteil kleiner, also sollte er wenigstens für die eigene Nutzung sinnvoll aufgeteilt sein. Uns gefiel z.B. nicht, wenn die obere Schublade sehr niedrig war, sodass dort in der Höhe nur zwei Pizzen passten, wenn überhaupt.

Bei diesen Kriterien muss man die Geräte aber am besten live sehen, da hilft ein Online-Vergleich nicht so viel.

Restliche Kriterien sind dann halt generelle Größe, Lautstärke, ggf. Stromverbrauch etc.
 

daveharris

Mitglied

Beiträge
8
Wohnort
Hamburg
Ich persönlich besitze zwar keinen, aber meine Großeltern haben einen BOSCH Tiefkühl/Gefrierkombigerät und sind damit seit Jahren sehr zufrieden. Einige Umzüge hat er auch schon mitgemacht und funktioniert immernoch wie am ersten Tag.
LG
Dave
 

cellardor

Mitglied

Beiträge
8
mirimi, hast du dich inzwischen entschieden? Stehe vor einer ganz ähnlichen Überlegung und würde wohl im Moment zum Liebherr ICBS 3324 Comfort BioFresh tendieren. Allerdings ist für mich hier auch das Schleppscharnier ausschlaggebend, da wir eine IKEA Küche haben.

@Nörgli Du hast doch den IKEA Köldgrader? Das wäre unsere Alternative zum Liebherr, bin mir nicht sicher ob der Liebherr den Mehrpreis wert ist. Bist du zufrieden mit dem Köldgrader?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.419
Wohnort
Berlin
@cellardor Ich finde ihn ziemlich laut, bin aber begeistert von der riesigen Gemüseschublade. Behaupte aber mal, Liebherr ist die eindeutig bessere Liga. ;-)

Ein Festscharnier lässt sich bestimmt auch bei IKEA verwenden? Dann kommt doch die Front einfach direkt ans Gerät, oder?
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
@cellardor: Ja, ich habe auf meinem "Haben Wollen" bestanden. Es ist ein Liebherr ICBN3324-21 geworden, aus den guten Erfahrungen meiner Eltern plus dem extra Gemüse/Kaltlagerfach aka Biofresh, und habe den Aufpreis in Kauf genommen. Bauchgefühl-Entscheidung. Wahrscheinlich wäre auch keines der anderen Geräte schlecht gewesen, man matcht ja immer Budget vs Wünsche und dann gibt es selten eine richtige Entscheidung :-D

Wir können mit "Platzverlust" des Biofresh leben, für unseren 2 Personen Haushalt passt das gut, je nach Voraussetzung verstehe ich aber, wenn man mehr Leute zu versorgen hat, dass sich das garnicht auszahlt und man lieber mehr "normale Kühlfläche" im Kühlschrank nimmt.

Fest- vs Schleppscharnier war für mich zuerst auch ein Argument, aber wenn man genauer hinschaut, fällt es einem mit der Zeit nicht mehr auf, behaupte ich. Wurde bei uns deswegen als Kriterium nicht mehr berücksichtigt. (Eher Stomverbrauch vs Langlebigkeit/Service und Kühlleistung/Nofrost).

Danke euch allen also bei der Entscheidungsfindungshilfe!
 

cellardor

Mitglied

Beiträge
8
Festtürscharnier ist wohl auch möglich, will aber lieber auf Nummer sicher gehen, da ich nicht einfach eine neuen Front kaufen kann, falls ich die erste beim Einbau irgendwie kaputt bekomme (habe die inzwischen ausgelaufenen KALLARP Fronten).

Da wir eine offene Wohnküche haben, ist das mit der Lautstärke schon ein Argument, wollte eigentlich unbedingt No Frost, aber die sind dann wohl immer etwas lauter und kleiner vom Volumen.
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
Ich wiederrrum hab das Mehr an Lautstärke vom Nofrost in Kauf genommen trotz offenem Wohnraum, und dafür generell ein gutes Gerät gesucht um die Geräuschkulisse einzudämmen (so der Gedanke). Das Abtauen ist mir zuwider und gerade heroben im Wohnraum, wo Kräuter etc drin sind, wo man immer wieder aufmacht, wäre Abtauen viel zu lästig.

Hin und wieder in Geräusch aus dem Tiefkühler - ebenso wie restliche Geräusche vom Geschirrspüler; Muldenlüfter, Nachbars Hund, vorfahrender Postbote etc kann ich in Kauf nehmen, ob es einen konrekt stört, lässt sich schwer vorhersagen, meiner Erfahrung nach. (Und ich bin Misophonie Geplagte...)
 

cellardor

Mitglied

Beiträge
8
Habe jetzt spontan beim LIEBHERR ICNS 3324-21 zugeschlagen, kein BioFresh dafür No Frost, gab es heute Nacht zu einem unschlagbaren Preis (noch günstiger als die IKEA Alternative). Denke damit sollte ich glücklich werden können :-)

@Nörgli Vielen Dank für den Tipp, damit lässt sich die Küche doch viel entspannter aufbauen (falls es doch irgendwo einen Kratzer oder eine Änderung geben sollte).

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe bei der Planung und all die Dinge die ich hier aus dem Forum gelernt habe!
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben