Küchenplanung Küche für 84-jährige Mutter

Denden

Mitglied
Beiträge
8
Küche für 84-jährige Mutter

Hallo Miteinander,
nachdem ich lange hier als Gast mitgelesen und auch schon einiges gelernt habe, ist es endlich soweit:
Meine Mutter hat gestern, kurz nach ihrem 84. Geburtstag den Mietvertrag für eine barrierefreie Wohnung unterschrieben.
Schlüsselübergabe ist der 16.4. - die Küchenplanung kann man sicher als herausfordernd ;-) bezeichnen und ich würde mich wahnsinnig über eure Kompetenz freuen. Hier die Challenge:
  • ich habe als einzige Info, die Erinnerung meiner Mutter, einen vermaßten Grundriss des Vermieters und 3 schlechte Fotos
  • Vormieter hat Schlüssel bis 15.4. und wird wohl keine Kulanz, zeigen, weil er eigentlich seine Küche verkaufen wollte
  • wo Anschlüsse genau liegen kann man nur raten - aber immerhin gibt's keine Heizung und Fenster im Küchen-& Esszimmerbereich
  • im Plan hat Architekt eine L-Küche mit 1,90m mal 1,90m eingezeichnet (wer kommt mit sowas zurecht?)
  • in der Wohnung gibt's einen Fliesenspiegel ca 1,90m x 2,40m (nach Fotos geschätzt nicht gemessen), auf dem Fußboden durchgehend beiges Linoleum
  • wir haben ein eher kleines Budget, brauchen wahrscheinlich viele Sonderlösungen, ich selber habe viele Ideen aber 2 linke Hände
  • meine Mutter ist altersgemäß deutlich eingeschränkt in der Mobilität, benützt Rollator, kann sich nicht gut bücken und nicht mehr nach oben greifen, Laufwege müssen breit genug und ohne Stolperfallen sein
  • 2 Jahre alte Unterbau-Spülmaschine in 60er Breite und Standgefrierschrank in Tischhöhe sind vorhanden, müssen bzw. können aber durch Geräte mit geschickteren Maßen ersetzt werden
  • Gefrierschrank, Kühlschrank, Geschirrspülmaschine, Toaster Kaffeevollautomat, Standmikrowelle, sind im täglichen Gebrauch
  • Backofen eher seltener 2x/Monat bis 1x/Woche
  • aber erster Kommentar meiner Mutter: "vielleicht bekomme ich jetzt endlich so einen schicken, hochgebauten Backofen"
  • hab ihr vor Monaten mal Foto einer hochgebauten Spülmaschine gezeigt. Kommentar war: "das sieht ja komisch sogar richtig albern aus, gefällt mir gar nicht. Und das willst du wirklich in deiner neuen Küche?"
  • Küche des Vormieters findet Muttern: "schrecklich hässlich, viel zu klobig, da steht ein schwarzer Turm mitten in Raum und lässt fast kein Wohnzimmer übrig"
  • Muttern zieht aus einer 137qm 4 Z-Wohnung aus und bezeichnete bisher z.B. meine offene Küche immer als "sehr ungeschickt"
  • Kochen & Essen hatte immer großen Stellenwert im Leben meiner Mutter (war selbst mit meinem verstorbenen Vater 60 Jahre in der Gastronomie )
So die Herausforderung steht: eine barrierearme und filigrane L-Küche auf ca. 1,90 mal 2,40 m mit Gerätevollausstattung, ohne Hoch- und Wandschränke, aber mit genügend Stauraum und Arbeitsfläche, inkl. Essplatz für 1-2 Personen, das ganze irgendwie auch noch optisch ansprechend und getrennt vom Wohnzimmerbereich, auf ca 5qm für bitte nicht mehr als 7.500,00 € Meine Schwester kommentierte das mit: "Wir brauchen kein Küchenstudio , sondern einen Zauberer!"
Ich habe gegengehalten, geht nicht, gäbe es schließlich nicht und überhaupt würde ich da ein Forum kennen.....

Ich bin also dankbar für ALLE eure Vorschläge und Kommentare zu meiner bisherigen Überlegung. Alnoplaner habe ich noch nicht kapiert, aber mache ich noch und schicke es nach. Ich hoffe auf den jpg & pdf Dateien, könnt ihr trotzdem was erkennen.

Vielen lieben Dank auf jeden Fall schon mal fürs Lesen dieses Monsterbeitrags!
Euer Den

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 164
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90 - in alter Küche 87cm und ist damit zufrieden, also gerne auch niedriger als 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): -/-
Fensterhöhe (in cm): -/-
Raumhöhe in cm: ? wahrscheinlich 2,40m - 2,50m
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: 88cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 1 Person
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: bis zu 2 Personen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: zu jeder Mahlzeit, Blick auf den Fernseher soll möglich sein, für Kartoffelschälen u.ä., zum Kreuzworträtsel lösen

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Hausmannskost, häufig werden größere Mengen gekocht und Teilmenge eingefroren, aufgetaut und zu neuer Mahlzeit
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: freut sich sehr, wenn Besuch zum Essen bleibt . Mindestens Kaffee & Kuchen für 2 muss von ihr selbständig gerichtet werden können.

Spülen und Müll
Spülenform: N. a.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: am liebsten Schreiner, aber das werde ich uns nicht leisten können... deswegen Ikea oder vergleichbares Selbst-(um-)bausystem sonst gerne auch Tip für bezahlbaren und flexiblen Küchenhersteller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: -,-
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Stauraum und hantieren geht am besten noch zwischen 20cm bis 120 cm über Fußbodenkante. Nur Auszüge, keine Oberschränke. Alle Vorräte und Geschirr müssen im Küchen-Essbereich untergebracht werden.
Preisvorstellung (Budget): 6.000,- plus Sonderanfertigungen evtl. Eigenleistung?

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss-SeniorenWhg.jpg
    Grundriss-SeniorenWhg.jpg
    55 KB · Aufrufe: 172
  • küche vormieter seniorenwhg 1.jpg
    küche vormieter seniorenwhg 1.jpg
    174,5 KB · Aufrufe: 166
  • küche vormieter seniorenwhg 2.jpg
    küche vormieter seniorenwhg 2.jpg
    49,6 KB · Aufrufe: 160
  • küche vormieter seniorenwhg 3.jpg
    küche vormieter seniorenwhg 3.jpg
    68,2 KB · Aufrufe: 165
  • Senioren-Whg-Einrichtungsidee.pdf
    879,8 KB · Aufrufe: 44
  • Senioren-Whg-Grundriss.pdf
    170,9 KB · Aufrufe: 41
  • Seniorenwhg-Vorschlag-Blick-SW.jpg
    Seniorenwhg-Vorschlag-Blick-SW.jpg
    90,8 KB · Aufrufe: 159
  • Seniorenwhg-Vorschlag-Blick-NW.jpg
    Seniorenwhg-Vorschlag-Blick-NW.jpg
    121,7 KB · Aufrufe: 164
  • Seniorenwhg-Vorschlag-grundriss.jpg
    Seniorenwhg-Vorschlag-grundriss.jpg
    84,6 KB · Aufrufe: 156
  • Vorschlag-Txt.jpg
    Vorschlag-Txt.jpg
    86,2 KB · Aufrufe: 171

Denden

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo nochmal,

hier jetzt die Beschreibung meines jetzigen Planungsstand:

Kücheneck: weißer Fliesenspiegel 1,92mx2,40m L_KÜCHE: 1,91mx2,60 m, APL Höhe 92 cm v.l.n.r.:

  • - 2 cm Blende-Wand
  • -Spülmaschine 45 cm, Unterbau,
  • - darüber Platz für Kaffeevollautomat, schmale Abtropffläche
  • Spülenunterschrank, 40cm, Auszüge, (-> Mülltrennung)
  • 30cm Unterschrank mit Auszug (->Essig/Öl,Gewürze)
  • 4 cm Blende-Eck
  • 60 cm totes Eck, (->oben Brotkasten)
  • 5 cm Blende
  • 40 cm Auszugschrank (->Besteckschublade, Vorräte)
  • 80 cm Auszugschrank mit 2 Auszügen+Innenschublade (–>Töpfe, Pfannen, Schüsseln, Kochutensilien etc.)
  • mittig drüber Kochfeld, Dunstabzugs (Umluft?) Glasschirm
  • 2,00m Hochschrank mit
  • 1 Schublade, (-> Backblech o.ä.)
  • Kompaktbackofen, Nische 46
  • Kühlschrank, Nische 88,
  • oben Stauraum, (erreichbar für Putzhife)
  • 3cm Blende
  • 12 Abschlusswandelement analog zu vorhandener Wandscheibe,
  • 2 Regalbretter (inkl. Downlights) als opt. Klammer,
  • evtl trotz Wunsch nach weißen Wänden: Farbakzent für Küchen- (+Esszimmer?) bereich zu Wohnbereich

  • ESSZIMMERBEREICH:
  • Regalbrett über Tisch evtl. verbreitert für Toaster und Mikrowelle
  • 1 Esstisch weiß,0,75x0,75 1 Büro-/Seniorenstuhl mit Rollen, weiß
  • 1 Hochschrank 1,40m (Höhe =Eigenum-/Sonderbau)
  • unten Einbaugefrierschrank
  • oben Auszug Stauraum (-> Geschirr, Gläser)
Danke Euer Den
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Hallo @Denden, ein herzliches :welcome: im Küchenforum!

Du scheinst Dich bereits sehr gut mit den Forumsgepflogenheiten auszukennen und Deine Planung finde ich gut durchdacht und sehr passend.
Ich frage mich wie es wäre, den kompakt-BO auf Brusthöhe, also über den Kühlschrank, zu stellen, dann ist aber der Gemüsefach vom KS sehr niedrig...

Evtl., wenn Deine Mama mit dem Bedienkonzept zurecht kommt, wäre ein Kombi Mikrowelle-Backofen eine platzsparende Wahl.

Farbakzente sind immer schön, machen Räume wohnlich mit wenig Aufwand. Wie ist denn farbtechnisch die restliche Möblierung (Sofa, TV-Board, Esstisch...)? Was mag Deine Mutter für einen Stil? Ist sie eher traditionell, oder verspielt oder mag sie eher filigrane Sachen?
 

Denden

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo Isabella,
Danke für die nette Begrüßung! Ja ich hab mir schon viele Gedanken gemacht. Aber bei so einer eingeschränkten Nutzerin ist Funktionalität gleich nochmal wichtiger als sowieso. Und ich bin noch nicht ganz zufrieden.
Zu deinen Fragen/Ideen: leider ist meine Mutter mehr so der Typ für weiß, beige und hofft wohl, farblos macht hell. Für die Idee der Akzentfarbe werde ich also ziemlich werben müssen. Stilmäßig würde ich sagen klassisch

zur deinem Vorschlag BO/KS tauschen :
Ja stimmt, der Backofen da unten ist wahrscheinlich ungeschickt. Und sicher kann man in der Position die Mikrowellen-Kombi nicht verwenden. Ich muss das Mal als Skizze nachbauen, wie das geht, ob nicht KS zu niedrig und/oder BO/Kombi Mikrowelle nicht zu hoch werden.
Hab auch ein bisschen Respekt wegen den ganzen "Ikea -umbasteleien" Ich traunmir das eher weniger zu, und ob deren Montageservice dazu wirklich bereit ist ...hmmmh
Vielen Dank jedenfalls für deinen Vorschlag, ich bei den Mal in meine Skizze und zeig ihn dann hier.
Euer Den
 

Denden

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
.....diese Version mit einer freistehenden KS/Gefrierkombi kommt weitgehend ohne Modifikation der Ikea Schränke aus. Und Muttern hätte den begehrten, modisch erhöhten Einbau des BO/Kompäkt - aber ist der nicht wieder zu hoch?
Anderseits ginge es ja vielleicht mit relativ niedrigen Aufwand, die BO/Mikrowelle um 10cm niedriger zu setzen? Die eigentliche Schublade des1,50m Hochschrank käme dann als Blende über die 45 hohen BO und es wäre nur wenig Platz verschenkt.Das müsste doch machbar sein?
Ob es für Muttern passt? Unterkante BO bei ca 93cm, OK 138cm, Einschubhöhe 115cm...das müsste ich mal ausprobieren

@isabella, deinen Vorschlag Versuche ich morgen in der Skizze umzusetzen
aws-totale.jpg
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Das sieht aber schon ganz passabel aus! Die Höhe des BO... keine Anhnung - miss mal wie hoch die Schulter Deiner Mama ist, diese ist dann die maximale Höhe der Hochkante BO, sie muss gut Sachen rein uns rausholen können.

Ikea mit Selbstaufbau ist übrigens auch nicht billig, evtl. eine Burger/Nobilia /Häcker Classich durchrechnen lassen.

Zu Beige/Weiß würde gut Salbeigrün harmonieren, da sie keine Fenstern nach Norden hat, geht Grün ganz gut. Die Küche könnte eine Arbeitsplatte in einem freundlichen Holzton bekommen, es gibt sehr schöne Eiche-Nachbildungen (z.B. Eiche Castell), die einen sehr freundlichen und wohnlichen Honig-Ton haben. Einen Farbbeispiel kannst Du in dieser Küche sehen: Magnolias Küche wurde weiß (Hochglanz-Lack)| Küchenplanung einer Küche von Leicht

Den Sofa gibt es schon? Wie sieht der Bezug aus, Farbmäßig?
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
Mit zwei "linken Händen" würde ich tunlichst die Finger vom IKEA -Selbstaufbau lassen. Entweder einen externen Monteur finden (IKEA selbst passt nix an), oder wie von Isabella empfohlen auf einen günstigen Küchenhersteller wechseln.
 

Denden

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
...ja vielen Dank Nörgli nochmal für deine Warnung.!

Ich selber werde die Ikea-Basteleien sicher nicht können und einen zuverlässigen+ kompetenten "Monteur" zu finden ist auch nicht trivial.
Deswegen hatte ich dann ja auch die zweite Lösung mit der angestellten KS/GF Kombi überlegt.

Mikro/BO auf Schulterhöhe war ja Mutters Wunsch und wäre. ikeaStandart - geht m.E. auch. Aber 10cm tiefer wäre schön -
Deswegen an dich Nörgli als Ikea "Umbau-Fachmann" ist das unten beschriebene ein nur bisschen komplizierter oder gleich richtig deutlich komplizierter - so dass ich einen echten Tüftler bräuchte
Anderseits ginge es ja vielleicht mit relativ niedrigen Aufwand, die BO/Mikrowelle um 10cm niedriger zu setzen? Die eigentliche Schublade des1,50m Hochschrank käme dann als Blende über die 45 hohen BO und es wäre nur wenig Platz verschenkt.Das müsste doch machbar sein?
danke für deine Einschätzung - ich hab deine Plattenbau Küche angeschaut und gestaunt, wie perfekt man Ikea angleichen kann ( wenn man's kann..)
Danke für Eure wertvolle Hilfe!
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
Falls du auf Facebook sein solltest, dort gibt es die Gruppe "IKEA Küchen", wo auch viele gute Monteure drin sind. Dort kann man anfragen. :-)
 

Denden

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo Miteinader,
also @isabella, schade BO/Mikro über den Kühlschrank klappt leider nicht. Die Unterkante des KS sollte schon so ca. 20cm, besser 30 cm über Fußboden sein und dann wäre die Oberkante bei 120 cm . Da dann erst die Unterkannte des BO wird zu hoch für meine Mutter. Zu deiner Frage nach den Möbeln, Muttern hat eine ganze 4 Zimmerwohnung voll mit Möbeln, aber eigentlich passt nichts davon in die neue Wohnung hinein. z.B. eine riesige Wohnzimmerwand in schwarzbraunen Holz 4 Teile jeweils 60x120x200. TV steht auf Ständer. 2 cremefarbene Sessel mit Fußstütze und Relaxstellung sollen mit aber auch das dazugehörige ein 2,5 Sitzersofa. Sogar der jetzige Sofatisch ist einfach zu groß. Das wird noch schwierig - einerseits kann man nicht schnell mal eine neue Kompletteinrichtung zahlen - anderseits hängen da ja vor allem auch Erinnerungen an den Möbeln.

Übrigens bin ich natürlich nicht prinzipiell auf IKEA als Hersteller festgelegt, aber mit dem Tool kann ich halt hier zuhause planen und bekomme auch noch Übersicht über Preis. Gerade jetzt ist das doppelt praktisch, weil ja Möbelhäuser noch zu haben bzw. Muttern immer noch keinen Impfschutz. Wenn meine Mutter dann weiß, was überhaupt reinpasst an Küche, kann sie mit dem Plan und dem Preis von Ikea im Kopf die Angebote der Möbelhäuser besser vergleichen.
@Nörgli: danke für diesen Tipp mit der Facebookgruppe, dann weiß ich immerhin, wo ich suchen kann.

Ich habe nochmal eine prinzipiell andere Planung ausprobiert: ein U mit einem weniger tiefen Schenkel (in 60er Breite wäre es zu eng geworden)
vlnr:
- KS/GF Kombi
-60er Spülen-US
-totes Eck
-45er GSP
-80er US Kochfeld mit Auszügen für Töpfe, Pfannen, usw. alles an Kochutensilien
- Eck mit 60er Auszug/Schubladen US in 37 Tiefe, Öffnung -> Wohnen für selten benötigtes Vorräte
- 2 mal 60er Auszug/Schubladen US in 37 Tiefe für alle Vorräte
- 1,5 Meter HS mit BO/Mikrowelle und unten 2 Auszüge für Geschirr, Gläser, Besteck & Essplatz an Wand gegenüber

Vorteile:
-Ich finde die klare Zweiteilung optisch irgendwie aufgeräumter
- mit einer Rückwand die man 10 cm höher als APL ziehen könnte , wäre der Blick vom Wohnbereich auf herumstehendes Geschirr zumindest zum Teil verborgen
- größere Spüle, mehr Platz für Mülltrennung
- deutlich mehr Arbeits- Abstellfläche

noch unsicher:
- wahrscheinlich mehr Stauraum (3x60er in 37 Tiefe sollten eigentlich mehr Platz bieten als 2x40er in 60Tief oder vielleicht doch nicht?)

Nachteile:
- Laufwege sollten zwar gut passen (>1,00Meter) aber Zimmer ist "voll",
- GSP Beladung ist ungewohnt- von rechts oder von vorne , Reste in Spüle schwieriger
-unsymetrischer Blick ins U hinein, wirkt in echt vielleicht doch hässlicher als auf den Skizzen
 

Anhänge

  • Grundriss_U_mitwenigertiefem Schenkel.jpg
    Grundriss_U_mitwenigertiefem Schenkel.jpg
    56,3 KB · Aufrufe: 79
  • Skizze_vonoben_UmitwenigertiefenSch_2.jpg
    Skizze_vonoben_UmitwenigertiefenSch_2.jpg
    45 KB · Aufrufe: 80
  • Blick In U mit weniger Tiefe.jpg
    Blick In U mit weniger Tiefe.jpg
    50,8 KB · Aufrufe: 76

Denden

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo,
danke erstmal für die bisherigen Rückmeldungen/Tipps wäre toll, wenn Ihr mir noch einen Tipp wg, Kühlschrank/Tiefkühl-Kombi geben könnt.
Meine Mutter kann sich nicht mit der Vorstellung eines freistehenden Kühl/Gefrier-Kombi anfreunden: es soll unbedingt ein Einbaugerät werden.
Problem ist, dass wir dann eine Kombi brauchen, die wohl recht selten ist. Nischenhöhe 145cm mit unten einen niedrigen TK und darüber dann Kühlschrank, der bereits 1 oder 2 Raster unter APL beginnt.
Die Kühl/Gefrier-Kombi darf nämlich (je nach Sockel ) gesamt nicht höher als ca. 155cm bis max 165cm werden, ..... denn meine Mutter kann ja nicht mehr höher greifen.
  • Geräte finde ich schon eine Handvoll (größere Auswahl wäre schön, aber wir brauchen ja nur eines;-) )
  • aber wie passt das in die Möbelprogramme - bei Ikea z.B. habe ich schon mal nichts passendes gefunden - wie sieht es bei den anderen günstigen (!) Herstellern aus?Finde ich deren Programm auch irgendwo online?
Klar werden wir das dann auch im Möbelhaus erfahren - Vielleicht bin ich da übervorsichtig, aber ich habe so meine leidvollen Erfahrungen gemacht, dass auf spezielle Anforderung im Handel nicht selten mit pauschalem "geht nicht, gibt's nicht" reagiert wird.
Und hinterher stellt sich dann aber raus: geht doch und gibt's auch - muss man aber bisschen nachdenken und vielleicht auch mal was raussuchen, was man halt nicht jeden Tag verkauft.
Also ich bin völlig zufrieden, wenn Ihr mir schreibt, ich soll mir keinen Kopf machen und die Probleme mit der fehlenden Einbaumöglichkeit gibt's ausschließlich bei Ikea.

Danke schon mal für alle Antworten !
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben