Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
Hallo,

wir suchen einen Herd und einen Backofen oder Kombinationen daraus. Das Budget ist etwa 1000 Euro; wenn es weniger wird, gut. Etwas mehr ... kommt darauf an.

Perfekt wäre ein Induktionskochfeld (Gas scheidet aus). Dabei sollte auch ein Bräter (größerer Topf) Platz haben. Klein(st)e Töpfe sind prinzipbedingt ja kein Problem, oder? Der Backofen sollte Pizza und Kuchen sehr gut gelingen lassen. Eine gleichmäßige Wärmeverteilung ist uns wichtig.

Einbaugeräte würden wir bevorzugen, aber auch ein Standgerät kommt in Frage. Perfekt wären natürlich getrennte Geräte, um den Backofen in "Arbeitshöhe" einbauen zu können. Die Maße sind quasi frei, da die Möbel erst im Anschluss ausgesucht werden.

Da wir eher keine Ahnung von diesem Markt haben, würden wir uns sehr freuen, Anregungen, Ideen, Antworten zu bekommen!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fimg.chefkoch-cdn.de%2Fimg%2Fdefault%2Fsmileys%2Fsmile.gif&hash=092a581d72e0c2ddb4c230e88005f8b5

- Worauf müssen wir unbedingt achten?
- Was kann man falsch machen?
- Wer bietet Qualität zum fairen Preis?

Derzeit ist eine Kombination von AEG für etwa 1000 Euro in der Werbung: Einbauherd BE3003001M + Kochfeld HK634060XB. Sicher gibt es noch vieles andere ... in Kürze werden wir auch ein Fachgeschäft aufsuchen, aber welche Fragen stellt man dort?

(Fairerweise möchte ich erwähnen, dass dies ein Crossposting ist, welches ich in einem großen Koch-Forum bereits erstellte. Da war mir nur leider dieses Forum nicht bewusst ...)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Bitte in Frage kommende Geräte immer zur Herstellerseite verlinken, dann kann man schnell einen Blick drauf werfen.

Eine gute Suchfunktion für solche Zwecke hat der Shop von moebelplus --> Backofensets mit Induktion


EDIT:
so, so .. in einem großem Kochforum ;-) ... die mögen Links leider gar nicht so gern, weil sie die Suche jedem Antwortendem immer wieder aufdrücken wollen. ;-)
 

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Hallo,

in der Tat eine gute Übersicht bei Moebelplus.de. Ist der Shop denn vertrauenswürdig?

Ich sehe, es gibt einiges um die 1000 Euro, wenn auch schnell Steigerungen möglich sind.

Muss man bei getrennten Geräten eigentlich besonderes beim Anschluss beachten? Zunächst gibt es nur eine Herdsteckdose in der Küche mit einer Sicherung. Kann man davon elegant verzweigen? Sind damit größere Mehrkosten verbunden?

:-)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Ein Elektriker kann Anschluß trennen und ja, moebelplus ist wohl vertrauenswürdig. Freunde von mir haben da zuletzt auch gekauft und wenn du die Suchfunktion hier im Forum benutzt, wirst du auch so einige Berichte finden.
 

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Wir sind etwas schlauer. Zu meiner Frage oben: Nur das Kochfeld benötigt Drehstrom, der Backofen wird an einen normale Steckdose angeschlossen.

Für uns wichtig sind:
- Autarkes Induktionskochfeld mit Flex-Zone oder Bräter-Stelle
- Preis nicht sehr weit über 1000 Euro
- Möglichst große Bleche im Backofen
- Auf Pyrolyse verzichten wir zugunsten der eingesparten Euro, nicht aus Prinzip :-)

Es gibt ein paar konkrete Angebote (es gibt ja verdammt viel, aber ein paar sind hier vor Ort lieferbar).

Sets/Kombinationen

S1.
Siemens HB33AU545, EH645EB15E und HZ390041 für 999 Euro Abholpreis.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

S2.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Siemens EQ242E200 als Set aus EH645EB15E, HB23AT510 für 1199 Euro vor Ort oder 1099 Euro bei Redcoon frei Haus.


Backöfen
B1.
Samsung BF641TST für 499 Euro vor Ort oder etwas weniger im Netz
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

B2.
Beko OIM 25900X für 499 Euro
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Kochfelder
K1.
Samsung CTN464KC01 ca. 450 Euro
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

K2.
Beko HII64500FTX ab 499 Euro
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die Sets sind als solche im Angebot natürlich gibt es deren Bestandteile auch separat zu kaufen (Straßenpreise). Die andere Geräte können zu den genannten Preisen kombiniert werden.

Die moebelplus-Seite zeigt auf den ersten Blick keine Sets im Preisrahmen, die eine Flexzone oder Bräterzone am Kochfeld haben.

Was haltet ihr von Beko und Samsung im Allgemeinen? Und was von den konkreten Modellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Aktueller Favorit ist die Siemens-Kochstelle EH675MN11E,
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, für 500 Euro aus dem Netz.

Zum Backofen überlegen wir noch ...

:-)
 

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Backofen könnte ein Neff B15P42N3 werden, da der doch ein paar Funktionen mehr hat als der Siemens oben.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.530
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

von Beko und Samsung würde ich abraten, die anderen Marken sind alle in Ordnung. Samsung ist zwar ein bekannter Hersteller im Unterhaltungselektronikbereich, hat aber in Europa noch wenig Erfahrung mit weißer Ware....
Und über Beko möchte ich mal schweigen ;-)
 

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Die Siemens-Kochstelle EH675MN11E wurde geliefert! *kfb*
 

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Nein, sie wird erst in einer neuen Küche in Betrieb genommen. Das dauert leider auch noch ein bisschen ... Wir hätten den Kauf auch schieben können, aber irgendwie passte es gerade. Anfang November wird die Kochstelle eingebaut und in Betrieb genommen. Gleiches gilt für den Herd, der morgen kommen soll.

Wir haben das Paket natürlich geöffnet, es schaut alles gut aus!
 

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

So, nachdem einiges nicht wie geplant verlief, wir dann doch einziehen und die eigentliche Küche in Angriff nehmen konnten, wird mittlerweile gekocht! (Gebacken mangels Gelegenheit noch nicht, das folgt aber sehr bald.)

Angeschlossen wurden die beiden Geräte über die normale Herdanschlussdose, wobei der Elektriker des Vertrauens den "Powersplitter" (googlen ...) quasi nachgebildet hat. Nur halt sehr viel günstiger (zugegeben: der Handwerker selbst war kostenfrei, nur Materialkosten fielen an).

Mit der Bedienung des Siemens-Kochfelds komme ich gut zurecht. Die "Sensitivität" (nenn ich jetzt mal so) ist für mich auch super, bisher gelang alles und es kocht nicht über.

Ärgerlich ist, dass die erste Benutzung mit einer neuen Tefal-Pfanne (Profi-Collection-Induction-Thermo-Spot oder so ähnlich, wer weiß das schon ...) bereits die ersten Kratzer in der Glaskeramik hinterlassen hat. Obwohl Kochfeld und Pfanne sauber waren und auch beim Kochen nichts schief gegangen ist (Salzkörner etc. ...). Ich versteh's einfach nicht ... Die Pfanne ist sehr, sehr leicht über dem Glas beweglich, da reicht schon ein Kochlöffel (Pfannendeckel in der einen Hand, Kochlöffel in der anderen; dann wandert die Pfanne durch die Gegend).

Na ja, irgendwann wäre es vermutlich eh passiert, trotzdem schade/ärgerlich ...

Den Backofen werde ich vermutlich mit Pizza einweihen, da kann ja kaum etwas schief gehen :cool:.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Danke für die Rückmeldung!

Schade, das mit dem Kratzer! Aber es ist ja so, dass der erste am meisten weh tut. Das Kochfeld ist trotz allem ein gebrauchsgegenstand.

Gutes Gelingen weiterhin!
Obwohl: bei Pizza kann man sehr viel verkehrt machen ... :cool:
 

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
AW: Kaufberatung Herd+Backofen um 1000 Euro

Für den Tefal-Kundendienst muss ich hier mal eine Lanze brechen!

Wegen des Kratzers auf unserem Ceran-Feld schrieb ich Siemens und Tefal, dem Hersteller der Pfanne, der Verursacher. Beide antworteten. Siemens kann da nichts machen, na gut, verstehe ich. Was soll man bei einem Kratzer schon tun? Tefal (bzw. deren Kundendienst) wollte mit mir telefonieren und dabei wurde mir vorgeschlagen:
A) Man schickt mir einen Ceranfeldreiniger (Probepackung)
B) Ich soll die Pfannen (ja, alle drei, die wir neu gekauft hatten) einschicken. Unfrei.

Hintergrund: Der Pfannenboden aus Aluminium können das Feld nicht zerkratzen, da er zu weich ist. Allerdings kann der (neue) Boden eine Alu-Schliere hinterlassen, die spontan vom Kratzer kaum zu unterscheiden ist. Diese lassen sich aber gut wegputzen. Das leuchtete mir alles ein und ich stimmte zu.

Nun haben wir neue Pfannen und der Reiniger hat das Ceran-Feld blitze-blank geputzt, es handelte sich wirklich um Schlieren!

(Ich bin also doch nicht zu blöd zum Kochen *kfb* ).

*rose**rose**rose*

PS. Die Pizza war lecker.
 

Mitglieder online

  • tanzbaer
  • Nisa
  • soulreafer
  • knoblauchpresse
  • Elaine_hyl
  • Duundich
  • Anke Stüber
  • Silber10

Neff Spezial

Blum Zonenplaner