Küche falsch geplant

Parodia

Mitglied

Beiträge
388
good point @menorca !
Deswegen mag ich mich hier auch nicht mehr beteiligen. Das ist alles ein undurchsichtiges Geplapper mit zahlreichen Widersprüchen. Ich bin mal neugierig, ob wir was Vernünftiges und Nachvollziehbares zum Ausgang des Ganzen hören.
 

stg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
77
widerspricht aber

stgs Antwort darauf: "Sowas habe ich auch unterschrieben".
:so-what:
Zur Aufklärung: Bei Vertragsunterzeichnung gab es nur das Bild und mündlichen Erläuterungen. Später wurde mir der Rest ( Teileliste, Gesamtpreis, AGB etc) per Post zugeschickt. Ich hoffe diese Ungenauigkeit ausgeräumt zu haben.
 

stg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
77
Mir ist bewusst, dass ich hier gegen die Front der Küchen(studio) Liebhaber argumentieren muss. Dies wird auch unbefangen Lesern auffallen, um deren Wohl ihr vorgebt, besorgt zu sein.

Gerade deshalb versuche ich sachlich zu informieren und soweit Auskunft zu geben wie es mir möglich ist.

Es geht auch nicht darum alle Küchenstudios durch den Kakao zu ziehen. Mir geht es nur um meinen speziellen Fall und möglichst objektive Informationen. Dass ich Fehler gemacht habe und zu schnell und uninformiert unterschrieben habe gebe ich gerne zu. Mea culpa. Darum geht es aber nicht, sondern darum, welche Möglichkeiten man hat bei Fehlern des Küchenstudios aus den - regelmäßig teuren Verträgen - herauszukommen.
 

Parodia

Mitglied

Beiträge
388
Na ich bin ja nun wahrlich unverdächtig, KS zu verteidigen. Ich habe ja selbst bis zum heutigen Tage eine Odyssee hinter mir und könnte ein Buch darüber schreiben. Aber du informierst eben nicht objektiv, sondern selektiv und subjektiv. Und das mit ständigen Widersprüchen, die du dann - wenn sie auffallen - wieder irgendwie versuchst wegzuargumentieren. Du stellst ja nicht einmal anonymisiert den KV hier ein, geschweige denn ein Hinweis zu der Reaktion des KS. Sorry - aber jeder unbefangene Leser kann daraus selbst ableiten, wie viel Gewicht er diesem Thread gibt (für den leider gilt: Quantität vor Qualität)
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.087
Wohnort
Barsinghausen
Auch Du bist nicht anonym im Netz unterwegs. Denke daran, bevor Du strafrechtlich verfolgbare Äußerungen tätigst.
 

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
375
@stg Was hast Du denn genau unterschrieben? Es muss doch mehr auf dem Vertrag stehen als "Küche für XXXXX EUR". Wir mussten schon die Teileliste unterschreiben.... und ist die Küche schon bestellt beim Hersteller (ggf. vor Aufmaß, um die Preise zu sichern)?

... abgesehen davon wird hier wiederholt aufgebracht, dass "Pläne nicht mit nach Hause gegeben" werden vor Vertragsabschluss. Das mag ja sogar der Fall sein, aber ein Papier mit einem Preis ohne Leistungsbeschreibung würde ich nie und nimmer unterschreiben. Wir haben die Teileliste auch erstmal nicht bekommen (die Bilder schon, der KFB war so aufgeregt weil er die Küche so toll fand, dass er uns sie gegen die normalen Vorgaben seines "Chefs" und Partners zugeschickt hat). Wir sind ALLES zusammen mit dem KFB durchgegangen und die Teile haben wir pro Position 1:1 dem Plan zugeordnet. Allerdings durften wir das zu Hause auch nochmals in Ruhe tun, dem KFB war das ja nur recht, um eine Falschbestellung zu vermeiden.
Außerdem hatten wir uns im Vorfeld natürlich selbst eine Planung gemacht, die Maße hatten wir im Kopf und jeglicher Fehler auf dem "Bildschirm" bzw. Plan wäre uns sofort aufgefallen.

Wenn das Ganze in dem Fall grad mal, wie irgendwo erwähnt, 2,5h gedauert hat inkl. der erneuten Anrufe, ging das einfach zu schnell. Das weißt Du aber selbst. Inwiefern rechtlich nicht nur der Fehler des KFBs, sondern auch des Käufers zählt, bleibt spannend und gilt abzuwarten.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
6.100
Wohnort
78628 Rottweil
welche Möglichkeiten man hat bei Fehlern des Küchenstudios aus den - regelmäßig teuren Verträgen - herauszukommen.
Gerade dass ist doch mMn der springende Punkt. Den einzigen Fehler, den ich finden kann ist, es wurden falsche Maße ins Programm übernommen. Und dieser wäre ganz sicher zu korrigieren.

Was du möchtest ist aus dem Vertrag rauszukommen, weil dir die Nase vom Berater nicht passt.

Und was willst du denn mit der Bemerkung
regelmäßig teuren Verträgen
Du wusstest doch, welche Kosten auf dich in etwa zukommen.
Kommt da jetzt noch aus dem "Ich will aus dem Vertrag raus" ausser
- falsches Maß
- Nase passt mir nicht, weil Fachberater angeblich unverschämt wurde

ist mit doch zu teuer dazu?

Mir ist bewusst, dass ich hier gegen die Front der Küchen(studio) Liebhaber argumentieren muss.
du argumentierst deine Sichtweise bruchstückweise mit teils widersprüchlichen Aussagen und eine Front von Küchenstudioliebhaber sehe ich nicht.
Mir geht es nur um meinen speziellen Fall und möglichst objektive Informationen
Was erwartest du denn von hier Aufgrund deiner Aussagen für Antworten? Du bist ja nicht mal bereit angeforderte Unterlagen zu präsentieren um objektive Informationen geben zu können.

Gut, ich kann dieser Diskussion keinen Mehrwert abgewinnen.
 

Parodia

Mitglied

Beiträge
388
Man könnte glatt meinen, du hast ne Küche gekauft, hast dann - einige Wochen, nachdem du alle Unterlagen erhalten hat - einen Planungsfehler entdeckt und nutzt den jetzt, um auf Biegen und Brechen aus dem Vertrag rauszukommen, weil du in den "einigen" Wochen festgestellt hat, dass du dich finanziell übernommen hast. Aber das ist jetzt nur ne Theorie von mir.

Und ich finde, der Thread ist auserzählt. Neues kommt nicht mehr, und gegenseitige Beleidigungen sind der Sache ja auch nicht dienlich. Vielleicht sollten wir alle die Klappe halten und die Finger verschränken und warten, bis stg ein nachvollziehbares Ergebnis hier postet.
 

stg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
77
Das Ganze dreht sich mittlerweile nur noch im Kreis. Wenn es was neues gibt melde ich mich.
 

SchallRauch125

Mitglied

Beiträge
258

Parodia

Mitglied

Beiträge
388
ja @SchallRauch125 Hast schon irgendwie recht. Aber es kommen ja keine neuen Infos, auch wenn mehrere User danach fragen. Es kommen eher pauschale Anschuldigungen.

Ich finde ja wirklich den ganzen Sachverhalt interessant - grad weil ich ähnliche Themen durchaus schon im real life hatte (nur halt nicht mit Küchen). Aber die einseitige Darstellung und Weigerung, mit allen Infos rauszukommen nervt mich halt. Daher bin ich raus bzw. warte einfach darauf, dass dieser Thread einen für Dritte nachvollziehbaren Abschluss findet. :-)
 
Beiträge
191
Man könnte glatt meinen, du hast ne Küche gekauft, hast dann - einige Wochen, nachdem du alle Unterlagen erhalten hat - einen Planungsfehler entdeckt und nutzt den jetzt, um auf Biegen und Brechen aus dem Vertrag rauszukommen, weil du in den "einigen" Wochen festgestellt hat, dass du dich finanziell übernommen hast. Aber das ist jetzt nur ne Theorie von mir.


Und ich finde, der Thread ist auserzählt. Neues kommt nicht mehr, und gegenseitige Beleidigungen sind der Sache ja auch nicht dienlich. Vielleicht sollten wir alle die Klappe halten und die Finger verschränken und warten, bis stg ein nachvollziehbares Ergebnis hier postet.
Erst unterstellst Du einfach mal so dem TE, dass er sich finanziell überhoben hat und dann kommst Du zur Erkenntnis, dass gegenseitige Beleidigungen nicht dienlich sind …
:hand-woman:

:rofl::rofl::rofl::rofl:
 

stg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
77
Die Unterstellung, ich hätte kein Geld die Küche zu bezahlen kann ich getrost zurückweisen.

Ich habe mich durch die Anfechtung vom Vertrag gelöst, weil das Küchenstudio einen gravierenden Planungsfehler gemacht hat und sich nachvertraglich einfach daneben benommen hat.

Mehr ist wirklich nicht gewesen und ich bitte substanzlose Spekulationen zu unterlassen, da sie zu nichts führen.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
6.100
Wohnort
78628 Rottweil
weil das Küchenstudio einen gravierenden Planungsfehler gemacht hat
Der doch darin liegt, versehentlich falsche Maße aus dem Grundrissplan genommen zu haben. Wie es dazu kam, scheint nicht geklärt zu sein. Darüber zu spekulieren ist müßig und werden wir wohl nicht erfahren.


und sich nachvertraglich einfach daneben benommen hat.
Auch hier ist unklar, wie es dazu kam.

substanzlose Spekulationen
Mögen aus deinen Post entstanden sein, weil alles etwas undurchsichtig scheint und weil du mit Details hinter dem Berg hältst. Es sind nach meiner Ansicht keine persönlichen Angriffe, sondern Gedanken die sich um einen drehen.

Ich für mich könnte ja deinen Unmut verstehen, wenn nach Planug und Aufmaß, in Auftraggebung an den Hersteller, Lieferung und Montage alles nicht gepasst hätte.

Da aber zwar Aufgrund falsch übernommener Daten eine Planung entstand und daraus ein Preis resultierte, der KGF sich nach deiner Aussage unmöglich benommen habe, doch noch alles regelbar wäre und du nun schreibst

"Mehr ist wirklich nicht gewesen"

fehlt zumindest mir umso mehr das Verständnis aus diesen Gründen einen Rechtsstreit zu beginnen.

Keine Frage, du bist hier niemandem verpflichtet Rede und Antwort zu stehen, allerdings, wenn man so ein Thema beginnt, wäre es schöner Details zu nennen, die Spekulationen erst gar nicht aufkommen lassen. Meine ganz persönliche Meinung.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben