Kaufempfehlung Küchengeräte (Backofen, Kühlung, Kochfeld, Mikro & Geschirrspüler)

SG92

Mitglied

Beiträge
1
Hallo, ich würde mich über Erfahrungen und Tipps zu Küchengeräten freuen :-) Bin aus AT, hätte aber auch kein Problem Geräte aus DE zu holen.
Vielleicht habt ihr noch den einen oder anderen Tipp wo man die Geräte eventuell günstiger als beim Planer bekommen kann.

Backofen: Bringt einem eine Kombination aus Backofen, Dampfgarrer und oder Mikrowelle etwas?
Bei den Bosch Serie 8 ist das recht undurchsichtig mit den Modellen. Wenn, dann hätte ich gerne eines mit größerem Bildschirm.

Induktionskochfeld mit Abzug: Bora , AEG , Bosch, Miele ,..? Was empfehlt ihr, was sind eure Erfahrungen?

Kühlung / Einfrieren: Aktuell würde ich einen großen Liebherr Einbaukühlschrank (z.B. IRBSe 5120) und dazu ein separates Einbaugefrierteil mit no Frost (z.B. IFND 3954-20) nehmen.

Geschirrspüler: Der Verkäufer war von den auto Open Funktionen nicht begeistert. Hat eher in Richtung Bosch mit Zeolith empfohlen. Habt ihr hier ein Gerät das ihr empfehlen würdet? Testsieger wurde bei Stiftung Warentest ja Miele. Zusätzlich soll er erhöht verbaut werden und hätte im Idealfall einen sonderleuchte für den Status.

Einbau Mikrowelle: Wir nutzen diese mehrmals täglich, versteh garnicht wieso die keine mehr einbauen will? Was könnt/w+rdet ihr dahingehend empfehlen?

LG und vielen Dank :-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.381
Einbau Mikrowelle: Wir nutzen diese mehrmals täglich, versteh garnicht wieso die keine mehr einbauen will? Was könnt/w+rdet ihr dahingehend empfehlen?
Einbau-Mikrowellengeräten sind viel teuerer als Standgeräte und man ist dann an die Optik des BO gebunden, falls man Wert auf einer einheitlichen Optik legt. Das schränkt die Auswahl ein und ist evtl. ein Hindernis im Defektfall. Standgerät hinter einer Lifttür ist günstiger und flexibler.

BO und Dampfgarer-Kombi ist super, wenn auch die Frage der Mikrowelle offen ist, dann würden sich 2 Kombigeräten anbieten:
BO+MW und DGC (Kombi Backofen Dampfgarer): Ein reiner Dampfgarer ist von seinen Anwendungsmöglichkeiten sehr beschränkt und am ehesten mit den Dampfgar-Einsätzen für Töpfe vergleichbar. Die bessere Wahl ist ein sogenannter DGC, also eine Kombination aus Dampfgarer und Backofen. Er beherrscht die klassischen Funktionen beider Geräte, was ihn aber wirklich interessant macht, ist der Kombi-Betrieb von beidem. Dadurch kann man Speisen so zubereiten, wie es Profi-Küchen mit Konvektomaten machen.
Zusammen mit einem Backofen, der noch eine integrierte Mikrowelle hat, hat man dann sämtliche Nutzungskombinationen zur Verfügung:
full

Und in Neuigkeiten von Neff | Backofen kaufen - Tipps und Kaufberatung - der komplette Neff Guide kann man das mal aus der Sicht von Harald sehen und hören.

Beim GSP: Ich habe Zeolith in einem BSH -Gerät von Anno 2013, funktioniert bestens, immer noch.
 

Never-ever-Miele

Mitglied

Beiträge
1
Meine Empfehlung: keine einheitliche Marke verwenden sondern jeweils das TOP-Gerät verschiedener Hersteller aus den diversen Tests. Wir haben z. B. leider alles mit Miele ausgestattet und haben nach 2 Jahren und 3 Monaten diverse Ausfälle bei den einzelnen Geräten, z.B. SW-Fehler bei Kaffevollautomat. Würden beim nächsten Mal andere Geräte wählen…
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben