Kochfeld mit Dunstabzug, IKEA Küche, Sockelhöhe

simmondsi

Mitglied

Beiträge
11
Wir wollten einen Miele KMDA 7774 FR in unsere neue IKEA Küche einbauen lassen, stellen aber fest, dass eine mindest Sockelhöhe von 100mm notwendig ist. Die Kochinsel um 20mm zu erhöhen ist technisch möglich, aber nicht erwünscht da das zu hoch für uns ist (und teuer wenn man das Küchenzeil auch so anpasst)

Ist Bora Basic das einzige Umluft-Kochfeld, dass mit einer normalen Sockelhöhe von 80mm funktioniert? Bei Siemens , Bosch , Novy usw. ist überall 100mm vorgegben.

Hat jemand erfolgreich ein Bora Basic BIU/BFIU Kochfeld (Umluft) in eine IKEA-Küche einbauen lassen? Wie war es mit der Luftrückführung? Welche Lösung wurde für den Sockel benutzt? z.B. Lamellen

Danke im Voraus!
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.296
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Mindestsockelhöhe ist für die geführte Umluft (Kanal und Umlufteinheit müssen unter den Schrank passen)erforderlich.
Die ungeführte Umluft bei Bora ist genau die richtige Lösung für solche Fälle,
 

simmondsi

Mitglied

Beiträge
11
Danke bibbi.

Habe ich die Bora Basic Einbauanleitung richtig verstanden: Die Luftrückführung läuft *hinter* der Schrankrückwand und ist auch ohne Schlauch wie alle anderen?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.296
Wohnort
Ruhrgebiet
Genau,entweder bildet der Schrankrücken mit der Wand oder mit dem gegenüberliegendem Schrank den Luftschacht.Der Kohlefilter sitzt davor im Kochfeldbereich.Natürlich müssen alle Masse eingehalten werden.Die Socklblende wird ca 1cm gekürzt damit die Luft ausströmen kann.Und nein,es bildet sich kein Schimmel.
 

simmondsi

Mitglied

Beiträge
11
Ja. Wir nehmen ein Bora Basic BIU Kochfeld und lassen es wie hier in meiner Zeichnung einbauen. Zwischen den US-Reihen lassen wir ein 2,5-3cm Zwischenraum. Deckseiten machen den Spalt seitlich zu, oben natürlich die APL. Die US-Reihen werden einzeln am Boden befestigt (geklebt wg. FBH). Gerne kann ich in Februar wenn alles steht noch ein Bild posten.
IKEA mit Bora BIU.jpg
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.502
@simmondsi ... mal interessehalber, in welcher Tiefe wird die Arbeitsplatte geliefert? Sind ja selbst bei frontbündiger Arbeitsplatte wirklich mindestens 125 cm erforderlich. Passt da die Rundum-Kantenbearbeitung?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.619
Wohnort
Berlin
Ich würde, um Platz zu gewinnen, die Schränke hinten um jeweils 1,5cm kürzen und dann Rückwand (dort wo eine ist) aufnageln. Dann passt eine Arbeitsplatte drauf.
 

Tux

Mitglied

Beiträge
784
Ich würde einfach eine Rückwand etwas nach vorn versetzen. Neue Nuten Fräsen, Boden kürzen, neue Löcher für die Exzenterverbinder - das ist kein Hexenwerk.
 

simmondsi

Mitglied

Beiträge
11
Die APL wird Silestone Marengo 165x128 cm was laut Steinmetz an einem Stück geht, da die Rohplatte 300x135cm ist. Hätte ich vielleicht erwähnen sollen - keine Ikea -APL, nicht nur wegen der Tiefe, sondern weil wir auch flächenbündig haben wollten; so was macht Ikea nicht.

@Snow - meinen Sie das wird dann leiser wenn der Zwischenraum breiter ist?
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.839
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Ja, bei niedriger Stufe ist das noch nicht so arg spürbar. Aber bei höherer Stufe ist der Unterschied doch deutlich hörbar. Bei dem geringen Abstand knallt quasi die Abluft gegen die Rückwand des gegenüberstehendem US.
 

simmondsi

Mitglied

Beiträge
11
Sie brauchen einen Luftraum *hinter* dem Unterschrankrückwand, da wird die Luft hinausgeführt. Das Bild unten zeigt das.

Also, sie müssen irgendie eine doppelte Wand einplanen, mit mind. 2,5 cm Luftraum (am besten etwas mehr wurde mir oben empfohlen) zwischen Rückwand und Blende (quasi vor den Knien der Person, die auf dem Hocker sitzt).

Das Bild ist aus der Installationsvideo hier:
https://vimeo.com/269690833
Es ist zwar für die breitere Flächeninduktion Modell BFIU, aber das Prinzip ist genau gleich.

Ich hoffe meine Beschreibung hat geholfen.
 

Anhänge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben